Handelsgesetzbuch Grosskommentar 5.A Bd. 7/2 P.331-342e
154,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der "Staub" ist einer der ältesten deutschsprachigen Kommentare zum Handelsrecht, die erste Auflage erschien 1893. Er hat als der umfassendste, vollständigste und bedeutendste Großkommentar zum Handelsrecht einschließlich zahlreicher Nebengebiete ein herausragendes Renommee. Sein hohes Ansehen beruht vor allem auf einer wissenschaftlich fundierten und zugleich praxisorientierten Kommentierung, die nicht zuletzt durch hervorragende und namhafte Herausgeber und Autoren aus Wissenschaft und Praxis gewährleistet wird. Der Kommentar erscheint in 15 Bänden, gegliedert nach den Büchern des HGB. Neben…mehr

Produktbeschreibung
Der "Staub" ist einer der ältesten deutschsprachigen Kommentare zum Handelsrecht, die erste Auflage erschien 1893. Er hat als der umfassendste, vollständigste und bedeutendste Großkommentar zum Handelsrecht einschließlich zahlreicher Nebengebiete ein herausragendes Renommee. Sein hohes Ansehen beruht vor allem auf einer wissenschaftlich fundierten und zugleich praxisorientierten Kommentierung, die nicht zuletzt durch hervorragende und namhafte Herausgeber und Autoren aus Wissenschaft und Praxis gewährleistet wird. Der Kommentar erscheint in 15 Bänden, gegliedert nach den Büchern des HGB. Neben dem gesamten Handelsrecht (außer Seerecht) inklusive einer umfassenden Darstellung des Bilanzrechts werden unter anderem das Bankvertragsrecht,CMR,das Transportrecht mit den ADSp. und weiteren Allgemeinen Bedingungen aus dem Transportrecht detailliert und ausführlich erläutert.
  • Produktdetails
  • Großkommentare der Praxis
  • Verlag: De Gruyter / Gruyter, Walter de GmbH
  • 5., völlig neu bearbeitete Auflage
  • Erscheinungstermin: 28. Juni 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 177mm x 35mm
  • Gewicht: 1026g
  • ISBN-13: 9783110254259
  • ISBN-10: 3110254255
  • Artikelnr.: 32689096
Autorenporträt
Gerhard Dannecker, Universität Heidelberg; Peter Hommelhoff, KPMG, Deutsche Treuhand-Gesellschaft, Frankfurt am Main; Rainer Hüttemann, Universität Bonn; et al.