Benutzername: Wolfsherz
Danksagungen: 120 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 227 Bewertungen
Bewertung vom 30.11.2015
Scharfe Pranken / Lions Bd.5
Aiken, G. A.

Scharfe Pranken / Lions Bd.5


sehr gut

In diesem Teil geht es um die verrückte Blayne, die schon aus dem vorherigen Band bekannt ist und um den Eishockey Profi Bo. Beide sind Hybride und könnten gar nicht unterschiedlicher sein.
Er strukturiert seinen Tag durch wobei Blayne einfach nur in dem Tag lebt und zudem äußerst verpeilt wirkt. Aber auf ihre eigene Art sehr sympathisch ist.
Blayne schafft es, Bo dazu zu bringen ihr bei ihrem Training für die Meisterschaft zu helfen. Eine Hilfe, die sie wirklich braucht, da sie von ihrem Team als zu nett für das Spiel empfunden wird und Gefahr läuft auf der Ersatzbank zu landen.
Bo ist gleich Feuer und Flamme, obwohl er nicht versteht wie jemand so wie Blayne leben kann bzw überhaupt lebensfähig ist.
Bo verliert sein Herz an die Wolfshündin und muss leider erkennen, dass sie ihn nur als einen Freund betrachtet, dem geholfen werden muss.
Doch all dies ändert sich, als bekannt wird, dass Blaynes Name verkauft worden ist und sie nun tagtäglich unter der Bedrohung leben muss, dass sie für illegale Hybridenkämpfe gefangen wird.
Dies alles geschieht hinter Blaynes Rücken, was noch zu zahlreichen Problemen führen wird.

Als sie schließlich gefangen wird, ist es Bo der sie rettet, doch beide werden schwer verwundet und beide landen in Bos Heimat.
Dort gewinnt Blayne schnell die Herzen aller Bären, obwohl sie Fähigkeiten besitzt von denen niemand etwas weiß.

Dieses Buch glänzt durch top Charaktere und einr gewissen Portion Humor, die das lesen einfach wunderbar machen und man das Buch gar nicht aus der Hand legen will.

Definitive Leseempfehlung.

Bewertung vom 13.11.2015
Das Lied der Elfen / Weltenmagie Bd.3
Roberts, Aileen P.

Das Lied der Elfen / Weltenmagie Bd.3


sehr gut

Die Freunde um Leana sitzen weiterhin in der ihr fremden Welt fest. Zu allem Überfluss ließ sich Kayne auch noch freiwillig fangen um Leana freizuhandeln.
Währenddessen wird immer mehr über die Welt und die dort lebenden bzw gefangenen Elfen bekannt.
Schon bald wird Kayne zu Leana gebracht, die ihr Glück kaum fassen kann, da ihr durch ein Zauber vorgespielt wurde, dass dieser tot ist. Doch dadurch wurden nun ihre wahren Gefühle zu Kayne geweckt und nun steht sie zwischen zwei Männern und muss darauf vertrauen die richtige Entscheidung zu treffen.

Auch in Albany stehen die Zeichen auf Sturm. Der Bärtige treibt weiterhin sein unwesen und scharrt immer mehr Verbündete um sich. Die Intrigen bei Hof verdichten sich immer mehr und auch unter den Völkern kommt es zu immer mehr Streitigkeiten.

Alles in allem eine schöne Geschichte, allerdings stört es mich etwas, dass so wenig in Albany spielt. Zudem weiß ich nicht, was ich vom Ende halten soll, weil sich da für mich noch so viele Fragen auftun bzw neue Ereignisse in Gang gesetzt wurden, über die ich gerne noch eine Geschichte gelesen hätte.
Ich hoffe sehr, dass es irgendwann ein Wiedersehen mit Albany und dessen tollen Charakteren geben wird.

Bewertung vom 03.10.2015
Wilde Begierde / Lions Bd.4
Aiken, G. A.

Wilde Begierde / Lions Bd.4


sehr gut

Zu Beginn gibt es einen kurzen Rückblick auf die Hochzeit von Jess und Smitty. Hier findet das erste Treffen von Gwen und Lock statt, wobei Lock direkt fasziniert ist, weil Gwen keine Angst vor ihm zu haben hat und dabei ist er doch ein Grizzly.

