Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Claudi369
Wohnort: 
Chemnitz

Bewertungen

Insgesamt 19 Bewertungen
12
Bewertung vom 23.03.2022
Wohin der Himmel uns führt
Atkins, Dani

Wohin der Himmel uns führt


ausgezeichnet

Die Geschichte ging mir so ans Herz, weshalb ich sie noch immer in meinem Kopf habe, obwohl ich dieses Buch schon vor einigen Wochen gelesen habe.

Ich brauchte anfangs einige Seiten, um in das Buch hineinzufinden. Es ist aus den Sichtweisen der beiden Protagonistinnen Beth und Izzy geschrieben und ich musste mich erst einmal in ihre jeweiligen Lebensphasen hineinlesen.
Sie erleben beide tragische Schicksalsschläge, die mir förmlich den Atem raubten. Ein Herzensmensch verbindet sie mehr als sie ahnen, doch gerade durch diese Verbindung wird ihnen völlig unerwartet der Boden unter den Füßen weggezogen. Wieviel Kraft und Stärke besitzen sie, um auch diesen Schmerz zu ertragen.

Diese Geschichte ist hochemotional und handelt von Mutterschaft, Liebe und Verlust. Ich hatte bei einigen Stellen Tränen in den Augen, Herzklopfen und es gab viele Gänsehautmomente. Vielleicht lag das auch unter anderem daran, dass ich selbst Mama bin und die Verbundenheit zu dem eigenen Kind nur allzu gut nachvollziehen kann.

Dani Atkins ist es gelungen mit ihrem unglaublich bewegenden und tiefgründigen Roman mich zu 100% abzuholen. Daher gibt es von auch eine ganz klare Leseempfehlung für dieses Buch!

Bewertung vom 24.02.2022
Time to be ENOUGH
CALM, Allie J.

Time to be ENOUGH


sehr gut

Time TO BE ENOUGH ist der Debütroman von der Autorin Allie J. Calm, welcher der 1. Band einer sicher fantastischen Trilogie ist und am 22.2.22 erscheinen wird.
Von Anfang an überzeugt sie mich mit ihrem flüssigen Schreibstil und wie detailreich sie die Charaktere und deren Umgebung beschreibt. Ich hatte Zeit alle Personen genau kennenzulernen und in ihr Leben an der Kerrington University in Bosten einzutauchen.
Die beiden Protagonisten Ivy und Jacob mochte ich auf Anhieb. Ihre Verbindung ist anfangs sehr zart und zerbrechlich, und im Verlauf dieser Geschichte werden ihre Gefühle und ihr Vertrauen zueinander auf eine harte Probe gestellt. Es war für mich sehr schön zu lesen, wie sich Ivy und Jacob in ihrer Persönlichkeit entwickelt haben und wie sie an ihren Erfahrungen gewachsen sind. Hier geht Allie auf einige wichtige Themen wie zu Beispiel Selbstvertrauen und Zukunftsängste ein und verleiht dem Roman dadurch eine Tiefgründigkeit, welche ich sehr mochte. An manchen Stellen hätten die Probleme der Protas vielleicht noch intensiver ausgearbeitet werden können. Aber das ist ja eher eine Geschmackssache und hat nicht dafür gesorgt, dass ich das Lesen in diesem Buch weniger mochte.
Für Ivy kostet es sehr viel Überwindung ihr Herz gegenüber Jacob zu öffnen und vor allem ihm zu vertrauen. Auch von ihrer Freundin Brooke bekommt sie da wenig Rückhalt und hat mit einigen Enttäuschungen zu kämpfen. Es bleibt bis zuletzt spannend, ob sie genügend Stärke und Selbstvertrauen aufbringen kann.
Jacob macht meiner Meinung nach in diesem Buch die größte Verwandlung durch, doch er konnte mich erst im 2. Teil der Geschichte so richtig von sich überzeugen. Man könnte meinen, es fehlt ihm an nichts und er könnte nicht glücklicher sein. Doch der Schein trügt hier gewaltig. Ivy schafft es unbewusst ihm die Augen zu öffnen und ihm wird so klar, was er von seinem Leben erwartet und was ihm wirklich wichtig ist. Doch am besten lest ihr dieses Buch und findet selbst heraus, ob er den Mut und die Kraft besitzt sich zu wehren, es schafft seine Komfortzone zu verlassen und Ivys Herz zu gewinnen. Allie gelingt es in vielen Szenen mich den Herzschmerz, die Enttäuschung und die Leidenschaft fühlen zu lassen, was mich sehr berührt hat.
Auch die Nebencharaktere hat die Autorin hier toll ausgearbeitet, egal ob sie nun zickig oder so wundervoll wie Olive sind. Sie habe ich ganz besonders in mein Herz schließen können. Daher freue ich mich auch schon sehr auf den 2. Band, der von Olive und Elijah handeln wird.
Ich kann euch dieses Buch wärmstens empfehlen, denn man spürt auf jeder Seite, wieviel Herzblut die liebe Allie beim Schreiben hineingelegt hat. Und aus diesem Grund ist es ihr auch gelungen mich mit ihrem Roman zu verzaubern.

