49,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Frage nach der Beziehungsgestaltung zwischen Professionellen und AdressatInnen taucht in der Sozialpädagogik wiederkehrend auf. Dabei geht es sowohl um die Motivation von (professionellen) Helfern als auch um die Motivation von potenziellen AdressatInnen, sich auf Hilfeangebote einzulassen. Das Verhältnis von Nähe und Distanz in professionellen Hilfearrangements wird nicht nur mittels rationaler Kriterien reguliert, sondern ebenfalls durch Emotionen und andere personale Faktoren gestaltet.
Diese Annahme wird in diesem Band entlang sozialpädagogischer Theorie in den Blick genommen und
…mehr

Produktbeschreibung
Die Frage nach der Beziehungsgestaltung zwischen Professionellen und AdressatInnen taucht in der Sozialpädagogik wiederkehrend auf. Dabei geht es sowohl um die Motivation von (professionellen) Helfern als auch um die Motivation von potenziellen AdressatInnen, sich auf Hilfeangebote einzulassen. Das Verhältnis von Nähe und Distanz in professionellen Hilfearrangements wird nicht nur mittels rationaler Kriterien reguliert, sondern ebenfalls durch Emotionen und andere personale Faktoren gestaltet.

Diese Annahme wird in diesem Band entlang sozialpädagogischer Theorie in den Blick genommen und anhand der Handlungsfelder oder Lebensalter reflektiert. Liebe und Freundschaft gehören zu den klassischen Themen in der Sozialpädagogik, weil die Grenzen zwischen professionellem und anderem Handeln fließend sind und auch in der Ausbildung fortwährend thematisiert werden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • Seitenzahl: 298
  • Erscheinungstermin: 14. Mai 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 150mm x 18mm
  • Gewicht: 392g
  • ISBN-13: 9783531164069
  • ISBN-10: 3531164066
  • Artikelnr.: 26584158
Autorenporträt
Christine Meyer studierte Germanistik in Straßburg und Paris. Sie promovierte 1997 über die intertextuellen Bezüge zur europäischen Literatur im Werk von Elias Canetti. Seit 2000 lehrt sie deutschsprachige Gegenwartsliteratur an der Universität Amiens (Frankreich).
Inhaltsangabe
Liebe und Freundschaft in der (Sozial-)Pädagogik: traditionelle und aktuelle Reflexionen - Professionalität braucht Emotionen - Emotionen brauchen Professionalität - Über Freundschaft in der Sozialpädagogik - Handlungsfelder und AdressatInnen Sozialer Arbeit: Einbindung, Einmischung und Anerkennung