27,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

»Da dieses Jahr ein so ereignisreiches ist, beschloss ich ein Tagebuch zu führen ...« Als die 12jährige Dagmar Kopfstahl aus Riga im März 1917 die ersten Sätze in ihr neues Tagebuch schrieb, ahnte sie nicht, dass sie Chronistin eines Epochenwandels werden würde. Über drei Jahre dokumentierte sie, Angehörige der deutschen Minderheit, ihren Alltag, ihre Beobachtungen und auch ihre Meinungen als am Ende des 1. Weltkrieges um sie herum in vielen Kämpfen aus einer Provinz des Russischen Zarenreiches ein neuer Staat entstand: Die Republik Lettland.Dem vollständigen Text des Tagebuchs vorangestellt…mehr

Produktbeschreibung
»Da dieses Jahr ein so ereignisreiches ist, beschloss ich ein Tagebuch zu führen ...« Als die 12jährige Dagmar Kopfstahl aus Riga im März 1917 die ersten Sätze in ihr neues Tagebuch schrieb, ahnte sie nicht, dass sie Chronistin eines Epochenwandels werden würde. Über drei Jahre dokumentierte sie, Angehörige der deutschen Minderheit, ihren Alltag, ihre Beobachtungen und auch ihre Meinungen als am Ende des 1. Weltkrieges um sie herum in vielen Kämpfen aus einer Provinz des Russischen Zarenreiches ein neuer Staat entstand: Die Republik Lettland.Dem vollständigen Text des Tagebuchs vorangestellt ist eine Einführung von Ojars Sparitis. In einem weiteren Aufsatz setzt sich Ivars jabs mit der deutschbaltischen Geschichte auseinander. Abgerundet wird das Buch durch einen Beitrag von Elena Ilgmann, die in verständlicher Weise in die wenig bekannte Geschichte des baltischen Unabhängigkeitskrieges und die deutsche Verwicklung in diesen von 1917 bis 1920 dauernden Kampf einführt.Ein authentisches Stück Zeitgeschichte
Autorenporträt
Kopfstahl, DagmarDagmar Kopfstahl wurde im Jahr 1904 in eine Familie der deutschen Minderheit in Riga geboren. Nach ihrem Schulabschluss 1923 verließ sie Riga, um ein Studium an der Stuttgarter Kunstgewerbeschule zu beginnen. Sie heiratete 1927 und wurde in den folgenden Jahrzehnten insgesamt fünf Kindern eine liebevolle Mutter. Dagmar Kopfstahl starb 1978 im Alter von 73 Jahren in Isny/Allgäu.