34,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Dieser Band gibt eine kurze und allgemeinverständliche Einführung in die Entstehungsgeschichte der Homöopathie, in ihre Wirkungsweise und in die wichtigsten homöopathischen Wirkprinzipien. Eine Zusammenstellung einfacher und bewährter Regeln zur Dosierung und zur Verlaufsbeurteilung erleichtert die praktische Anwendung homöopathischer Arzneimittel. Die ausführliche Darstellung von 61 homöopathischen Arzneimittelbildern mit besonderer Betonung ihrer psychischen Aspekte erlaubt einen fundierten und umfassenden Einstieg in diese komplexe Medizin.
Dr. med. Harald Reitz-Lennemann ist
…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band gibt eine kurze und allgemeinverständliche Einführung in die Entstehungsgeschichte der Homöopathie, in ihre Wirkungsweise und in die wichtigsten homöopathischen Wirkprinzipien. Eine Zusammenstellung einfacher und bewährter Regeln zur Dosierung und zur Verlaufsbeurteilung erleichtert die praktische Anwendung homöopathischer Arzneimittel. Die ausführliche Darstellung von 61 homöopathischen Arzneimittelbildern mit besonderer Betonung ihrer psychischen Aspekte erlaubt einen fundierten und umfassenden Einstieg in diese komplexe Medizin.

Dr. med. Harald Reitz-Lennemann ist homöopathisch arbeitender Arzt und Psychoanalytiker. Nach langjähriger Tätigkeit in eigener Praxis arbeitet er derzeit in einer psychosomatischen Klinik in Hessen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Psychosomatischer Fachverlag Reitz-Lennemann
  • Seitenzahl: 492
  • Erscheinungstermin: Mai 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 151mm x 38mm
  • Gewicht: 740g
  • ISBN-13: 9783942900003
  • ISBN-10: 3942900009
  • Artikelnr.: 33568284
Autorenporträt
Dr. med. Harald Reitz-Lennemann ist Arzt und Psychoanalytiker und arbeitet, nachdem er neun Jahre lang in eigener Praxis in Gießen psychoanalytisch und klassisch homöopathisch behandelte, inzwischen im Rahmen der fachärztlichen Weiterbildung in einem großen psychosomatischen Akutkrankenhaus in Hessen. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Gelnhausen.
Inhaltsangabe
1;Inhaltsverzeichnis;6
2;Vorwort;13
3;1. Einführung;16
4;2. Die Entstehungsgeschichte als Schlüssel zum Verständnis der Homöopathie;19
4.1;2.1. Simile-Regel und Arzneimittelprüfung;22
5;3. Die Homöopathische Wirkung und Wirkweise;25
5.1;3.1. Arzneimittelinformation als wirksames Prinzip;25
5.2;3.2. Erstverschlimmerung und Arzneimittelreaktion;25
5.3;3.3. Risiken der homöopathischen Therapie;27
5.4;3.4. Prophylaktische Gaben;27
5.5;3.5. Wirksamkeitsnachweise;28
6;4. Unterschiedliche Ebenen homöopathischer Therapie und Vorgehensweise;31
6.1;4.1. Simile und Similimum;32
7;5. Potenzwahl, Dosierung und Verlaufsbeurteilung;36
7.1;5.1. D-Potenzierungen oder C-Potenzierungen;36
7.2;5.2. Mit welchen Potenzierungen sollte man arbeiten;37
7.3;5.3. Wie oft verabreichen und wann wiederholen;39
7.4;5.4. Die Akutbehandlung;39
7.5;5.5. Die Behandlung chronischer Beschwerden;43
7.6;5.6. Die Q-Potenzierungen;47
8;6. Homöopathische Arzneimittelbilder;51
8.1;6.1. Aconitum napellus (acon) (Eisenhut, Sturmhut);51
8.2;6.2. Agaricus muscarius (agar) (Fliegenpilz);57
8.3;6.3. Anacardium (anac) (Malakka-Nuß);61
8.4;6.4. Argentum nitricum (arg-n) (Silbernitrat, Höllenstein,;64
8.5;6.5. Arnica montana (arn) (Bergwohlverleih);69
8.6;6.6. Arsenicum album (ars) (weißes Arsenoxid);75
8.7;6.7. Aurum metallicum (aur) (gediegenes Gold);80
8.8;6.8. Barium carbonicum (bar-c) (Bariumkarbonat);84
