Die Weihnachtsgeschichte - Alemannisch erzählt - Hürster, Walter
9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Walter Hürster hat die biblische Weihnachtsgeschichte ins Badische verlegt und sie in erfrischend ursprüngliche Verse gekleidet, die an treffsicherer Aussage nichts zu wünschen übrig lassen. Witz und Besinnung der badischen Mundart kommen voll zur Geltung und treffen mitten ins Herz der Leser aus der Region. Ein Buch, das sich besonders gut zum Vorlesen in der Familie oder zum Vortragen im größeren Kreis eignet.…mehr

Produktbeschreibung
Walter Hürster hat die biblische Weihnachtsgeschichte ins Badische verlegt und sie in erfrischend ursprüngliche Verse gekleidet, die an treffsicherer Aussage nichts zu wünschen übrig lassen. Witz und Besinnung der badischen Mundart kommen voll zur Geltung und treffen mitten ins Herz der Leser aus der Region. Ein Buch, das sich besonders gut zum Vorlesen in der Familie oder zum Vortragen im größeren Kreis eignet.
  • Produktdetails
  • Verlag: Silberburg-Verlag; Kaufmann
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 44
  • Erscheinungstermin: November 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 204mm x 116mm x 9mm
  • Gewicht: 155g
  • ISBN-13: 9783874079419
  • ISBN-10: 3874079414
  • Artikelnr.: 27375957
Autorenporträt
Eichhorn, Manfred
Manfred Eichhorn, geboren 1951, war selbstständiger Buchhändler in Ulm und ist Autor von Romanen, Erzählungen, Sketschen, Theaterstücken, Balladen, Gedichten und Kinderbüchern in Schwäbisch und Schriftdeutsch.

Hürster, Dr. Walter
Dr. Walter Hürster, 1947 in Schmieheim (Ortenau) geboren, hat sich zunächst nicht der Literatur verschrieben, sondern der Kernphysik (Uni Freiburg). Aus beruflichen Gründen (IT-Branche) wurde er dann zum SchwaBadener und wohnt seither in Ulm. Zur Verbindung der beiden Südpole hat er zunächst eine alemannische Fassung der "Schwäbischen Weihnacht" von Manfred Eichhorn geschrieben, danach folgte eine alemannische Nachdichtung der "Schwäbischen Schöpfung" von Sebastian Sailer. Um schließlich noch eine Brücke über den Rhein zu schlagen, hat er von der Schöpfung auch noch eine französische Version verfasst.