Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Ein Hauch von Bücherwind
Wohnort: Monschau
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 48 Bewertungen
Bewertung vom 03.07.2019
Dry
Shusterman, Jarrod; Shusterman, Neal

Dry


ausgezeichnet

„Dry“ konnte mich von Anfang bis Ende fesseln. Vor allem, weil es ein Thema anspricht, das durch den Klimawandel, den wir im Moment erleben, erschreckenderweise gar nicht mehr so unrealistisch ist. Die Veränderungen der Charaktere, die sich im Laufe des Wassermangels bemerkbar machen, und der Wechsel von Menschlichkeit zum puren Überlebenskampf wurden wirklich gut dargestellt. Die Geschichte wird aus den verschiedenen Perspektiven der Kinder erzählt, aber ab und zu gibt es kleinere Passagen aus der Sicht anderer Personen. Diese kreuzen dann später den Weg der Kinder und zeigen auf angsteinflößende Weise, wie eine Not den Menschen beeinflussen kann. Diese Schreibweise fand ich überaus gut durchdacht und spannend. Man merkt, dass die Autoren sich sehr mit dem menschlichen Körper und dessen Psyche befasst haben und es ist ihnen wirklich gelungen, sehr realistisch zu schreiben. Ich habe das Buch quasi verschlungen und währenddessen beschützend meine Wasserflasche umklammert. Ein atemberaubendes, überzeugendes Buch, das zum Nachdenken anregt.

Bewertung vom 02.07.2019
Keine Anleitung für die Liebe
Velten, Aurelia

Keine Anleitung für die Liebe


ausgezeichnet

Eine Liebesgeschichte zum Dahinschmelzen mit einer Menge Spannung.

Obwohl es sich hier um den zehnten Teil der Boston Berserks handelt, kann man ihn auch unabhängig von den anderen Teilen lesen. Charaktere, die man schon durch die vorherigen Bände kennt, werden mit ein, zwei Sätzen nochmal vorgestellt, so dass jeder der Geschichte problemlos folgen kann. Das Buch ist sehr gut geschrieben, Liebe und Drama halten sich die Waage und man bekommt die perfekte Mischung aus Gefühlen und Spannung. Auch die düsteren Passagen haben mir gut gefallen und sind eine unterhaltsame Abwechslung in der Liebesgeschichte von Anja und Keaton. Die Beiden haben gut miteinander harmoniert und waren mir direkt sympathisch. Ich hatte wirklich Spaß beim Lesen und werde die anderen Geschichten der Boston Berserks auf jeden Fall auch noch lesen, denn das Team ist mir jetzt schon ans Herz gewachsen.

Bewertung vom 27.06.2019
Zoe & Ethan / Love and Racing Bd.2 (eBook, ePUB)
Sienna, Payton A.

Zoe & Ethan / Love and Racing Bd.2 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Teil 2 von Zoe & Ethan ist endlich da! Ich war so begeistert von Teil 1, dass ich es kaum abwarten konnte zu lesen, wie es mit den Beiden weitergeht. Leider muss ich sagen, dass mir hier der Klappentext schon etwas zu viel verraten hat und so einige Wendungen vorhersehbar waren. Mir hat der zweite Teil aber trotzdem ein bisschen besser gefallen als sein Vorgänger. Es gab viele Ortswechsel, die die Geschichte dynamischer gemacht haben und die anderen Charaktere kamen mehr zur Geltung.

Wo Teil 1 mich mit einer stürmischen, jungen Liebe mitgerissen hat, hat mich Teil 2 mit seiner Nachdenklichkeit überzeugt. Alles zusammen ergibt eine romantische Liebesgeschichte, die hier einen schönen Abschluss gefunden hat. Ich hoffe, dass die anderen aus „Love and Racing“ da mit Zoe und Ethan mithalten können.