An einem Wochenende, dass alle in der Natur verbringen, wird Gwen sowie ihre Freundin angegriffen. Sie treffen auf Lock, der sich an Gwen erinnert und sie ins Krankenhaus bringen will, weil sie schwer verletzt ist.

Beiden ist relativ schnell klar, dass sie sich sehr zueinander hingezogen fühlen. Allerdings ist schnell klar, dass dies zu vielen Problemen führen wird, denn immerhin ist Lock ein Grizzly, vor dem man auf der Hut sein muss und sich fürchten sollte. Und Gwen, nun Gwen ist Gwen, eine temperamentvolle Frau, die man nicht unterschätzen sollte.

Eine faszinierende und spannende Geschichte. Besonders die Familien der beiden Hauptprotagonisten sind spitze sodass man als Leser das ein oder andere mal schmunzeln muss.

Die Dialoge bringen einen relativ häufig zum lachen und der Sarkasmus ist sehr unterhaltend.

Ich finde auch, dass die Erotik nicht zu sehr im Vordergrund steht und der Handlung die Show stehlt.

Alles in allem eine gelungene Geschichte, die einen einfach zum Lachen bringt.

Bewertung vom 29.09.2015
Scherben der Hoffnung / Gestaltwandler Bd.14
Singh, Nalini

Scherben der Hoffnung / Gestaltwandler Bd.14


sehr gut

Nun, endlich die Geschichte vom stillsten aller Gardisten, dessen wirkliche Kräfte bisher von jedem falsch eingeschätzt worden sind.
Dieses Buch handelt von Aden, dem Anführer der Pfeilgardisten.

Zu Beginn wird beschrieben, dass Aden sowie eine seiner Kommandantinnen, Zaira, für die er tiefe Gefühle hegt, von einer unbekannten Gruppe entführt werden.
Ihnen gelingt die Flucht, doch beide sind schwer verletzt und nur durch ein Gestaltwandlerrudel, gelingt es ihnen zu überleben.
Beide werden freudig aufgenommen und schnell wird klar, welche Pläne Aden mit der Pfeilgarde verfolgt. Diesbezüglich bekommt er tatkräftige Unterstützung von Remi, dem Alphatier.
In diesem Zusammenhang hoffe ich, dass in den Folgebänden dieses Gestaltwandlerrudel nicht in Vergessenheit gerät, weil auch hier interessante Charaktere vertreten sind.

Nachdem Aden und Zaira zur Pfeilgarde zurückkehren, beginnt ein gewaltiger Umbruch der Gardisten. Sie ziehen um, mit dem Plan, wie richtige Familien zu leben und an der Außenwelt teilzunehmen, ohne das weitere Folterungen während der Ausbildung erfolgen.
Diese Idee führt auch die Gestaltwandler auf den Plan, die bei dem Bau der Häuser helfen. Auch Judd und Walker tauchen häufig auf. Schließlich muss es zu einee Interaktion der verschiedenen Bevölkerungsgruppen kommen, damit die Gardisten lernen, was es heißt zu leben. Dies gilt nicht nur für die Jüngsten, sondern auch für die Ältesten unter ihnen, die jahrzehnte in Selentium verbracht haben.

Während des ganzen Umbruchs versucht Aden das Herz von Zaira zu erobern, die genauso starke Gefühle für ihn hegt, aber Angst hat diesen nachzugehen, weil sie selbst davon überzeugt ist, dass in ihr eine Bestie wohnt, die von niemandem aufgehalten werden kann. Nicht einmal von dem Mann, dem sie über alles vertraut und den sie unendlich doll liebt.

Einfach eine spannende Geschichte, die einen neuen Feind vorstellt und durch einen großen Umbruch Potential, für unzählige weitere Bände gibt. Ich bin gespannt, welche Charaktere als nächstes vorgestellt werden und hoffe, dass auch die DarkRiver und SnowDancer Rudel wieder stärker vertreten sind, da ich auch diese Charaktere sehr vermisse.

