Erzählend philosophieren - ein Lehr- und Lesebuch
39,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Der Band versammelt literarische Texte verschiedenster Art, die philosophische Probleme exponieren und von Philosophen und Literaturwissenschaftlern eingeleitet werden. Als philosophisch-literarisches Lesebuch führt er über die Auseinandersetzung mit literarischen Texten an philosophische Probleme und das Philosophieren heran.Über den erzählenden Zugang zum Philosophieren bietet das Buch nicht zuletzt Anregungen für Studierende und Lehrende in Philosophie, Ethik, Deutsch und Germanistik, um literarische Texte in einer philosophischen Perspektive zu thematisieren.Mit Texten von James Joyce,…mehr

Produktbeschreibung
Der Band versammelt literarische Texte verschiedenster Art, die philosophische Probleme exponieren und von Philosophen und Literaturwissenschaftlern eingeleitet werden. Als philosophisch-literarisches Lesebuch führt er über die Auseinandersetzung mit literarischen Texten an philosophische Probleme und das Philosophieren heran.Über den erzählenden Zugang zum Philosophieren bietet das Buch nicht zuletzt Anregungen für Studierende und Lehrende in Philosophie, Ethik, Deutsch und Germanistik, um literarische Texte in einer philosophischen Perspektive zu thematisieren.Mit Texten von James Joyce, Franz Kafka, Alice Munro, Robert Musil, Friedrich Nietzsche, Patrick Roth, Stanislaw Lem, Adalbert Stifter, Martin Walser u.a.
  • Produktdetails
  • Verlag: Alber
  • Seitenzahl: 456
  • Erscheinungstermin: 13. Juli 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 215mm x 143mm x 37mm
  • Gewicht: 682g
  • ISBN-13: 9783495490914
  • ISBN-10: 3495490914
  • Artikelnr.: 56300389
Autorenporträt
Hilt, Annette§Annette Hilt ist Professorin an der Cusanus-Hochschule in Bernkastel-Kues. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Praktischen Philosophie und der Sozialphilosophie, der Philosophischen Anthropologie, der Phänomenologie und in Fragestellungen des sozialen und existenziellen Selbst- und Fremdverstehens.