Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Sandra
Wohnort: Nufringen
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 29 Bewertungen
Bewertung vom 08.08.2020
Ein Mann der Kunst
Magnusson, Kristof

Ein Mann der Kunst


sehr gut

KD Pratz ist ein exzentrischer Künstler, der sich von der Öffentlichkeit zurückgezogen hat und abgeschieden auf einer Burg am Rhein lebt. Der Förderverein eines Museums möchte einen Neubau ausschließlich seinen Werken widmen, dem Museums-Direktor gelingt es, ein Treffen mit dem Künstler zu organisieren. Doch dieses Treffen verläuft nicht so, wie es sich die Mitglieder des Fördervereins vorgestellt haben...
Dieses Buch ist kurzweilig und äußerst informativ geschrieben, es gibt allerhand positive wie negative Einblicke in die Kunstszene. Der Autor versteht es, die Charaktere - wenn auch vereinzelt überspitzt - zu beschreiben, und er schreckt nicht davor zurück, den Finger tief in Wunden zu legen.
Ein Buch, das mich zum Nachdenken angeregt hat und welches ich durchaus gerne weiterempfehle!

Bewertung vom 04.08.2020
American Spy
Wilkinson, Lauren

American Spy


sehr gut

Marie Mitchell, ehemalige FBI-Agentin und alleinerziehende Mutter, lebt mit ihren 4-jährigen Zwillingen in einer Kleinstadt der USA. Eines Nachts dringt ein bewaffneter Mann in ihr Haus ein und greift Marie an. Marie gelingt es, den Angreifer zu überwältigen, indem sie ihn tötet. Sie flieht mit ihren Kindern zu ihrer Mutter, wo sie beginnt, ein Tagebuch über ihre Kindheit, ihre Tätigkeit als FBI-Agentin und ihre Romanze mit dem Präsidenten von Burkina Faso zu schreiben...
Dieses Buch ist sehr flüssig und spannend geschrieben. Der Autorin ist es immer gelungen, mich zu fesseln, so dass ich das Buch kaum aus den Händen legen wollte. Sowohl die Erlebnisse, die Marie Mitchell als Agentin widerfahren sind, als auch die Hindernisse, die man ihr als dunkelhäutige Frau in den Weg gelegt hat, prägen bis in die heutige Zeit das Leben der Protagonistin.
"American Spy" ist ein durchaus gelungener, fesselnder und interessanter Spionageroman, den ich sehr gerne weiterempfehle.

Bewertung vom 08.07.2020
Lessons from a One-Night-Stand / Baileys-Serie Bd.1
Rayne, Piper

Lessons from a One-Night-Stand / Baileys-Serie Bd.1


sehr gut

Holly Radcliffe ist beruflich von Kalifornien nach Alaska gezogen, dort soll sie die Rektorin einer High School für ein Jahr vertreten. Kurz nach ihrer Ankunft in Alaska hat sie einen One-Night-Stand, was für sie eher untypisch ist. Als Holly dann auch noch erfährt, dass es sich bei ihrem One-Night-Stand um Austin Bailey - einen Coach ihrer High School - handelt und Holly seine Chefin ist, wird die Lage kompliziert. Denn Holly wird klar, dass es für sie keinesfalls lediglich ein One-Night-Stand war, sondern dass sie ihr Herz an Austin verloren hat...
Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Das Autorinnenduo schreibt unterhaltsam, humorvoll, authentisch und kurzweilig. Holly und Austin sind zwei sehr sympathische Protagonisten, deren Gefühle und Handlungen nachvollziehbar sind. Ein weiteres Plus bekommt dieser Roman dafür, dass es nicht ausschließlich um die Beziehung zwischen Holly und Austin geht, man bekommt auch einen Einblick darüber, warum Holly nach Alaska gekommen und Austin lediglich an einer Affäre interessiert ist.
Ich freue mich sehr darüber, dass dieses Buch der Auftakt einer Serie ist (Baileys-Serie 1) und kann es kaum erwarten, den zweiten Band in die Finger zu bekommen. Ein toller Einstieg, für dieses Buch spreche ich gerne meine Empfehlung aus!

