-60%
19,99 €
Bisher 49,95 €**
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 49,95 €**
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 49,95 €**
-60%
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 49,95 €**
-60%
19,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Das Heilige Römische Reich deutscher Nation als monumentale Gesamtdarstellung der Zeit zwischen Mittelalter und Napoleon bietet dieser umfassende Durchgang durch 300 Jahre deutsche Geschichte. In bester angelsächsischer Tradition schreibt Joachim Whaley nicht eine Reichsgeschichte, sondern ein ausführliches, thematisch weit gefasstes Werk. Geistes- und Religionsgeschichte berücksichtigt dieses ebenso wie die Kleine Eiszeit, die Hexenverfolgungen oder Probleme und Innovationen bei der Regierung und Verwaltung der einzelnen Reichsterritorien. Die Frühe Neuzeit ist für Whaley keinesfalls eine…mehr

  • Geräte: eReader
  • mit Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.07MB
Produktbeschreibung
Das Heilige Römische Reich deutscher Nation als monumentale Gesamtdarstellung der Zeit zwischen Mittelalter und Napoleon bietet dieser umfassende Durchgang durch 300 Jahre deutsche Geschichte. In bester angelsächsischer Tradition schreibt Joachim Whaley nicht eine Reichsgeschichte, sondern ein ausführliches, thematisch weit gefasstes Werk. Geistes- und Religionsgeschichte berücksichtigt dieses ebenso wie die Kleine Eiszeit, die Hexenverfolgungen oder Probleme und Innovationen bei der Regierung und Verwaltung der einzelnen Reichsterritorien. Die Frühe Neuzeit ist für Whaley keinesfalls eine Periode des Niedergangs. Vielmehr zeigt er eindrucksvoll die ganze Geschmeidigkeit der Konstruktion des Reiches und seine große Geschichte.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Wissenschaftl.Buchgesell.
  • Seitenzahl: 849
  • Erscheinungstermin: 01.10.2018
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783534744114
  • Artikelnr.: 54355521
Autorenporträt
Whaley, Joachim
Joachim Whaley, geb. 1954, ist Mitglied der Royal Historical Society, Fellow der British Academy und Professor of German History and Thought an der Universität Cambridge, wo er deutsche Geschichte und Kultur nach 1500 am Gonville and Caius College lehrt.
Inhaltsangabe
Vorwort zur deutschen Ausgabe 9 Danksagungen 13 Zu Terminologie und Sprachgebrauch 15 Abkürzungen 18 Einführung: Narrative deutscher Geschichte der frühen Neuzeit 19 I. Deutschland und das Heilige Römische Reich im Jahr 1500 1. Ursprünge und Grenzen 39 2. Das Reich als politisches Gemeinwesen 49 3. Der Flickenteppich der Territorien 67 4. Das Reich und die deutsche Nation 79 II. Die Reform von Reich und Kirche, ca. 1490-1519 5. Die Ära der Reformation in der deutschen Geschichte 91 6. Das Reich unter Maximilian I 98 7. Reich, Papsttum und Reichskirche 115 8. Religiöse Erneuerung und die Laienschaft 131 9. Humanismus im Reich 140 10. Buchdruck und Öffentlichkeit: eine Revolution 157 11. Die Ökonomie: Landstriche, Gemeinden und ihre Belastungen 164 12. Die "Luthersache" und der Reformator, 1517-1519 189 III. Karl V. und die Reformation in den 1520er Jahren 13. Das Reich im ersten Jahrzehnt der Regierung Karls V 203 14. Luther und die Reichspolitik, 1517-1526 218 15. Luther und die deutsche Reformbewegung 236 16. Alternative Reformationsansätze und die Vorherrschaft des Luthertums 244 17. Der Ritterkrieg, 1522-1523 267 18. Der Bauernkrieg, 1525 280 19. Die Reformation in den Städten 304 IV. Die Revolution wird gezähmt, 1526-1555 20. Die Entstehung protestantischer Territorien 321 21. Das Beharrungsvermögen des Katholizismus 342 22. Karl V., Ferdinand und das Reich in Europa 357 23. Der Protestantismus etabliert sich, 1526-1530 370 24. Der Schmalkaldische Bund, seine katholischen Gegenstücke und die Reichspolitik, 1530-1541 381 25. Karl V. als "Herrscher von Deutschland", 1541-1548 397 26. Der Triumph des Reichs, 1548-1556 406 V. Die Verwaltung des Friedens, 1555-1618 27. Die Konturen des "konfessionellen Zeitalters" 28. Monarchen, Reichsbeamte und Stände nach dem Augsburger Friedensschluss 427 29. Verfassungsentwicklung nach 1555: Reichstag, Kreise, Gerichte, Gesetzgebung 441 30. Das Reich in Europa 461 31. Die Verwaltung des Friedens im Innern, 1555 bis um 1585 475 32. Der Konsens wird rissig, ca. 1585-1603 501 33. Lähmung, 1603-1614 518 34. Probleme im Haus Habsburg 530 35. Das Reich unter Kaiser Matthias, 1612-1619 542 36. Die Krise in den Habsburger Landen 553 37. Staatsrecht und Verfassungsstreit im Reich 563 38. Irenik und Patriotismus am Vorabend des Krieges 569 VI. Die deutschen Territorien und Städte nach 1555 39. Probleme der Interpretation 587 40. Günstige Bedingungen? 591 41. Staatenbildung? 