Die Nachfolgestaaten der Sowjetunion
54,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit dem Zerfall der Sowjetunion ist eine Staatenlandschaft mit vielfältigen Problemen und Konflikten entstanden. Die vorliegenden Beiträge sind dazu bestimmt, einem interessierten, aber nicht unbedingt fachlich vorgebildeten Publikum in Form von Momentaufnahmen und Analysen die aktuelle Situation auf dem Territorium der untergegangenen UdSSR mit ihren von Staat zu Staat unterschiedlichen Bedingungen vor Augen zu stellen.…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem Zerfall der Sowjetunion ist eine Staatenlandschaft mit vielfältigen Problemen und Konflikten entstanden. Die vorliegenden Beiträge sind dazu bestimmt, einem interessierten, aber nicht unbedingt fachlich vorgebildeten Publikum in Form von Momentaufnahmen und Analysen die aktuelle Situation auf dem Territorium der untergegangenen UdSSR mit ihren von Staat zu Staat unterschiedlichen Bedingungen vor Augen zu stellen.
  • Produktdetails
  • Kieler Werkstücke .3
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .47794, 47794
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 189
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 1994
  • Deutsch
  • Abmessung: 228mm x 162mm x 10mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783631477946
  • ISBN-10: 3631477945
  • Artikelnr.: 25961093
Autorenporträt
Der Herausgeber: Peter Nitsche wurde 1933 in Breslau geboren. Nach Promotion (1961) und Habilitation (1971) an der Universität Köln wurde er 1973 zum Wissenschaftlichen Rat und Professor an der Universität Münster berufen. Seit 1974 ist er o. Professor und Direktor des Seminars für Osteuropäische Geschichte der Universität Kiel.
Die Beiträger: Peter Nitsche, Uwe Liszkowski, Vladimir A. Tumanov, Julia Goette, Hain Rebas, Jan Kusber, Petra Kappert, Claus-Peter Haase, Stephan Conermann, Rolf J. Langhammer
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Rußland - Ukraine - Weißrußland - Baltische Staaten - Georgien - Azerbajdzan - Uzbekistan - Tadzikistan - Ökonomische Probleme.