Bewertung vom 24.02.2022
Save Me Enemy (Dark Romance)
Woods, Sam

Save Me Enemy (Dark Romance)


ausgezeichnet

Wow... mir fehlen glatt die Worte nach diesem atemberaubenden Buch von der Autorin Sam Woods. Es war das erste Buch, was ich von ihr gelesen habe, aber mit Sicherheit folgen noch mehr.
Ihr Schreibstil ist so intensiv und mitreißend, wodurch ich nur so über die Seiten geflogen bin. Ich wollte das Buch einfach nicht aus den Händen legen, da die Spannung von Anfang an zum Zerreißen war. Es wurde heiß, gefährlich und leidenschaftlich, was bei mir an so einigen Stellen Gänsehaut und Schnappatmung auslöste.

Die Kapitel wechseln zwischen den Perspektiven von Maxim und Emilia. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich so einen Einblick in ihre unterschiedlichen Welten bekommen habe.
Maxim hat nicht nur Emilias Herz im Sturm erobert, sondern auch meins. Er sieht einfach unverschämt gut aus. Und durch seine freche, starke und zugleich gefühlvolle Art hat er Emilia und mich ganz schnell um den Finger gewickelt.
Besonders berührt hat mich Emilia`s Schicksal. Es ist unglaublich wie sie die Nähe ihres düsteren Ehemanns Fabio und den goldenen Käfig, in dem sie leben muss, ertragen kann.
Wie schön als sie dann auf Maxim trifft. Ihre erste Begegnung war magisch und entwickelt sich schnell zu einer prickelnden, gefährlichen und faszinierenden Liebesbeziehung.
Doch die Zeit der beiden ist begrenzt, schließlich muss Maxim seinen Job erledigen. Wird er Emilia aus ihrer persönlich Hölle befreien?
Lest es einfach und taucht ein in ein Buch voller Liebe, Leidenschaft und Thriller.

Bewertung vom 12.09.2021
Stand by Me / Second Chances Bd.2
Hunting, Helena

Stand by Me / Second Chances Bd.2


ausgezeichnet

Ein sehr ergreifendes und fesselndes Leseerlebnis

Kailyn überrennt gleich an ihrem ersten Tag an der Uni ihren Teenie-Schwarm, den Schauspieler Daxton Hughes. Die beiden haben nach dem peinlichen Vorfall während ihres Jurastudiums eine starke Verbindung zueinander aufgebaut. Doch Kailyn wird am Ende ihrer Studienzeit von Daxton schwer enttäuscht und somit trennen sich ihre Wege. 8 Jahre später tritt er wieder völlig unerwartet in ihr Leben. Doch Kailyn kann ihm den Verrat von damals einfach nicht verzeihen. Doch ein schwerer Schicksalsschlag bringt sie wieder näher und lässt das Knistern heißer werden als je zuvor.

