Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Claudi369
Wohnort: Chemnitz
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 13 Bewertungen
12
Bewertung vom 15.03.2021
Dare to Trust Bd.1
Dawson, April

Dare to Trust Bd.1


gut

Ein gutes Buch mit kleinen Enttäuschungen

Kann die Liebe die Schmerzen der Vergangenheit heilen

Der New Yorker Geschäftsmann Hayden Miller trifft zufällig auf seine ehemalige Mitschülerin Tori Lancaster. Diese Begegnung stellt sein Leben völlig auf den Kopf, denn in der High School Zeit war er unsterblich in sie verliebt, doch sie fügte ihm tiefe Wunden zu. Nun sieht er die Chance sich an ihr für diese grausamen Taten zu rächen. Tori ahnt nicht wer ihr da gegenüber steht und ist von seinem Auftreten einfach nur fasziniert. Doch schon bald wird sie eine ganz andere Seite von ihm kennenlernen. Sein Plan war Rache für die Qualen aus der Vergangenheit, aber ob sein Herz diesem Plan folgen wird…..
„Dare to Drust“ ist der erste Band einer Trilogie von April Dawson aus dem New Adult Bereich.
Durch das wunderschöne Cover mit der Skyline von New York, meiner absoluten Lieblingsstadt, und dem interessanten Klappentext, bin ich auf diesen Roman aufmerksam geworden.
Die Kapitel wechseln sich zwischen den beiden Protagonisten Tori und Hayden ab. Dadurch konnte ich mich gut in die beiden hineinfühlen und ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, leicht und fesselnd, so dass ich nur so über die Seiten geflogen bin.
Emotional konnte mich die Geschichte jedoch leider nicht so abholen, denn hier waren meine Erwartungen eindeutig zu hoch. Es war schon interessant das Gefühlschaos der beiden zu verfolgen, doch sie konnten mich einfach nicht berühren. Ihr Verhalten war mir oft zu unreif und die Streitereien wurden für meinen Geschmack überzogen dargestellt.
Haydens schnelle Wendung seiner Gedanken und seines Handelns ließen es zudem eher unrealistisch wirken. Hier hätte sich April Dawson mehr Zeit lassen können, um seinen unnötigen und plötzlichen Sinneswandel zu vermeiden.
Tori ist eine sehr taffe junge Frau, die in ihrem Leben immer wieder die nötige Kraft aufbringt aufzustehen und zu kämpfen. Auch gegenüber Hayden tritt sie mit Stärke und Selbstbewusstsein auf, was ich sehr spannend fand. Doch auch sie hatte ich in einigen Szenen in der 2. Hälfte des Romans als sehr unreif und stur empfunden.
Haydens Geschwister waren authentisch und mir sehr sympathisch. Jeder hat seine eigene schwere Vergangenheit und das hat die 3 zusammen geschweißt, was so oft deutlich wurde und so schön zu lesen war. In den nächsten Bänden wird ihre Geschichte erzählt, worauf ich dann doch schon neugierig bin und diese auch lesen werde.
Fazit: Ein guter Roman mit einer Portion Romantik für zwischendurch!

Bewertung vom 15.03.2021
Blutmagie / Midnight Chronicles Bd.2
Iosivoni, Bianca;Kneidl, Laura

Blutmagie / Midnight Chronicles Bd.2


ausgezeichnet

Blutmagie - Spannungsgeladenes Jahreshighlight mit vielen Gänsehautmomenten


„Und so zerrüttet unsere Beziehung seither auch war, ein Teil von mir würde sich immer um Warden sorgen und sich wünschen, dass es ihm gut ging. Auch wenn er es mir mit seinem Verhalten verdammt schwer machte.“ S. 50

Blutmagie handelt von Cain und Warden, die in der Vergangenheit viel Schmerz erfahren mussten. Beide sind Bloodhunter und waren damals ein unschlagbares Team. Sie gaben sich den notwendigen Halt und konnten sich voll und ganz auf einander verlassen, doch vor 3 Jahren haben sie sich gegenseitig so verletzt und dieser Riss schien für sie unüberwindbar.
Doch furchtbare Ereignisse und die Rückkehr des Vampirkönigs Isaac, lassen den beiden keine Wahl, als sich widerwillig zusammen zu schließen und um Leben und Tod zu kämpfen. Daraufhin müssen sie sich die Frage stellen, ob es eine 2. Chance geben kann.