Bewertung vom 20.06.2020
Als der Wolf den Wald verließ
Parry, Rosanne

Als der Wolf den Wald verließ


ausgezeichnet

In unserer Gegend gibt es immer wieder einmal Wölfe und meine Kinder sind stets verunsichert, wie sie einen Wolf einschätzen sollen. In den Medien werden Wölfe des Öfteren als Bestien dargestellt, was ich befremdlich finde. Ich bin daher froh, dass mir dieses Buch in die Hände gefallen ist.
"Als der Wolf den Wald verließ" erzählt die Geschichte eines Wolfswelpen mit dem Namen "Flink". Er wächst geborgen in seinem Rudel auf, wird von seinen Eltern geliebt und genießt eine unbeschwerte Kindheit. Eines Tages dringen jedoch fremde Wölfe in das Revier seines Rudels ein und Flink wird von seinen Eltern getrennt. Völlig auf sich allein gestellt macht er sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause und merkt schnell, dass so manche Gefahr in der Wildnis lauert...
Dieses Buch ist einfach zauberhaft. Kindern wird durch dieses Buch sehr schnell klar, dass es sich bei Wölfen keineswegs um wilde Bestien handelt. Auch vermittelt das Buch die Gefahren, welchen ein Wolf in der Natur ausgesetzt ist. Kinder können durch dieses Buch sehr viel über Tiere und die Natur lernen, und auch ich als Erwachsene habe dieses Buch verschlungen. Die Autorin schreibt kindgerecht, flüssig, rührend und sehr einfühlsam. Während des Lesens habe ich die ein oder andere Träne vergießen müssen, das Buch hat mir wieder einmal klargemacht, dass man Respekt vor der Natur haben sollte. Erwähnenswert sind zudem die wunderschönen Illustrationen in dem Buch - eine willkommene Abwechslung für die noch nicht so geübten Leser.
Mein Fazit: dieses Kinderbuch ist rundum gelungen, auch als Geschenk ist es sehr gut geeignet. Ich bin begeistert!

Bewertung vom 02.06.2020
Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich, Von einer Begegnung, die alles veränderte
Randau, Tessa

Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich, Von einer Begegnung, die alles veränderte


ausgezeichnet

Dieser Roman befasst sich mit einem brandaktuellen Thema: eine Frau, die alles hat, was das Herz begehrt - einen netten Mann, einen Job, ein Haus und gesunde Kinder - fühlt sich ausgebrannt und leer. Sie ist sowohl gestresst als auch unglücklich und fragt sich nach dem Grund dafür. Während eines Spazierganges im Wald begegnet sie einer alten Dame, die ihr von den vier Fragen des Lebens berichtet. Diese vier Fragen sollen die Kraft besitzen, alle Dinge ins Positive zu verändern. Nicht ganz überzeugt lässt sich die Mutter auf das Experiment ein und stellt schnell fest, dass sich ihr Alltag durchaus zum Positiven verbessert...
Ich habe dieses kleine Büchlein sehr gerne gelesen. Die Gefühle und Gedanken der Mutter sind für mich durchaus nachvollziehbar. Die Autorin schreibt einfühlsam, warm und regt zum Nachdenken an. Ein liebevoller kleiner Ratgeber, den ich gerne noch einmal lesen werden.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.06.2020
Wie uns die Liebe fand
Stihlé, Claire

Wie uns die Liebe fand


sehr gut

Ich wollte schon seit einiger Zeit wieder einmal einen Liebesroman lesen, da fiel mir "Wie uns die Liebe fand" in die Hände.
Und ich war angenehm überrascht.
In diesem Roman erzählt Madame Nanon, eine 92-jährige Dame aus dem Elsass, von ihrem Leben. Sie wurde früh Witwe und musste ihre vier Töchter alleine großziehen. Mit 50 Jahren verliebt Madame Nanon sich in ihren Nachbarn, ihre Tochter entwickelt sogenannte "Liebesbomben" und ein ganzes Dorf im Elsass gerät in einen Liebestaumel....
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Die Geschichte ist herzlich erzählt, das Buch verbreitet eine warme und wohlige Atmosphäre. Die liebenswerte Madame Nanon erzählt mit viel Humor und ohne Verbitterung von ihrem nicht immer leichten Leben und von den Verbindungen zu den Menschen in ihrem Dorf. Ein kurzweiliger Roman, der einem schöne Stunden beschert!

Bewertung vom 30.05.2020
Hilfe per Eulenpost / Der magische Blumenladen Bd.11
Mayer, Gina

Hilfe per Eulenpost / Der magische Blumenladen Bd.11


ausgezeichnet

"Der magische Blumenladen" geht in seine elfte Runde, und meine Kinder und ich haben uns sehr auf dieses Buch gefreut.
Violet, Zack und Jack verbringen ihre Ferien bei Violets Großeltern. Diese besitzen ein Haus am Strand und Violet freut sich schon auf das Faulenzen, Eis essen und vor allem auf das Baden im Meer. Doch kaum ist sie mit ihren Freunden am Strand angekommen, trauen sie ihren Augen nicht: die gesamte Bucht ist voller Plastikmüll, ständig wird zudem neuer Müll angeschwemmt. Violet macht sich mit ihren Freunden daran, den Übeltäter ausfindig zu machen, denn vor einer derartigen Umweltverschmutzung können die Kinder nicht die Augen verschliessen. Hilfe bekommen sie durch eine Eulenpost....
Dieses Buch hat meinen Kindern und mir sehr gut gefallen. Die Autorin Gina Mayer hat eine wunderbare Geschichte über Violet und ihre Freunde geschrieben, und nicht nur das, sie hat ein hochaktuelles Thema auf den Tisch gebracht - die Umweltverschmutzung. Dieses Thema wird in dem Buch kindgerecht aufgegriffen, was ich einfach super finde. Weiter so!

