Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: CurlyGirl
Danksagungen: 518 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 890 Bewertungen
Bewertung vom 18.01.2019
Top Trumps - Grand Prix Helden 2 (Spiel)

Top Trumps - Grand Prix Helden 2 (Spiel)


gut

Review-Fazit zu „Top Trumps Grand Prix Helden 2“, einem Trumpfspiel.

[Infos]
für: 2-X Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 20min.
Autor: n/a
Illustration/Gestaltung: n/a
Verlag: Winning Moves
Anleitung: deutsch
Material: deutsch

[Fazit]
Dieses neue Quartett von Top Trumps bringt den Spielern die altgedienten wie auch jüngeren Asphalt-Helden der Formel 1 auf Spielkarten näher. Darunter finden sich so bekannte Fahrer, wie z.B. „Juan Pablo Montoya“, „Kimi Räikkönen“, „Jenson Button“, „Mika Häkkinen“, „Lewis Hamilton“, u.v.a. wieder.

Die Karten zeigen Fotos der Sportler und neben ihrem Namen sowie der Nationalflagge und einem beschreibenden, wissenswerten Info-Text, natürlich die Attribute. Als Attribute werden hier: „Starts“, „WM-Punkte“, „Geburtsjahr“, „Podestplätze“ und der „Top Trumps – Faktor“ aufgelistet. Die Gestaltung der Karten ist von klassischer Qualität und zeigt alles gut übersichtlich zum Spielen an.

Gespielt wird üblicherweise um die höheren Werte eines bestimmten Attributs, dass der aktive Spieler laut benennt und die Mitspieler mit ihrer obersten Karte vergleichen müssen. Wer hier den höchsten Wert vorweisen kann, bekommt alle aktuellen Karten und beginnt eine neue Runde.

Griffigkeit und Qualität der Karten sind in Ordnung und somit bringt TT hier ein weiteres, gut umgesetztes Trumpfspiel für alle Sammler der Reihe!

[Note]
4 von 6 Punkten.

Bewertung vom 18.01.2019
Top Trumps Fast & Furious (Spiel)

Top Trumps Fast & Furious (Spiel)


gut

Review-Fazit zu „Top Trumps Fast & Furious“, einem Trumpfspiel.

[Infos]
für: 2-X Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 20min.
Autor: n/a
Illustration/Gestaltung: n/a
Verlag: Winning Moves
Anleitung: deutsch
Material: deutsch


[Fazit]
Dieses neue Quartett von Top Trumps bringt den Spielern die coolsten, schnellsten und abgefahrensten Autos der ‚Fast&Furious“-Filmreihe auf Spielkarten näher. Darunter finden sich so derbe Boliden, wie z.B. „2008er Dodge Challenger SRT-8“, „2010er Dodge Charger R/T“, „Jeep Wrangler“, „1970er Dodge Charger-Offroad“, „Gepanzerter Dodge Pickup“, u.v.a. wieder.

Die Karten zeigen Fotos der Autos und neben ihrem Namen, einem beschreibenden Info-Text und dem Plot-Bezug innerhalb des jeweiligen Films, natürlich die Attribute. Als Attribute werden hier: „Fast & Furious Film“ (Nummer), „Stil“, „Charakter“, „Höchstgeschwindigkeit“ (mph) und der „Top Trumps – Faktor“ aufgelistet. Die Gestaltung der Karten ist von klassischer Qualität und zeigt alles gut übersichtlich beim Spielen an.

Gespielt wird üblicherweise um die höheren Werte eines bestimmten Attributs, dass der aktive Spieler laut benennt und die Mitspieler mit ihrer obersten Karte vergleichen müssen. Wer hier den höchsten Wert vorweisen kann, bekommt alle aktuellen Karten und beginnt eine neue Runde.

Griffigkeit und Qualität der Karten sind in Ordnung und somit bringt TT hier ein weiteres, gut umgesetztes Trumpfspiel für alle Sammler der Reihe!

[Note]
4 von 6 Punkten.

