Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Demokratischer Widerstand
Wohnort: Cadolzburg
Über mich:
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 6 Bewertungen
Bewertung vom 26.09.2019
Volkswirtschaftslehre
Bontrup, Heinz-Josef

Volkswirtschaftslehre


ausgezeichnet

Eines der besten VWL-Bücher zum Thema Mikro- und Makroökonomie. Der Verfasser beweist bei der Stoffvermittlung, dass er über ein Höchstmass an pädagogischem Geschick verfügt. Auch setzt er Zeichen gegen die vorherrschende neoliberale und libertaristische Fachlektüre, die den freien Markt und den Nachtwächterstaat fordern. Leider gibt es viel zu wenige Autoren - so wie Prof. Bontrup, die gegen den heutigen sozialdarwinistischen Wirtschaftschauvinismus antreten und diesen fachkompetent entgegentreten. Das Buch vernachlässigt den Neoliberalismus - was als Wohltat empfunden wird, da viele andere Prodagonisten nur dem neoliberalen Zeitgeist huldigen, ohne die sozialen Mißstände beim Namen zu nennen. Unterstellt wird hier, die Geldgeber aus dem neoliberalen Bereich möchten nichts Kritisches lesen, was ihre eigene Position in Frage stellt. Bravo Prof. Bontrup; als 60jähriger immer eine Freude die Bücher und Beiträge von diesem fachkompetenten Autor zu lesen. Zu hoffen ist, dass der Uni-Nachwuchs zukünftig kritischer mit dem vermittelten Stoff der neoliberalen Professoren umgeht und das Projekt "Kapitalismus" mehrdimensional beleuchtet und zu anderen Lösungsansätzen findet.

Bewertung vom 16.01.2019
Feindliche Übernahme
Sarrazin, Thilo

Feindliche Übernahme


schlecht

Der Symbolwert dieses Buches entspricht seinen eingeschränkten intellektuellen Fähigkeiten und bisherigen Leistungen - so wie er 2006 bis 2008 die kommunalen Wohnungen in Berlin für einen Spottpreis (= führte bisher zu einem der größten Schäden der BRD im kommunalen und sozialen Bereich - siehe die Berliner Mietpreisentwicklung seit dieser Zeit) als Berliner Finanzsenator an ein Immobiliengroßunternehmen. Herr Sarazin sollte es unterlassen andere zu unterstellen sie würden den Fortschritt und die Gesellschaft bedrohen. Richtig ist Herr Sarazin hat in Berlin den sozialen Frieden und die Mieterschaft nachhaltig sozial und finanziell geschädigt. Herr Sarazin sollte erst einmal bei sich anfangen, aber hierzu scheinen ihm die selbstkritischen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fehlen. Ein Buch das so niemand wirklich braucht!

4 von 9 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 16.01.2019
Krisenkapitalismus und EU-Verfall
Bontrup, Heinz-Josef

Krisenkapitalismus und EU-Verfall


ausgezeichnet

Ein sehr gut geschriebenes und recherchiertes Buch zu den Themen Kapitalismus und Eurokrise. Prof. Bontrup versteht es - wie immer - mit klarer und unmißverständlicher Sprache die Mißstände zu erläutern. Die Sachstände werden mittels Ursache und Wirkung sehr eindrucksvoll beschrieben. Der Autor rechnet schonungslos mit dem Irrglauben des Neoliberalismus und seiner (auch pseudo-wissenschaftlichen) Vertreter ab. Anhand von gut gewählten Beispielen - u. a. kurzer Exkurs ins "Das Kapital" - wertet dieses Buch volkswirtschaftliche, wirtschafts- und sozialpolitische Themen grandios auf! Danke Herr Bontrup - endlich mal einer der aufrichtig, wahrhaftig und fundiert über Dinge schreibt, über die andere (Volks- und Wirtschaftlehre Professoren des Neoliberalismus und Libertaismus sowie deren Klientel) "nur" philosophisch Theoretisieren und sich von Sponsoren (Banken, Industriekonzerne und Lobbyisten) Ihre Werke feudal finanzieren lassen! Das Endergebnis der heutigen Fachbücher, an Universitäten Lehrenden und Autoren bezüglich Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik ist katastrophal einseitig und inhaltlich falsch bis hin grotesk - da werden z. B. Formeln und Bezeichnungen falsch gelehrt, abenteuerliche Schlussfolgerungen gezogen - manchmal auch seltsam konstruiert (erinnern an die Geschichten von Münchhausen), komplettes Auslassen von wichtigen Lehren (u. a. Karl Marx, Rudolf Diesel, ...). Bevor man Mankiw/Taylor oder Samuelsen ließt oder gar lehrt sollte man sich erst einmal richtig mit den volkswirtschaftlichen Themen der heutigen Zeit befassen. Nochmals großer Dank an Herrn Bontrup - weiter so!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 28.02.2016
Der Unfreihandel
Pinzler, Petra

Der Unfreihandel


ausgezeichnet

Das Buch von Petra Pinzler ist hervorragend zu lesen und beschreibt das menschenverachtende System des Wirtschaftsfeudalismus par excellence. TTiP, CETA sowie das System der WTO werden beispielhaft erläutert und als Machwerke von Psycho-/ Soziopathen des Geldadels entlarvt. Demokratie wird in den Handelsabkommen TTiP und CETA eliminiert, internationale Gerichte - wie z. B. WTO werden folgerichtig als Pseudogerichte die außschließlich zugunsten der Banken- und Wirtschaftslobbyisten Recht sprechen enttarnt. Die WTO sorgt, dass die Dritte Welt, die Umwelt, die ArbeitnehmerInnen, die Gesundheit der Menschen auf dieser Welt bis zum Letzten ausgebeutet bzw. beseitigt werden. Wir sind im Zeitalter des uneingeschränkten Raubtierkapitalismus angekommen. Frau Pinzler schreibt dezidiert, qualifziert, spannend und schätzt die Lage äußest realistisch ein ! Ein MUSS für alle Demokraten, die nicht in UNFREIHEIT leben und sich dem Diktat der Wirtschaft ergeben wollen ! Die Botschaft an alle Politiker - KEIN TTiP und KEIN CETA.