Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Martha
Wohnort: Schwerin
Über mich:
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 7 Bewertungen
Bewertung vom 29.12.2010
Verbrechen
Schirach, Ferdinand von

Verbrechen


ausgezeichnet

In der Kürze liegt die Würze - dies hat Schirach mit seinem faszinierenden Buch eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In kurzen, spannenden Episoden erzählt er bestürzende Geschichten aus seiner erfolgreichen Tätigkeit als Strafverteidiger. Er fokussiert menschliche Abgründe und deckt auf, wie nahe uns die Parallelwelt des Verbrechens bereits gerückt ist. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und Ihnen wird es damit sicher ebenso ergehen...

9 von 13 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 13.06.2010
My Cassette Player
Lena

My Cassette Player


sehr gut

Lena's erstes Album finde ich sehr gut gelungen. Es ist sehr vielfältig und dokumentiert, über welche stimmlichen Möglichkeiten Lena verfügt. Auf ihre ungewöhnliche, ganz eigene Art interpretiert sie die Titel und verleiht jedem eine ganz besondere Note. Eine neue, lässige, junge Musik wie ich finde - danke und weiter so!

0 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 13.06.2010
Emotion & Commotion
Beck,Jeff

Emotion & Commotion


ausgezeichnet

Der Auftritt von Jeff Beck und Joss Stone bei "Wetten dass?" hat mich auf dieses Album neugierig gemacht. Ich musste es unbedingt haben und nun da ich es gehört habe, kann ich sagen ich finde es einfach toll. Die geniale Mischung von Klassik, Rock & Pop und Black Music macht den Charme dieser CD aus. Ich bin begeistert, höre sie sehr gerne und empfehle sie weiter.

Bewertung vom 27.11.2009
Gut gegen Nordwind
Glattauer, Daniel

Gut gegen Nordwind


ausgezeichnet

Dieses Buch erzählt auf moderne Weise eine bezaubernde, anrührende, nicht alltägliche Liebesgeschichte zwischen Emmi und Leo. Ein Buchstabendreher in einer Mailadresse ist der Beginn eines außergewöhnlichen Briefwechsels. Zwei Menschen, die sich niemals zuvor persönlich begegnet sind, verstricken sich in einem nie gekannten Gefühlschaos. Dieses pendelt zwischen totaler Fremdheit und unverbindlicher Intimität. Fantasie schmückt die Vision vom anderen so grandios aus, dass beide sich letztlich gar vor einer persönlichen Begegnung fürchten. Dadurch könnte vielleicht der unglaublichen Zauber für immer zerstört werden. Auf dem Gipfel der Sehnsucht nacheinander angekommen bricht jedoch abrupt der Mailkontakt ab und endet mit dem Text: "Achtung. Geänderte E-Mail-Adresse. Der Empfänger kann seine Post unter der gewählten Adresse nicht mehr aufrufen..."
Schade eigentlich!!

Bewertung vom 20.04.2009
Obsession
Beckett, Simon

Obsession


ausgezeichnet

Dieses Buch ist außerordentlich spannend und packend geschrieben. Der Autor, der sich sonst eher der Forensischen Anthropologie in Kriminalliteratur verpackt widmet, hat diesmal ein völlig anderes sehr anrührendes Thema bearbeitet. Dazu hat er brilliante, sehr umfassende Milieustudien betrieben und die Charaktere der handelnden Personen ganz klar gezeichnet. Auch die Orte an denen die Akteure leben werden sehr plastisch beschrieben und dies trägt mit dazu bei, dass man von der Handlung förmlich gefesselt wird. So konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen bis ich auch die letzte Seite wie ein Bücherwurm förmlich "gefressen" hatte weil auch mich die "Obsession" überkommen hat.

4 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.