Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: SuuperMichi
Wohnort: Hof
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 38 Bewertungen
Bewertung vom 18.05.2018
Die Schönheit der Nacht
George, Nina

Die Schönheit der Nacht


weniger gut

Das Buch "Die Schönheit der Nacht" erzählt über zwei Frauen die auf der Suche nach ihrer Bestimmung sein. Clair und Julie begegnen sich das erste mal in einem Hotel. Gerade hat Clair ihren Ehemann betrogen. Julie weiß natürlich sofort, was hinter verschlossenen Türen geschehen ist. Schon bei ihrem ersten Treffen beginnen die Lügen. Noch am selben Abend wird Julie Clair als neue Freundin ihres Sohnes vorgestellt. Die beiden verhalten sich, als wären Sie sich noch nie begegnet. Nach diesem Abend möchte die Familie zu viert in den Urlaub fahren. Das Verhältnis zwischen Julie und Clair ist allerdings eher frostig. Auch das Siezen können sie einfach nicht über Bord werfen.


Die Geschichte ist für mich einfach viel zu langweilig. Es fehlt völlig an jeglicher Spannung. Es war für mich leider eher ein Graus dieses Buch bis zum Ende zu lesen. Die ständige suche nach dem Sinn des Lebens und ihres Daseins ist leider sehr langwierig. Auch das Ende finde ich etwas zweifelhaft. Leider konnte mich diese Buch so gar nicht mitreisen.

Bewertung vom 03.05.2018
Schwestern für einen Sommer
Lyra, Cecilia

Schwestern für einen Sommer


ausgezeichnet

Wenn schon im Buch darauf hingewiesen wird, dass man lieber Taschentücher und Schokolade bereit halten sollte, dann sollte man sich auch besser daran halten, wie ich gelernt habe. Das ein oder andere Glas Wein, auch wie bereits auf dem Einband erwähnt, kann beim Lesen ebenfalls sehr gut tun.

Das Buch ist wirklich schön gestaltet. Alleine das Cover lässt darauf deuten, dass es das perfekte Buch für den Sommer ist. Aber auch zum einstimmen auf den Frühling war es einfach Perfekt. Auch die einzelnen Kapitel sind mit einer schön, geschwungenen Überschrift schön gestaltet. Der Schreibstil lässt sich sehr angenehm lesen. Die Seiten verfliegen nur so und ich konnte nicht aufhören Seite um Seite zu lesen und dennoch war ich traurig als es zu Ende war. Jetzt, nach dem Beenden des Buches ist mir immer noch ganz warm ums Herz und man möchte am liebsten die ganze Welt umarmen! Ich bin wirklich dankbar, dass mir das Buch in die Hände gefallen ist.Ich habe mich wohl in dieses Buch verliebt. Ich habe sofort gesucht ob es noch weitere Bücher von Cecilia Lyra gibt, ich hätte diese auch sofort gelesen!

Die Charaktere sind glaubwürdig beschrieben. Sie haben ihre ganz persönlichen Makel, was sie gleich viel realer wirken lässt. Julie mag ich besonders gern. Beide Schwestern, Julie und Cassie, haben nicht gerade eine schöne Kindheit hinter sich, ihr Vater hatte zwei Familien. Cassie erfuhr von Julies Existenz erst als die bereits neun Jahre alt war. Der Auslöser dafür war der Tot von ihrem Großvater, danach war ihre Nana der Meinung die beiden sollten sich unbedingt kennen lernen. Nana wird als Herzlicher Mensch beschrieben, jeder wünscht sich eine Oma wie sie! Obwohl es sich bei dem Buch um einen Roman handelt fehlt es ihm keineswegs an Spannung, da Julie ein Geheimnis hat, welches ihr Cassie für immer nehmen könnte.

Ich bin wirklich unglaublich Dankbar, für dieses Buch. Beim Lesen der Zeilen musste ich die ein oder andere Träne vergießen, es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen! Blut ist eben dicker als Wasser!

Bewertung vom 25.04.2018
Die Rebellinnen / Iron Flowers Bd.1
Banghart, Tracy

Die Rebellinnen / Iron Flowers Bd.1


ausgezeichnet

Iron Flowers erzählt von zwei Schwestern, die außer ihrer Liebe zueinander nichts gemein haben. Die älter Schwester Selina wurde seit ihrer Geburt zu einer potenziellen Grace herangezogen. Eine Grace ist das "Anhängsel" des Königs und damit der höchste Rang den eine Frau erhalten kann, auch wenn sie sich diesen mit mehreren anderen Frauen teilen muss. Ihre Schwester Nomi wurde hingegen zur Dienerin herangezogen. Als es endlich soweit ist, dass Selina dem Thronfolger vorgeführt werden soll, entscheidet er sich für Nomi. Das Leben der Schwestern stellt sich ab diesem Zeitpunkt völlig auf dem Kopf. Selina wird wegen einer Straftat, die sie nicht begangen hat, verbannt. Selina muss ums nackte überleben Kämpfen, wo sie sich doch immer nur gefügt hat und das getan hat was man von ihr verlangt hat. Nomi hingegen soll sich dem Thronfolger fügen und gehorchen, was leider so gar nicht ihre Art ist. Wie werden die Schwestern mit ihren neuen Rollen umgeben?


Tracy Banghart konnte mich schon nach den ersten Seiten fesseln. Der Schreibstil ist flüssig, sodass man regelrecht durch die Zeilen fliegt. Ich konnte das Buch kaum den den Händen legen, da ich so in die Geschichte vertieft war.

Das Buch endet mich einem riesigen Cliffhanger, ich kann es kaum erwarten bis der zweite Teil erscheint. Diesen muss ich unbedingt lesen, da mich die Geschichte nach wie vor fesselt.

