Nicht lieferbar
Energiemedizin (eBook, ePUB) - Oschman, James L.
  • Format: ePub


Menschliche Energiesysteme verstehen und therapeutisch ansprechen In den letzten Jahrzehnten konnten Wissenschaftler kaum wahrnehmbare, aber doch wichtige Energiefelder in und um den menschlichen Körper messen und zudem erklären, wie diese erzeugt werden und sich bei Krankheiten oder Störungen verändern. Allmählich sind auch die biophysikalischen Zusammenhänge zu verstehen, die es einem geschulten Therapeuten ermöglichen, Energiefelder mit den Händen aufzuspüren und zum Wohle des Patienten zu behandeln. Die interdiziplinäre Darstellung dieses Themas mit großer Stofffülle bietet: Neueste…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für
Produktbeschreibung
Menschliche Energiesysteme verstehen und therapeutisch ansprechen In den letzten Jahrzehnten konnten Wissenschaftler kaum wahrnehmbare, aber doch wichtige Energiefelder in und um den menschlichen Körper messen und zudem erklären, wie diese erzeugt werden und sich bei Krankheiten oder Störungen verändern. Allmählich sind auch die biophysikalischen Zusammenhänge zu verstehen, die es einem geschulten Therapeuten ermöglichen, Energiefelder mit den Händen aufzuspüren und zum Wohle des Patienten zu behandeln. Die interdiziplinäre Darstellung dieses Themas mit großer Stofffülle bietet:
  • Neueste wissenschaftlichen Untersuchungen sowie bislang unveröffentlichte Quellen zur Funktionsweise menschlicher Energiesysteme
  • Differenzierte Erklärungen für die unterschiedlichen Wirkungen spezieller komplementärer Therapieverfahren (z.B. Osteopathie, Homöopathie, Akupunktur, Körpertherapien)
  • Neue Aspekte zum Verständnis von Ganzheitlichkeit


Ein Muss für jeden Kritiker und jeden Befürworter der Energiemedizin.

  • Produktdetails
  • Verlag: Elsevier Health Sciences
  • Seitenzahl: 232
  • Erscheinungstermin: 15.02.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783437592935
  • Artikelnr.: 42088043
Autorenporträt
James. L. Oschman
Biologe und Biophysiker, Autor zahlreicher Artikel in naturwissenschaftlichen und komplementärmedizinischen Journalen und Bücher zur energetischen Medizin (Energy Medicine in Therapeutics and Human Performance Butterworth Heineman March of 2003)
Inhaltsangabe
1 Geschichtlicher Hintergrund

1.1 Energiefelder in der Medizin

1.2 Eine emotionsgeladene Kontroverse

1.3 Frühe Elektrotherapie

1.4 Das 20. Jahrhundert

2 "Lebensfelder"

2.1 Elektrische Aktivität des Herzens

2.2 Magnetismus, Herzmagnetismus

2.3 Hirnströme und Magnetismus

2.4 Starke und schwache Felder

2.5 Auswirkungen praktischer Übungen auf die Hirnwellen

2.6 Biomagnetfelder und Sinne

3 Körper-"Schaltkreise"

3.1 Elektrizität und Elektronik

3.2 Zellstruktur und "lebende Matrix"

3.3 Informationsflüsse

3.4 Matrix-Dynamik: Signale und "kriechende" Zellen

3.5 Festkörper-Biochemie (solid-state biochemistry)

3.6 Kristalline Anordnung in Zellen und Geweben: Piezoelektrizität

3.7 Eigenschaften der lebenden Matrix

3.8 Schaltkreise und Meridiane

4 "Lebende Matrix" - fünf Ansichten

4.1 Alfred Pischinger: Die Matrix und das System der Grundregulation

4.1 Albert Szent-Györgyi: elektronische Leitung

4.2 Robert O. Becker: perineurales Kontrollsystem

4.3 Herbert Fröhlich: biologische Kohärenz

4.4 Donald Ingber: /ensegrity

4.5 K.J. Pienta und D.S. Coffey: Die schwingende Matrix

5 Akupunktur und verwandte Therapien

5.1 Energiefluss

5.2 Manakas "X-Signalsystem"

5.3 Verbindung zur Akupunktur

6 Polaritätstherapie, heilendes Handauflegen, Magnettherapie und verwandte Methoden

6.1 Medizinische Nutzung von Elektrizität und Magnetismus

6.2 Magnetismus und Weichteilverletzungen

6.3 Von den Händen ausstrahlende Felder

6.4 Infrarotstrahlen

6.5 Einige Schlussfolgerungen

7 "Stille Pulsationen"

7.1 Rhythmen

7.2 Spezifische Frequenzfenster

7.3 Wirkmechanismen

7.4 Biorhythmen und Wundheilung

7.5 "Blaupause"

7.6 Quellen von ELF-Signalen

7.7 Entrainment

7.8 Der Schrittmacher des Gehirns

7.9 "Entrainment" von Biorhythmen - weiter umstritten

7.10 Geomagnetische und geoelektrische Felder

7.11 "Entrainment" durch externe Felder

7.12 "Entrainment"-Mechanismen

8 Therapeutisches "Entrainment"

8.1 Einleitung

8.2 Trauma-Energetik

8.3 "Mikrogenese" als Theorie für 8.4vKörperarbeit und Bewegungstherapien

8.4 Der mikrogenetische Moment

9 Schwingungsmedizin (vibrational medicine)

9.1 Einleitung

9.2 Biophysikalische Grundlagen von Schwingungen

9.3 Moleküle und Energie

9.4 Spektroskopie

9.5 Schwingungsinteraktionen zwischen Molekülen

9.6 Lebende Kristalle

9.7 Kohärenz

9.8 Zelluläre Oszillationen und systemische Steuerung (Regelkreise)

10 Homöopathie und verwandte Richtungen der Schwingungsmedizin

10.1 Rationale Begründung für die Schwingungsmedizin

10.2 Medizinische Spektroskopie und das "Wassersystem"

10.3 Untersuchung allergischer Reaktionen

10.4 Einige Schlussfolgerungen

11 Schwerkraft, Struktur, Emotionen

11.1 Einleitung

11.2 Schwerkraft und Physiologie

11.3 Schwerkraft- oder Gravitationssystem

11.4 Tensegrity

11.5 Tensegrity auf zellulärer Ebene

11.6 Plastizität

11.7 Schwerkraft, körperliche und emotionale Struktur

12 Rolfing, Osteopathie, Chiropraktik, Feldenkrais-, Alexander-Technik und verwandte Methoden

12.1 Einleitung

12.2 Gelenkstellung ("alignment")

12.3 Plastizität und Energieflüsse

12.4 Toxinfreisetzung

12.5 Mechanismen

12.6 Einige Schlussfolgerungen

13 Elektromagnetische Umgebung

13.1 Einleitung

13.2 Biologie und Physik sind sich uneins

13.3 Die Lösung des Dilemmas

13.4 Klinische Anwendungsmöglichkeiten

13.5 Mechanismen

13.6 Biosensoren

13.7 Natürliches elektromagnetisches Energiespektrum

13.8 Künstliches (technologisches) Energiespektrum

13.9 Einige Schlussfolgerungen

14 Biologische Wirkungen elektromagnetischer Felder aus der Umgebung

14.1 Einleitung

14.2 Wetterfühligkeit

14.3 Allergien

14.4 Regulation biologischer Abläufe - nach dem Muster von Billardkugeln oder durch elektromagnetische Signale?

14.5 Das Erbe der "lukrezianischen" Biochemie

14.6 Akute Pathologie

14.7 "Elektrosmog" und Krankheiten

14.8 Skalare Wellen

14.9 Vorsicht und kluges Vermeiden

14.10 Einige Schlussfolgerungen

15 Zusammenfassung: Ist Energiemedizin die Medizin der Zukunft?

15. 1 Verfrühte Entdeckungen

15. 2 Emissionen von Therapeutenhänden

15. 3 Verstärkung

15. 4 Duales Nervensystem

15. 5 Ein Gleichstrom-Kontrollsystem

15. 6 Energetische Pulse vor Handlungen - Grundlage für Vorstellungskraft und Intention

