Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lena-Buecherwelt
Wohnort: Gallmersgarten
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 5 Bewertungen
Bewertung vom 17.03.2019
Weil es Liebe ist
Lauren, Christina

Weil es Liebe ist


ausgezeichnet

SCHREIBSTIL
Die beiden Autorinen die sich hinter 'Christina Lauren' verbergen haben hier wirkliche etwas ganz tolles geschaffen. Der Schreibstil war Von Anfang an mitreißend, gefühlvoll und fesselnd. Auch die ein oder andere humorvolle Stelle haben mich des öfteren zum schmunzeln und lachen gebracht. Hier passte einfach alles, sodass ich das Buch wirklich nur schwer aus der Hand legen konnte.

MEINUNG ZUM BUCH
'Weil es Liebe ist' habe ich das erste mal bei der Verlagspreview an der Frankfurter Buchmesse gesehen und war von Anfang an hin und weg von dem tollen Cover und dem Klappentext. Doch ich möchte hier gleich zu Beginn sagen, dass so viel mehr in dem Buch steckt, als der Klappentext es vermuten lässt.

Holland ist eine junge, hübsche, aber etwas unsichere Frau die noch nicht wirklich da angekommen ist wo sie gerne in ihrem Leben wäre. Sie arbeitet im Theater als T-Shirt Verkäuferin und Mädchen für alles. Das dies jedoch nicht ihr Traumjob ist und sie eher ihr eigenes Buch schreiben würde als anderen Menschen Fanartikel zu verkaufen ist bereits sehr schnell zu erkennen. Jeden Tag nimmt sie einen Umweg zur Arbeit nur um dem begabten Straßenmusiker Calvin zuzuhören. Holland ist wie verzaubert von ihm und seiner Musik.

Clavin und Holland lernen sich schon bald kennen und dieses erste aufeinandertreffen der Charaktere hat bei mir im ersten Moment mehr Fragen als Antworten aufgeworfen. Calvin ist ein starker, unglaublich begabter und charismatischer Charakter mit einer sehr großen Leidenschaft zur Musik. Umso schöner war es natürlich dann, als er seine Liebe zur Musik nicht mehr auf der Straße nachgehen musste, sondern dank Hollands Hilfe diese im Theater ausüben konnte. Seine Liebe und Begabung zur Musik wurde hier mit so viel Gefühl rüber gebracht, man wäre am liebsten mit im Theater gesessen und hätte der Magie der Musik gelauscht. Ich hatte leider nur das Gefühl das er Holland gegenüber nicht richtig aufrichtig war und sie Anfangs noch ein bisschen auf Abstand gehalten hat.

Als dann beide aber ihre Leben aneinander gekettet hatten und Calvin immer mehr seinen Platz in Hollands Leben eingenommen hat, wurde auch die Beziehung der beiden immer inniger und gefühlvoller. Calvin fasste Vertrauen und bezog Holland mehr und mehr in sein Leben ein. Bei Holland hatte ich immer ein wenig das Gefühl, das sie zu vorsichtig und zu verständnisvoll ist. Doch auch Sie wuchs in die Situation mit hinein und wurde immer stärker. Bei ihrer gemeinsamen Wohnsituation gab es zudem auch noch die ein oder andere lustige Stelle, die mich doch des öfteren zum schmunzeln gebracht hat. Sie übten eine unglaubliche Anziehung aufeinander aus und man fieberte die ganze Zeit mit, wann sie denn endlich zu ihren Gefühlen stehen.

'Weil es Liebe ist' ist nicht nur eine Geschichte in der es um Liebe geht. Es geht auch um Freundschaft und um Freundschaften die sich im Laufe der Zeit verändern und man einfach nicht mehr alles so hinnimmt weil dies der einfachere Weg ist. Es geht um Vertrauen und Familie. Um Verständnis und die Hoffnung auf mehr. Um die Verwirklichung seiner Träume und dem Ziel diese wahr werden zu lassen. Doch was diese Geschichte rund um Holland und Calvin auch zum Ausdruck gebracht hat: Kämpfe für das was dir wichtig ist und geb nicht gleich beim kleinsten Widerstand auf.

Holland und Calvins Liebesgeschichte war unglaublich süß, humorvoll und berührend. Sie beinhaltete viele Wendungen die ich nie so vorhergesagt hätte. Manche Charaktere liebt man und mache hasst man, dies war auch hier so. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich hätte nichts gegen einen zweiten Band, das Ende hätte nämlich gerne noch ein paar Seiten länger sein dürfen.

