Ein Pfau am Nil - Sanss, Tedine

EUR 9,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Was ist das für ein Auftrag?" O'Leary war sichtlich verlegen, als er erwiderte: "Offensichtlich haben wir es mit dem Fluch des Pharao zu tun ..."
Luxor 1924: Privatdetektiv O'Leary wird nach Ägypten gerufen, wo das Grabungsteam um Professor Slocum von geheimnisvollen Todesfällen heimgesucht wird. O'Leary kennt sich mit mörderischen Gottheiten ebenso aus wie mit den kriminellen Impulsen seiner Mitmenschen. Aber wer von ihnen sendet tödliche Krankheiten und stürzt gewaltige Statuen von ihren Podesten? Zu spät erkennt er, dass er selbst in die Fänge des Bösen geraten ist ...
Ein
…mehr

Produktbeschreibung
"Was ist das für ein Auftrag?"
O'Leary war sichtlich verlegen, als er erwiderte: "Offensichtlich haben wir es mit dem Fluch des Pharao zu tun ..."

Luxor 1924: Privatdetektiv O'Leary wird nach Ägypten gerufen, wo das Grabungsteam um Professor Slocum von geheimnisvollen Todesfällen heimgesucht wird.
O'Leary kennt sich mit mörderischen Gottheiten ebenso aus wie mit den kriminellen Impulsen seiner Mitmenschen. Aber wer von ihnen sendet tödliche Krankheiten und stürzt gewaltige Statuen von ihren Podesten?
Zu spät erkennt er, dass er selbst in die Fänge des Bösen geraten ist ...

Ein unterhaltsamer Cosy-Krimi voller mystischer Götter, giftiger Schlangen ... und einem exzentrischen Detektiv, der sich nach dem Vorbild der Nofretete schminkt.

Auch dieser zweite Band der Pfau-Reihe ist inhaltlich in sich abgeschlossen.
  • Produktdetails
  • Die Pfau-Reihe .2
  • Verlag: Books On Demand; O'Connell Press
  • Seitenzahl: 216
  • 2016
  • Ausstattung/Bilder: 2016. 216 S. 190 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 118mm x 20mm
  • Gewicht: 209g
  • ISBN-13: 9783945227534
  • ISBN-10: 3945227534
  • Best.Nr.: 45274933
Autorenporträt
Tedine Sanss ist ein Pseudonym, mit bürgerlichem Namen hieß die Schriftstellerin Susanne Haberland. Sie ist leider am 01. April 2016 im Alter von 48 Jahren verstorben. Diesen 2. Band der Pfau-Reihe hat sie in den letzten Monaten ihres Lebens größtenteils im Krankenhaus geschrieben und war sehr froh, dass sie den »Pfau am Nil« noch beenden konnte. 2013 erreichte sie den 1. Platz des renommierten Marburg-Awards, 2014 war ihre Kurzgeschichte »Agnes« auf der Shortlist des Deutschen Science Fiction Preises. »Ein Pfau im Park« war ihr erster Roman. Susanne Haberland hatte sehr viele Ideen. Sie hat neben den beiden Romanen an insgesamt rund 70 Anthologien mitgewirkt.