Die Autorin Helena Hunting hat mit ihrem 2. Band „Stand by me“ der Trilogie mich absolut überrascht. Die 3 Bände können unabhängig voneinander gelesen werden. Nach dem ich von diesem Band so begeistert bin, musste auch gleich der erste in mein Bücherregal einziehen.
Helena Huntings Schreibstil ist unglaublich fesselnd und berührend. Ihr ist es sehr gut gelungen die Gefühle wie zum Beispiel die innere Zerrissenheit zu transportieren. Ich war gleich zu Beginn in der Geschichte gefangen und konnte das Buch schlecht aus der Hand legen, da sich die Dramatik und die intensiven Emotionen durch die ganze Handlung zogen. Ich habe während dem Lesen immer wieder mit den beiden Protagonisten Kailyn und Daxton mit gefiebert und gelitten. Die Kapitel wechseln sich zwischen den Sichtweisen der beiden ab, was mich ihre Gedanken und Handlungen sehr gut nachvollziehen lässt.
Kailyn ist eine attraktive Anwältin mit einer sehr starken Persönlichkeit. Mit ihrem selbstbewussten Auftreten zieht Sie die Menschen um sich herum sofort in ihren Bann. Außerhalb des Gerichtssaals ist sie allerdings eine sehr herzliche und liebenswerte Person, womit sie bei mir auf der Sympathieskala ganz oben landet.
Auch Daxton mag ich sehr. Er zeigt sich nach außen hin sehr stark und versucht allen bestmöglich gerecht zu werden. Doch eigentlich ist er sehr verletzlich, was ihn noch anziehender macht. Die Gefühle toben in ihm und das hebt die Spannung während der ganzen Handlung.
Natürlich muss ich hier noch Emme, Daxton`s kleine Schwester erwähnen, die in diesem Buch ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Sie ist sehr liebenswert und authentisch und mit ihrer frechen, süßen Art hat sie mein Herz im Sturm erobert. Es gibt noch weitere interessante Nebencharaktere, die alle sehr gut in die Geschichte eingearbeitet sind. Jedoch werdet ihr höchstwahrscheinlich nicht alle mögen. Aber dazu möchte ich lieber nicht zu viel verraten.
Ich freue mich schon sehr auf den 3. Band „Sweet on me“, welcher am 26.11.21 erscheinen wird. Ich bin ich schon sehr gespannt, ob da die Emotionen genauso hoch kochen werden wie bei diesem Buch.
Fazit: Für dieses Buch gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung, da mich diese ergreifende und tiefgründige Geschichte absolut begeistert und mein Herz schneller schlagen lassen hat.

Bewertung vom 31.08.2021
Geheilt!
Rediger, Jeffrey

Geheilt!


ausgezeichnet

Sehr interessant und absolut lesenswert
Der Mediziner und Theologe Jeffrey D. Rediger begibt sich auf die Suche nach Menschen, die trotz aussichtsloser Diagnose wider Erwarten genesen sind. Er geht in seinem Buch diesem Phänomen auf den Grund und sucht nach Erklärungen und wissenschaftlichen Beweisen für diese Heilungen.
Er beleuchtet einzelne Schicksale näher und brachte mich damit immer wieder zum Staunen. Immer wieder stößt er bei seiner Forschung auf sehr interessante Erkenntnisse, welche in diesem Buch sehr verständlich erklärt und logisch begründet werden.
Dabei wird die Schulmedizin keinesfalls verteufelt. Jedoch zeigt Rediger, dass die ganzheitliche Medizin den Betroffenen noch viel Hoffnung geben konnte. Dabei wurden immer wieder wichtige Bausteine, wie ein starkes Immunsystem, ein verändertes Mindset, Stressregulation, Ernährung und das Gefühl der Verbundenheit hervorgehoben. Es wird allerdings auch erklärt, dass diese Komponenten nicht erst bei schwerer Krankheit in den Vordergrund rücken sollten. Sondern schon immer, für die Menschen egal in welchem Alter und in welchem Gesundheitszustand sie sich aktuell befinden, eine tragende Rolle spielen können.
Bei diesem interessanten Fachbuch habe ich tatsächlich jede Seite verschlungen und mir so viele Stellen mit Post-its markiert.Von Beruf bin ich Krankenschwester, daher waren mir viele von den genannten Prozessen im Körper sehr geläufig. Jedoch bin ich mir sehr sicher, dass diese auch ohne medizinische Vorkenntnisse sehr gut zu verstehen sind.
Es regt an einige Gewohnheiten zu überdenken und mehr auf das eigene Befinden und den Körper zu achten. Vor allem wird hier sehr deutlich, wie wichtig es ist die Gesundheit präventiv positiv zu beeinflussen. Dazu habe ich für mich einige Dinge mitnehmen können, was ich als sehr hilfreich empfand.
Auch die Geschichten vieler Patienten sind so beeindruckend und fesselnd beschrieben. Der Autor beleuchtet ihren Leidensweg, den Heilungsprozess bis hin zu ihren persönlichen Konsequenzen, um an ihrem „Wunder“ festzuhalten.
Fazit: Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, denn es hat mich auf jeden Fall mit dem Blick auf eine gesunde und erfüllte Zukunft sehr bereichert.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 09.05.2021
Gefährliche Liebe / Secret Academy Bd.2
Fast, Valentina

Gefährliche Liebe / Secret Academy Bd.2


sehr gut

Eine spannungsgeladene und hochemotionale Fortsetzung

Alexis sitzt nach einem Hochverrat am MI20 in einem Hochsicherheitsgefängnis fest und ihre gesamte Zukunft steht auf dem Spiel. An diesem schrecklichen Ort geht sie an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen und es geht ihr immer schlechter. Doch sie trifft da auch auf alte Bekannte, die ihr versuchen Kraft zu geben. Doch in diesem Gefängnis lauert auch eine große Gefahr auf Alexis, die ihr das Leben kosten könnte.
Auch in der Academy wird die Lage immer brenzliger. Cassie geht es immer schlechter und Dean trifft Entscheidungen, die explosive Folgen haben.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und es ist nicht sicher, wem man überhaupt noch trauen kann.

Das Finale „Gefährliche Liebe“ der Dilogie von der Autorin Valentina Fast steht dem ersten Band in keiner Weise nach. Ihr ist es wieder einmal mit ihrem flüssigen und fesselnden Schreibstil gelungen mich in den Bann dieser Geschichte zu ziehen. Es gab viele actiongeladene und emotionale Szenen, welche mir so einige Male beim Lesen eine Gänsehaut bescherten.
Man sollte allerdings den vorangegangenen Band gelesen haben, um die Zusammenhänge nachvollziehen zu können.
Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Alexis und Dean, was den Leser sehr gut in das spannende Gefühlschaos eintauchen lässt.

Alexis war mir schon im ersten Band unheimlich sympathisch und auch in diesem Teil mochte ich sie sehr. Ihr Mut und Ihre Loyalität vor allem ihrer Schwester gegenüber sind einfach bewundernswert.
Ich habe mit ihr während der ganzen Zeit gefühlt, mitgefiebert und gekämpft.
Auch Dean ist ein sehr spannender und interessanter Charakter, der mich als undurchschaubarer Agent absolut überzeugen konnte. Seine emotionale Zerrissenheit konnte ich so gut nachempfinden und hat mich sehr berührt. Er konnte knallhart handeln, aber auch sehr einfühlsam sein, weshalb ich ihn total mochte.
In diesem Buch habe ich aber Grace besonders in mein Herz geschlossen. Sie hat mich mit ihrem Humor oft sehr gut unterhalten und mit ihrer sensiblen Seite zu Tränen gerührt.
Es gab aber noch viele weitere tolle Charaktere bei denen ich eine Gänsehaut bekam, aber an dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten.

Valentina Fast ist es gelungen die Spannung und den Nervenkitzel bis zum Ende auf einem hohen Niveau zu halten, weshalb ich nur so über die Seiten geflogen bin, bis ich endlich Antworten auf meine vielen Fragen erhalten habe.

Zum Schluss war ich einerseits sehr zufrieden mit der Geschichte, aber auch unendlich traurig mich von den vielen wundervollen Charakteren zu verabschieden.
Zum Trost werde ich jetzt einfach in weitere Romane von Valentina eintauchen und die nächsten tollen Charaktere kennenlernen.

Fazit: Ein absolutes MUST READ für alle, die sich einen Roman mit Spannung, Fantasy und einer emotionalen Achterbahn wünschen!