Schon nach dem ersten Band „Schattenblick“ war ich begeistert von der Welt der Hunter. Ich konnte es kaum erwarten, endlich weiterlesen zu können. Und nun ist es endlich soweit.
Den beiden Autorinnen Laura Kneidl und Bianca Iosivoni ist es sehr gut gelungen an den den 1. Band anzuschließen und damit ein weiteres Meisterwerk zu erschaffen.
Schon nach den ersten Seiten, war ich sofort wieder in der Geschichte gefangen und durch den fesselnden und mitreißenden Schreibstil, war es mir kaum möglich das Buch aus der Hand zu legen. Die Kapitel wechseln sich zwischen den beiden Protagonisten ab, wodurch ich immer einen tollen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden bekommen konnte. Das war immer wieder sehr spannend und amüsant zugleich.

Cain sowie auch Warden mochte ich sehr, denn sie sind faszinierende Charaktere mit einer starken Persönlichkeit und einer ganz eigenen unterhaltsamen Portion Humor.
Sie stellen sich in ihren Kämpfen mutig den Kreaturen aller Art entgegen, was mir so einige Momente mit Schnappatmung bescherte.

Auch alle anderen Charaktere wurden wieder fantastisch und sehr authentisch dargestellt. Was habe ich wieder mit jedem Einzelnen mitgefiebert, gelitten und gelacht. Nicht nur das Team der Hunter hat wieder super miteinander harmonisiert, sondern auch die Vampire und andere dunkle Kreaturen wurden einfach perfekt dargestellt.
Auch Roxy und Shaw, die Protagonisten aus „Schattenblick“, tauchen ebenfalls immer wieder in dem Roman auf, womit schon ein toller Übergang zum darauffolgenden Band geschaffen wird, ohne sie aus den Augen zu verlieren.

Dieses Buch löste nicht nur durch die actionreichen Kämpfe durchgehend Herzklopfen bei mir aus, sondern dieser Roman kann auch mit einigen emotional rührenden Szenen glänzen.
Ich kann es nun kaum erwarten, den nächsten Band zu verschlingen. Denn wir können nun ganz stark davon ausgehen, dass die Spannung auf gar keinen Fall abflauen wird.

Fazit: Für mich gehört dieses überwältigende Buch zu meinen Jahreshighlights 2021! Jeder dem der erste Band gefallen hat, wird „Blutmagie“ lieben.

Bewertung vom 01.03.2021
Geheimnis in der Tiefe / Meeresglühen Bd.1
Fleck, Anna

Geheimnis in der Tiefe / Meeresglühen Bd.1


ausgezeichnet

Ein romantisches und spannendes Mysterium aus der Tiefe der Meereswelt

„Können wir alles anhalten und so bleiben?, fragte ich das Universum. Einfach so hier zusammen bleiben und diesen ganzen Irrsinn vergessen? Für, sagen wir mal, sechs Monate? Geht das bitte?“
S.149

Ella möchte ihren Urlaub entspannt an der Küste von Cornwall in Grannys Cottage verbringen. Doch es kommt alles völlig anders. Sie rettet einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken und damit beginnt ein aufregendes Abenteuer, welches ihr Leben total auf den Kopf stellt und ihr Herz ungewohnt schneller schlagen lässt.

In diesem Roman war ich von der ersten Seite an gefangen und danke der Autorin Anna Fleck für dieses tolle Meisterwerk. Was für mich schon jetzt definitiv zu den Highlights 2021 gehört.
Die Autorin schreibt so flüssig aber auch sehr fesselnd, dass ich den 1. Band dieser Romantasy Trilogie nur so verschlungen habe. Ihre detailreiche Beschreibung des Settings, ließ bei mir das Gefühl entstehen mit der Protagonistin Ella an den Klippen zu stehen und diese wunderschöne Landschaft zu genießen.

