Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Calimeroo


Bewertungen

Insgesamt 18 Bewertungen
12
Bewertung vom 30.04.2019
Grüne Gurken
Hach, Lena

Grüne Gurken


ausgezeichnet

Ein sehr kurzweiliges Jugendbuch


Bewertet mit 5 Sternen

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es istvhumorvoll und unterhaltsam. Lotte, die Protagonisten, musste mit ihren Eltern nach Berlin ziehen. Das wollte sie überhaupt nicht, sie wollte lieber bei ihrem besten Freund Daniel bleiben. Lotte hat sich fest vorgenommen nichts an Berlin schön zu finden oder zu mögen. Lotte ist herrlich tollpatschig und manövriert sich so in teilweise absurde Situation. So möchte sie sich am Anfang des Buches Milchreis kochen, hatte aber keinen Milchreis mehr. Den wollte sie sich im gegenüberliegenden Späti besorgen. Dummerweise hatte sie nur ihren Pyjama und Papas Mantel an. Und ihre Krümelmonster-Hausschuhe. Das Wichtigste, den Wohnungsschlüssel hat sie leider nicht mitgenommen bevor sie die Wohnungstür zugezogen hat. Als sie den Späti betritt wirft sie gleich ein Regal mit circa 30 Dosen Kichererbsen um und wird vom Inhaber des Spätis, Yunus, gleich zum Arbeiten dort „verdonnert“. Das Arbeiten hat ihr überraschend gut gefallen. Am nächsten Tag möchte sie sich offiziell im Späti bewerben. Auf dem Weg dorthin wird sie immer unsicherer und schlendert beim Abwägen ob sie es nun tun soll oder nicht durch ihr Viertel. Dabei merkt sie das es gar nicht so schlimm ist und auch nicht so angsteinflößend wie sie zuerst gedacht hat als sie die komischen Typen mit den Kapuzenpullis gesehen hat. Einer dieser Typen hat es ihr sehr angetan. Und glücklicherweise trifft sie ihn bei einer Schicht im Späti wieder. Er ist es auch der dem Buch den Titel gegeben hat. Grüne (Weingummi)Gurken.... Das Buch habe ich an 2 Abenden ausgelesen, es war sehr kurzweilig. Einzig den Preis von 17 Euro für 220 Seiten finde ich eher viel.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 30.04.2019
Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem., 2 MP3-CDs
Läckberg, Camilla

Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem., 2 MP3-CDs


sehr gut

Das Hörbuch ist gut vorgelesen. Die Namen von Faye und Julienne finde ich aber eher komisch ausgesprochen oder spricht man die Namen in Schweden so?

Die Handlung selbst finde ich anfangs sehr verwirrend da abwechselnd drei verschiedene Zeiten in Fayes Leben geschildert werden. Auch weil Faye früher eigentlich einen anderen Vornamen hatte und sich im Laufe ihres Lebens selbst umbenannt hat. Faye ist mit Jack verheiratet und hat eine kleine Tochter namens Julienne. Mit Jack war sie einmal sehr glücklich und hat ihr Leben für ihn zurückgestellt. Sie haben gemeinsam ein großartiges Unternehmen gegründet, sie hat ihr Studium für Jack auf Eis gelegt um zu arbeiten damit der Lebensunterhalt verdient ist bis die Firma endlich läuft. Faye ist eine sehr intelligente Frau die sich das im Laufe der Zeit ihrem Mann gegenüber jedoch nicht mehr anmerken lässt um ihm zu gefallen. Eigentlich dreht sich am Ende ihrer Ehe alles darum ihm zu gefallen und er ist ungerecht und gemein zu ihr. Dass Frauen sich so etwas gefallen lassen... Jack hat Affären, mit der letzten überrascht sie ihn dann sogar im eigenen Schlafzimmer. Jack will sich scheiden lassen und lässt Faye dann auch finanziell im Regen stehen. Da beginnen die Rachegedanken von Faye die einen groß angelegten Racheplan ausheckt. Hier finde ich wird die Schilderung dann etwas skurril, teilweise unlogisch denn ich kann mir nicht vorstellen dass die Polizei die Verbindungen gar nicht erkennt.

Alles in allem finde ich den Roman aber sehr unterhaltsam und spannend.

Bewertung vom 04.04.2017
Last Minute Vegetarisch
Weber, Anne-Katrin

Last Minute Vegetarisch


ausgezeichnet

Das wird eines meiner Lieblingskochbücher !!

Last Minute Vegetarisch wird auf alle Fälle zu einem meiner Lieblingskochbücher. Tolle Rezepte, teils einfach, teils raffinierter. Schön abwechslungsreich und ansprechend illustriert. Hervorragend fanden wir die Gnocchi-Pilz-Pfanne mit Trüffelbutter. Sehr sehr fein. Als nächstes steht der Rote-Bete-Flammkuchen auf meinem Koch-/Speisezettel.

Ich freu mich auch schon tierisch auf die Spargelzeit um den Spargelsalat mit Erdbeeren und Ziegenkäse auszuprobieren. Und die Spargeltarte.

Beim nächsten Mädels-Abend gibts die Tortilla-Paprika-Pizza. Das Rezept liest sich sehr fein und das Bild sieht sehr gut aus.

Meinen Sohn will ich mit dem Kokosmilchreis mit Erdbeeren überraschen wenn die Erdbeeren reif sind.

In diesem Buch ist wirklich für jeden was dabei. Erstklassig!!!