Bewertung vom 18.01.2019
Top Trumps, Die 30 giftigsten Tiere (Spiel)

Top Trumps, Die 30 giftigsten Tiere (Spiel)


sehr gut

Review-Fazit zu „Top Trumps Die 30 giftigsten Tiere“, einem Trumpfspiel.

[Infos]
für: 2-X Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 20min.
Autor: n/a
Illustration/Gestaltung: n/a
Verlag: Winning Moves
Anleitung: deutsch
Material: deutsch


[Fazit]
Dieses Quartett von Top Trumps bringt den Spielern die giftigsten Tiere auf Spielkarten näher. Darunter finden sich Arten aller Größen aus der ganzen Welt, wie z.B. „Königskobra“, „Krustenanemone“, „Schwarze Witwe“, „Gelber Mittelmeer-Skorpion“, „Sidney-Trichter-Netzspinne“, u.v.a. wieder.

Die Karten zeigen Fotos der Tiere und neben ihrem Namen und einem beschreibenden Info-Text, der durchweg wissenswert und interessant zu lesen ist, natürlich die Attribute. Als Attribute werden hier: „Größe“, „Giftigkeit“, „Schmerz“, „Ekel“ und der „Top Trumps – Faktor“ aufgelistet. Die Gestaltung der Karten ist von sehr gruselig-schöner Qualität, so dass man auf jeden Fall Angst spürt, beim Betrachten und Ausspielen der Karten.

Gespielt wird üblicherweise um die höheren Werte eines bestimmten Attributs, dass der aktive Spieler laut benennt und die Mitspieler mit ihrer obersten Karte vergleichen müssen. Wer hier den höchsten Wert vorweisen kann, bekommt alle aktuellen Karten und beginnt eine neue Runde.

Griffigkeit und Qualität der Karten sind in Ordnung und somit bringt TT hier ein weiteres, gut umgesetztes Trumpfspiel für alle Sammler der Reihe!

[Note]
5 von 6 Punkten.

Bewertung vom 18.01.2019
Top Trumps, Die 30 gefährlichsten Flussmonster (Spiel)

Top Trumps, Die 30 gefährlichsten Flussmonster (Spiel)


gut

Review-Fazit zu „Top Trumps Die 30 gefährlichsten Flussmonster“, einem Trumpfspiel.

[Infos]
für: 2-X Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 20min.
Autor: n/a
Illustration/Gestaltung: n/a
Verlag: Winning Moves
Anleitung: deutsch
Material: deutsch


[Fazit]
Das neue Quartett von Top Trumps bringt bekannte und unbekanntere Tiere aus den Flüssen und Seen weltweit auf Spielkarten heraus. Darunter finden sich ausschliesslich (lebens-)gefährliche Arten, wie z.B. „Mohrenkaiman“, „Grüne Anakonda“, „Indische Klappen-Weichschildkröte“, „Neusseländischer Langflossenaal“, „Muskellunge“, u.v.a. wieder.

Die Karten zeigen Fotos der Tiere und neben ihrem Namen und einem beschreibenden Info-Text, der durchweg wissenswert und interessant zu lesen ist, natürlich die Attribute. Als Attribute werden hier: „Größe“ (in cm), „Gewicht“ (in kg), „Alter“ (Jahre), „Gefährlichkeit“ und der „Top Trumps – Faktor“ aufgelistet. Die Gestaltung der Karten ist von gruselig-schöner Qualität, so dass man auf jeden Fall etwas Respekt vor den Tieren bekommt, beim Betrachten und Ausspielen der Karten.

Gespielt wird üblicherweise um die höheren Werte eines bestimmten Attributs, dass der aktive Spieler laut benennt und die Mitspieler mit ihrer obersten Karte vergleichen müssen. Wer hier den höchsten Wert vorweisen kann, bekommt alle aktuellen Karten und beginnt eine neue Runde.

Griffigkeit und Qualität der Karten sind in Ordnung und somit bringt TT hier ein weiteres, gut umgesetztes Trumpfspiel für alle Sammler der Reihe!

[Note]
5 von 6 Punkten.

