Zusammen leben - Somers, Bart
14,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die belgische Stadt Mechelen war mal ganz unten, verwahrlost und kriminell. Ihr Image: die dreckigste Stadt Belgiens. Doch Bart Somers hat sie wieder aufgerichtet - mit einer verblüffenden Doppelstrategie: Null-Toleranz und Multikulti. Im Jahr 2016 wurde Bart Somers in London vom Weltverband der Bürgermeister zum "besten Bürgermeister der Welt" gewählt. Somers ist in seiner Stadt Mechelen gelungen, was in den meisten Städten mit sozialen Brennpunkten nur selten gelingt: Er hat die Kriminalitätsrate dramatisch gesenkt, und trotz 128 Nationalitäten und 20 Prozent muslimischem Bevölkerungsanteil…mehr

Produktbeschreibung
Die belgische Stadt Mechelen war mal ganz unten, verwahrlost und kriminell. Ihr Image: die dreckigste Stadt Belgiens. Doch Bart Somers hat sie wieder aufgerichtet - mit einer verblüffenden Doppelstrategie: Null-Toleranz und Multikulti.
Im Jahr 2016 wurde Bart Somers in London vom Weltverband der Bürgermeister zum "besten Bürgermeister der Welt" gewählt. Somers ist in seiner Stadt Mechelen gelungen, was in den meisten Städten mit sozialen Brennpunkten nur selten gelingt: Er hat die Kriminalitätsrate dramatisch gesenkt, und trotz 128 Nationalitäten und 20 Prozent muslimischem Bevölkerungsanteil klappt in seiner Stadt die Integration. Aus der ganzen Region von Antwerpen und Brüssel bis zur Nachbarstadt Vilvoorde sind bislang mehr als 500 Jugendliche zum IS aufgebrochen. Und aus Mechelen? Niemand. Wie Somers das alles geschafft hat, davon erzählt dieses erfrischend zupackende, optimistische und gut gelaunte Buch.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beck
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 217
  • Erscheinungstermin: Februar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 123mm x 25mm
  • Gewicht: 290g
  • ISBN-13: 9783406720406
  • ISBN-10: 3406720404
  • Artikelnr.: 49811950
Autorenporträt
Bart Somers ist ein belgischer Politiker und seit 2001 Bürgermeister der Stadt Mechelen. 2016 wurde er von der Global Mayors Association mit dem jährlich verliehenen Titel "Der beste Bürgermeister der Welt" ausgezeichnet.
Rezensionen
"Ein lebensnahes, mitreissendes Plädoyer für Pluralismus, Inklusion und liberale Werte in Situationen, wo andere die Flucht in dogmatische Weltanschauungen und radikale Vereinfachungen antreten."
Jörg Scheller, Neue Zürcher Zeitung, 19. April 2018

"(Bart Somers) beschreibt leidenschaftlich und ehrlich, wie viel Widerstände er zu bewältigen hatte (...) Es ist seine Aufrichtigkeit und Leidenschaft, die einen mitreißt und glauben lässt, dass sich seine Politik nicht nur auf eine Kleinstadt wie Mechelen anwenden lässt, sondern vielleicht auf die ganze europäische Gesellschaft."
ARD ttt, 15. April 2018

"Somers hat ein Integrationswunder vollbracht (...) Das Buch sei jedem Berliner Politiker zur Lektüre empfohlen."
Til Knipper, Tagesspiegel, 26. März 2018

"Wie ein Bürgermeister seine Stadt rettet (...) Die Politik von Bürgermeister Somers scheint widersprüchlich zu sein - aber sie wirkt."
Peter Maxwill, Spiegel Online, 12. Februar 2018

"Ein hochinteressantes Werk des Bürgermeistersder Stadt Mechelen mit einer Fülle von Anregungen für jeden kommunalen Praktiker, der sich mit Fragen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der Integration unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen in seiner Stadt oder Gemeinde beschäftigt. Absolut lesenswert!"
Roland Schäfer, Bürgermeister der Stadt Bergkamen, 1. Vizepräsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Präsident des Städte- und Gemeindebundes NRW

"Integrationsideen, die funktionieren (...) Bart Somers: Er hat den Menschen den Stolz auf ihre Stadt zurückgegeben."
Miriam Hollstein, BILD am Sonntag, 25. Februar 2018

"Bart Somers hat keine Berührungsängste und lebt vor, was er sich von allen seinen Bürgern wünscht: Offenheit (...) Alle müssen sich bewegen. Auch politisch wirkt sich das aus. In Mechelen wählen immer weniger Menschen Rechtspopulisten."
ZDF Plan B, 24. Februar 2018

"Die kleine Stadt Mechelen, vielleicht könnte sie zum großen Vorbild werden."
RTL Aktuell, 25. Februar 2018

"Das Buch liefert sehr interessante Gedanken und Vorschläge."
Tania Nast Kolb, Radio Bremen, 25. Februar 2018
…mehr