Arkadien fällt / Arkadien Trilogie Bd.3 - Meyer, Kai
    Gebundenes Buch

8 Kundenbewertungen

Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.…mehr

Produktbeschreibung
Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.
  • Produktdetails
  • Arkadien Bd.3
  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 448
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Erscheinungstermin: 23. September 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 154mm x 42mm
  • Gewicht: 783g
  • ISBN-13: 9783551582034
  • ISBN-10: 3551582033
  • Artikelnr.: 33355401
Autorenporträt
Kai Meyer, geboren 1969, studierte Film und Theater und schrieb seinen ersten Roman im Alter von 24 Jahren. Seither hat er über 40 Bücher veröffentlicht, darunter Bestseller wie "Die Alchimistin", "Die Unsterbliche" und die Trilogie "Merle und die Fließende Königin". Seine Bücher wurden in mehr als 20 Ländern veröffentlicht, u.a. in den USA, in England, Japan, Italien, Frankreich und Russland. Für "Frostfeuer" erhielt Kai Meyer 2005 den "CORINE-Literaturpreis".
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Ein Junge schenkt einem Mädchen einen Tacker. Sie küssen sich. Wenige Meter entfernt flucht eine gefesselte Polizistin im Kofferraum. Wer die ersten beiden Bände der Trilogie kennt, ahnt, warum diese Szene romantisch ist. Im dritten Band sind Rosa und Alessandro auf der Flucht. Vor ihren Mafia-Clans, die es anscheinend leid sind, Befehle von 18-Jährigen auszuführen. Und vor der Polizei, denn sie stehen unter Mordverdacht. Nebenbei versuchen sie herauszufinden, warum ein Tabu auf der Verbindung von Schlange und Panther liegt, wie Rosas Familie in die Verbrechen von TABULA verstrickt ist und wer in den Löchern in der Menge geht.

Mit Leichtigkeit und Geschick spielt Meyer mit erzählerischen Klischees: Es gibt Tote, die nicht tot sind, Doppelgänger mit bösen Absichten und Verfolgungsjagden jeder Variante. Glaubwürdig bleibt das Abenteuer, weil man an seine Hauptfiguren glaubt – ihre unbedingte Liebe, ihren düsteren Humor. Rosa ist fast real. So verschwenderisch, wie Meyer Action einsetzt, geht Fröhlich mit Emphase um. Er spricht überlebensgroß. Obwohl man sich für Rosa gelegentlich eine raue, helle Mädchenstimme wünscht, die der Sprecher einfach nicht erzeugen kann, passt seine Lesung ausgezeichnet zum Stoff.

© BÜCHERmagazin, Elisabeth Dietz (ed)
Für starke Nerven!, Münsterländische Volkszeitung, 06.06.2012 20151104 Für starke Nerven!, Münsterländische Volkszeitung, 06.06.2012