Bewertung vom 15.03.2021
Dare to Trust Bd.1
Dawson, April

Dare to Trust Bd.1


gut

Ein gutes Buch mit kleinen Enttäuschungen

Kann die Liebe die Schmerzen der Vergangenheit heilen

Der New Yorker Geschäftsmann Hayden Miller trifft zufällig auf seine ehemalige Mitschülerin Tori Lancaster. Diese Begegnung stellt sein Leben völlig auf den Kopf, denn in der High School Zeit war er unsterblich in sie verliebt, doch sie fügte ihm tiefe Wunden zu. Nun sieht er die Chance sich an ihr für diese grausamen Taten zu rächen. Tori ahnt nicht wer ihr da gegenüber steht und ist von seinem Auftreten einfach nur fasziniert. Doch schon bald wird sie eine ganz andere Seite von ihm kennenlernen. Sein Plan war Rache für die Qualen aus der Vergangenheit, aber ob sein Herz diesem Plan folgen wird…..
„Dare to Drust“ ist der erste Band einer Trilogie von April Dawson aus dem New Adult Bereich.
Durch das wunderschöne Cover mit der Skyline von New York, meiner absoluten Lieblingsstadt, und dem interessanten Klappentext, bin ich auf diesen Roman aufmerksam geworden.
Die Kapitel wechseln sich zwischen den beiden Protagonisten Tori und Hayden ab. Dadurch konnte ich mich gut in die beiden hineinfühlen und ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, leicht und fesselnd, so dass ich nur so über die Seiten geflogen bin.
Emotional konnte mich die Geschichte jedoch leider nicht so abholen, denn hier waren meine Erwartungen eindeutig zu hoch. Es war schon interessant das Gefühlschaos der beiden zu verfolgen, doch sie konnten mich einfach nicht berühren. Ihr Verhalten war mir oft zu unreif und die Streitereien wurden für meinen Geschmack überzogen dargestellt.
Haydens schnelle Wendung seiner Gedanken und seines Handelns ließen es zudem eher unrealistisch wirken. Hier hätte sich April Dawson mehr Zeit lassen können, um seinen unnötigen und plötzlichen Sinneswandel zu vermeiden.
Tori ist eine sehr taffe junge Frau, die in ihrem Leben immer wieder die nötige Kraft aufbringt aufzustehen und zu kämpfen. Auch gegenüber Hayden tritt sie mit Stärke und Selbstbewusstsein auf, was ich sehr spannend fand. Doch auch sie hatte ich in einigen Szenen in der 2. Hälfte des Romans als sehr unreif und stur empfunden.
Haydens Geschwister waren authentisch und mir sehr sympathisch. Jeder hat seine eigene schwere Vergangenheit und das hat die 3 zusammen geschweißt, was so oft deutlich wurde und so schön zu lesen war. In den nächsten Bänden wird ihre Geschichte erzählt, worauf ich dann doch schon neugierig bin und diese auch lesen werde.
Fazit: Ein guter Roman mit einer Portion Romantik für zwischendurch!

Bewertung vom 15.03.2021
Blutmagie / Midnight Chronicles Bd.2
Kneidl, Laura;Iosivoni, Bianca

Blutmagie / Midnight Chronicles Bd.2


ausgezeichnet

Blutmagie - Spannungsgeladenes Jahreshighlight mit vielen Gänsehautmomenten


„Und so zerrüttet unsere Beziehung seither auch war, ein Teil von mir würde sich immer um Warden sorgen und sich wünschen, dass es ihm gut ging. Auch wenn er es mir mit seinem Verhalten verdammt schwer machte.“ S. 50

Blutmagie handelt von Cain und Warden, die in der Vergangenheit viel Schmerz erfahren mussten. Beide sind Bloodhunter und waren damals ein unschlagbares Team. Sie gaben sich den notwendigen Halt und konnten sich voll und ganz auf einander verlassen, doch vor 3 Jahren haben sie sich gegenseitig so verletzt und dieser Riss schien für sie unüberwindbar.
Doch furchtbare Ereignisse und die Rückkehr des Vampirkönigs Isaac, lassen den beiden keine Wahl, als sich widerwillig zusammen zu schließen und um Leben und Tod zu kämpfen. Daraufhin müssen sie sich die Frage stellen, ob es eine 2. Chance geben kann.

Schon nach dem ersten Band „Schattenblick“ war ich begeistert von der Welt der Hunter. Ich konnte es kaum erwarten, endlich weiterlesen zu können. Und nun ist es endlich soweit.
Den beiden Autorinnen Laura Kneidl und Bianca Iosivoni ist es sehr gut gelungen an den den 1. Band anzuschließen und damit ein weiteres Meisterwerk zu erschaffen.
Schon nach den ersten Seiten, war ich sofort wieder in der Geschichte gefangen und durch den fesselnden und mitreißenden Schreibstil, war es mir kaum möglich das Buch aus der Hand zu legen. Die Kapitel wechseln sich zwischen den beiden Protagonisten ab, wodurch ich immer einen tollen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden bekommen konnte. Das war immer wieder sehr spannend und amüsant zugleich.

