24,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Marketing-Experte Werner T. Fuchs vermittelt Ihnen in diesem Crashkurs, was Storytelling ist, welchen Grundregeln eine gute Geschichte folgt und was es bei den verschiedenen Einsatzorten zu beachten gilt. Ein Story-Check sowie bewährte Methoden und Instrumente begleiten Sie bei den ersten Schritten und unterstützen Sie bei der praktischen Umsetzung - inklusive Stolpersteinen, und wie Sie diese vermeiden.
Der optimale Einstieg zum erfolgreichen Geschichten-Erzählen!
Inhalt:
Wie man typische Fehler vermeidet Wie das menschliche Gehirn Informationen wahrnimmt, speichert und abruft
…mehr

Produktbeschreibung
Marketing-Experte Werner T. Fuchs vermittelt Ihnen in diesem Crashkurs, was Storytelling ist, welchen Grundregeln eine gute Geschichte folgt und was es bei den verschiedenen Einsatzorten zu beachten gilt. Ein Story-Check sowie bewährte Methoden und Instrumente begleiten Sie bei den ersten Schritten und unterstützen Sie bei der praktischen Umsetzung - inklusive Stolpersteinen, und wie Sie diese vermeiden.

Der optimale Einstieg zum erfolgreichen Geschichten-Erzählen!

Inhalt:

Wie man typische Fehler vermeidet
Wie das menschliche Gehirn Informationen wahrnimmt, speichert und abruft
Fundorte und Einsatzorte von Geschichten
Neu: Vertiefung der Themen "Social Media" und "Digital Storytelling"

Arbeitshilfen online: Story-Check, Osborne-Liste, 6-3-5-Methode, Checklisten, kommentiertes Literaturverzeichnis.
  • Produktdetails
  • Haufe Fachbuch
  • Verlag: Haufe-Lexware
  • Artikelnr. des Verlages: 10418-0002
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 223
  • Erscheinungstermin: 5. Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 149mm x 17mm
  • Gewicht: 330g
  • ISBN-13: 9783648117002
  • ISBN-10: 3648117009
  • Artikelnr.: 52464838
Autorenporträt
Fuchs, Werner T.
Dr. Werner T. Fuchs, Marketing- und Werbeexperte, ist Inhaber einer Marketingagentur. Zu seinen Kunden gehörten u.a. UBS und Swissair. Er ist außerdem als Dozent und Referent tätig.
Inhaltsangabe
Vorspann
Einleitung: Ihr Crashkurs oder Der erste Tango
Crashkurse fürs Leben
Crashkurse beschleunigen das Lerntempo

An wen richtet sich dieses Buch?

Der Weg zum Meister ‒ Handwerkszeug und Methoden

Beobachten ‒ Grundlage für die Entwicklung guter Geschichten
Kopieren ‒ Mustervorlagen entdecken und anwenden
Üben ‒ Talent und Interesse allein reichen nicht
Variieren ‒ Neuinszenieren von alten Vorlagen
Fremde Geschichten zu eigenen machen ‒ die Osborne-Liste
Den eigenen Stil finden
Den eigenen Weg gehen
Was ist Storytelling?

Vier Dimensionen des Storytelling
Was zeichnet eine gute Geschichte aus?
Storytelling und die Wissenschaft
10 häufige Missverständnisse beim Storytelling

Der Story-Check ‒ eine Anleitung zum erfolgreichen Storytelling

Urthema, Plot, Problem
Prägungsstärke ‒ Garant für Aufmerksamkeit
Andockstellen für das Publikum
Titel
Konfliktpotenzial
Held
Helfer
Feind
Verzögerungen
Einfachheit
Kulissen
RequisitenAnfang und Ende