Bewertung vom 18.01.2019
Top Trumps Match Pummeleinhorn (Spiel)

Top Trumps Match Pummeleinhorn (Spiel)


gut

Review-Fazit zu „Top Trumps Match Pummeleinhorn Edition“, einer ‚Vier Gewinnt‘-Variante.

[Infos]
für: 2 Spieler
ab: 4 Jahren
ca.-Spielzeit: 15+min.
Autoren: n/a
Illustration/Gestaltung: n/a
Verlag: Winning Moves
Anleitung: deutsch
Material: sprachneutral


[Fazit]
Bei „Match“ spielen 2 Spieler gegeneinander und versuchen 5 gleiche Charakterköpfe waagerecht, horizontal oder diagonal aneinander zu reihen. Der Haken bei diesem Wettstreit ist, dass immer ein Würfel aus der Spielwand herausgedrückt wird, um diesen an anderer Stelle wieder einzubringen (und dadurch den dortigen Würfel heraus zu bugsieren) und die Würfel natürlich mit sechs unterschiedlichen Seiten daherkommen und die Spieler natürlich auf ihrer Seite jeweils nur die Gegenseite des Würfels sehen. Somit gilt es zu knobeln und zu raten, welche/n Charakter der Gegenspieler wohl gerade versucht „in Reihe zu bringen“, während man selbst (hoffentlich *G*) einen anderen zu sammeln sucht.
So wird „blind“ nach „5 gewinnt“-Manier^^ so lange gespielt, bis es einem Spieler dann doch gelingt, fünf gleiche Charaktere nebeneinander zu reihen und per lautem „Match“-Ausruf das Spiel gewinnend zu beenden – es sei denn, der Gegner deckt eine der beiden zu Spielbeginn an jeden verdeckt ausgeteilten Charakterkarten auf und diese zeigt genau den Charakterkopf, mit der der Gegenspieler das Spiel beenden wollte, denn dann hat der vermeintliche Verlierer doch gewonnen, weil er den Charakter quasi „gefangen“ hatte.

Diese Pummeleinhorn-Edition bringt hierbei die bekannten Lieblinge (Pummel, Cookie, Bisu,…) aus der schnuckeligen Glitzerwelt auf die sehr wertigen Spielwürfel und das Spiel macht insgesamt einen guten und soliden Eindruck.
Der Spielspaß hält über mehrere Partien hinweg und kann junge Fans durchaus mit seiner Kurzweiligkeit überzeugen.

[Note]
4 von 6 Punkten.

Bewertung vom 18.01.2019
Top Trumps Match Ruthe Cartoons (Spiel)

Top Trumps Match Ruthe Cartoons (Spiel)


gut

Review-Fazit zu „Top Trumps Match Ruthe Edition“, einer ‚Vier Gewinnt‘-Variante.


[Infos]
für: 2 Spieler
ab: 4 Jahren
ca.-Spielzeit: 15+min.
Autoren: n/a
Illustration/Gestaltung: n/a
Verlag: Winning Moves
Anleitung: deutsch
Material: sprachneutral


[Fazit]
Bei „Match“ spielen 2 Spieler gegeneinander und versuchen 5 gleiche Charakterköpfe waagerecht, horizontal oder diagonal aneinander zu reihen. Der Haken bei diesem Wettstreit ist, dass immer ein Würfel aus der Spielwand herausgedrückt wird, um diesen an anderer Stelle wieder einzubringen (und dadurch den dortigen Würfel heraus zu bugsieren) und die Würfel natürlich mit sechs unterschiedlichen Seiten daherkommen und die Spieler natürlich auf ihrer Seite jeweils nur die Gegenseite des Würfels sehen. Somit gilt es zu knobeln und zu raten, welche/n Charakter der Gegenspieler wohl gerade versucht „in Reihe zu bringen“, während man selbst (hoffentlich *G*) einen anderen zu sammeln sucht.
So wird „blind“ nach „5 gewinnt“-Manier^^ so lange gespielt, bis es einem Spieler dann doch gelingt, fünf gleiche Charaktere nebeneinander zu reihen und per lautem „Match“-Ausruf das Spiel gewinnend zu beenden – es sei denn, der Gegner deckt eine der beiden zu Spielbeginn an jeden verdeckt ausgeteilten Charakterkarten auf und diese zeigt genau den Charakterkopf, mit der der Gegenspieler das Spiel beenden wollte, denn dann hat der vermeintliche Verlierer doch gewonnen, weil er den Charakter quasi „gefangen“ hatte.

