Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Bandit
Wohnort: Krefeld
Über mich:
Danksagungen: 9 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 2 Bewertungen
Bewertung vom 14.08.2012
Geheimes Verlangen / Shades of Grey Trilogie Bd.1
James, E L

Geheimes Verlangen / Shades of Grey Trilogie Bd.1


weniger gut

Interessante Materie gepaart mit einem riesen Hype....das war meine Kaufentscheidung für dieses „lustige Taschenbuch“. Ach nein, das war ja Donald Duck, wobei die Schreibweise der Autorin E L James nicht weit von den Comicbüchern entfernt ist.
Ich bin nach wie vor ratlos wie es möglich ist, das um ein so einfach gestricktes Buch so ein Hype entstehen kann. Noch ratloser macht mich allerdings, dass dieser immer noch fortbestand hat.
Mal von der einfachen Schreibweise abgesehen gingen mir die ständigen Wiederholungen mächtig auf den Zeiger. Mein innerer Gott ist schon fast wahnsinnig geworden, wenn klein Ana zum hundertsten Mal das selbe dachte, sagte, fühlte. Strg C -> Strg V war eine wohl häufig genutzte Tastenkombination der Autorin. Die Lieblingsfarbe der Autorin scheint dazu noch Rot zu sein, aber egal.
Was das Inhaltliche der Geschichte angeht kann man an vielen Stellen auch nur getrost mit dem Kopf schütteln oder sich einen wegschmunzeln, womit wir wieder beim „Lustigen Taschenbuch“ wären.
Klein Ana wird entj...darf man das hier schreiben??? Also klein Ana hat das erste Mal in Ihrem Leben Sex, welcher natürlich super schön war, exorbitant toll, grandios gefühlvoll....da sag ich ja noch nichts. Aber wenn der ach so schöne Christian Ihr in den Nacken haucht und sie dadurch den 3 Multiorgasmus bekommt, sorry aber da finde ich eher Hobbits im Auenland.
Genauso in der Kennenlernphase der beiden....also würde ich in der Realität einer Frau beim ersten Dinner solche Sätze sagen wie: “ Ich schlafe nicht mit Frauen, ich ficke Sie nur hart“, na da würde ich in der Wirklichkeit aber nicht mehr dazu kommen. Ich muss schon wieder lachen :-)
Fazit kurz und knapp: Ich kann diesen Hype nicht nachvollziehen. Und vor allem auf was soll ich mich in den nächsten beiden Bänden freuen? Darauf das Ana rotwerdend und auf den Lippen kauend den Lustrufen Ihrer inneren Göttin versucht zu widerstehen? Nicht wirklich.

18 von 21 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 15.07.2011
Im Koma
Fielding, Joy

Im Koma


sehr gut

"Im Koma" ist sicherlich wieder ein gutes Buch von J.F. Für mich als Joy Fielding-Leser allerdings hat mich dieses Buch zu stark an "Lauf,Jane,Lauf" erinnert. Um die Spannung nicht zu nehmen gehe ich jetzt nicht näher darauf ein. "Lauf,Jane,Lauf" bleibt dabei aber definitiv das bessere Buch. Trotzdem klare Kaufempfehlung für "Im Koma".

5 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.