Nicht lieferbar
Führer befiehl, wir folgen Dir - Fischer, Harald
    Broschiertes Buch

Da sind die Liebes-Briefe aus der Zeit von 1939 bis 1945 der verstorbenen Eltern, teils brisant der Vater Ernst war ein überzeugter Anhänger Hitlers. Für Edith gibt es nur den einen Wunsch dass der Krieg bald aus wäre. Das Haus wird noch 1945 durch Bomben getroffen. Ernst erlebt darauf das Elend der Gefangenschaft, "Entnazifierung" und Berufsverbot. Er beginnt dann ein neues Leben mit der Familie, auch im Beruf. Im II. Teil des Buches gibt es den kritischen Rückblick auf Teil I: "Elend der Geschichte, Glanz der Kunst". Historische Ereignisse und bedeutende Personen werden beschrieben.…mehr

Produktbeschreibung
Da sind die Liebes-Briefe aus der Zeit von 1939 bis 1945 der verstorbenen Eltern, teils brisant der Vater Ernst war ein überzeugter Anhänger Hitlers. Für Edith gibt es nur den einen Wunsch dass der Krieg bald aus wäre. Das Haus wird noch 1945 durch Bomben getroffen. Ernst erlebt darauf das Elend der Gefangenschaft, "Entnazifierung" und Berufsverbot. Er beginnt dann ein neues Leben mit der Familie, auch im Beruf. Im II. Teil des Buches gibt es den kritischen Rückblick auf Teil I: "Elend der Geschichte, Glanz der Kunst". Historische Ereignisse und bedeutende Personen werden beschrieben.
  • Produktdetails
  • Verlag: Shaker Media
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 348
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm
  • Gewicht: 522g
  • ISBN-13: 9783956313264
  • ISBN-10: 3956313267
  • Artikelnr.: 43690146
Autorenporträt
Fischer, Harald
Harald Fischer wurde im Juli 1933 in Wiesbaden geboren und ist verheiratet. Nach seiner Lehre 1950 als Elektrowerker führten ihn zahlreiche Stationen bei der Bundesanstalt für Flugsicherung quer durch Deutschland. 1975 folgte die Rückkehr in die Heimat, in der er in Hofheim am Taunus lebt. In unterschiedlichen Kursen beschäftigte er sich neben der Literatur auch mit Geschichte und Politik und war lange Zeit in der SPD aktiv. Den Anstoß zum eigenen Schreiben gaben Harald Fischer die Aufzeichnungen seines Großvaters Dr. Albert Fischer, der 1937 eine "Geschichte der Familie Fischer zu Warburg" herausgegeben hatte. Diese wurde 2001 von Harald Fischer zu einer Familienchronik vervollständigt. Im Anschluss daran folgten diverse Veröffentlichungen, u.a. "Versilia, Diana und das Meer" (2007) und "Der Afrikakämpfer".