Diese Edition zu den Ruthe-Comics bringt hierbei die bekannten Lieblinge (Thorsten Dörnbach, Flossen Sting & Barry, Biber oder Baum,…) aus der niedlichen Cartoon-Welt auf die sehr wertigen Spielwürfel und das Spiel macht insgesamt einen guten und soliden Eindruck.
Der Spielspaß hält über mehrere Partien hinweg und kann junge Fans durchaus mit seiner Kurzweiligkeit überzeugen.

[Note]
4 von 6 Punkten.

Bewertung vom 04.01.2019
Die Sims 4 - Standard Edition

Die Sims 4 - Standard Edition


sehr gut

Review: „Die Sims 4 (PS4)“

Seit geraumer Zeit gibt es „Die Sims 4“ nun auch für Konsolen und so soll einmal ein kleiner Vergleichstest her! Für das ausführliche Review der PC-Version, seht bitte HIER nach.

Zunächst fällt auf, dass nichts auffällt und das ist gut so^^, die Präsentation, Grafik, Animationen, Sounduntermalung, alles ist gleich geblieben und sieht kein bisschen schlechter oder anders aus. Auf den zweiten Blick bemerkt der PC-Veteran, dass die Steuerungen natürlich angepasst werden mussten und so ist es ratsam, als Nicht-Konsolero, den Tutorials zu folgen, um die vielen, teils versteckten, Belegungen der Gamepad-Buttons zu lernen. Dann klappt es auch mit dem Ebenenwechsel im Haus, dem Wegklappen von Wänden, der Zeitbeschleunigung, dem Auffinden des Speichermenüs, u.v.m.^^! Nach einiger Zeit ist man „drin“ und es spielt sich fast so flott von der Hand weg, wie am PC. Das Umorientieren fällt somit nicht mehr lange auf und alle bekannten Funktionen lassen sich nutzen, wenn auch manche an anderen Stellen als zuvor – aber das fördert ja eher den Entdecker-Sim im Spieler *G*.

Spielablauf und -verlauf sind dann natürlich weitesgehend ebenfalls gleich und so kann man auch der Konsolenversion attestieren, genau so leicht das Sim-Fieber um sich zu werfen und die geneigten Spieler anzustecken, wie die altbekannte PC-Version. Nun sind Fans und Spieler generell flexibler, wenn es darum geht, wo sie mit den Sims spielen möchten.

Nachteilig ist natürlich die höhere Preisgestaltung bei Konsolentiteln, so sind die Erweiterungen und DLCs im Vergleich zur PC-Version recht teuer und darüber hinaus sind leider nicht alle Zusätze (bis jetzt) für die Konsole zu haben. Allerdings hat der Sim-Fan auch so erstmal genug zu tun, das Basisspiel ausführlichst zu (er-)spielen und sich dann um die bisherigen Erweiterungen zu kümmern – langweilig wird es also nicht so bald, Abwechslung gibt es auch hier genug mit Vampiren, neuen Arbeitsplätzen und vielen Hausverschönerungen.

Rundum bleibt also die Empfehlung zu „simsen“ *G*, ob nun via Umstieg oder Neueinstieg für PC-Meider :)!

Wertung:
Spielspaß: 5 von 6 Punkten.

PS4, USK 6, Publisher: Electronic Arts

Bewertung vom 23.12.2018
Call Of Cthulhu (Xbox One)

Call Of Cthulhu (Xbox One)


gut

In diesem hochspannenden Detektivspiel sind die klassischen Gruselanleihen eines H.P. Lovecraft eher dünn gesät, aber dafür später im Spiel um so intensiver zu spüren.