Bewertung vom 04.04.2017
Saures
Janssen, Freddie

Saures


sehr gut

Ich habe mich richtig auf dieses Buch gefreut. Allerdings habe ich mir deutlich mehr "normale" Rezepte erhofft. Das Buch ist wunderschön und liebevoll gemacht, die Bilder sind sehr ansprechend und die Rezepte sehr gut beschrieben.
Saures

Mir sind die Rezepte insgesamt jedoch leider zu ausgefallen. Das hat mich gleich bei der ersten Durchsicht etwas enttäuscht was allerdings nicht an dem Buch sondern an mir liegt. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen dass jemand aus meiner Familie begeistert das Ingwer-Zitronen-Kraut oder das Jalapeno-Kraut essen würde. Bei einem Versuch etwas Ingwer in ein Spinatgericht zu geben habe ich schon ziemlich verzerrte Gesichter am Tisch gesehen. Vielleicht warte ich noch einige Zeit bis die Kinder größer sind, dann reisst sich vielleicht jeder um das Saure aus "Saures".

Bewertung vom 04.04.2017
Made at Home
Defaux, Tina; Kirschbacher, Laura

Made at Home


ausgezeichnet

Tolle DIY - Tipps

Das Buch finde ich klasse. Es sind wirklich tolle Do it yourself - Ideen und Anregungen enthalten. Die Erklärung ist wirklich gut, die Vorlagen auch. Ich habe die Ostereier-Einladung nachgemacht. Klappt wirklich klasse. Die Eier habe ich aber nicht selbst ausgeblasen, ich habe 10 Stück weiße ausgeblasene Eier beim örtlichen Gartencenter für 3 EUR erstanden. Die Empfänger der Einladungs-Eier waren total überrascht und haben sich riesig gefreut.

Cool für den Sommer sind auch die Früchte-Deckel. Auch als Insektenschutz sehr geeignet ;-)).

Was sehr praktisch ist sind die Kopiervorlagen die man sich auf der Verlagsseite downloaden kann. Sehr praktisch, dann hat man die Vorlagen oder bunten Blätter immer frisch und in bester Qualität zu Hause, genau dann wenn man sie braucht. Hier werde ich die Bier-Etiketten bei der nächsten Party ausprobieren.

Bewertung vom 26.01.2017
Easy. Überraschend. Low Carb.
Matthaei, Bettina

Easy. Überraschend. Low Carb.


ausgezeichnet

Sooooo lecker!!!!

Ich habe mir das Buch aufgrund der besonders ansprechenden Rezepte ausgesucht. Die Brote sind klasse, die Aufstriche ebenso. Die "Mediterran gewürzten Frikadellen mit gebratenem Sellerie" von Seite 65 finde ich sehr gut. Die Frikadellen sind super, der gebratene Sellerie schmeckt überragend. Auch die "Garnelen auf Safran-Kohlrabi-"Reis"" von Seite 107 fanden wir sehr gut. Sehr besonders dadurch dass der Kohlrabi als Reis fungiert. Wir sind aber auch sehr große Kohlrabi-Fans. Was ich als nächstes ausprobieren möchte ist die "Entenbrust mit Petersielenwurzelpüree" von Seite 66. Und zur Spargelzeit gibt es auf alle Fälle das "Schweinefilet in Pancettta mit Pfannenspargel" von Seite 74, und was ich unbedingt bald ausprobieren möchte ist die "Spicy Trinkschokolade" von Seite 180. Die Tonkabohnen hab ich schon zu Hause ;-))

Bewertung vom 26.01.2017
The Great Outdoors
Sämmer, Markus

The Great Outdoors


ausgezeichnet

Ein so vielseitiges Outdoor-Kochbuch finde ich grandios. Vorbereitung ist natürlich unverzichtbar. Aber das ist für jeden Outdoor-Fan von vornherein klar. Aber wem erzähle ich das.... Am Anfang des Buchs wird erst mal beschrieben was man zu Hause haben sollte an Vorrat um alles vorbereiten zu konnen. Was ich auch klasse finde sind die Checklisten für Küchen"material", Gewürze und Lebensmittel. Auch Pestos gleich vorzubereiten und mitzunehmen ist überhaupt kein Problem. Die Frühstücke sind grandios. Einen "Portugiesischen Fischeintopf" wie auf Seite 125 beschrieben kann ich mir beim Campen nicht vorstellen. Im Wohnwagen mit Kühlschrank ja, aber normal beim Wandern nicht.
Das besonderste Gimmick bei diesem Buch ist das "Heftchen" das es für die Outdoor-Phase mit dazu gibt. Die Rezepte, kurz, knackig - ohne Fotos und Fülltexte. Die braucht man aber auch unterwegs nicht. Da ist man eh vorbereitet!!!

Bewertung vom 15.01.2017
Vegan for Fit Gipfelstürmer
Hildmann, Attila

Vegan for Fit Gipfelstürmer


sehr gut

Ich finde die Rezepte in diesem Buch wirklich interessant. Es sind Zutaten dabei die man sonst nicht so verwendet. Ich bin keine Veganerin, daher kenne ich zum Beispiel die Linsennudeln die im Rezept auf Seite 41 "Linsennudeln mit Pilzsauce" benötigt werden nicht. Dazu wird auch Cashewmus benötigt. Ich weiß allerdings noch nicht wo ich das herbekomme. Aber das Gericht wird auf alle Fälle eines der ersten sein das ich nachkoche. Auch der "Teriyaki-Blumenkohlsnack" auf Seite 57 ist sehr interessant. Allerdings benötigt man hierfür Reissirup und Kokosöl. Nachdem man bei vielen Rezepten ganz besondere Zutaten benötigt habe ich mich noch nicht an die Detox-Diät herangewagt. Dazu möchte ich wirklich Zeit und Muße haben damit ich sie auch durchziehen kann.

12