Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Annie


Bewertungen

Bewertung vom 09.03.2017
Nur drei Worte
Albertalli, Becky

Nur drei Worte


ausgezeichnet

Dieses Buch hat mich richtig in seinen Bann gezogen. Die Sprache ist simpel gehalten, jedoch reißt die Geschichte einen durch und durch mit. Ich wollte ständig wissen, wie es weiter geht. Becky Albertalli hält die Spannungskurve bis zum Schluss hoch.

Inhalt:
Simon schreibt mit einem unbekannten Jungen E-Mails, der allerdings ebenfalls auf die gleiche Schule geht. Die beiden schreiben sich zunächst anonym. Es beginnt eine Geschichte voller Sehnsucht, Neugierde, Freundschaft und anderen Facetten des Lebens. Simon hält stets die Augen offen und sucht nach Hinweisen, wer dieser mysteriöse Junge sein könnte. Gleichzeitig setzt er sich mit seinem Coming-Out auseinander. Simon muss sich Erpressung und Mobbing stellen aufgrund seiner Homosexualität. Doch in seinen E-Mails kann er sein wie er ist und seinen Gedanken freien Lauf lassen.

Ich würde dieses Buch absolut empfehlen. Die Geschichte geht definitiv ans Herz. Ich habe es mir zugelegt, weil mich unter Anderem das Thema sehr interessiert. Damit hat es voll ins Schwarze getroffen, es ist sehr interessant dieses Thema mal von der männlichen Seite beleuchtet und Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt von Simon zu kriegen.
Top!