Als Detektiv ermittelt der Spieler auf der unheimlichen Insel Darkwater, um herauszufinden, was es mit dem Tod einer dort ansässigen, berühmten Malerin und ihrer Familie auf sich hat.
Selbst noch traumatisiert von seinen Erfahrungen im 1. Weltkrieg, ist der Protagonist hier besonders anfällig für geistige (Ver-)Wirrungen und derer gibt es viele im Spielverlauf. Daher gilt es aufzupassen, nicht den Verstand zu verlieren, welches je nach Entscheidungen, Vorgehensweisen und Ereignissen durchaus passieren kann.

Vorgegangen wird dabei recht klassisch, viele Interviews führen, die richtigen Fragen stellen, auf der Insel herumstöbern – wobei manche Bereiche erst durch Gespräche freigeschaltet werden – und sich mit den Anwohnern gut stellen, so können diese auch behilflich sein, z.B. um finstere Gesellen abzulenken, während der Detektiv nach „Hintertürchen“ eines Gebäudes sucht, das so nun nicht mehr gut bewacht ist, u.v.m.

Kämpfen und schiessen steht nämlich überhaupt nicht zur Debatte und so muss alles mit Geduld und Kreativität gelöst werden…..auch der Umgang mit geisterhaften Begegnungen oder inneren Dämonen.
Die Geschichte spinnt sich dabei immer intensiver und spannender fort und fast gleich den Büchern des berühmten Horror-Autors, wird der Spieler in diese Welt hineingesogen, fast unmerklich. Den hartgesottenen Spielern wird vieles zunächst wie Fleissarbeit vorkommen, doch mitten drin…ohne Vorwarnung, ist man gefangen in der Geschichte und geht richtig mit.
Dafür sorgen auch die sehr stimmungsvollen Grafiken der Landschaften und Orte sowie die Sounduntermalung und der äusserst gelungenen Vertonung der NPCs! Die Figuren wirken hingegen oft wie hölzerne Puppen in ihrer Interaktion, aber das fällt nicht so dramatisch auf.

Was allerdings auffällt, ist, dass das Spiel ab der Hälfte ungefähr dann auf einmal stark nachlässt. Die Atmosphäre ist durchgehend dicht und spannend, aber der Spielverlauf zieht sich dann doch und manche Stelle wirkt etwas aufgesetzt bis abstrus – auch für H.P.L.-Verhältnisse. So ist man zwar bis zum Ende unterhalten, aber nicht mehr so begeistert und engagiert, es verkommt dann etwas zu reiner Arbeit, man will das Ende sehen, um es geschafft zu haben, nicht mehr, weil man sich darauf freut.

Alles zusammen genommen, bleibt aber ein interessantes Spiel mit interessanten, mutigen und auch neuen Ideen, die bei einem weiteren Projekt eben nur weitergehen sollten, um dann auch auf Bestwertungen zu kommen.


Wertung:
Spielspaß: 4.5 von 6 Punkten.

Daten:
Plattform: PC (Steam)
USK: 18 [pegi]
Publisher: Focus Home Interactive

Bewertung vom 10.12.2018
Mountains (Spiel)

Mountains (Spiel)


gut

Review-Fazit zu „Mountains“, einem semi-kooperativen Bergsteigerspiel.

[Infos]
für: 2-5 Spieler
ab: 8 Jahren
ca.-Spielzeit: 20-30min.
Autor: Carlo A. Rossi
Illustration: Michael Menzel
Verlag: HABA
Anleitung: deutsch, englisch, französisch, spanisch, holländisch
Material: sprachneutral

[Fazit]
Die Spieler klettern einen Berg hoch und benötigen hierfür verschiedenste Ausrüstung. Doch alles mit zu schleppen ist nicht einfach, daher hält man sich als Bergsteiger an die Bergregeln, die da vorgeben, dass man sich gegenseitig Nötiges leihen soll. Für sogenannte Gefälligkeitssteine erhält man von einem Mitspieler der Wahl einen Ausrüstungsgegenstand, der zur Erfüllung einer Etappenkarte fehlt – wenn der Mitspieler diesen hat, er muss das vorher nicht kommunizieren, nur beim Handel dann unbedingt ehrlich sein.

