Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: sarlan
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 50 Bewertungen
Bewertung vom 07.07.2020
Der Würfelmörder / Fabian Risk Bd.4
Ahnhem, Stefan

Der Würfelmörder / Fabian Risk Bd.4


sehr gut

Ich habe die Bände der Würfelmörder-Duologie als Rezensionsexemplare erhalten. Erst danach habe ich die sehr kritischen Rezensionen anderer Leser gelesen und schon ein wenig Angst bekommen. Aber dadurch wurde ich positiv überrascht. Protagonist ist Fabian Risk. Dieser befindet sich nach einem Familiendrama im Sonderurlaub, wird aber nur allzu bald aus diesem zurückgeholt, da gleich drei schreckliche Morde aufzuklären sind.



Die Fälle und die Handlung allgemein sind sehr interessant. Leider ist am Ende nur allzu offensichtlich, dass die gefassten Täter wohl nicht die wahren Verbrecher sind. Daher kann ich die Unzufriedenheit der anderen Leser gut verstehen. Im Gegensatz zu ihnen fand ich den Cliffhanger allerdings spannend und nicht enttäuschend. Ich stürze mich daher gleich in den zweiten Teil.

Bewertung vom 01.07.2020
Mein erster Europa-Atlas
Erne, Andrea

Mein erster Europa-Atlas


ausgezeichnet

Einmal fix durch ganz Europa reisen und dabei noch viele Dinge lernen. Das geht mit diesem tollen Atlas. Doch dieser vermittelt nicht nur die Besonderheiten der Länder, sondern auch das Modell der europäischen Union.

Die Zeichnungen sind kindgerecht gestaltet und die Entdecker-Klappen verbergen tolle wissenswerte Hintergrundinfos. Jede Seite beschäftigt sich mit einer eigenen Gruppe von Ländern und stellt dabei auch die Gemeinsamkeiten vor.

Auch die Texte vermitteln Wissen auf Ebene des Zielpublikums ohne dabei zu kindlich oder fordernd zu sein. Alles in allem eine sehr runde Sache. Ein Highlight ist natürlich auch das Poster ganz am Ende des Buches, bspw. um zu kennzeichnen, welche Länder der Union man schon bereist hat.

Bewertung vom 24.06.2020
Die Frauen von der Purpurküste - Isabelles Geheimnis / Die Purpurküste Bd.1
Ziegler, Silke

Die Frauen von der Purpurküste - Isabelles Geheimnis / Die Purpurküste Bd.1


ausgezeichnet

Amelie sucht einen Weg ihre Trauer zu bewältigen und flieht in die Heimatstadt ihres Vaters, die französische Stadt Collioure. Dort hat sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, sondern auch mit ihrem neuen Mitbewohner Benjamin. Dies gerät allerdings in den Hintergrund als iher Großmutter ihr ein Geheimnis anvertraut.

Ein wenig vorhersehbar ist es ja schon, aber bei der ganzen Geschichte sehnt man als Leser geradezu ein Happy End für Amelie und ihre Großmutter herbei. Gefühlvoll und einfühlsam geschrieben, leidet man von Anfang an mit Amelie. Auch wenn mir ihre Gefühlsschwankungen und Launen gegenüber Benjamin nicht immer plausibel erscheinen, wünscht man ihr, dass sie ihr Glück findet. Ich habe das Lesen wirklich genossen und freue mich auf den nächsten Teil.

Bewertung vom 02.06.2020
Dunkles Lavandou / Leon Ritter Bd.6
Eyssen, Remy

Dunkles Lavandou / Leon Ritter Bd.6


ausgezeichnet

Vermeintliche Selbstmorde entpuppen sich als Tarnung für schwerste Folterungen. Die Opfer sind junge blonde Frauen. Dr. Ritters Theorie, dass es sich dabei um einen Serientäter handelt, wird zunächst nicht ernstgenommen. Erst als die Tochter eines Ministers verschwindet, wird die Polizei aufmerksam.

Für mich ist es der erste Leon-Ritter-Krimi und ich bin wirklich begeistert. Nicht nur die sympathischen Protagonisten, sondern auch die provenzialische Atmosphäre haben mich überzeugt. Der Inhalt ist gut strukturiert und die Spannung greift von Anfang an. Das Einzige was am Ende offenbleibt ist die Frage nach dem Opfertyp. Warum genau dieser Typ Frau Opfer wurde. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Leon Ritter hat mich überzeugt.

Bewertung vom 24.05.2020
Blutgott / Clara Vidalis Bd.7
Etzold, Veit

Blutgott / Clara Vidalis Bd.7


ausgezeichnet

Schon der Klappentext sowie die Leseprobe wecken Interesse. Im DarkWeb werden Minderjährige zu Straftaten aufgerufen. Doch es sind nicht nur Straftaten, sondern blutige Morde verübt von Strafunmündigen. Clara Vidalis und ihr Team arbeiten einen ausgefeilten Plan aus mit dem sie an den Bluttgott herankommen wollen.

Die ersten 150 Seiten gestalteten sich recht schleppend. Auch wenn die Morde besonders blutig und brutal sind, konnten sie nicht über den fehlenden Spannungsbogen hinwegtrösten. Doch am Ball bleiben hat sich gelohnt. Mit der Idee des Plans wurde es Seite um Seite spannender. Auch wenn das Ende für meinen Geschmack dann etwas zu schnell abgehandelt wurde. Überraschend war es zum Schluss alle mal.