596 42. Innenpolitik und Verteidigung 603 43. Konfessionalisierung? 610 44. Finanzen, Steuern und Stände 626 45. Die Wiederkehr der Fürstenhöfe 637 46. Die Reichsstädte 648 47. Umgang mit Krisen 660 VII. Der Dreißigjährige Krieg, 1618-1648 48. Der Dreißigjährige Krieg in der deutschen Geschichte 685 49. Welche Art von Konflikt? 688 50. Die Wiedereroberung von Österreich und Böhmen, 1618-1623 696 51. Ferdinand der Siegreiche 701 52. Dänemark und der Krieg für das Reich, 1623-1629 709 53. Welche Art von Reich? Schweden und die Verteidigung der deutschen Freiheiten, 1630-1635 720 54. Wallenstein und danach 734 55. Frankreich, Schweden und der deutsche Weg, 1635-1648 741 56. Der Westfälische Friede 751 57. Der Einfluss des Kriegs auf die deutsche Gesellschaft 767 58. Der Dreißigjährige Krieg und das deutsche politische Gemeinwesen 773 Literatur 783 Register 828 Karten 846
Rezensionen
"Neues Standardwerk über die Zeit, als man noch von den deutschen Freiheiten sprach." DIE ZEIT "Es gibt auf dem deutschen Markt kaum ein Werk, das es hinsichtlich der Dichte der Informationen und des ausgeprägten Verständnisses der Strukturen und der Eigendynamik des Alten Reiches mit diesem opus magnum des britischen Historikers aufnehmen kann. Die einfühlsame Sicht des Reiches und seiner Institutionen ist aus einer Außenperspektive besonders anregend und fruchtbar. In seiner Verbindung von politischer und Sozialgeschichte, von Institutionen- und Mentalitätsgeschichte, von Geistes-, Theologie- und Kulturgeschichte gelingt es Whaley, ein packendes und nuanciertes Bild eines lebendigen Organismus zu zeichnen, der keineswegs ob seiner vermeintlichen Rückständigkeit zwingend zum Untergang verurteilt war." Prof. Dr. Heinz Duchhardt, Präsident Max Weber Stiftung "Dieses großartige Buch stellt alte Urteilskartelle auf den Kopf! Hier ist das Heilige Römische Reich Deutscher Nation kein Monstrum mehr, das sich in Erfolglosigkeit, Unentschlossenheit und Stillstand zwischen 1500 und 1806 dahinschleppte. Vielmehr tritt es jetzt als ein vergangenes Lebensmodell hervor, das gerade in seiner vormodernen Andersartigkeit verstanden werden will. Dieser zweibändige "Whaley" ist die Frucht langer gründlicher Forschungen und besticht über viele hundert Seiten durch leserfreundliche Frische. Mit dem Außenblick britischer Gelehrsamkeit ist hier ein Standardwerk zur deutschen wie zur europäischen Geschichte gelungen. In ihm werden Politik, Kultur, Religion, Gesellschaft und Wirtschaft gekonnt miteinander verwoben. Gerade im Umbruch unserer Gegenwart mit aktuellen Erfahrungen von Globalisierung und Entstaatlichung fasziniert das vor zwei Jahrhunderten untergegangene Heilige Römische Reich auf ganz unerwartete Weise. In der internationalen Kritik wurde die englische Originalausgabe von 2012 begeistert aufgenommen. Die deutsche Übersetzung macht dieses Standardwerk jetzt einer breiteren Lesergruppen zugänglich." Prof. Dr. Bernd Schneidmüller, Universität Heidelberg "Joachim Whaley hat Großes geleistet." Nassauische Annalen "So tiefgründig kann deutsche Geschichte sein. Ein Muster historischer Gelehrsamkeit - und ein Lesevergnügen. (...) Sein Buch 'Germany and the Holy Roman Empire' ist die erste moderne englischsprachige Gesamtdarstellung der frühneuzeitlichen deutschen Geschichte, die aus einer Hand stammt. Das Werk ist mit mehr als 1400 Seiten das umfänglichste, das in jüngerer Zeit zu diesem Abschnitt der deutschen Geschichte erschienen ist, und wird, aller Wahrscheinlichkeit nach, den Rang eines Standardwerkes behaupten - nicht nur in der anglophonen Welt." FAZ "Whaley stellt eine stupende Kenntnis der deutschen Geschichte unter Beweis. Der Rezensent hält das Buch für die gewichtigste englischsprachige Veröffentlichung zur vormodernen deutschen Geschichte seit mindestens zwei Jahrzehnten." SEHEPUNKTE "The two volumes are full of incisive chapters on topics as diverse as economic policies, religious reform movements, court culture. Skillfully crafted and engrossing narrative." Times Literary Supplement "So bleibt Joachim Whaley bis zum Schluss seiner Linie, seiner Auffassung von 'Reich' treu. Ihm ist mit diesen beiden Bänden ohne jeden Zweifel ein großer Wurf gelungen. Er hat ein grundgelehrtes und kluges Werk vorgelegt, das Informationsreichtum mit der Freude an Thesenbildung und Revision gängiger Lehrmeinungen zu verbinden vermag. Ihm sind nicht nur im englisch-, sondern auch im deutschsprachigen Raum viele Leser zu wünschen." HZ "[Whaley] schreibt im besten Stil englischer Historiker, stets detailreich, aber nie ohne die große Linie aus dem Blick zu lassen." Die Tagespost "Joachim Whaley ist hier ein Meisterwerk gelungen." fachbuchkritik.de…mehr