Ella war mir von Anfang an sehr sympathisch, denn sie ist sehr sensibel, warmherzig und mutig. Sie stellt sich beeindruckender Weise allen Herausforderungen nahezu furchtlos auch mit der Gefahr ihr eigenes Leben zu verlieren.
Neben der ganzen Aufregung haben mich die Gespräche mit ihrem ICH besonders amüsiert. Gerade was die Gefühlswelt betraf, waren sich die Beiden nicht immer einig und diese Dialoge darüber haben bei mir für einige Lacher gesorgt.
Ella`s Begegnung mit Aris war mysteriös und gaben mir viele Rätsel auf. Woraufhin das Spannungsparameter bis ins Unermessliche anstieg. Aris ist so geheimnisvoll, stark und sehr loyal. Dazu komm auch noch, dass er so unverschämt attraktiv ist und er immer wieder für Überraschungen sorgt.

Aber auch die Nebencharaktere in diesem Roman wie Som oder Tis habe ich in mein Herz schließen können, da sie von der Autorin so liebevoll erschaffen wurden.
Die Geschichte der mystischen Welt mit allen tollen Charakteren hat mich in seinen Bann gezogen und verzaubert.
In dem 1.Band ist das Abenteuer von Ella und Aris schon abgeschlossen, lässt aber auch noch für den Fortgang ein klein wenig offen.
Und diese Fortsetzung kann ich kaum erwarten. Ich möchte so schnell wie möglich wieder in die Wellen des Meeres eintauchen und mich mit ihnen mitreißen lassen.

FAZIT: Ich bin von diesem Jugendroman absolut positiv überrascht und kann es nur jedem ans Herz legen. Das Buch besticht nicht nur mit seinem traumhaften Cover, sondern auch mit einer wundervollen und atemberaubenden Geschichte!

Bewertung vom 14.01.2021
Fall of Legend / Legend Bd.1
March, Meghan

Fall of Legend / Legend Bd.1


sehr gut

Ein atemberaubender, aufregender und leidenschaftlicher Liebesroman

„Wenn du denkst, dass du mit dem, was ich von dir will, umgehen kannst, sehen wir uns Samstagabend“

Gabriel Legend und Scarlett Priest leben beide in New York und kommen doch aus 2 verschiedenen Welten. Eigentlich sollten sie nie aufeinandertreffen.
Scarlett - ein absolutes It Girl – ist die Erbin einer der angesehensten Familien und führt sehr erfolgreich ihr eigenes Unternehmen. Sie hatte nie finanzielle Sorgen und genießt eine sehr große Beliebtheit.
Legend dagegen musste schon einige Tiefschläge überstehen und für seinen Erfolg schon immer hart kämpfen. Um seinen Club und damit seine Existenz zu retten, muss er sich auf einen Deal mit Scarlett Priest einlassen. Die Funken fangen an zu sprühen, doch damit droht ihnen gleichzeitig große Gefahr.

„Fall off Legend“ ist der 1. Band einer Trilogie von der wundervollen Autorin Meghan March. Die Covers der 3 Bänder ergeben zusammen ein Bild, was mir besonders gut gefällt, da es immer ein Highlight für jedes Bücherregal ist.

Die beiden Protagonisten Scarlett und Legend haben mir unglaublich gut gefallen.
Scarlett verkörpert überhaupt nicht das, was man sich unter einem typischen reichen It Girl vorstellt. Sie arbeitet für Ihren Erfolg sehr hart und ruht sich zu keiner Zeit darauf aus. Doch ihr wird auch schnell bewusst, wie oberflächlich ihre Welt ist und damit kann sie sich überhaupt nicht identifizieren. Sie ist sehr klug, loyal, tiefgründig und das alles macht sie für mich sehr sympathisch. Ich konnte sie schnell in mein Herz schließen, musste mit ihr leiden und ab und zu lachen.
Nun zu Legend …. ihn finde ich unglaublich sexy und stark und damit sehr anziehend. Neben all seiner Stärke hat er einen sensiblen Kern, der nicht für alle sichtbar ist. Er tritt für Menschen die ihm wichtig sind zu 100% ein und verteidigt sie, wenn es sein muss, mit seinem Leben.
Beide haben in ihrer Geschichte wundervolle Freunde aber auch knallharte Feinde, was diesem Roman eine tolle Würze verleiht und ihn sehr spannend macht