15. 7 Hall-Effekt und biomagnetische Regulationen

15. 8 Die Dualität von Kreislauf, Skelett-Muskel-System und anderen Systemen

15. 9 Regenerative und Reparaturfunktionen der "Peri"-Systeme

15. 10 Regeneration

15. 11 Globale Vernetzung der Bindegewebe-Faser-Systeme

15. 12 Biologilangem'sche Physik

15. 13 Resonanzen und emotionale Zustände

15. 14 Biophysik der inneren Kohärenz

1 Geschichtlicher Hintergrund 1.1 Energiefelder in der Medizin 1.2 Eine emotionsgeladene Kontroverse 1.3 Frühe Elektrotherapie 1.4 Das 20. Jahrhundert 2 "Lebensfelder" 2.1 Elektrische Aktivität des Herzens 2.2 Magnetismus, Herzmagnetismus 2.3 Hirnströme und Magnetismus 2.4 Starke und schwache Felder 2.5 Auswirkungen praktischer Übungen auf die Hirnwellen 2.6 Biomagnetfelder und Sinne 3 Körper-"Schaltkreise" 3.1 Elektrizität und Elektronik 3.2 Zellstruktur und "lebende Matrix" 3.3 Informationsflüsse 3.4 Matrix-Dynamik: Signale und "kriechende" Zellen 3.5 Festkörper-Biochemie (solid-state biochemistry) 3.6 Kristalline Anordnung in Zellen und Geweben: Piezoelektrizität 3.7 Eigenschaften der lebenden Matrix 3.8 Schaltkreise und Meridiane 4 "Lebende Matrix" - fünf Ansichten 4.1 Alfred Pischinger: Die Matrix und das System der Grundregulation 4.1 Albert Szent-Györgyi: elektronische Leitung 4.2 Robert O. Becker: perineurales Kontrollsystem 4.3 Herbert Fröhlich: biologische Kohärenz 4.4 Donald Ingber: /ensegrity 4.5 K.J. Pienta und D.S. Coffey: Die schwingende Matrix 5 Akupunktur und verwandte Therapien 5.1 Energiefluss 5.2 Manakas "X-Signalsystem" 5.3 Verbindung zur Akupunktur 6 Polaritätstherapie, heilendes Handauflegen, Magnettherapie und verwandte Methoden 6.1 Medizinische Nutzung von Elektrizität und Magnetismus 6.2 Magnetismus und Weichteilverletzungen 6.3 Von den Händen ausstrahlende Felder 6.4 Infrarotstrahlen 6.5 Einige Schlussfolgerungen 7 "Stille Pulsationen" 7.1 Rhythmen 7.2 Spezifische Frequenzfenster 7.3 Wirkmechanismen 7.4 Biorhythmen und Wundheilung 7.5 "Blaupause" 7.6 Quellen von ELF-Signalen 7.7 Entrainment 7.8 Der Schrittmacher des Gehirns 7.9 "Entrainment" von Biorhythmen - weiter umstritten 7.10 Geomagnetische und geoelektrische Felder 7.11 "Entrainment" durch externe Felder 7.12 "Entrainment"-Mechanismen 8 Therapeutisches "Entrainment" 8.1 Einleitung 8.2 Trauma-Energetik 8.3 "Mikrogenese" als Theorie für 8.4vKörperarbeit und Bewegungstherapien 8.4 Der mikrogenetische Moment 9 Schwingungsmedizin (vibrational medicine) 9.1 Einleitung 9.2 Biophysikalische Grundlagen von Schwingungen 9.3 Moleküle und Energie 9.4 Spektroskopie 9.5 Schwingungsinteraktionen zwischen Molekülen 9.6 Lebende Kristalle 9.7 Kohärenz 9.8 Zelluläre Oszillationen und systemische Steuerung (Regelkreise) 10 Homöopathie und verwandte Richtungen der Schwingungsmedizin 10.1 Rationale Begründung für die Schwingungsmedizin 10.2 Medizinische Spektroskopie und das "Wassersystem" 10.3 Untersuchung allergischer Reaktionen 10.4 Einige Schlussfolgerungen 11 Schwerkraft, Struktur, Emotionen 11.1 Einleitung 11.2 Schwerkraft und Physiologie 11.3 Schwerkraft- oder Gravitationssystem 11.4 Tensegrity 11.5 Tensegrity auf zellulärer Ebene 11.6 Plastizität 11.7 Schwerkraft, körperliche und emotionale Struktur 12 Rolfing, Osteopathie, Chiropraktik, Feldenkrais-, Alexander-Technik und verwandte Methoden 12.1 Einleitung 12.2 Gelenkstellung ("alignment") 12.3 Plastizität und Energieflüsse 12.4 Toxinfreisetzung 12.5 Mechanismen 12.6 Einige Schlussfolgerungen 13 Elektromagnetische Umgebung 13.1 Einleitung 13.2 Biologie und Physik sind sich uneins 13.3 Die Lösung des Dilemmas 13.4 Klinische Anwendungsmöglichkeiten 13.5 Mechanismen 13.6 Biosensoren 13.7 Natürliches elektromagnetisches Energiespektrum 13.8 Künstliches (technologisches) Energiespektrum 13.9 Einige Schlussfolgerungen 14 Biologische Wirkungen elektromagnetischer Felder aus der Umgebung 14.1 Einleitung 14.2 Wetterfühligkeit 14.3 Allergien 14.4 Regulation biologischer Abläufe - nach dem Muster von Billardkugeln oder durch elektromagnetische Signale? 14.5 Das Erbe der "lukrezianischen" B
Rezensionen
"Dieses Buch ist das Standardwerk der Energy Medicine (...) Es ist einerseits eine einfache und klar geschriebene Einführung für den Anfänger, deren Literaturhinweise andererseits in beliebige Tiefen führen. Mit den Kenntnissen aus diesem Buch erweitert sich schlagartig das Verständnis für die gesamte Energiemedizin; was kann man mehr verlangen?"KIM - Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren, 9/2007