Bewertung vom 02.01.2019
Sinful King / Sinful Trilogie Bd.1
March, Meghan

Sinful King / Sinful Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

COVER
Sinful King hat ein sehr ausdrucksstarkes und schönes Cover. Es sticht einem sofort in´s Auge und hat mir auch von der Farbgestaltung sehr gefallen. Auch passt es super zur Geschichte, denn ich hatte öfter den ein oder anderen Gedanken, dass Keira eher eine Figur in dem ganzen Spiel ist.

SCHREIBSTIL
Meghan March hat es geschafft, mich mit ihrem flüssigen Schreibstil von Anfang an zu fesseln. Die Geschichte hat mich so in ihren Bann gezogen, dass ich es innerhalb zwei Tagen durchgelesen hatte. Sinful King wird hauptsächlich aus Keira´s Sicht erzählt - aber auch Mount erhält die ein oder andere Chance seine Gedanken widerzugeben.

MEINUNG ZUM BUCH
Keira Kilgore hat das Familienunternehmen, die Destillerie 'Seven Sinners', übernommen und versucht diese wieder in die Erfolgsspur zu führen. Gleich zu Beginn merkt man schon, dass sie es nicht einfach hat. Sie hat ihren Ehemann bei einem Unfall verloren und muss noch mit den roten Zahlen der Destillerie kämpfen. Sie ist eine toughe, selbstbewusste und temperamentvolle Frau die wirklich Feuer hat! Keira hat sich nicht unterkriegen lassen und kämpft für ihre Firma und für das was Sie will.

Sie arbeitet wie eine Löwin gegen die Schulden der Firma und für Ihre Mitarbeiter. Doch als Sie auf der Arbeit unerwarteten Besuch von Lachlan Mount erhält, der ihr dann auch noch mitteilt dass ihr betrügerischer Ehemann ihr auch noch Schulden von einer halben Million Dollar hinterlassen hat, ist sie vor die Wahl gestellt. Lachlan Mount nachgeben oder alles aufgeben was sie hat und liebt?

Da sie die Firma ihrer Familie nicht kampflos aufgeben will, bleibt ihr nichts anderes übrig als Mount das zu geben was er will - Sie. Doch Keira bietet ihm wirklich bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Stirn! Sie ist unglaublich stolz und hat ihr irisches Temperament nicht immer im Griff. Keiner traut sich so mit Lachlan Mount zu reden wie sie es tut und genau das gefällt ihm an ihr.

Meghan March hat hier wirklich eine tolle Atmosphäre geschaffen. So düster, prickelnd und geheimnisvoll. Mich hat das Buch von Anfang bis Ende gefesselt. Keira gibt sich Mount immer mehr hin und auch an ihm geht die Sache mit ihr nicht spurlos vorbei. Das Ende hat mich total gespannt auf den nächsten Band zurückgelassen - der Cliffhanger war wirklich sehr gut gewählt.

Ich hätte gerne noch mehr Kapitel aus seiner Sicht gelesen aber ich hoffe aufgrund der Leseprobe zu 'Sinful Queen' das es im nächsten Band mehr von ihm zu lesen gibt.

Auch hier ein großes Lob an den Verlag, dass die Wartezeit auf den zweiten Band nicht allzu groß ist. Sinful Queen wird nämlich schon Ende Januar erscheinen, somit man nicht allzu lange im Ungewissen bleibt wie die Geschichte um Keira und Mount weitergeht.

Bewertung vom 07.05.2018
Vicious Love / Sinners of Saint Bd.1
Shen, L. J.

Vicious Love / Sinners of Saint Bd.1


ausgezeichnet

Dieses Buch hat mir wirklich unglaublich gut gefallen, sodass ich gar nicht genau weiß wie ich am Besten mit meiner Meinung anfangen soll.

Emilia ist ein sehr starker Charakter. Sie wurde schon früh von Vicious vertrieben und musste schon bald lernen, dass man sich besser nicht mit ihm anlegen sollte. Sie hat komplett von vorne angefangen, mit ihrer kranken Schwester Rosie um die sie sich wirklich liebevoll kümmert. Ihre Träume hat sie dafür hinten angestellt und versucht nun mit Rosie über die Runden zu kommen.