Bewertung vom 11.05.2020
Das Dorf der toten Seelen (eBook, ePUB)
Sten, Camilla

Das Dorf der toten Seelen (eBook, ePUB)


sehr gut

Alice hat so lange davon geträumt und nun ist sie endlich da. Silvertjärn war die Heimat ihrer Großmutter und ist auf wundersame Weise vor 60 Jahren verschwunden. Zusammen mit vier anderen versucht Alice dem Verschwinden der Dorfbewohner auf den Grund zu kommen.

Die Idee hinter der Story ist gut und hat mich sofort angesprochen. Leider wir recht schnell klar, was in dem Dorf passiert ist. Ich hätte mir in dem Erzählstrang der Vergangenheit ein wenig mehr Spannung gewünscht. Mit Spannung wurde in der Gegenwart nicht gespart. Auf jeden Fall sehr gruselig stellenweise.

Auch wenn die Idee gut war und es einige Spannungsmomente gab, konnte mich das Buch nicht zu 100% überzeugen. Aber auf jeden Fall eine Autorin, die ich im Auge behalten werde.

Bewertung vom 29.04.2020
Pandatage
Gould-Bourn, James

Pandatage


ausgezeichnet

Will und Danny haben nicht nur Liz verloren. Vor allem haben sie sich gegenseitig verloren. Aus Vater und Sohn sind zwei Fremde geworden, die zufällig unter einem Dach wohnen. Als Danny seinen Job verliert und der Vermieter mit Rausschmiss und Körperverletzung droht, ist ein Pandakostüm sein letzter Ausweg.

Als dieses Kostüm ihm auch noch seinem Sohn wieder näher bringt, entwickelt sich langsam alles zum Gutem.

Ein wirklich berührender Roman. Manchmal war er ein wenig vorhersehbar und fast kitschig. Aber er überzeugt trotzdem durch die vermittelten Emotionen und dem feinen Humor der dahinter steckte.

Der Klappentext verspricht nicht zu viel. Ein Buch in der Art von "About a boy" mit einem noch synpathischerem Protagonisten und einem Panda.

Bewertung vom 27.04.2020
Kann Gelato Sünde sein? (eBook, ePUB)
Hennig, Tessa

Kann Gelato Sünde sein? (eBook, ePUB)


sehr gut

Als Emilia spontan ihre Tochter in Italien besucht, ahnt sie nicht, welche grundlegende Veränderung ihr Leben durchlaufen wird. Statt Witwentreff in Deutschland heißt es jetzt Eistorten in Bella Italia. Das nicht alle davon begeistert sind, stört sie erstmal nicht.

Mit ihrer Kraft und Lebensfreude sollte Emilia Vorbild für uns alle sein. Auf ihre charmante und bestimmende Art räumt sie auch noch so große Hindernisse aus dem Weg. Nicht ohne Hilfe ihrer Tochter und der neu gewonnenen Freunde.

Ein Roman der vor Lebensfreude sprüht und eine hervorragende Flucht vor Corona Frust und Homeoffice-Koller bietet. Wenn man dieses Jahr schon nicht nach Italien reisen kann, entführt dieses Buch einen wenigstens gedanklich ins Dolce Vita.

Bewertung vom 20.04.2020
Die Toten vom Lärchensee / Ein Fall für Arno Bussi Bd.2
Fischler, Joe

Die Toten vom Lärchensee / Ein Fall für Arno Bussi Bd.2


sehr gut

Schon die Leseprobe hat ja eine würdige Urlaubslektüre versprochen. Diesen Eindruck konnte das Buch bestätigen. Arno Bussi muss mal wieder nach Tirol. In der Hitze des Sommers wartet ein ColdCase auf ihn der es in sich hat. Denn schon nach Kürze gibt es einen weiteren Mord.

Das Dorf in das Arno Bussi gerät ist ein bisher vom Tourismus weitestgehend verschontes Bergdorf. Die Charaltere der Bewohner sind schrullig und sympathisch. Auch der Ermittler selbst gerät zwar immer wieder in verzwickte Situationen, aus diesem kommt er aber immer mit einem blauen Auge heraus.

Der Krimi lässt sich leicht lesen und ist sehr unterhaltsam. Auch der Fall an sich klärt sich am Schluss schlüssig auf. Nur das letzte Geheimnis um das Brunnenwasser wird leider nicht aufgedeckt. Super Unterhaltung, aber kein literarischer Höhenflug.

Bewertung vom 05.04.2020
Alfie und der Clownfisch
Bell, Davina

Alfie und der Clownfisch


ausgezeichnet

Alfie ist der Star des Buches, aber eigentlich möchte er alles andere als im Mittelpunkt stehen. Oft hat er dieses ungute Gefühl. Meist vor großen Ereignissen.

Auch diesmal vor dem großen Kostümfest. Er hat Angst und traut sich nicht sein Kostüm des Seesterns zu tragen. Sehr einfühlsam reagiert seine Mutter. Ein Traum für jedes Kind.

Zuerst war ich mir nicht so sicher, ob mir die Botschaft des Buches gefällt. Aber nach ein wenig Nachdenken ist es wahrscheinlich genau die richtige Botschaft. Man muss nicht immer funktionieren. Erst recht nicht als Kind. Es kommt alles mit seiner Zeit und es ist vollkommen ok, etwas nicht zu tun, wenn man dabei ein ungutes Gefühl hat.

Wenn man noch die zauberhaften Illustrationen hinzu nimmt, ist es ein tolles Buch für groß und klein.