Die Kapitel wechseln sich zwischen den 2 Protagonisten ab und sind jeweils in der ICH Perspektive geschrieben. Dies lässt uns Leser sehr gut in die Gefühlswelt und die Gedanken von ihnen eintauchen. Damit war es mir sehr gut möglich ihr Handeln und ihre Ängste zu verstehen und mit zu fühlen.
Meghan March schafft es immer wieder so mitreißend, intensiv aber auch unheimlich humorvoll zu schreiben. Ich war von der ersten Seite an gefangen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. In den erotischen Szenen ist die knisternde Anziehung und das große Verlangen zwischen Scarlett und Legend deutlich spürbar und trieb in so manchen Szenen mein Herzschlag höher.
Der Roman endet mit einigen offenen Fragen und einem Cliffhanger, der die Sehnsucht nach dem 2. Band (ET:29.01.2021) noch mal steigert.

Fazit: Für mich war „Fall of Legend“ ein sehr gelungener Auftakt, der in jedes Bücherregal unbedingt einziehen sollte!

Bewertung vom 13.12.2020
Wild like a River / Kanada Bd.1
Mohn, Kira

Wild like a River / Kanada Bd.1


ausgezeichnet

WILD LIKE A RIVER - ein zu tiefst berührender Wohlfühlroman

Haven lebt mit ihrem Vater in einem Nationalpark Kanadas und verbringt viel Zeit in der atemberaubenden Natur. Dadurch kennst sie sich in der Wildnis bestens aus und fühlt sich da sicher und geborgen.
Doch eines Tages trifft sie auf Jackson, ein Student aus der Stadt. Sie verbringen einige Tage in Havens Welt und es entsteht schnell eine tiefe und intensive Verbindung zwischen den beiden. Doch Jackson muss wieder zurück an die Uni in die Stadt und sie wissen nicht wie es weiter gehen soll. Doch eins steht fest, diese Begegnung wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen.

Die Autorin Kira Mohn hat mich mit diesem bewegenden Roman absolut positiv überrascht. Ihr Schreibstil ist wunderschön, leicht aber auch tiefgründig. Mir fiel es dadurch sehr schwer, das Buch au den Händen zu legen. Ich konnte in die Schönheit Kanadas eintauchen und empfand dabei großes Fernweh. Sie beschreibt die überwältigende Natur so detailreich und lebendig, dass man das Gefühl hatte mit Haven gemeinsam durch die Wälder zu streifen.
Die Kapitel wechseln sie zwischen den Protagonisten Haven und Jackson ab und sind in der Ich Perspektive geschrieben. Das mag ich sehr und ermöglichte mir diese intensiven Gefühle der Beiden hautnah mitzufühlen.
Besonders war ich von dem Tempo des Romans begeistert. Kira Mohn lässt sich die notwendige Zeit und überstürzt nicht mit unnötigen Dramen. Trotzdem wird es zu keiner Zeit langatmig oder uninteressant.
Haven und Jackson sind 2 sehr sympathische und authentische Charaktere, die ich schnell in mein Herz schließen konnte. Haven wird ab und zu etwas naiv dargestellt, was ich allerdings nicht als störend empfand. Sondern was ich mir durch ihr bisheriges Leben abgeschieden von Gleichaltrigen sehr gut erklären konnte. In meinen Augen ist sie eine starke, junge Frau, die sich den Herausforderungen des Lebens und ihrer Vergangenheit bewundernswert stellt.
Bei den Nebencharakteren mochte ich den einen mehr und den anderen weniger, aber das ist ja auch gut so. Es waren alle sehr passend in die Geschichte eingearbeitet, was für mich insgesamt ein sehr rundes Bild ergab. Ich habe zum Ende hin mit Haven gelitten, mit ihr Tränen vergossen und zu tiefst mit ihr gefühlt.
„WILD LIKE A RIVER“ ist ein abgeschlossener Roman, doch auch in Band 2 werden wir wieder in die wunderschöne Landschaft von Kanada entführt. Uns erwartet dann die Geschichte von Rae und Cayden. Und vielleicht kommen ja auch Haven und Jackson wieder darin vor. Ich würde mich sehr darüber freuen und kann es kaum erwarten weiter zu lesen.