Cain sowie auch Warden mochte ich sehr, denn sie sind faszinierende Charaktere mit einer starken Persönlichkeit und einer ganz eigenen unterhaltsamen Portion Humor.
Sie stellen sich in ihren Kämpfen mutig den Kreaturen aller Art entgegen, was mir so einige Momente mit Schnappatmung bescherte.

Auch alle anderen Charaktere wurden wieder fantastisch und sehr authentisch dargestellt. Was habe ich wieder mit jedem Einzelnen mitgefiebert, gelitten und gelacht. Nicht nur das Team der Hunter hat wieder super miteinander harmonisiert, sondern auch die Vampire und andere dunkle Kreaturen wurden einfach perfekt dargestellt.
Auch Roxy und Shaw, die Protagonisten aus „Schattenblick“, tauchen ebenfalls immer wieder in dem Roman auf, womit schon ein toller Übergang zum darauffolgenden Band geschaffen wird, ohne sie aus den Augen zu verlieren.

Dieses Buch löste nicht nur durch die actionreichen Kämpfe durchgehend Herzklopfen bei mir aus, sondern dieser Roman kann auch mit einigen emotional rührenden Szenen glänzen.
Ich kann es nun kaum erwarten, den nächsten Band zu verschlingen. Denn wir können nun ganz stark davon ausgehen, dass die Spannung auf gar keinen Fall abflauen wird.

Fazit: Für mich gehört dieses überwältigende Buch zu meinen Jahreshighlights 2021! Jeder dem der erste Band gefallen hat, wird „Blutmagie“ lieben.

Bewertung vom 01.03.2021
Geheimnis in der Tiefe / Meeresglühen Bd.1
Fleck, Anna

Geheimnis in der Tiefe / Meeresglühen Bd.1


ausgezeichnet

Ein romantisches und spannendes Mysterium aus der Tiefe der Meereswelt

„Können wir alles anhalten und so bleiben?, fragte ich das Universum. Einfach so hier zusammen bleiben und diesen ganzen Irrsinn vergessen? Für, sagen wir mal, sechs Monate? Geht das bitte?“
S.149

Ella möchte ihren Urlaub entspannt an der Küste von Cornwall in Grannys Cottage verbringen. Doch es kommt alles völlig anders. Sie rettet einen vermeintlichen Surfer vor dem Ertrinken und damit beginnt ein aufregendes Abenteuer, welches ihr Leben total auf den Kopf stellt und ihr Herz ungewohnt schneller schlagen lässt.

In diesem Roman war ich von der ersten Seite an gefangen und danke der Autorin Anna Fleck für dieses tolle Meisterwerk. Was für mich schon jetzt definitiv zu den Highlights 2021 gehört.
Die Autorin schreibt so flüssig aber auch sehr fesselnd, dass ich den 1. Band dieser Romantasy Trilogie nur so verschlungen habe. Ihre detailreiche Beschreibung des Settings, ließ bei mir das Gefühl entstehen mit der Protagonistin Ella an den Klippen zu stehen und diese wunderschöne Landschaft zu genießen.

Ella war mir von Anfang an sehr sympathisch, denn sie ist sehr sensibel, warmherzig und mutig. Sie stellt sich beeindruckender Weise allen Herausforderungen nahezu furchtlos auch mit der Gefahr ihr eigenes Leben zu verlieren.
Neben der ganzen Aufregung haben mich die Gespräche mit ihrem ICH besonders amüsiert. Gerade was die Gefühlswelt betraf, waren sich die Beiden nicht immer einig und diese Dialoge darüber haben bei mir für einige Lacher gesorgt.
Ella`s Begegnung mit Aris war mysteriös und gaben mir viele Rätsel auf. Woraufhin das Spannungsparameter bis ins Unermessliche anstieg. Aris ist so geheimnisvoll, stark und sehr loyal. Dazu komm auch noch, dass er so unverschämt attraktiv ist und er immer wieder für Überraschungen sorgt.