Bewertung vom 19.06.2019
Ein Himmel voller Sterne
Roger, Marie-Sabine

Ein Himmel voller Sterne


gut

Der Schreibstil ist sehr wortgewandt und teils poetisch und doch hat mich das Buch leider total kalt gelassen. Es wurde meiner Meinung nach viel zu sehr auf die Sprache und deren Formulierung geachtet, als auf die Gefühle, die trotz der gewissen Tragik der Geschichte nicht wirklich aufkommen wollten. Ich hatte aufgrund des Klappentextes auf eine dynamischere Geschichte gehofft, aber leider baute sich von Seite zu Seite eine träge Langeweile auf, die es mir schwer gemacht hat, bis zum Ende durchzuhalten. Die Charaktere und kleinen Ausschnitte aus Wild Oregon fand ich unterhaltsam, aber der Rest konnte mich nicht begeistern. Die Protagonisten der „realen Welt“ waren teilweise echt seltsam und überhaupt nicht authentisch. Irgendwas fehlte, um aus der Geschichte eine runde Sache zu machen. Schade, denn ich hatte viel mehr erwartet.

Bewertung vom 17.06.2019
Diagnose Liebe / Crystal Lake Bd.1 (eBook, ePUB)
Nolan, Annabell

Diagnose Liebe / Crystal Lake Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Perfekt für alle „Grey’s Anatomy“ Fans. Ich liebe Krankenhausserien, deshalb war ich direkt hin und weg als ich „Crystal Lake“ entdeckt habe und wurde nicht enttäuscht. Gefühlschaos, Liebe, Intrigen… Es ist alles dabei, was eine Serie beinhalten sollte und ich liebe es. Es gibt eine unterhaltsame Mischung an Charakteren und die Perspektivenwechsel bieten eine schöne Abwechslung. Leider ist die erste Folge sehr kurz, aber das hat eine Serie nun mal so an sich, damit muss man sich abfinden. Es wird am Ende eine gewisse Spannung aufgebaut, so dass man quasi zum Weiterlesen gezwungen wird.

Bewertung vom 06.06.2019
Meine Zeit mit Eleanor
Bloom, Amy

Meine Zeit mit Eleanor


sehr gut

„Meine Zeit mit Eleanor“ ist ein Buch über die wahre Liebe zwischen zwei außergewöhnlichen Frauen. 1945, Präsident Roosevelt ist gerade gestorben und Hick und Eleanor sehen sich nach einiger Zeit wieder. Ihre gemeinsamen Tage werden immer wieder durch Rückblicke aus Lorenas Kindheit und ihrer Vergangenheit mit Eleanor unterbrochen. Das Thema war durchaus interessant: Liebe, Geheimnisse, Politik… Die Mischung konnte Spannung aufbauen, mich aber leider nicht komplett fesseln. Durch die verschiedenen Zeitsprünge, vielleicht aber auch wegen der, durch die Epoche bedingten, Wortwahl, konnte ich keine Bindung zu den Protagonisten aufbauen. Da das Buch aber auf einer wahren Geschichte basiert, habe ich es zu Ende gelesen und mich auch etwas in die jeweiligen Personen eingelesen, was es für mich etwas unterhaltsamer gemacht hat.

Ein gutes Buch mit einem poetischen Schreibstil, das einige Schwächen aufweist, aber trotzdem für jeden, der Geschichte mag, interessant ist.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.05.2019
Ich will die Heldin meines Lebens sein
Lesage, Fanny; Lesage, Anne-Sophie; Bretin, Marie

Ich will die Heldin meines Lebens sein


ausgezeichnet

Wer möchte denn nicht die Heldin seines Lebens sein? Nur leider ist das ja nicht immer so einfach. Dieses Buch gibt uns aber in kleinen Schritten Tipps und Tricks, die uns helfen können, eine Heldin zu werden. Das Buch ist in 52 Ziele aufgeteilt, die uns abwechselnd in den Kategorien Selbstvertrauen, Loslassen, Zufriedenheit, Selbstüberwindung und Bewusstsein kleine Aufgaben stellen. Morgens eine Stunde früher aufstehen, eine Bucket List schreiben usw. Kleine Aufgaben, die man trotz stressigem Alltag locker schaffen kann. Im Buch sind auch einige Interviews mit verschiedenen Superfrauen, man lernt einige Persönlichkeiten kennen und es gibt sogar ein leckeres Rezept. Das Buch ist wirklich traumhaft schön gestaltet, sehr bunt mit großartigen Zeichnungen und keine Seite gleicht der anderen. Das Buch macht allein schon wegen der Gestaltung Spaß. Für jede Frau, die ihre Superkräfte entdecken möchte. Wir sind alle auf die ein oder andere Art Superfrauen. Also los geht’s, frei nach dem Motto: „Was würde Beyoncé tun?“