Exkurs: Mit Archetypen arbeiten

Fundorte für gute Geschichten

Lebenslauf ‒ die eigene Biografie als Bibliothek
Alltag ‒ die Geschichten liegen auf der Straße
Tipps für die Suche nach Geschichten im Internet
Printmedien und Fernsehen
Exotische Fundorte ‒ Fachzeitschriften und Abizeitungen
Schwarze Bretter und Pinnwände
Leserbriefe ‒ Quelle von engagierten Zeitgenossen
Lektüre von Witzsammlungen
Messen ‒ Markthallen für Geschichten
Suche nach Mustervorlagen in Bestenlisten
Studien ‒ Quelle für unterhaltsame und absurde Geschichten
Statistiken ‒ Verführung zu neuen Geschichten
Zitate als Ideenlieferanten
Bilder, Fotografien und Kinderbücher
Meinungsumfragen ‒ Blitzlichter des allgemein Menschlichen
Einsatzorte für Geschichten und ihre Besonderheiten

Drehbuch und Film
Social Media und digitales Erzählen
Verkauf und Vertrieb
Lehre und Lernen
Forschung und Wissenschaft
Journalismus und Medien
Marketing und Werbung
Branding und Identity
Gestaltung und Visual Storytelling
Nachspann

Literaturverzeichnis
Stichwortverzeichnis
Der Autor

Vorspann

Einleitung: Ihr Crashkurs oder Der erste Tango
Crashkurse fürs Leben
Crashkurse beschleunigen das Lerntempo
An wen richtet sich dieses Buch?

Der Weg zum Meister ‒ Handwerkszeug und Methoden

  • Beobachten ‒ Grundlage für die Entwicklung guter Geschichten
  • Kopieren ‒ Mustervorlagen entdecken und anwenden
  • Üben ‒ Talent und Interesse allein reichen nicht
  • Variieren ‒ Neuinszenieren von alten Vorlagen
  • Fremde Geschichten zu eigenen machen ‒ die Osborne-Liste
  • Den eigenen Stil finden
  • Den eigenen Weg gehen


Was ist Storytelling?

  • Vier Dimensionen des Storytelling
  • Was zeichnet eine gute Geschichte aus?
  • Storytelling und die Wissenschaft


Der Story-Check ‒ eine Anleitung zum erfolgreichen Storytelling

  • Urthema, Plot, Problem
  • Prägungsstärke ‒ Garant für Aufmerksamkeit
  • Andockstellen für das Publikum
  • Titel
  • Konfliktpotenzial
  • Held
  • Helfer
  • Feind
  • Verzögerungen
  • Einfachheit
  • Kulissen
  • Requisiten
  • Anfang und Ende


Exkurs: Mit Archetypen arbeiten

Fundorte für gute Geschichten

  • Lebenslauf ‒ die eigene Biografie als Bibliothek
  • Alltag ‒ die Geschichten liegen auf der Straße
  • Tipps für die Suche nach Geschichten im Internet
  • Printmedien und Fernsehen
  • Exotische Fundorte ‒ Fachzeitschriften und Abizeitungen
  • Schwarze Bretter und Pinnwände
  • Leserbriefe ‒ Quelle von engagierten Zeitgenossen
  • Lektüre von Witzsammlungen
  • Messen ‒ Markthallen für Geschichten
  • Suche nach Mustervorlagen in Bestenlisten
  • Studien ‒ Quelle für unterhaltsame und absurde Geschichten
  • Statistiken ‒ Verführung zu neuen Geschichten
  • Zitate als Ideenlieferanten
  • Bilder, Fotografien und Kinderbücher
  • Meinungsumfragen ‒ Blitzlichter des allgemein Menschlichen


Einsatzorte für Geschichten und ihre Besonderheiten

  • Drehbuch und Film
  • Social Media und digitales Erzählen
  • Verkauf und Vertrieb
  • Lehre und Lernen
  • Forschung und Wissenschaft
  • Journalismus und Medien
  • Marketing und Werbung
  • Branding und Identity
  • Gestaltung und Visual Storytelling


Nachspann
Literaturverzeichnis
Der Autor
Stichwortverzeichnis