Aber auch die Nebencharaktere in diesem Roman wie Som oder Tis habe ich in mein Herz schließen können, da sie von der Autorin so liebevoll erschaffen wurden.
Die Geschichte der mystischen Welt mit allen tollen Charakteren hat mich in seinen Bann gezogen und verzaubert.
In dem 1.Band ist das Abenteuer von Ella und Aris schon abgeschlossen, lässt aber auch noch für den Fortgang ein klein wenig offen.
Und diese Fortsetzung kann ich kaum erwarten. Ich möchte so schnell wie möglich wieder in die Wellen des Meeres eintauchen und mich mit ihnen mitreißen lassen.

FAZIT: Ich bin von diesem Jugendroman absolut positiv überrascht und kann es nur jedem ans Herz legen. Das Buch besticht nicht nur mit seinem traumhaften Cover, sondern auch mit einer wundervollen und atemberaubenden Geschichte!

Bewertung vom 14.01.2021
Fall of Legend / Legend Bd.1
March, Meghan

Fall of Legend / Legend Bd.1


sehr gut

Ein atemberaubender, aufregender und leidenschaftlicher Liebesroman

„Wenn du denkst, dass du mit dem, was ich von dir will, umgehen kannst, sehen wir uns Samstagabend“

Gabriel Legend und Scarlett Priest leben beide in New York und kommen doch aus 2 verschiedenen Welten. Eigentlich sollten sie nie aufeinandertreffen.
Scarlett - ein absolutes It Girl – ist die Erbin einer der angesehensten Familien und führt sehr erfolgreich ihr eigenes Unternehmen. Sie hatte nie finanzielle Sorgen und genießt eine sehr große Beliebtheit.
Legend dagegen musste schon einige Tiefschläge überstehen und für seinen Erfolg schon immer hart kämpfen. Um seinen Club und damit seine Existenz zu retten, muss er sich auf einen Deal mit Scarlett Priest einlassen. Die Funken fangen an zu sprühen, doch damit droht ihnen gleichzeitig große Gefahr.

„Fall off Legend“ ist der 1. Band einer Trilogie von der wundervollen Autorin Meghan March. Die Covers der 3 Bänder ergeben zusammen ein Bild, was mir besonders gut gefällt, da es immer ein Highlight für jedes Bücherregal ist.

Die beiden Protagonisten Scarlett und Legend haben mir unglaublich gut gefallen.
Scarlett verkörpert überhaupt nicht das, was man sich unter einem typischen reichen It Girl vorstellt. Sie arbeitet für Ihren Erfolg sehr hart und ruht sich zu keiner Zeit darauf aus. Doch ihr wird auch schnell bewusst, wie oberflächlich ihre Welt ist und damit kann sie sich überhaupt nicht identifizieren. Sie ist sehr klug, loyal, tiefgründig und das alles macht sie für mich sehr sympathisch. Ich konnte sie schnell in mein Herz schließen, musste mit ihr leiden und ab und zu lachen.
Nun zu Legend …. ihn finde ich unglaublich sexy und stark und damit sehr anziehend. Neben all seiner Stärke hat er einen sensiblen Kern, der nicht für alle sichtbar ist. Er tritt für Menschen die ihm wichtig sind zu 100% ein und verteidigt sie, wenn es sein muss, mit seinem Leben.
Beide haben in ihrer Geschichte wundervolle Freunde aber auch knallharte Feinde, was diesem Roman eine tolle Würze verleiht und ihn sehr spannend macht

Die Kapitel wechseln sich zwischen den 2 Protagonisten ab und sind jeweils in der ICH Perspektive geschrieben. Dies lässt uns Leser sehr gut in die Gefühlswelt und die Gedanken von ihnen eintauchen. Damit war es mir sehr gut möglich ihr Handeln und ihre Ängste zu verstehen und mit zu fühlen.
Meghan March schafft es immer wieder so mitreißend, intensiv aber auch unheimlich humorvoll zu schreiben. Ich war von der ersten Seite an gefangen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. In den erotischen Szenen ist die knisternde Anziehung und das große Verlangen zwischen Scarlett und Legend deutlich spürbar und trieb in so manchen Szenen mein Herzschlag höher.
Der Roman endet mit einigen offenen Fragen und einem Cliffhanger, der die Sehnsucht nach dem 2. Band (ET:29.01.2021) noch mal steigert.

Fazit: Für mich war „Fall of Legend“ ein sehr gelungener Auftakt, der in jedes Bücherregal unbedingt einziehen sollte!

12