Präsenz und Text
39,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Der Begriff der Präsenz ist ebenso aktuell wie facettenreich. Seine Dimensionen der Gegenwärtigkeit, Anwesenheit und Unmittelbarkeit betreffen die Literatur ebenso wie die Philosophie. Die Frage der Vermittlung von Präsenz-Erleben stellt für beide eine Herausforderung dar. Während die gegenwärtige Philosophie des Geistes nach der sprachlichen Erfassung phänomenalen Bewusstseins fragt, sucht die Literaturwissenschaft nach textuellen Verfahren der Vermittlung von Präsenz. Der vorliegende Band reflektiert und problematisiert die Möglichkeit unterschiedlicher Darstellungsformen von Präsenz-Erleben…mehr

Produktbeschreibung
Der Begriff der Präsenz ist ebenso aktuell wie facettenreich. Seine Dimensionen der Gegenwärtigkeit, Anwesenheit und Unmittelbarkeit betreffen die Literatur ebenso wie die Philosophie. Die Frage der Vermittlung von Präsenz-Erleben stellt für beide eine Herausforderung dar. Während die gegenwärtige Philosophie des Geistes nach der sprachlichen Erfassung phänomenalen Bewusstseins fragt, sucht die Literaturwissenschaft nach textuellen Verfahren der Vermittlung von Präsenz. Der vorliegende Band reflektiert und problematisiert die Möglichkeit unterschiedlicher Darstellungsformen von Präsenz-Erleben aus philosophischer und literaturwissenschaftlicher Perspektive. Dabei bilden insbesondere Bewusstseinsdarstellungen angesichts des Todes in Lev Tolstojs Der Tod des Ivan Il'ic und Fedor Dostoevskijs Die Sanfte den gemeinsamen Hintergrund.
  • Produktdetails
  • Verlag: Brill Fink / Wilhelm Fink Verlag
  • 2016
  • Seitenzahl: 248
  • Erscheinungstermin: 9. Mai 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 156mm x 25mm
  • Gewicht: 447g
  • ISBN-13: 9783770560035
  • ISBN-10: 3770560035
  • Artikelnr.: 44260906
Autorenporträt
Christiane Schildknecht, Dr. phil. habil., geb. 1958 in Hamburg, studierte Philosophie, Germanistik, Linguistik und Mathematik an der Universität Konstanz und am University College London. Nach der Promotion in Philosophie folgten Gastprofessuren in den USA, Neuseeland und Australien. Seit ihrer Habilitation 1999 an der Universität Konstanz ist Christiane Schildknecht dort Privatdozentin. Seit 1994 Vizepräsidentin der Gesellschaft für Analytische Philosophie (GAP), und seit 1999 Mitglied des Vorstand der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland (AGPD). Zahlreiche Veröffentlichungen u.a. zur Philosophie und Literatur, Erkenntnistheorie, Sprachphilosophie, Philosophie des Geistes und Geschichte der Philosophie.