Facetten gegenwärtiger Bildtheorie
44,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Das Bild ist ohne Zweifel ein interkulturelles Grundphänomen. In verschiedenen kulturellen Kontexten finden sich stets bestimmte Formen und Praktiken bildlicher Darstellung, die sich zudem als Ausdruck der jeweiligen Welt- und Selbstansichten lesen lassen. Zugleich drängen Fragen nach universalen Strukturen der Bildlichkeit und der Bildwahrnehmung in den Vordergrund. Damit verweisen das Kulturelle und das Bildliche in spannungsreicher Form aufeinander. Dieser Band unternimmt einen ersten Brückenschlag zwischen Ansätzen der Bildtheorie und der interkulturellen Philosophie und liefert damit auch…mehr

Produktbeschreibung
Das Bild ist ohne Zweifel ein interkulturelles Grundphänomen. In verschiedenen kulturellen Kontexten finden sich stets bestimmte Formen und Praktiken bildlicher Darstellung, die sich zudem als Ausdruck der jeweiligen Welt- und Selbstansichten lesen lassen. Zugleich drängen Fragen nach universalen Strukturen der Bildlichkeit und der Bildwahrnehmung in den Vordergrund. Damit verweisen das Kulturelle und das Bildliche in spannungsreicher Form aufeinander. Dieser Band unternimmt einen ersten Brückenschlag zwischen Ansätzen der Bildtheorie und der interkulturellen Philosophie und liefert damit auch neue Zugänge zu aktuellen bildethischen und bildpolitischen Debatten.
  • Produktdetails
  • Reihe Interkulturelle Philosophie
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden; Spri
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-22826-2
  • 1. Aufl. 2018
  • Seitenzahl: 412
  • Erscheinungstermin: 14. Juli 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 149mm x 30mm
  • Gewicht: 531g
  • ISBN-13: 9783658228262
  • ISBN-10: 3658228261
  • Artikelnr.: 53209230
Autorenporträt
Mag. Sergej Seitz, MA ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Universität Wien.

Dr. Anke Graneß ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Philosophie der Universität Wien.

Prof. Dr. Georg Stenger ist Inhaber der Professur für Philosophie in einer globalen Welt und Interkulturelle Philosophie am Institut für Philosophie der Universität Wien.
Inhaltsangabe
1. Sergej Seitz, Anke Graneß, Georg Stenger: Bildtheorie und Interkulturalität
I. TheorieBildungen
2. Gottfried Boehm: Das Bild denken. Anmerkungen zum ikonischen Diskurs 3. Wolfram Pichler: Vehikel, Inhalt, Referent: Grundbegriffe einer Bildtheorie 4. Lambert Wiesing: Die Verbesserung des Zeigefingers. Über die Bedeutung der Zentralperspektive 5. Niels Weidtmann: Das Sichtbarwerden des Unsichtbaren. Anmerkungen zum Verhältnis von Bild und Wirklichkeit 6. Rolf Elberfeld: Die Kraft der Bilder im Horizont intersensorischer Seherfahrungen in Europa und Ostasien 7. Arno Böhler: Warum das Fleisch in Bildern denkt 8. Murat Ates: Rasas. Grundstimmungen ästhetischer Wahrnehumg 9. Gabriele Münnix: Zur suggestiven Realpräsenz des Bildhaften. Eine neue Lösung im Streit um Bildsemiotik und Bildphänomenologie aus interkultureller Perspektive 10. Madalina Diaconu: Ikonische Realpräsent und fotografischer Realismus. Eine Gegenüberstellung im Ausgang von Roland Barthes
II. WeltBilder
11.Christoph Wulf: Bilder des Menschen. Die Visualisierung des Unsichtbaren. Materielle, performative und ikonische Perspektiven. 12. Hans Schelkshorn: Die "Neue Welt" im verschlungenen Kampf der Bilder. Kolumbus und die Philosophie der Moderne 13. Ryosuke Ohashi: Bildkunst und Kunstbild: Befinden wir uns im Zeitalter des "Weltbildes" oder der "Weltbilder"? 14. Elmar Holenstein: Natürliche Grenzen der kulturellen Verschiedenheit. Beispiel Weltkarten 15. Anna Zschauer: Kulturbegegnung als Bildbegegnung. Zum hermeneutischen Potential der Bilder vom Anderen
III. BildPolitiken
16. Mohamed Turki: Bilderverbot im Islam. Ästhetische und politische Auswirkungen 17. Petra Bernhardt: Terror als Bildakt. Die strategische Nutzung der Kraft von Bildern durch den "Islamischen Staat" 18. Monika Leisch-Kiesl: Zeitgenössische Kunst zwischen "Ost" und "West". Zeichen - Bilder - Codes 19. Anke Graneß: Die Macht des Bildes. Zur Bedeutung der politischen Karikatur in Afrika 20. Sergej Seitz: Die ethisch-politische Kraft der Bilder. Zum politischen Denken des Bildes nach Jacques Rancière und Judith Butler 21. Andreas Oberprantacher: Phantom-Bilder. Das Phänomen der Klandestinität und das Recht auf Opazität