Bewertung vom 09.04.2018
DUMPLIN'
Murphy, Julie

DUMPLIN'


ausgezeichnet

Will ist ein Teenager der ein paar Kilo zu viel auf den Hüften hat. Doch Will lässt sich trotz der üblichen Hänselei nicht unter kriegen. Selbst die teilweise spitzen Bemerkungen ihrer Mutter können ihrem Selbstbewusstsein scheinbar nichts anhaben. Doch keiner Versteht sie so, wie Lucy es getan hat. Lucy war ihre Tante und ist vor kurzen gestorben.
Als Will einen Jungen kennen lernt und dabei ist sich zu verlieben sieht das alles ganz anders aus. Will fühlt sich abstoßend und möchte gerade an ihren Problemzonen nicht berührt werden. War das Selbstbewusstsein doch nur Show? Doch dann möchte sie es allen zeigen und meldet sich beim örtlichen Schönheitswettbewerb an. So richtig wohl fühlt sie sich it dem Gedanken aber auch nicht immer. Ob sie es schafft sich so zu akzeptieren wie sie ist?

Dumplin ist ein Jugendbuch, dass nicht nur Jugendliche anspricht. Es gibt in jedem alter Menschen, die unsicher in ihrer Haut sind und etwas Zuspruch gebrauchen können. Es handelt von so viel mehr als der üblichen Liebesgeschichte. Das Buch spricht von Freundschaft, Verlust und die Fähigkeit sich selbst zu akzeptieren.

Julie Murphy hat mit ihrer Schreib- und Erzähl weise bei mir mitten ins schwarze getroffen. Ein ganz besonderer Schatz in meinem Bücherregal und ein Buch, welches sich lohnt verschenkt zu werden.

Bewertung vom 17.03.2018
Für immer ist die längste Zeit
Fabiaschi, Abby

Für immer ist die längste Zeit


ausgezeichnet

Maddy sucht die richtige Frau für ihren Ehemann und ihre 17-Jahrige Tochter. Sie sucht allerdings aus dem Jenseits, denn Maddy ist vom Dach der Bibliothek gestürzt. Ihr Mann Brady und die gemeinsame Tochter Eve können sich das einfach nicht erklären, was haben die beiden Falsch gemacht, damit Maddy sie freiwillig verlassen wollte. Brady wird bewusst, dass er seine Tochter gar nicht mehr richtig kennt. Beide versinken in tiefer Trauer und suchen die Fehler bei sich. Maddy beobachtet die beiden und versucht sie in die richtige Richtung zu lenken. Sie greift oft mit wohlüberlegten Worten ein und setzt sie ihn die Ohren ihrer Liebsten. Kann Maddy die beiden wieder näher zueinander bringen, ohne Körperlich anwesend zu sein?

Ein zutiefst berührendes Buch das die ein oder andere Träne fordert, einen aber auch hin und wieder ein Lächeln auf die Lippen zeigt. Man lernt viel über die Liebe einer Mutter und Ehefrau, die den Tod überdauert. Es ist ein komischer Moment wenn man die letzte Seite liest und realisiert, dass das Buch zu ende ist.

Ich kann Das Buch wirklich nur wärmstens weiterempfehlen, lest es, verschenkt es, liebt es.

Bewertung vom 28.01.2017
Totenrausch / Totenfrau-Trilogie Bd.3
Aichner, Bernhard

Totenrausch / Totenfrau-Trilogie Bd.3


gut

Insgesamt ein fesselnder Abschluss der Trilogie.
Ich habe zunächst etwas gebraucht mich wieder in den meiner Meinung nach etwas eigenartigen schreibstil rein zu finden.
Blum geht im dritten Teil noch einmal aufs ganze, eigentlich wollte sie nur endlich einen ruhigen Ort finden an dem sie mit ihren Beiden Kindern ein erfülltes Leben führen kann. Leider gerät sie hierbei an die falschen Personen. Sie soll wieder morden. Alles was ihr im Leben wichtig ist steht hierbei auf dem Spiel, ihre Kinder. Doch dann bekommt Blum von einem guten Freund unerwartet Besuch, der ihr bei ihren Problemen helfen kann.
Das Buch ist spannend geschrieben und durch die vielen kurzen Kapitel angenehm zu lesen. Man möchte immer noch ein Kapitel lesen und vergisst so schon einmal die Zeit.

Bewertung vom 26.11.2016
Stiefkind
Tremayne, S. K.

Stiefkind


ausgezeichnet

Das Buch beginnt zunächst damit das Rachel und David Fisch verliebt und verheiratet sind. Es scheint alles wie im Bilderbuch sie zieht zu ihm in sein riesiges Anwesen mit der aufgaben dieses zu renovieren. Es scheint alles perfekt. David hat bereits einen Sohn namens Jamies der sich seit dem Tod seiner Mutter, Davids erster Frau, merkwürdig verhält. In der ersten Hälfte des Buches steigt die Spannung nur gering an, es lässt sich aber trotzdem flüssig und flott lesen. Gegen Mitte kann man das Buch kaum noch aus der Hand geben da sich die Geschichte rasant entwickelt. Rachel lässt sich von Jamies Halluzinationen stark beeinflussen und mitreißen. Weiterhin forscht Sie in meiner Davids Vergangenheit und deckt einige Lügen auf. David gefällt das gar nich und hat darauf hin einen fatalen Ausraster. Auch er deckt Rachels Vergangenheit auf in der sie unter psychischen Beschwerden litt. Die Story ist gegen Ende etwas verworren. Ich würde immer wieder von den Handlungen und Geschehnissen überrascht welches die Spannung aufrecht erhielt.
Insgesamt ein spannendes Buch welches sich flüssig lesen ließ. Der schreibstil ist leicht verständlich und angenehm zu lesen.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.