-18%
44,99 €
Statt 55,00 €**
44,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-18%
44,99 €
Statt 55,00 €**
44,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 55,00 €**
-18%
44,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 55,00 €**
-18%
44,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Grundrechtlich geschützte Urheberinteressen werden begrenzt durch die Schranken der §§ 44a ff. UrhG. Der Gesetzgeber fördert durch sie berechtigte Nutzerinteressen und gesellschaftspolitische Ziele. Technische Entwicklungen und neue Werknutzungsarten wirken sich allerdings auf die Eingriffsintensität der Schranken aus. Sie stellen die Gerichte mit der fortschreitenden Digitalisierung vor die Herausforderung, einen angemessenen Interessenausgleich zu gewährleisten. Dabei sind verfassungsrechtlich garantierte Grundrechtspositionen und der Dreistufentest der Harmonisierungsrichtlinie zu beachten.…mehr

  • Geräte: PC
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.01MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Grundrechtlich geschützte Urheberinteressen werden begrenzt durch die Schranken der §§ 44a ff. UrhG. Der Gesetzgeber fördert durch sie berechtigte Nutzerinteressen und gesellschaftspolitische Ziele. Technische Entwicklungen und neue Werknutzungsarten wirken sich allerdings auf die Eingriffsintensität der Schranken aus. Sie stellen die Gerichte mit der fortschreitenden Digitalisierung vor die Herausforderung, einen angemessenen Interessenausgleich zu gewährleisten. Dabei sind verfassungsrechtlich garantierte Grundrechtspositionen und der Dreistufentest der Harmonisierungsrichtlinie zu beachten. Johannes Reschke vergleicht diese Anforderungen an urheberrechtliche Schranken und bietet dem Rechtsanwender einen Leitfaden für eine verfassungs- und dreistufentestkonforme Auslegung. Beispielhaft wird § 52b UrhG untersucht, der die Wiedergabe von Werken an elektronischen Leseplätzen in öffentlichen Bibliotheken, Museen und Archiven gestattet. Die Voraussetzungen von § 52b UrhG werden ausführlich dargestellt und eine Ausgestaltung von elektronischen Leseplätzen skizziert, die verfassungsrechtlichen Anforderungen und dem Dreistufentest entspricht.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: V&R Unipress
  • Seitenzahl: 190
  • Erscheinungstermin: 6. Oktober 2010
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783862346561
  • Artikelnr.: 40917054
Autorenporträt
Dr. Johannes Reschke hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Rechtswissenschaften studiert und ab 2006 bei Prof. Dr. Haimo Schack im Urheberrecht promoviert. Seit Februar 2009 befindet er sich im Juristischen Vorbereitungsdienst im Landgerichtsbezirk Kiel des OLG Schleswig.
Inhaltsangabe
1;Inhalt;6
2;Vorwort;12
3;Einführung und Gang der Untersuchung;14
4;Kapitel 1: Interessenausgleich im Urheberrecht;18
4.1;A. Funktion und Ausgestaltung von Urheberrechtsschranken;18
4.2;B. Auslegungsregeln für Urheberrechtsschranken;23
5;Kapitel 2: Verfassungskonforme Auslegung;28
5.1;A. Rechtsmethodische Bedeutung und Reichweite;28
5.2;B. Verfassungskonforme Auslegung von Urheberrechtsschranken;32
5.3;C. Leitentscheidungen des BVerfG und des BGH zur Schrankenauslegung;48
5.4;D. Vorhersehbare Entwicklung der Schrankensetzung;80
6;Kapitel 3: Der Dreistufentest als europarechtliche Schrankenschranke;82
6.1;A. Einleitung;82
6.2;B. Historische Entwicklung;83
6.3;C. Die drei Stufen im Einzelnen;87
6.4;D. Dreistufentestkonforme Auslegung urheberrechtlicher Schranken durch die Rechtsprechung;97
7;Kapitel 4: Verfassungskonforme Auslegung und Dreistufentest;134
7.1;A. Aspekte der verfassungskonformen Auslegung im Dreistufentest;135
7.2;B. Zusätzliche Voraussetzungen des Dreistufentests;142
7.3;C. Ergebnis des Vergleichs von verfassungs- und dreistufentestkonformer Auslegung;145
8;Kapitel 5: Auslegung von
52b UrhG;148
8.1;A. Einleitung;148
8.2;B. Eingeschränkte Verwertungsrechte und berechtigtes Interesse;149
8.3;C. Schrankenzweck als bestimmter Sonderfall;151
8.4;D. Voraussetzungen und Umfang der Schrankennutzung;154
8.5;E. Abschließende Bewertung des Interessenausgleichs;180
9;Literaturverzeichnis;182