14,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Gebundenes Buch

64 Kundenbewertungen

Hier duftet es nach Ferien und frischem Heu: Wiedersehen mit Mississippi! Emma kann es kaum fassen: Ein echtes Pferd ganz für sie allein. Es heißt "Mississippi" und ist die treue Stute vom verstorbenen Klipperbusch. So ein supertolles Geschenk kann nur von Emmas Großmutter Dolly kommen. Merkwürdig nur, dass Klipperbuschs Neffe, den alle den "Alligator" nennen, das Tier plötzlich unbedingt zurück will. Hängt das etwa mit Klipperbuschs geheimnisvollem Testament zusammen? Als auch noch Dollys Hunde spurlos verschwinden und ein Erpresserbrief auftaucht, beginnt ein spannender Wettlauf gegen die…mehr

Produktbeschreibung
Hier duftet es nach Ferien und frischem Heu: Wiedersehen mit Mississippi!
Emma kann es kaum fassen: Ein echtes Pferd ganz für sie allein. Es heißt "Mississippi" und ist die treue Stute vom verstorbenen Klipperbusch. So ein supertolles Geschenk kann nur von Emmas Großmutter Dolly kommen. Merkwürdig nur, dass Klipperbuschs Neffe, den alle den "Alligator" nennen, das Tier plötzlich unbedingt zurück will. Hängt das etwa mit Klipperbuschs geheimnisvollem Testament zusammen? Als auch noch Dollys Hunde spurlos verschwinden und ein Erpresserbrief auftaucht, beginnt ein spannender Wettlauf gegen die Zeit. Cornelia Funkes berühmtes Pferdeabenteuer mit neuem Cover und neuen Illustrationen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Dressler Verlag GmbH
  • Artikelnr. des Verlages: 1301598
  • Seitenzahl: 192
  • Altersempfehlung: ab 9 Jahren
  • Erscheinungstermin: 9. Mai 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 149mm x 20mm
  • Gewicht: 340g
  • ISBN-13: 9783791501598
  • ISBN-10: 3791501593
  • Artikelnr.: 57880854
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Ja, "Hände weg von Mississippi" ist eine Pferdegeschichte für Mädchen. Und ja, ich hatte als erwachsener Mann großen Spaß beim Hören! Natürlich klingt hier in puncto Story einiges doch sehr vertraut. Alles hat man in ähnlicher Form auch schon mal in anderen Jugendhörspielen gehört. Und doch zaubert Regisseur Sven Stricker mit einer herrlich beschwingten Inszenierung zwei sehr unterhaltsame Hörspielstunden. Der hohe Unterhaltungswert ist unter anderem dem lebhaft schauspielernden Sprecherensemble geschuldet, aus dem Finja Ufer als ungemein sympathische Emma und Carmen-Maja Antoni als rüstige Oma Dolly herausragen. Ein großer Spaß für wirklich alle. (Martin Stelzle, OhrCast)

© BÜCHERmagazin