Fazit: Dieser Roman hat mich absolut verzaubert! Und ich kann jedem naturliebenden Romantikfan nur empfehlen ihn zu lesen!

Bewertung vom 10.11.2020
Wenn Liebe eine Farbe hätte (eBook, ePUB)
Lastella, Leonie

Wenn Liebe eine Farbe hätte (eBook, ePUB)


sehr gut

Die Farbe der Liebe fantastisch beschrieben

"Manchmal kommt es nicht darauf an, was wir sagen, sondern darauf, was wir bereit sind zu tun."

Zwischen Everly und Weston gab es während ihrer Jungend einen völlig unbedeutenden Kuss. Doch als sie sich nach langer Zeit wieder über den Weg laufen, stellt sich für beide die Frage, ob der Kuss damals wirklich so bedeutungslos war. Weston fliegt aus seiner Wohnung und Everly braucht dringend einen neuen Mitbewohner. Und damit sprühen zwischen den beiden die Funken in jeder Hinsicht.

Der Schreibstil der Autorin Leonie Lastello ist leicht und flüssig, so dass ich sehr schnell in die Geschichte von Eve und Wes gefangen war. Sie beschriebt die Gefühlswelt der Charaktere sehr detailreich und über den ganzen Roman hinweg die Spannung zu verlieren. Die Kapitel wechseln durch die Perspektiven der Protagonisten. Wodurch ich mich sehr gut in die jeweilige Sichtweise hinein versetzen konnte und natürlich auch mit ihnen fühlen konnte.

Eve und Wes waren mir von der ersten Seite an sehr sympathisch. Auch wenn Wes anfangs mehr seine raue Schale zeigen konnte. Auf mich wirkte er dadurch sehr geheimnisvoll und attraktiv. Eve empfand ich als eine sehr liebevolle, umsichtige, ehrliche und sensible Persönlichkeit. Womit sie die Herzen im Sturm erobern kann. der rhetorische Schlagabtausch der beiden war immer sehr humorvoll, frech und unterhaltsam. Der Autorin gelingt es die erotischen Szenen so intensiv und aufregend zu beschrieben, dass ich das Knistern und Kribbeln förmlich spüren konnte. Aber auch die Tiefgründigkeit der Emotionen hat mich in diesem Roman sehr positiv überrascht. Aus diesem Grund konnte ich das Buch schlecht aus der Hand legen und bin über die Seiten nur so geflogen. Die meisten Charaktere waren sehr authentisch beschrieben und damit konnte ich den einen mehr und den anderen weniger in mein Herz schließen.

Besonders begeistert war ich davon, wie die Autorin es geschafft hat während dem Roman immer wieder den Bezug zu dem Titel und dem Cover herzustellen. Das für mich die ganze Geschichte immer so perfekt ab.

Fazit: Dieser Roman überzeugt mich voll und ganz durch seine tiefgründigen Emotionen ohne dabei an Spannung zu verlieren. Deshalb kann ich ihn absolut empfehlen!

Bewertung vom 01.10.2020
Verborgene Gefühle / Secret Academy Bd.1 (eBook, ePUB)
Fast, Valentina

Verborgene Gefühle / Secret Academy Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Secret Academy – Verborgene Gefühle
Ein großartiger Auftakt einer Dilogie mit viel Nervenkitzel und aufregenden Emotionen

Die Autorin Valentina Fast nimmt uns mit nach London an eine Academy für angehende Agenten mit besonderen Begabungen.

