-46%
7,99
Bisher 14,90**
7,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 14,90**
7,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 14,90**
-46%
7,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 14,90**
-46%
7,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

10 Kundenbewertungen


Menschen lösen sich nicht einfach so in Luft auf, oder? Doch genau das scheint mit Teds Cousin passiert zu sein - Salim ist nämlich in eine Gondel des Londoner Riesenrades gestiegen und nicht wieder unten angekommen. Ist Salim in eine Zeitschleife geraten und sitzt in einem Paralleluniversum fest? (Eine von Teds acht Theorien) Oder ist er entführt worden? (Das glaubt Tante Gloria) Und ist er überhaupt noch am Leben? (Aber das sagt keiner) Diese Geschichte handelt davon, wie Teds seltsames Gehirn versucht den Fall zu lösen. Wie Ted und seine große Schwester Kat jede Spur verfolgen, um Salim zu…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 0.3MB
Produktbeschreibung
Menschen lösen sich nicht einfach so in Luft auf, oder? Doch genau das scheint mit Teds Cousin passiert zu sein - Salim ist nämlich in eine Gondel des Londoner Riesenrades gestiegen und nicht wieder unten angekommen. Ist Salim in eine Zeitschleife geraten und sitzt in einem Paralleluniversum fest? (Eine von Teds acht Theorien) Oder ist er entführt worden? (Das glaubt Tante Gloria) Und ist er überhaupt noch am Leben? (Aber das sagt keiner) Diese Geschichte handelt davon, wie Teds seltsames Gehirn versucht den Fall zu lösen. Wie Ted und seine große Schwester Kat jede Spur verfolgen, um Salim zu finden. Und dabei spielen der Dodo, das Wetter, 18 Fotos von einer Wäscheleine und die erste Lüge nach 12 Jahren und 188 Tagen auch eine Rolle ....

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 288
  • Altersempfehlung: 11 bis 99 Jahre
  • Erscheinungstermin: 01.03.2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783646922448
  • Artikelnr.: 37373221
Autorenporträt
Siobhan (sprich Schyvonne) Dowd, in London geboren, stammt aus County Waterford, Irland, und verbrachte dort einen großen Teil ihrer Kindheit. Sie ging in London auf eine katholische Schule und studierte in Oxford. Dort lebte sie zusammen mit ihrem Mann Geoff, bis sie im August 2007, im Alter von 47 Jahren, an Krebs starb.
Rezensionen
Besprechung von 12.12.2009
Nehmen wir nur mal den Coriolis-Effekt
Himmelsbeobachtung unter Menschen: Siobhan Dowd steckt Ted ins Riesenrad der Gefühle

Aus der nüchternen Sicht des zwölf Jahre alten Ted Spark erfährt man in Siobhan Dowds Roman von einem merkwürdigen Geschehen. Um die Mittagszeit des 24. Mai steigt der Cousin des Helden, Salim, in die Gondel des Londoner Riesenrads ein und ist danach spurlos verschwunden. Er macht damit die Pläne seiner Mutter zunichte, die mit ihrem Sohn nur kurz bei der Familie der Schwester vorbeischauen wollte, um eben noch schnell die zerrütteten Familienbande zu kitten. In zwei Tagen schon wollte sie in New York sein, um eine Stelle als Kuratorin anzutreten.

Die Frage, wo der Cousin abgeblieben ist, beschäftigt jetzt die Polizei, aber auch den Helden und seine Schwester Katrina. Mehrere Theorien legt sich der kleine Ted zurecht und überprüft sie mit Katrina Stück für Stück, vernünftig und sachlich, wie die literarischen Vorbilder Sherlock Holmes und Dr. Watson. Doch es handelt sich hier keineswegs nur um eine intellektuell ansprechende Detektivgeschichte, bei der der junge Leser mit Spannung erwartet, wie sich das Rätsel auflösen wird. Denn Dowd nutzt das Genre auch als Sprachrohr, um die besonderen Fähigkeiten des Jungen hervorzuheben. Die Entwicklung des Helden, der neue Freunde finden wird, gerät ihr dabei zum eigentlichen Anliegen - im Gegenzug verliert die Geschichte zum Ende hin doch etwas von ihrer Spannung.

Ted leidet an einer emotionalen Störung. In den Augen der anderen ist er geradezu behindert, da er große Schwierigkeiten hat, Gefühle wahrzunehmen und sie auszudrücken. Dowd geht es also in ihrer sensiblen Beschreibung nicht nur um das Verschwinden eines Menschen, sondern allgemein auch um die Darstellung eines schwerwiegenden Mankos: das fehlende Vermögen, sich gemäß der Norm zu verhalten und sich symbolisch mitzuteilen. Denn über Gefühle spricht man zumeist in übertragenen Worten. Die wiederum kann Ted oft gar nicht verstehen, und dann gewinnt das Buch an anarchischem Witz, wenn der steif gezeichnete Held das Gesagte, wie etwa "vor Wut platzen", wortwörtlich begreift.

Kritisch beleuchtet die Autorin durch Teds scheinbar naiven Blick eine Gefühlskultur, die Darwins Lehre in simpler, schematisierter Form auf das Soziale überträgt und jede Abweichung gleich als Abnormität kurieren will. Die "total dick auftragende" Tante Gloria gibt für jene ein abschreckendes Beispiel ab - in der Zeichnung der Hauptfigur von Mike Leighs Film "Happy-Go-Lucky" hat sie ein kongeniales Abbild gefunden. Dieses überdrehte Pathos simuliert Anteilnahme, wo diese vollkommen fehlt. Zwar inszeniert es sich gekonnt und kann sich, festgehalten mit der Kamera, unendlich reproduzieren, aber es ist so wenig expressiv wie das Rauschen im Bild. Prompt bleibt ein Aufruf der Tante an die Zuschauer im örtlichen Fernsehkanal zur Mithilfe ohne Erfolg.