An Vicious muss man sich wirklich erst gewöhnen. Er ist anfangs ein unmöglicher Charakter. Arrogant, ungehobelt und unsympathisch. Gerade diese Charaktereigenschaften haben mir an ihm letztendlich aber gut gefallen. Er hatte es nie einfach im Leben und musste mit vielen Geschehnissen, die in seiner Vergangenheit passiert sind, fertig werden. Ab und zu blitzte seine verletzliche Seite durch und er konnte zeigen, dass er nicht immer so ist wie er sich vor anderen gibt. Für mich war er ein Charakter der durch und durch verletzt und traumatisiert wurde und sich durch seine abweisende Art nicht anders zu helfen wusste.

Wie also soll eine Liebe zweier Personen funktionieren, die beide unglaublich verletzt wurden? Das habe ich mich wirklich oft gefragt.

Vicious hatte das Talent, Emilia ständig zu verletzen und von sich zu stoßen. Trotzdem üben beide eine starke Anziehung aufeinander aus, die beide schon seit ihrer Jugendzeit, zu unterdrücken versuchen. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und habe gehofft, dass sie es schaffen wieder zueinander zu finden. Das sie zusammengehören war wirklich offensichtlich.

"Er hatte mich in der Vergangenheit abscheulich behandelt, aber jetzt... brachte er Farbe in mein Leben."

Es war sehr spannend wie nach und nach alle Puzzleteile aus Vicious Vergangenheit zusammengefügt wurden. Am Ende konnte ich seine Handlungen zwar nicht immer nachvollziehen, aber durchaus besser verstehen. Auch das Ende war für mich absolut schön zu lesen und ich freue mich nun auch sehr auf die weiteren Teile der 'Sinners of Saint' Reihe. Die Nebencharaktere wurden hier nämlich bereits auch schon mit eingebunden.

Bewertung vom 24.02.2018
Close to you
May, Isabell

Close to you


sehr gut

Ich muss gestehen, das mir das Cover erst auf den zweiten Teil Blick gefallen hat. Es ist eher unscheinbar. Aber sobald ich angefangen habe das Buch zu lesen und dann auch in der Geschichte rund um Violet und Aiden drin war, habe ich die Auswahl des Covers nachvollziehen können - es passt zur Geschichte und hat mir nach und nach besser gefallen.

SCHREIBSTIL
Dies war mein erstes Buch der Autorin Isabell May. Mir hat der Schreibstil richtig gut gefallen. Das Buch lies sich schön lesen, ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt oder kam mit dem Schreibstil nicht klar. Super fand ich, dass die Autorin öfter Stellen eingebaut hat, die wirklich lustig waren und somit auch die Geschichte aufgelockert haben.

MEINUNG ZUM BUCH - Kann Spoiler enthalten
Dank der Lesejury hatte ich die tolle Möglichkeit das Buch vor Erscheinungstermin mit ein paar anderen Lesern zu lesen. Der Klappentext hatte mich schon begeistert und ich wollte unbedingt wissen wie es mit Aiden und Violet weiter ging.

Violet ist weit weg von ihrem Heimatort weggezogen um zu studieren. Sie will sich ein neues Leben aufbauen und vor ihrer Vergangenheit fliehen. Sie fühlte sich von ihren Eltern nicht verstanden und hatte keinen dem sie sich anvertrauen konnte bzw. der sie ernst genommen hatte. Zudem hat sie mit großen Menschenmassen Probleme und bekommt schnell Panikattacken. Aiden ist auf den ersten Blick das komplette Gegenteil von Violet. Er ist aggresiv, unhöflich und kann auf Freundschaften gut verzichten. Die ersten Begegnungen der Beiden wirken sehr unterkühlt, zumindest von Aidens Sicht aus.

Violet fühlt sich schon bald sehr zu Aiden hingezogen und versucht ihm näher zu kommen. Sie ahnt das diese Art von ihm nur reiner Selbstschutz ist. Er blockt allerdings jeden Versuch ab und bleibt auf Distanz. Durch einen Vorfall landete Violet in Aidens Wohnung, wodurch die Beiden gezwungen sind miteinander auszukommen. Nach und nach entwickelte sich eine Freundschaft zwischen Violet und Aiden. Jedoch hat jeder mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen, weshalb es immer wieder zu Rückschlägen in ihrer Freundschaft kommt.

