Geblendet und betrogen - Rigoni Stern, Mario
Marktplatzangebote
Ein Angebot für € 9,00 €

    Gebundenes Buch

Produktdetails
  • Verlag: Berenberg
  • Originaltitel: L' ultima partita a carte
  • Seitenzahl: 124
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 163mm x 13mm
  • Gewicht: 332g
  • ISBN-13: 9783937834085
  • ISBN-10: 3937834087
  • Artikelnr.: 14414881
Autorenporträt
Verena von Koskull, geb. 1970, hat Italienisch und Englisch in Berlin und Bologna studiert. Sie übertrug u.a. Matthew Sharpe, Curtis Sittenfeld, Tom McNab, Carlo Levi, Simona Vinci und Claudio Paglieri ins Deutsche.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Es ist bekannt, dass es seine Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg waren, die den Italiener Mario Rigoni Stern zum Schriftsteller machten, berichtet die Rezensentin Maike Albath. Im vorliegenden Buch, das auf einem 1997 gehaltenen Vortrag beruht, schildert Rigoni Stern nun die Stationen seiner Soldatenlaufbahn - Italien, Frankreich, Griechenland und Russland. Er tut dies laut Auskunft der Rezensentin chronologisch, in einer für ihn typischen "kargen und klaren Sprache", die jedoch nicht aufs Werten verzichtet und von einer "gewissen Fassungslosigkeit" über die eigene Unbedarftheit zeugt. Wie die Rezensentin einräumt, ist dieses Buch weder raffiniert komponiert, noch von "außergewöhnlicher literarischer Qualität". Doch einerseits sei man als Leser gerührt, die "unprätenzios" erzählten Ereignisse zu entdecken, die zum Auslöser von Rigoni Sterns literarischem Schaffen wurden, und andererseits beeindrucke das Buch durch seine Gelassenheit. Die große Leistung des Autors bestehe darin, dass er das "private Antlitz" der Weltgeschichte herausstellt und "kleine Epopöen des Privaten" schreibe, mit denen die große Geschichte erst verstehbar wird.

© Perlentaucher Medien GmbH