So muss man also im Laufe des Spiels behalten, wer welche Gegenstandskarten auf der Hand hält, damit man immer den Richtigen fragt. Neue Gegenstände können auf Berghütten dazu kommen, ansonsten behält jeder seine Karten immer. Über das Erfüllen der Etappenkarten hinaus, gilt es durch die Belohnungen hierfür (meist Gefälligkeitssteine) vor allem den eigenen Bergpass mit Stempeln zu füllen. Die erhält man ebenfalls als Belohnung und zeigen am Ende dann, wer der wahre Bergsteiger ist^^.

Als hübsches Familienspiel mit nettem Thema bietet sich „Mountains“ vor allem für gediegene, leichte Spielrunden an, da das Spiel eher eine simple Mechanik mitbringt und für ruhigere Kommunikation untereinander sorgt, da das „Leihen“ nicht wirklich in Handelsbasar-Mentalität ausartet.
Rundum ein feines Spiel mit leichtem Zugang, guten Spielkomponenten und durchaus einem gewissen Wiederspielreiz auch für jüngere Mitspieler, die dann stolz ihren Pass herumzeigen können^^.

[Note]
4 von 6 Punkten.

Bewertung vom 09.12.2018
Die Legende der Irrlichter (Kinderspiel)

Die Legende der Irrlichter (Kinderspiel)


sehr gut

Review-Fazit zu „Die Legende der Irrlichter“, einem leuchtenden Familienspiel.


[Infos]
für: 2-4 Spieler
ab: 6 Jahren
ca.-Spielzeit: 20-30min.
Autor: Kai Haferkamp
Illustration: Stephanie Böhm
Verlag: HABA
Anleitung: deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, holländisch
Material: sprachneutral


[Fazit]
In „DLdI“ agieren die Spieler gemeinsam, um die bösen Wesen von der Burg Luxantis fernzuhalten. Damit dies gelingt, müssen Gegenstände in den Wäldern vor der Burg gesammelt werden, ohne vom Weg abzukommen. Denn in jedem Zug muss gewürfelt und dadurch entschieden werden, wie das Schicksal der mutigen Wanderer aussieht. Je nach Wurf, werden die LED-Lichter des Spielbrettes aktiv und leuchten in einigen Waldbereichen blau oder rot. Bei blau beschienenen Feldern passiert nichts, doch flammt eine rote LED auf, muss die dort verweilende Figur zurück zum Startfeld und wieder von vorne beginnen. Parallel werden auch noch die finsteren Monster Richtung Burg bewegt, so dass Eile geboten ist, die jeweils passenden Gegenstände aufzugreifen, um das Böse zu vertreiben, bevor es sein Ziel erreicht.

„DLdI“ ist wieder ein tolles Familienspiel des hierfür bekannten Verlags, mit sehr guten Spielkomponenten, leichtem Zugang und schnellen wie simplen Spielverlauf. Groß und Klein erfreuen sich schaurig an den spannenden Zufallsbeleuchtungen der Waldflächen und sprechen sich immer gut ab, um effektiv die nötigen Objekte einzusammeln. Glück gehört sicherlich zum Spiel, aber durch die Kommunikationskomponente kann hier manches ausgeglichen werden und so fällt dies nicht weiter ins Gewicht (und während des „Abenteuers“ auch gar nicht so auf).
Hier kommen gerne die verschiedenen Altersgruppen zusammen an den Tisch, da sich „DLdI“ nicht wie ein reines Kinderspiel anfühlt, die Spieler zusammenhält und dank der kurzen Spielzeit auch mehrere Partien problemlos möglich sind. Schicke Idee mit funktionierendem Mechanismus bei feiner Optik….empfehlenswert!

[Note]
5 von 6 Punkten.