Seventh Son (Blu-ray 3D, + Blu-ray 2D) - Jeff Bridges,Julianne Moore,Ben Barnes
Zur Bildergalerie

Statt 25,99**
21,99
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
11 °P sammeln

  • Blu-ray 3D

2 Kundenbewertungen

Qualität in den Effekten und im Produktionsteam machen Sergei Bodrovs Franchiseouvertüre zu einem für Genrefans durchaus empfehlenswerten Fantasyabenteuer.
Nach Startverschiebungen und Studiowechsel kämpft das bisher größte Projekt des russischen Genre-Chamäleons Bodrov ("Der Mongole") gegen kumuliertes Unkenrufen, das sich als unbegründet entpuppt. Denn trotz mangelnder Originalität erweist sich dieser Einstieg in den 13-teiligen Romanzyklus von Joseph Delaney als unterhaltsames Fantasyspektakel mit überdurchschnittlich guten Effekten.
Für die Fans der Buchreihe mag der siebte Sohn
…mehr

Produktbeschreibung
Qualität in den Effekten und im Produktionsteam machen Sergei Bodrovs Franchiseouvertüre zu einem für Genrefans durchaus empfehlenswerten Fantasyabenteuer.

Nach Startverschiebungen und Studiowechsel kämpft das bisher größte Projekt des russischen Genre-Chamäleons Bodrov ("Der Mongole") gegen kumuliertes Unkenrufen, das sich als unbegründet entpuppt. Denn trotz mangelnder Originalität erweist sich dieser Einstieg in den 13-teiligen Romanzyklus von Joseph Delaney als unterhaltsames Fantasyspektakel mit überdurchschnittlich guten Effekten.

Für die Fans der Buchreihe mag der siebte Sohn eines siebten Sohns, der sich in Delaneys Fantasyuniversum traditionell der Ausbildung als Geisterjäger ausliefern muss, ein Bastard sein - schließlich weicht die Verfilmung stark von der Vorlage ab, macht den 13-jährigen Helden zum Erwachsenen und dampft den Plot auf eine simple Schüler-Meister-Dynamik ein. Für den Kinogänger hat diese Reduktion angesichts zahlloser Genrevorgänger wie "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" Vorteile, auch wenn jede emotionale Bindung an eine der Figuren ausbleibt. Denn er kann sich auf die im Zehnminutentakt präsentierten Kampf- und Zerstörungssequenzen konzentrieren, in denen Hexen und andere Höllenkreaturen zu Drachen, Trollen oder monströsen Bären mutieren, um den menschlichen Jäger, der sich ihre Vernichtung zum Lebensziel gemacht hat, auszuschalten.

Im schrägen Catweazle-Look und vertraut-brummigen Trunkenheitsmodus spielt Jeff Bridges diesen Dämonenkiller, der bisher jeden seiner Schüler früh an den Tod verlor - im Prolog auch "Game-of-Thrones"-Veteran Kit Harington, der der Hexenkönigin (Julianne Moore) zum Opfer fällt. Keine gute Perspektive für Tom Ward (Ben Barnes), der nach einem Supernatural-Crashkurs seinen Master auf dem Weg ins Hexenzentrum begleitet, um vor dem bevorstehenden Blutmond die teuflische Brut auszulöschen. Abgesehen von einem romantischen Exkurs des Helden, fokussiert sich der von Altmeister Dante Ferretti designte und Bryan Singers Kameramann Newton Thomas Sigel fotografierte Film, der wohl nicht zuletzt aufgrund der 3D-Konvertierung zwischen milchig und plastisch visuell heterogen wirkt, auf seine Effekt- und Actionsequenzen, in denen das 95-Millionen-Dollar-Budget und die Qualität von "Star-Wars"-Veteran John Dykstra sichtbar werden. kob.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Alternatives Ende, Entfallene Szenen, Making of, Featurettes
  • Produktdetails
  • Anzahl: 2 Blu-ray 3Ds
  • Hersteller: Universal Pictures Video
  • Gesamtlaufzeit: 102 Min.
  • Erscheinungstermin: 16. Juli 2015
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Hindi
  • Untertitel: Deutsch, Hindi, Arabisch, Finnisch, Portugiesisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Isländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch
  • Regionalcode: B
  • Bildformat: 1:2, 40/1080p
  • Tonformat: dts
  • EAN: 5053083042578
  • Artikelnr.: 42501781
Autorenporträt
Joseph Delaney unterrichtete Medien- und Filmwissenschaften "Spook" - Der Schüler des Geisterjägers ist sein erstes Buch. Heute lebt er mit seiner Familie in Lancashire, mitten im Land der Boggarts.
Rezensionen
Ungeachtet der problematischen Produktion, die Studio-Wechsel und Startverschiebung einschloss, erweist sich Sergei Bodrovs auf der Buchreihe von Joseph Delaney basierende Franchiseouvertüre als unterhaltsames Fantasyspektakel mit überdurchschnittlichen Effekten. Erzählerisch bietet "Seventh Son" zwar nichts Neues, und eine mal milchige, mal plastische Kameraarbeit, die wohl auch unter der 3D-Konvertierung leidet. Aber der Fokus auf viele von starkem Digitalzauber gestützte Actionsequenzen garantiert Spektakel für die Augen.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag