Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Bücherfreundin
Wohnort: Baden-Württemberg
Über mich: Ich lese sehr viele Bücher - habe auch meist immer ein Buch irgendwo in meiner Nähe liegen. Das alles geht quer Beet von historischen Romanen, Biographien, Thriller bis hin zu ganz entspannenden "Frauenromane"
Danksagungen: 59 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 61 Bewertungen
Bewertung vom 16.04.2013
Dieses goldene Land
Wood, Barbara

Dieses goldene Land


sehr gut

Im Jahre 1846 in England beginnt die Geschichte der Hannah Conroy. Sie lebt dort mit ihrem Vater, der als Arzt tätig ist. Ihre Mutter ist vor Jahren an Kindbettfieber verstorben. Hannah, die sich sehr für die Arbeit ihres Vaters interessiert, wäre selbst gerne Ärztin geworden. Dieses war Frauen nicht erlaubt und so wird sie Hebamme und unterstützt ihren Vater bei seiner Arbeit. Als ihr Vater stirbt, sieht Hannah in England keine Zukunft mehr für sich. Sie verkauft ihr Hab und Gut und macht sich mit den Unterlagen und Instrumenten ihres Vaters auf nach Australien. Schon auf der Schiffspassage schließt Hannah Freundschaften und verliebt sich sogar. Nach ihrer Ankunft im Land der Aussiedler muss sie jede Menge Rückschläge einstecken, was sie jedoch nicht davon abhält ihren Weg als "Ärztin" und Frau zu gehen….

Barbara Wood erzählt in diesem Buch viel von der Landschaft, den Menschen und der Lebensweisen. Das Land der Gegensätze wird einem sehr bildlich verdeutlicht. Es macht Spaß, dass Buch und die Geschichte zu lesen. Natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen. Für mich waren die knapp 600 Seite das reinste Lesevergnügen und ich konnte mich gut in die Situationen hineinversetzen. Wer Australien und die Schreibweise von Barbara Wood mag, dem kann ich das Buch nur empfehlen.

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 04.03.2013
Der Beobachter
Link, Charlotte

Der Beobachter


sehr gut

Kurze Inhaltsangabe: Eine Mordserie beschäftigt die Menschen in London und Umgebung. Die Spuren, die die Polizei verfolgt, verlaufen sich ins Nichts. Da die Opfer immer alleinstehende Frauen sind und diese auf brutalste Weise ermordet worden, geht die Angst um. Als der dritte Mord passiert, passt das Opfer so gar nicht in das Konzept: es ist Tom, verheiratet und Vater einer Tochter. Der Nachbar der Familie (Samson) hat diese immer schon ständig beobachtet. Sie führten das Leben, das er gerne gehabt hätte - oder doch nicht? Bald gerät Samson in den engeren Kreis der Verdächtigen.....

Das Buch ist sehr spannend geschrieben - von der ersten bis zur letzten Seite. Man kann sich wunderbar in die einzelnen Personen versetzten und möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Für Leute, die Spannung lieben und keine blutrünstigen Krimis bevorzugen ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

4 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 22.02.2013
Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1
Beckett, Simon

Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1


ausgezeichnet

Der forensische Anthropologe David Hunter kommt in das einsame Dorf Manham. Hier möchte er über den Tod seiner Frau und seiner Tochter hinwegkommen und er nimmt die Stelle des "Dorfarztes" an. Als die erste unerkennbare Leiche gefunden wird, fragt die Polizei Dr. Hunter um Hilfe. Als auch eine zweite Leiche gefunden wird, wird auch im Dorf die Unruhe immer größer. Jeder mißtraut bald jedem und die Suche nach dem Täter gestaltet sich als schwierig.....

Ein super Psychothriller. Es war mein erstes Buch von Simon Beckett und ich war total begeistert. Wer Spannung liebt, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen!

5 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.02.2013
Wo dein Herz zu Hause ist
McPartlin, Anna

Wo dein Herz zu Hause ist


gut

Zum zweiten Mal lässt Harri ihren Freund James vor dem Traualtar stehen. Sie bekommt immer - kurz vor der Trauung - eine Panikattacke und muss ins Krankenhaus. James trennt sich von ihr und Harri trauert. Sie sucht verzweifelt nach dem Grund. Bis ihre Eltern ihrem Zwillingsbruder George und ihr ein lang gehütetes Geheimnis verraten. Die Wahrheit über ihre Herkunft bringt das Leben der Familie durcheinander......

Die Geschichte ist ganz nett, wobei ich persönlich den Zusammenhang zwischen der Panikattacke und dem Geheimnis nicht so ganz nachvollziehen kann. Aber das mag ja auch an mir liegen. Ansonsten ist das Buch gut geschrieben und eine gute Lektüre um einfach mal die Seele baumeln und sich "berieseln" zu lassen. Für mich war die Geschichte ein wenig zu "seicht" und mir fehlte ein wenig der "Pfiff". Daher "nur" drei Sterne von mir.

Bewertung vom 06.02.2013
Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt
Heldt, Dora

Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt


sehr gut

50. Geburtstag: Dieser Termin löst bei vielen Frauen (und bestimmt auch Männern....) - nicht nur bei Doris - Hitzewallungen aus. War das alles, sind wir jetzt "alt"? Drei Freundinnen (Doris, Kathja und Anke) verbringen ein Wellness-Wochenende um dieses Ereignis zu feiern. Alle drei Frauen haben sehr unterschiedliche Charaktere und schnell merkt man, dass nicht alles so toll ist, wie es am Anfang immer aussieht. Jeder hat so eine Problemchen - egal ob Karrierefrau oder graue Maus.

Ein herrliches Buch. Ich hatte es während meinem Urlaub in drei Tagen gelesen und musste öfters mal schmunzeln. Und: Trotz Wechseljahre und diversen Unannehmlichkeiten..... eigentlich ist der 50. Geburtstag doch gar nicht so schlimm.

9 von 14 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 06.02.2013
Der Seidenpalast
Richards, Katherine

Der Seidenpalast


gut

Die Buch beginnt in Kalkutta während der Kolonialzeit. Es sind zwei Liebesgeschichten mit eingestickt: Lucinda und Ranjit im "ersten Teil" des Buches. Beide sind sich bewußt, dass es immer wieder Hindernisse gibt, wenn eine Engländerin und ein Inder ein Paar sind. Sie kämpfen beide für ihre Liebe. Im "zweiten Teil" des Buches muss die Tocher der beiden (Lily) aus dem Palast fliehen und hat es als "Mischling" nicht einfach zu bestehen. Doch sie möchte in das Land ihrer Mutter: England.......

Das Buch ist nicht schlecht geschrieben und es ist auch ganz gut recherchiert worden. Land und Leute sind gut beschrieben. Für Leser, die "Indien-Fans" sind, bestimmt sehr schön zu lesen. Für mich persönlich fehlte es jedoch etwas an Spannung. Die Geschichte plätschert so dahin. Happy-End ja oder nein, diese Frage stellte sich mir erst gar nicht. Der "Aha-Effekt" blieb aus und deshalb "nur" drei Sterne.

Bewertung vom 04.02.2013
Mit dir an meiner Seite
Sparks, Nicholas

Mit dir an meiner Seite


weniger gut

Das Buch handelt von der 17 jährigen Ronnie und ihrem 10 Jahre alten Bruder Jonah. Die Eltern sind getrennt und beide "müssen" die Sommerferien bei ihrem Vater in einem kleinen Künstlernest verbringen. Ronnie langweilt sich und gibt ihrem Vater die Schuld an allem was ihr nicht passt. Sie legt es auch auf Streit an, bis: sie sich in Will verliebt.....

Es war mein erstes Buch von Nikolas Sparks und da ich immer ganz tolle Kritiken las, war ich mächtig gespannt auf das Buch. Die Freude hielt sich - bei mir - leider in Grenzen. Ich entschuldige mich schon jetzt bei allen "Nikolas-Sparks-Fans", aber für mich war dieses Buch nur langatmig. Die Geschichte an sich fand ich sehr gut, aber der Schreibstil ist nicht so ganz mein Ding. Mir fehlte jegliche Spannung. Das, was einem eigentlich an einem Buch fesselt, wenn man es nicht mehr aus der Hand legen möchte, vermisste ich. Die Story "plätscherte" nur so dahin. Ich kann nicht sagen, dass man das Buch nicht lesen soll - aber eine "Leseempfehlung" kann ich leider nicht ausprechen.

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 03.02.2013
Das Haus der Schwestern
Link, Charlotte

Das Haus der Schwestern


sehr gut

Ein unglaublich fesselndes, spannendes und ergreifendes Buch über eine Familiengeschichte. Die 608 Seite erscheinen am Anfang sehr viel, aber wenn man mit diesem Buch begonnen hat, möchte man gar nicht aufhören. Es faszinierte mich von der ersten Seite an. Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Sehr zu empfehlen

5 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.