Bewertung vom 28.05.2019
Die besten Salate im Glas zum Mitnehmen
Roulston, Courtney

Die besten Salate im Glas zum Mitnehmen


ausgezeichnet

Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich begeistert und dachte, ich hätte endlich das perfekte Buch gefunden, um etwas Abwechslung in mein Mittagessen zu bringen. Leider wurde ich enttäuscht. Wenn man die Salate, so wie ich es vorhatte, mit zur Arbeit nehmen will, dann sollte man sich am besten eine Einkaufsliste für die ganze Woche machen, denn in so gut wie jedem Salat gibt es spezielle Zutaten, die vielleicht nicht jeder immer Zuhause hat. Spontan ein Rezept ausprobieren ging somit für mich leider nicht. Einige Rezepte brauchen schon lange in der Zubereitungszeit, nach einigen Versuchen hat man aber den Dreh raus und es geht etwas schneller. Geschmacklich ist wirklich für jeden etwas dabei und die Rezepte sind sehr abwechslungsreich. Die Zutaten kann man zwar immer gut in den Gläsern schichten, aber diese sind dann immer so voll, dass man den Salat gar nicht mehr mit dem Dressing mischen kann. Leider sind sie deshalb für mich ungeeignet für Unterwegs und das ist ja eigentlich der Sinn der Sache. Mein Fazit: leckere Salate mit ungewöhnlichen Geschmäckern, aber nur für Zuhause.

Bewertung vom 22.05.2019
Elite
Kiely, Brendan

Elite


gut

Ich würde nicht sagen, dass ich von dem Buch enttäuscht bin, denn es ist wirklich gut geschrieben und spricht interessante Themen an, aber es konnte mich nicht begeistern. Ich mag es, wenn eine Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird, aber hier konnte ich den Sinn und Zweck nicht nachvollziehen. Klar hat man so durch Jules und James die Sicht beider Geschlechter darstellen können, aber das ist hier meiner Meinung nach nicht gut gelungen. Beide waren sehr oberflächlich, es geht im Buch viel um Emotionen, doch diese kamen leider so gut wie nie rüber. Beide Geschichten treffen sich ab und zu und gegen Ende fügen sie sich zusammen, aber ich hatte nie den Eindruck, dass sie eine Einheit bilden und ein vollständiges Buch darstellen.

Ich hatte einen spannenden Jugendroman erwartet, der brisante Themen anspricht und in dem starke Charaktere dem System den Kampf ansagen, aber leider ist es nur eine Light-Version davon. Auch meine Erwartung auf den großen Knall am Ende wurde nicht erfüllt. Es fehlt einfach was, um die Leser mitreißen zu können, etwas mehr Biss, Leidenschaft und Kampfeswille hätten der Geschichte gutgetan. So ist es für mich leider nur ein mittelmäßiges Buch über eine kleine Schulrevolte, das man lesen kann, aber man verpasst auch nichts, wenn man es nicht tut.

Bewertung vom 17.05.2019
Her mit dem schönen Leben
Wolff, Steffi von

Her mit dem schönen Leben


gut

„Her mit dem schönen Leben“ ist ein angenehmer Jugendroman, der sich leicht und schnell lesen lässt. Man wechselt immer zwischen den Geschichten der fünf Bewohner der „Ersten Liebe“ hin und her, so dass man sie meiner Meinung nach aber nur oberflächlich kennenlernt. Es passiert zwar viel und man bekommt einen guten Einblick in das Gefühlschaos der Fünf, aber mir hat trotzdem etwas gefehlt, um das Ganze etwas spannender zu gestalten. Die verschiedenen Charaktere waren trotzdem gut durchdacht, obwohl mich vor allem Julius ganz am Anfang etwas genervt hat und es für mich manchmal schon etwas zu gewollt rüberkam. An sich ist das Buch ganz gut, mit viel Abwechslung in der Geschichte und kann vielen Lesern bestimmt schöne Lesemomente bescheren. Mir hat einfach nur ein bisschen an Länge gefehlt, um noch ein paar Details mehr einzubringen, damit man noch mehr in die verschiedenen Storys eintauchen kann.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.