Alexis wächst mit ihrer Schwester Cassie in einem Waisenhaus auf. Die beiden Schwestern haben eine starke Verbindung und sind immer füreinander da.
Als Alexis sich für die Ausbildung an der Secret Academy entscheidet, muss sie Cassie zurücklassen. Doch für sie ergibt sich damit ein Lebensweg, der völlig neue Perspektiven für sie bereithält.
Cassie wird jedoch entführt, was für Alexis einer Katastrophe gleich kommt. Jeder Mensch aus ihrem Umfeld kommt als Täter oder Komplize infrage. Sie kann nun niemandem mehr trauen und muss sich entscheiden, wie weit sie für die Rettung ihrer Schwester gehen kann.

Alexis ist eine tolle Protagonistin, welche ich sofort in mein Herz schließen konnte. Denn sie ist eine ehrgeizige Kämpferin mit einem großen Herz. Bei allen Hürden, die sie überwinden muss, bleibt sie sich selbst immer treu und das bewundere ich sehr an ihr.

Mit ihr und auch allen anderen tollen authentischen Charaktere im Buch konnte mich Valentina Fast absolut fesseln und ich habe die Emotionen genau spüren können.
Sie schreibt aus der Ich Perspektive und lässt uns Leser so aus der Sichtweise von Alexis in die Agentenwelt eintauchen.
Ihr Schreibstil ist einfach fantastisch, denn es ließ sich sehr flüssig lesen und die Spannung nahm mit jeder Seite zu und fand am Ende ihren Höhepunkt.
Ihr ist es sehr gut gelungen mich im Verlauf des Romans in die Irre zu führen. Somit war nichts vorhersehbar und es gab immer wieder überraschende Wendungen. Das fand ich einfach klasse!
Die besonderen Begabungen der Charaktere sind individuell abgestimmt und sehr gut durchdacht.

Zum Schluss bleiben noch so einige Fragen offen und natürlich endet Band 1 mit einem fiesen Cliffhanger, welcher die Vorfreude auf die Fortsetzung ins Unermessliche steigert.

Fazit: Ein packender Jugendroman aus der Urban Fantasy Abteilung vollgepackt mit Action, Verlust, Intrigen, Verrat, Freundschaft und Liebe! Eine absolute Leseempfehlung!

Bewertung vom 13.09.2020
Schattenblick / Midnight Chronicles Bd.1
Iosivoni, Bianca;Kneidl, Laura

Schattenblick / Midnight Chronicles Bd.1


ausgezeichnet

MIDNIGHT CHRONICLES

Schattenblick-Eine aufregende magische Welt der Welt der Hunter

Welt der Hunter und ihre Magie. Die Hunter bekämpfen Geister und Kreaturen aus der Unterwelt und stehen als Team eng zusammen. Die Huntress Roxy wird mit einem schrecklichen Fluch bestraft, welcher von nun an ihr Leben und Handeln bestimmt. Ihre Aufgabe ist es 449 entflohene Seelen in 449 Tagen in die Unterwelt zurück zu schicken. Während ihrer Mission befreit sie den ahnungslosen Shaw von einem Geist Die beiden Autorinnen Bianca Iosivoni und Laura Kneidel entführen uns mit diesem Roman in die. Was allerdings zur Folge hat, dass er all seine Erinnerungen aus der Vergangenheit verliert. Roxy muss sich nun seiner annehmen, obwohl sie weder Zeit noch Nerven dafür hat. Neben ihrer großen Vorliebe für Fast Food, fühlen sich beide voneinander angezogen. Doch diese Gefühle kann Roxy auf keinen Fall zulassen, denn sie wären für ihre Mission und ihr Leben eine Gefahr.