8.9;6.9. Belladonna (bell) (Tollkirsche);88
8.10;6.10. Bellis perennis (bell-p) (Gänseblümchen);96
8.11;6.11. Bryonia (bry) (Zaunrübe);100
8.12;6.12. Bufo (bufo) (Drüsensekret der gewöhnlichen Kröte);106
8.13;6.13. Calcium carbonicum (calc) (Kalk der Austernschale);110
8.14;6.14. Calcium phosphoricum (calc-p) (Calciumhydrogen-;115
8.15;6.15. Calcium sulphuricum (calc-s) (Gips, Alabaster);120
8.16;6.16. Caulophyllum thalictroides (caul) (blauer Hahnenfuß);123
8.17;6.17. Causticum (caust) (Ätzstoff aus gebranntem Kalk und;129
8.18;6.18. Chamomilla (cham) (Kamille);134
8.19;6.19. Cimicifuga (cimic) (Actaea racemosa) (Wanzenkraut,;141
8.20;6.20. Colocynthis (coloc) (Koloquinte);147
8.21;6.21. Conium maculatum (con) (Schierling);152
8.22;6.22. Croton tiglium (crot-t) (Samen des Purgierbaumes);157
8.23;6.23. Cuprum (cupr) (Kupfer);161
8.24;6.24. Gelsemium sempervirens (gels) (gelber Jasmin);166
8.25;6.25. Graphites (graph) (Schreibblei);172
8.26;6.26. Hepar (sulphuris calcarea) (hep) ("Kalkschwefelleber");177
8.27;6.27. Hyoscyamus (hyos) (Bilsenkraut);181
8.28;6.28. Ignatia (ign) (Ignatiusbohne);186
8.29;6.29. Kalium carbonicum (kali-c) (Weinsteinsalz, Pottasche);191
8.30;6.30. Lac caninum (lac-c) (Hundemilch vom Rottweiler);197
8.31;6.31. Lachesis muta (lach) (Gift der Buschmeisterschlange);201
8.32;6.32. Lilium tigrinum (lil-t) (Tigerlilie);207
8.33;6.33. Lycopodium (lyc) (Sporen des Bärlapp);211
8.34;6.34. Magnesium carbonicum (mag-c) (Magnesiumcarbonat);217
8.35;6.35. Medorrhinum (med) (Gonokokkeneiter);222
8.36;6.36. Mercurius solubilis (merc) (Quecksilber);227
8.37;6.37. Moschus (mosch) (Sexualduftstoff des männlichen,;232
8.38;6.38. Natrium carbonicum (nat-c) (Natriumcarbonat, Soda);236
8.39;6.39. Natrium muriaticum (nat-m) (Kochsalz, Natriumchlorid);240
8.40;6.40. Natrium phosphoricum (nat-p) (Natriumphosphat);245
8.41;6.41. Natrium sulphuricum (nat-s) (Glaubersalz);249
8.42;6.42. Nux moschata (nux-m) (Muskatnuss);253
8.43;6.43. Nux vomica (nux-v) (Brechnuss);258
8.44;6.44. Opium (op) (Papaver somniferum; Schlafmohn);265
8.45;6.45. Phosphorus (phos) (Phosphor);271
8.46;6.46. Phytolacca (phyt) (Kermesbeere);278
8.47;6.47. Platina (plat) (Platin);283
8.48;6.48. Plumbum (plb) (Blei);288
8.49;6.49. Pulsatilla (puls) (Küchenschelle, Wiesenanemone);293
8.50;6.50. Rhus toxicodendron (rhus-t) (Giftsumach, Gifteiche);301
8.51;6.51. Sabadilla (sabad) (Läusesamen);307
8.52;6.52. Sabina (Juniperus sabina) (sabin) (Sadebaum, stinkender;311
8.53;6.53. Secale cornutum (sec) (Mutterkorn; Rog
Rezensionen
Das ist doch endlich mal ein Homöopathiebuch, in dem geschrieben steht, was Sache ist! In dem mit dem ganzen Potenzierungshokuspokus aufgeräumt wird, in dem erklärt wird, was es mit der Homöopathie überhaupt auf sich hat und in dem genau geschrieben steht, wann, wie und in welchen Abständen homöopathische Mittel überhaupt gegeben werden sollten. Nach den ersten knapp 40 Seiten hatte ich das Gefühl, die Homöopathie zum ersten Mal wirklich verstanden zu haben. Zwar arbeite ich fast nie mit Schwangeren, aber die Kombination von bewährten Leitsymptomen und psychischen Arzneimittelbildern ist unschlagbar. Schon nach dem ersten Durchlesen habe ich bei vielen Mitteln das Gefühl, sie zum ersten Mal wirklich verstanden zu haben und sie mir merken zu können. Dazu ist das Buch trotz der knapp 500 Seiten in einem sehr handlichen Format und insgesamt sehr ansprechend. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen! Dr. med. Pathik Hagemann, Osteopathie Zentrum Rhein-Main, Neuberg-Rüdigheim