18,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Für viele Russen lag das Paradies früher nicht im Jenseits, sondern in Georgien. Das hatte mit der mediterranen Lebensfreude seiner Bewohner zu tun, der exzellenten Küche, der Schönheit seiner Natur. Kaum irgendwo sonst findet sich auf so kleinem Raum eine derartige Vielfalt an Klima- und Vegetationszonen. Zugleich ist Georgien eine alte Kulturnation, die seit der Antike zu Europa gehörte und als eine der ersten das Christentum annahm. Nach Jahrhunderten der Fremdherrschaft strebt die Kaukasusrepublik heute mit Macht zurück nach Westen. Dieter Boden kennt das faszinierende Land seit…mehr

Produktbeschreibung
Für viele Russen lag das Paradies früher nicht im Jenseits, sondern in Georgien. Das hatte mit der mediterranen Lebensfreude seiner Bewohner zu tun, der exzellenten Küche, der Schönheit seiner Natur. Kaum irgendwo sonst findet sich auf so kleinem Raum eine derartige Vielfalt an Klima- und Vegetationszonen. Zugleich ist Georgien eine alte Kulturnation, die seit der Antike zu Europa gehörte und als eine der ersten das Christentum annahm. Nach Jahrhunderten der Fremdherrschaft strebt die Kaukasusrepublik heute mit Macht zurück nach Westen. Dieter Boden kennt das faszinierende Land seit Jahrzehnten und erzählt von dessen leidvoller Geschichte, den politischen und gesellschaftlichen Umbrüchen der jüngsten Zeit sowie den Menschen und ihrer Kultur.
  • Produktdetails
  • Verlag: Ch. Links Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 994
  • Seitenzahl: 200
  • Erscheinungstermin: 31. Mai 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 128mm x 20mm
  • Gewicht: 262g
  • ISBN-13: 9783861539940
  • ISBN-10: 3861539942
  • Artikelnr.: 50265759
Autorenporträt
Boden, Dieter
Jahrgang 1940, Dr. phil., nach Studium der Slawistik, Anglistik und politischen Wissenschaften an den Universitäten Münster und Hamburg Eintritt ins Auswärtige Amt; mehrere Einsätze in diplomatischen Vertretungen in Osteuropa und im Kaukasus; 1995/96 und 1999 - 2002 Leitung von OSZE- und UN-Missionen in Georgien; bis heute im Rahmen zivilgesellschaftlicher Projektarbeit im Kaukasus tätig.
Rezensionen
Wie Dieter Boden über Georgien schreibt, das liest sich ganz bezaubernd. Salli Sallmann, rbb Kulturradio Kundig und kenntnisreich, abwägend und anregend! Erhard Schütz, der Freitag Ein solches Land auf 200 Seiten zu porträtieren ist eine Kunst. Harald Loch, Nürnberger Nachrichten Sein in leicht fasslicher Sprache geschriebenes Länderportrait zeichnet sich durch eine profunde Kenntnis des Landes aus. Claus Frank, Zeitschrift "Deutsche Lehrer im Ausland" Dieses höchst informative und mit großer Empathie geschriebene Buch, aus dem man so viel lernen kann, lässt spontan den Wunsch entstehen, mal eben schnell nach Georgien zu fliegen, um das Land mit eigenen Augen zu erleben. Dr. Wolfgang Zellner, Sicherheit und Frieden