Bewertung vom 29.04.2020
Mias Pferdewelt - Glaub an deinen Traum!
Angermayer, Karen Chr.;Bender, Mia

Mias Pferdewelt - Glaub an deinen Traum!


ausgezeichnet

Welche Pferdenärrin kennt sie nicht, Mia und ihre Stute Gini? Unserer Familie sind Mia und Gini aus den Youtube-Videos wohlbekannt, haben wir doch zwei Pferdeliebhaberinnen zu Hause.
Nun zum Buch: für Mia ging im Alter von 12 Jahren ein Traum in Erfüllung: sie bekam eine Stute namens Gini geschenkt. Nun ist Mia 15 Jahre alt und berichtet in dem Buch von ihren Erlebnissen mit Gini. Mia schildert glaubwürdig und lebendig nicht nur ihre schönen Momente mit Gini, sie teilt den Leserinnen auch die Tiefen mit, die man als Pferdebesitzerin erlebt. Zudem gibt Mia tolle Tipps bzgl. Pferdepflege, Pferdehaltung und zum Thema "Reiten", die auch von jungen Reiterinnen gut umgesetzt werden können.
Fazit: bei "Mias Pferdewelt" handelt es sich um ein tolles Erfahrungs- und Ratgeberbuch, das in keinem Bücherschrank von Pferdeliebhaberinnen fehlen darf. Das Buch ist bereits für 10-jährige Mädels bestens geeignet, es ist kindgerecht und liebevoll geschrieben. Mia ist ein sehr nettes, sympathisches Mädchen, das nicht umsonst von vielen Mädchen bewundert wird. Ich vergebe gerne fünf Sterne!

Bewertung vom 21.04.2020
Das Reich der Grasländer 1 / Der letzte König von Osten Ard Bd.3
Williams, Tad

Das Reich der Grasländer 1 / Der letzte König von Osten Ard Bd.3


ausgezeichnet

Eines vorab: als ich das Buch " Das Reich der Grasländer 1" in den Händen hielt, dachte ich, dass es sich um den ersten Band einer Saga handelt. Doch das ist nicht korrekt. Nachdem ich nicht so richtig in dieses Buch hineingefunden habe, machte ich mich kundig und erfuhr, dass bereits einige Bücher über das Reich "Osten Ard" erschienen sind. Ich habe mir daher die Bände "Das Herz der verlorenen Dinge" sowie "Die Hexenholzkrone 1+2" gekauft und somit eine gute Grundlage zum Einstieg in "Das Reich der Grasländer 1" geschaffen.
Und es hat sich gelohnt!
In Osten Ard leben diverse Völker unterschiedlicher Kulturen, somit sind Kriege, Bündnisse und andere Probleme vorprogrammiert. Und nicht nur das Wiedererwachen der Nornenkönigin Utuk`ku bedroht Osten Ard, auch machen Bösewichte, Dämonen und andere Lebewesen den Bewohnern Osten Ards das Leben schwer.
"Das Reich der Grasländer 1" ist eine Welt, in die man durch die flüssige Erzählweise des Autors leicht versinken kann. Tad Williams schreibt detailgetreu, er haucht jeder Figur Leben ein, man kann sich in jeden Charakter genau hineinversetzen. Mir fiel es schwer, aus dieser so komplexen, toll ausgearbeiteten Welt wieder aufzutauchen und ich freue mich sehr auf den zweiten Band, der im Juni 2020 erscheint!

Bewertung vom 18.04.2020
tiptoi® Mein Wörter-Bilderbuch Kindergarten
Grimm, Sandra

tiptoi® Mein Wörter-Bilderbuch Kindergarten


ausgezeichnet

Dieses Buch erweitert in Verbindung mit dem tiptoi-Stift spielerisch den Wortschatz der Kinder. Auf jeder Doppelseite stehen Funktionen wie z. B. 'Entdecken', 'Lieder' und 'Spielen' zur Auswahl, auch ein kleiner Text zum Vorlesen ist vorhanden. Das Buch ist wunderschön illustriert, liebevoll gestaltet und nimmt Bezug auf verschiedene Aktionen während eines Kindergartentages.
Fazit: ein tolles Buch für Kinder, abwechslungsreich und sehr unterhaltsam. Ich bin begeistert!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.