Was für ein gelungener Auftakt einer 6-teilige New-Adult-Fantasy-Reihe

Der Schreibstil von Bianca Iosivoni ist locker und leicht, deshalb konnte ich schnell in die Geschichte von dem Team der Hunter eintauchen. Die Kapitel wechseln zwischen den beiden Protagonisten Roxy und Shaw, damit war es für mich einfach die Sichtweisen und die Gefühlswelt der beiden nachzuvollziehen. Besonders gut gefiel mir auch, dass sich viele Details und Zusammenhänge aus dem Leben der Hunter erst im Laufe des Romans erklärten. Dies ließ Raum für viele Spekulationen während des Lesens. Die ironischen Dialoge und Neckereien zwischen den Huntern machten die Geschichte sehr unterhaltsam.
Alle Charaktere in dem Roman sind mir sehr ans Herz gewachsen, so dass ich bei jedem Kampf und jeder Flirtszene leidenschaftlich mitgefiebert habe. Roxy hat es mir besonders angetan, denn sie ist eine starke und taffe Kämpferin mit einem wundervollen Humor. Für einen Triple Chocolate Cake würde sie töten ;o) und das macht sie so unglaublich sympathisch. Auch Shaw ist nicht auf den Mund gefallen und kann daher mit Roxy sehr charmant umgehen. Durch das Fehlen der Erinnerungen aus seiner Vergangenheit wirkt er auf mich geheimnisvoll und mysteriös aber auch sehr verletzlich. Alle Hunter sind in ihrer Person sehr einzigartig und mit viel Liebe zum Detail von den Autorinnen erschaffen worden.
Die Kämpfe gegen die Kreaturen der Unterwelt sind sehr spannend geschrieben und riefen damit bei mir so manches Gänsehautgefühle hervor.
Schattenblicke endet mit vielen offenen Fragen und einem kleinen Cliffhanger, was mich die Wartezeit bis zum nächsten Band schwer ertragen lässt.
Fazit: Dieser Roman hat mich in seinen Bann gezogen und ist für alle Fantasy Fans und die, die es werden wollen, absolut empfehlenswert!

Bewertung vom 09.07.2020
Wie die Ruhe vor dem Sturm / Chances Bd.1
Cherry, Brittainy C.

Wie die Ruhe vor dem Sturm / Chances Bd.1


ausgezeichnet

Ein zu tiefst berührendes und dramatisches Meisterwerk

„…sie war sie, und ich war ich, und wir waren wir. Wir waren 2 Menschen, die einander zu atmen helfen.“

„Wie die Ruhe vor dem Sturm“ ist der 1.Band der Chances-Reihe, aber in sich komplett abgeschlossen.

Als Jugendliche lernen sich Eleanor und Greyson kennen und bauen schnell eine ganz besondere Beziehung zueinander auf, welche sich gar nicht mit Worten beschreiben lässt.
Sie sind kein richtiges Paar - sie sind Seelenverwandte.
Nach vielen Jahren der Funkstille zwischen den beiden tritt Eleanor, durch ihren Job als Nanny wieder in das Leben von Greyson East. Doch mit Entsetzen muss sie feststellen, dass er sich verändert hat. Sie steht nun einem Mann gegenüber, dessen Augen nur noch Kälte und Schmerz ausstrahlen. Doch durch ihre starke, selbstlose und einzigartige Persönlichkeit kann sie die Kraft aufbringen, um Greyson zu kämpfen.

Ich bin zu tiefst berührt und begeistert von diesem Roman. Er ist vollgepackt mit Emotionen und Drama und bis ins kleinste Detail sehr gut durchdacht.
Der Schreibstil der Autorin Brittainy C. Cherry ist einfach wunderschön und gefühlvoll.
Es lässt sich leicht lesen und zugleich ist der Roman sehr tiefgründig.
Immer wieder schafft es BCC Zusammenhänge herzustellen und diese mit bezaubernden Kleinigkeiten so perfekt abzurunden.
Es gelingt ihr unglaublich gut von der ersten bis zur letzten Seite, Gefühle wie Freude und Liebe aber auch Schmerz und Trauer, den Leser hautnah miterleben zu lassen.
Damit ist der Spannungsbogen von Anfang bis Ende auf einem hohen Niveau und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Alle Charaktere wurden so toll und authentisch beschrieben, dass ich von jedem Einzelnen ein genaues Bild vor den Augen hatte und sie in mein Herz schließen konnte. Der Perspektivenwechsel zwischen Ellie und Grey lässt den Leser noch mehr in die jeweilige Gefühlswelt eintauchen.

Es gibt Szenen bei denen ich so herzlich lachen konnte, da sie so witzig und humorvoll geschrieben sind. Darauf folgten dann so unendlich traurige und herzzerreißende Abschnitte, wo ich meine Tränen nicht zurück halten konnte. Ich habe es noch nie erlebt, dass mich ein Buch so emotional mitnimmt wie dieses.