Das Rätsel löst stattdessen der stoisch wirkende Held. Das Faktenwissen, die scharfe Beobachtungsgabe und das Festhalten an Strukturen und Systemen weist Dowd als seine große Stärke aus. Über seine Leidenschaft, die Meteorologie, findet Ted zu einer eigenen Sprache. Bei der Lösung hilft ihm in entscheidender Weise das Phänomen des "Coriolis-Effekts" weiter, in dem sich in einem assoziativen Sinne für den Leser aber auch das lateinische Wort für "Herz" andeutet. Das Verhalten der anderen einzuschätzen ist nun einmal genauso kompliziert wie das Wetter und eben nicht so einfach, wie es der Fünf-Punkte-Schlüssel verheißt, mit dem er anhand von Comics lernen soll, die Gefühlswelt seiner Mitmenschen in deren Gesichtsausdruck abzulesen. Denn immer wieder durchkreuzt das Herz alle Pläne. Zum Glück.

HEIDI STROBEL

Siobhan Dowd: "Der Junge, der sich in Luft auflöste". Aus dem Englischen von Salah Naoura. Carlsen Verlag, Hamburg 2008. 288 S., geb., 14,90 [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
Besprechung von 05.10.2012
GUT UND GÜNSTIG
Taschenbücher
Die erfolgreiche Kinderbuch-Serie aus Italien um den pfiffigen Mäuserich Geronimo Stilton, Verleger der „Neuen Nager-Nachrichten“ und Geschichten-Schreiber, hat auch hierzulande schon viele Fans, nicht zuletzt weil es einfach Spaß macht, die lustigen Texte mit den vielen Bildern und der kreativen Typographie zu lesen.
  Hier geht es um Halloween, das Gruselfest am 31. Oktober, für das sich die Kinder als Gespenster, Hexen, Zauberer oder Vampire verkleiden, um böse Geister zu verjagen. Geronimo bringt allein der Gedanke an Halloween schon zum Zittern, und nun soll er auch noch ein Buch über Halloween schreiben! Seinem Lieblingsneffen Benjamin zuliebe lässt er sich überreden. Er ahnt ja nicht, welche gruseligen Orte er für seine Recherchen aufsuchen muss und wie er sich fürchten wird!
  Am Ende ist sein Buch mit Spielen, Grusel-Menüs und Kostümen fertig und kann im Anhang bewundert werden. Fröhliches Gruseln! (ab 8 Jahre)
  
Geronimo Stilton: Hilfe, es ist HALLOWEEN! - Aus dem Italienischen von Gesine Rickers. Rororo rotfuchs (21646) 2012. 130 Seiten, 7,99 Euro.

Es ist schon eine aberwitzige Geschichte, die die irische, leider früh verstorbene Autorin Siobhan Dowd ihren zwölfjährigen, leicht autistischen Helden Ted, der alles und jedes wortwörtlich nimmt und hinterfragt, hier auf seine ganz besondere Art erzählen lässt. Nach fünf Jahren Funkstille, hat sich Tante Gloria, von Teds Vater als „Hurrikan-Gloria“ charakterisiert, zu einem Besuch in London angesagt. So lernen Ted und seine Schwester Kat ihren Cousin Salim kennen und mögen ihn auf Anhieb. Tante Gloria hat beschlossen, nach New York zu ziehen, wo sie einen neuen Job hat, und Salim muss mit. Die Kinder schlagen einen Ausflug zum Riesenrad vor und stellen sich in der langen Schlange an. Als ein fremder junger Mann ihnen eine Karte anbietet, weil er angeblich Höhenangst hat, nimmt Salim sie dankbar an, und Ted und Kat verzichten auf ihre Fahrt. Doch als Salims Gondel wieder am Boden ankommt, fehlt von ihm jede Spur. Die Eltern und Tante Gloria verständigen die Polizei, aber Ted und Kat machen auf eigene Faust Nachforschungen, wobei sich Teds Fähigkeit zum Kombinieren und Nachdenken und Kats Mut und Tatkraft als lebensrettend für Salim erweisen. Vordergründig ein spannender Krimi, doch darüber hinaus eine Familiengeschichte, das einfühlsame Porträt eines besonderen Jungen und ein Psychodrama, grandios geschrieben und beeindruckend übersetzt von Salah Naoura. (ab 11 Jahre)
HILDE ELISABETH MENZEL
  
Siobhan Dowd: Der Junge, der sich in Luft auflöste. Aus dem Englischen von Salah Naoura. Carlsen Taschenbuch (1160) 2012. 288 Seiten, 7,95 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Rezensentin Siggi Seuss sagt der irischen Schriftstellerin Siobhan Dowd nach der Lektüre des Romans ein bemerkenswertes Einfühlungsvermögen nach, das sich auf der stilistischen Ebene mit einer "leicht ironischen Feder" paare. Die 2007 an Krebs gestorbenen Autorin hat nur drei Romane geschrieben, die jetzt sukzessive im Carlsen Verlag veröffentlicht werden. Im Mittelpunkt dieses Buchs steht der leicht autistische 12-jährige Junge Ted, der sich mit seiner Schwester auf die Suche nach seinem Freund Salim macht, der eines Tages ganz plötzlich und spurlos aus einem Londoner Riesenrad verschwunden ist. Seuss hat sich keine Sekunde gelangweilt, denn Dowd vermischt die Genres:entstanden sei so eine Detektivgeschichte, die gleichzeitig Familiendrama und Psychokrimi sei.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Eine spannende und windige Spurensuche.", Rheinische Post 20151104