Die Nebencharaktere wurden hier sehr schön ausgearbeitet und kamen auch relativ häufig im Buch vor. Da gab es zum einen Dorian, bei dem ich wirklich dachte das zwischen ihm und Violet etwas laufen könnte. Wie sich das zwischen den beiden entwickelt hat, müsst ihr aber selbst lesen - ich würde sonst zu viel verraten :-). Chloe lernte Violet auch am College kennen. Sie war ihr eine richtig gute Freundin und Stütze. Jenna war ein Fall für sich - ein richtig unsymphatischer Charakter.

Die Geschichte hatte viele spannende Momente die mich fesseln konnten und mich zum weiterlesen praktisch getrieben haben. Das ganze endete in einem großen Showdown und wurde duch einen schönen Epilog noch abgerundet. Meiner Meinung nach war der Epilog ein wenig zu kurz, ich hätte gerne noch mehr aus dem Leben von Violet und Aiden erfahren. Auch wurde nur zu Beginn auf Violets Panikattacken eingegangen, dies hat dann zuletzt doch gefehlt. Das Buch hat mir dennoch sehr gut gefallen.

Bewertung vom 05.02.2018
Verliere mich. Nicht. / Luca und Sage Bd.2
Kneidl, Laura

Verliere mich. Nicht. / Luca und Sage Bd.2


ausgezeichnet

COVER
Das Cover passt perfekt zum ersten Band und unterscheidet sich im Grund nur anhand der Farbe und des Titels. Wie bereits beim ersten Teil finde ich das Cover wunderschön.

SCHREIBSTIL
Laura Kneidl hat einen unglaublich tollen, einnehmenden Schreibstil. Wort für Wort hat sie mich an das Buch gefesselt. Ich konnte bereits nach einigen Seiten nicht mehr aufhören zu lesen. Die Seite flogen nur so dahin. Sie schreibt mit so viel Gefühl - ich hatte das Buch ruck, zuck durch.

MEINUNG ZUM BUCH
Nachdem Band eins mit einem unglaublich fiesen Cliffhanger endete, musste ich einfach wissen wie die Geschichte um Sage und Luca weiterging. Der zweite Teil knüpfte genau am Ende von 'berühre mich nicht' an und somit war ich sofort wieder in der Geschichte drin. Sage hatte Luca verlassen und war somit wieder auf sich allein gestellt. Ihr innerlicher Konflikt hat mich teilweise wirklich zu Tränen gerührt.

Sage hätte ich gleich zu Beginn schon am liebsten einfach in den Arm genommen und versucht ihr Ihre Ängste zu nehmen. Aber sie ist im Laufe des Buches gewachsen und hat sich ihren Ängsten gestellt. Sie wurde zu einer starken Persönlichkeit, welche zwar durchaus noch einiges zu bewältigen hat aber sie nimmt endlich Hilfe an und wird auch dank Ihrer Freunde selbstbewusster.

Luca, der natürlich sehr verletzt wurde von Sage, hat es mir in diesem Buch anfangs schon schwer gemacht ihn zu verstehen. Klar er war sehr gekränkt aber manche Situationen haben kein gutes Licht auf ihn geworfen. Liebe muss wachsen und so auch Sage und Luca. Unglaublich gefühlvoll und spannend hat es Laura Kneidl geschafft die beiden wieder zueinander finden zu lassen.

Was mir in 'verliere mich nicht' auch sehr gut gefallen hat war, dass auch die Nebencharaktere ihre Momente bekommen haben. Diese wurden super ausgearbeitet und haben mir alle sehr gut gefallen. Connor, April, Aaron, Magan und Gavin - sie alle wurden in mein kleines Leserherz geschlossen und ich hoffe wirklich so sehr das wir vielleicht doch noch die Geschichte dieser tollen Charaktere lesen werden.

Das Ende der Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen! Der Epilog spielt zwei Jahre später und wir erfahren wie es um Sage und Luca in der Zukunft steht und wie sie sich diese zusammen aufbauen. Hier hätte gerne auch näher auf die anderen Charaktere eingegangen werden können, denn von diesen erfährt man leider nicht mehr allzu viel.

Ich habe beide Bücher rund um Sage und Luca verschlungen und habe mich in beide Bücher so verliebt. Ich werde sie sicherlich nocheinmal lesen. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch bei der Lesejury und dem LYX Verlag bedanken, dass ich an der tollen Leserunde teilnehmen durfte. Liebe Laura, danke für dieses tolle Buch!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.