Fazit: Meine Erwartungen wurden beim Lesen bei Weitem übertroffen, darum ist dieser Roman für mich persönlich das Highlight 2020!
Ich habe mich von den Zeilen nur so verzaubern lassen!
MEHR DAVON!

Bewertung vom 07.06.2020
Die Wahrheit
Bourne, Sam

Die Wahrheit


sehr gut

Wie wertvoll sind Erinnerungen aus der Vergangenheit?

„…Es ist keine Lösung, sämtliche geschichtliche Aufzeichnungen zu vernichten! Wir brauchen diese Aufzeichnungen. Es ist so ein Klischee, dass es fast peinlich ist, es zu wiederholen, aber es ist eine Tatsache. Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu…“

Die Protagonistin Maggie Castello ist eine Mitarbeiterin der Rechtsabteilung des Weißen Hauses. Sie zog sich allerdings von ihrer Tätigkeit zurück, um etwas Abstand zu gewinnen.
Doch als ein langjähriges Mitglied der Fakultät in Virginia Professor Russel Aikman tot in seinem Büro gefunden wird, versucht die Gouverneurin Donna Morrison Maggie zu überreden in diesem Fall zu ermitteln. Maggie gilt als die beste Problemlöserin im Geschäft. Ihre Arbeit ist ein sehr wichtiger Bestandteil in ihrem Leben, darum nimmt sie schlussendlich diesen Fall an.
Gleichzeitig läuft der „Prozess des Jahrhunderts“, in dem der selbsternannte Historiker William Keane eine afroamerikanische Schriftstellerin wegen Verleumdung verklagt. Sie nannte ihn einen „Sklavenleugner“. Die Stimmung im Gerichtssaal und auf den Straßen ist aufgeheizt. Schnell stellt Maggie eine Verbindung zwischen dem Prozess und dem vermutlichen Mord an Aikman her.
Doch dieses Verbrechen war erst der Anfang. Es ereignen sich noch weitere Vorfälle in einem komplexen Umfang. Bibliotheken mit all ihren wertvollen Schätzen beginnen zu brennen und weitere Historiker und Zeitzeugen der Sklaverei und des Holocaust verunglücken. Es beginnt ein spannender Wettlauf gegen die Zeit. Maggies Hartnäckigkeit und ihr Scharfsinn bringen sie auf die richtige Spur und damit auch in die Schusslinie der Täter.

Schon das Cover spiegelt den Inhalt des Thrillers wider und ist damit sehr gut gelungen.
Der Autor Sam Bourne hat in seinem Buch aktuelle und sehr brisante Themen aufgegriffen und damit auch den Bezug zur Realität herstellt. Sein Schreibstil ist anspruchsvoll und zugleich sehr fesselnd. Ich konnte das Buch vor allem zum Ende hin kaum aus der Hand legen. Die Spannung steigerte sich immer mehr und ich fieberte mit Maggie mit. Ihre furchtlose und beharrliche Art in diesem Fall zu ermitteln hat mir sehr gut gefallen. Weitere wichtige Charaktere wurden von Bourne sehr authentisch beschrieben, so dass ich ein genaues Bild vor Augen hatte.
Im Verlauf ergeben sich für den Leser einige Fragen, welche zum Nachdenken anregen. Ist es möglich, durch das brutale Auslöschen der Vergangenheit in der Zukunft Frieden zu finden? Oder mahnen uns die Fehler und Verbrechen der Vergangenheit? Ist es nicht respektlos den Opfern der Geschichte nicht zu gedenken?
Dieser Thriller war mein erstes Buch von dem Autor und ich war absolut begeistert. Es gab einige Anspielungen, in denen mir die Kenntnisse aus den ersten Bänden fehlten. Dies betraf allerdings ausschließlich Maggies Vergangenheit und hatte nichts mit dem Geschehen in diesem Thriller zu tun. Somit ist also eine bestimmte Reihenfolge nicht zwingend erforderlich.

Fazit: Eine aufregende und packende Story mit tollen Charakteren, welche ich nur weiterempfehlen kann!

12