Einfach eine der besten Reihen, die ich bisher gelesen habe.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.09.2015
Königsblut / Black Dagger Bd.24
Ward, J. R.

Königsblut / Black Dagger Bd.24


ausgezeichnet

Ein Buch voller Umbrüche und ein König, der seinem Volk noch nie so nahe war.

Im ersten Teil um die Geschichte von Wrath und Beth wurde bereits deutlich, wie viele Handlungsstränge hier zusammen laufen werden.

Wrath dient Beth während ihrer Triebigkeit, obwohl er weiß, welche Gefahr er sie aussetzt. Doch er kann und will ihr diesen Wunsch nicht ausschlagen. Schon bald wird deutlich, dass Beth Schwanger ist, allerdings schon viel länger, als alle annehmen. Dadurch, dass sie ein Mischling ist entwickelt sich einfach alles anders.
Auch Wrath blüht in seiner Rolle auf. Ihm war nicht bewusst, wie glücklich es ihn machen könnte zu wissen, dass er bald Vater wird.
In diesem Zusammenhang entwickelt sich Wrath ebenfalls weiter und nimmt stärkeren Kontakt zu den einfachen Leuten auf, um einfach etwas von ihren Sorgen und Nöten zu erfahren. Ein mutiger Schritt, der sich später noch für seine Zukunft bezahlt macht.
Alles scheint wahrlich perfekt.

Die Geschichte von Sola und Assail endet hier sehr abrupt und ich hoffe, dass die beiden noch die Möglichkeit für ihre eigene Geschichte bekommen, zumal mehr als deutlich ist, dass beide ineinander verliebt sind.

Auch die Story von Layla und Xcor geht langsam weiter ohne jedoch allzu viel Fahrt aufzunehmen. Das finde ich bisher sehr schade und hoffe auch hier auf ein eigenes Buch, da ich sehr gespannt darauf bin, inwiefern sich Xcor verändert und ob Wrath ihm vergeben wird und sein Leben verschont. Oder die langsam aufkommende Liebe der beiden gar keine Chance hat zu erblühen.

Auch den Schatten Trez und iAm steht immer mehr Raum zur Verfügung und beide durchleben einige Veränderungen. Besonders traurig scheint, dass es für die beiden keine Hoffnung auf ein besseres Leben gibt. Und Trez ist sogar bereit, sein Leben zu opfern, damit sein Bruder endlich mal selbst leben kann und sich nicht permanent für Trez aufopfern muss.

Ich bin sehr gespannt, was hier noch kommt und kann es kaum erwarten, bis es endlich weiter geht.

Ganz klare Kaufempfehlung.

Bewertung vom 22.09.2015
Nachtherz / Black Dagger Bd.23
Ward, J. R.

Nachtherz / Black Dagger Bd.23


sehr gut

Endlich die Fortsetzung um das Königspaar Wrath und Beth.
Zahlreiche Probleme haben sich im Haus der Black Dagger eingeschlichen und hinzu kommt, dass sich das Königspaar immer mehr voneinander entfremdet. Beide finden nicht mehr die Zeit füreinander. Hinzu kommt, dass Wrath in seiner Rolle als König, sowie den entsprechenden Verpflichtungen und seiner vollkommenen Blindheit immer depressiver wird.
Schon bald kommt es zum großen Knall, weil Wrath erfährt, dass Beth ihre Triebigkeit vorsätzlich einleiten will. Sie wünscht sich nämlich nichts sehniger als ein Kind. Ein Thema, was bei Wrath auf taube Ohren stößt, weil für in nichts wichtiger ist, als das Leben seiner Shellan. Schließlich sterben zu viele Vampirinnen an den Folgen einer Schwangerschaft. Ein Risiko, was Beth bereit ist einzugehen. Daraufhin kommt es zum großen Knall und Beth zieht die Reißleihne um erst einmal Abstand zu ihrem Mann zu gewinnen, der daraufhin vollkommen durchdreht.

Neben dem Königspaar werden auch weitere Handlungsstränge vorgestellt.
Einerseits ist da das auf und ab von Xcor und Laila, bei dem es fast unmöglich erscheint, dass es da zu einem Happy End kommt.

Hinzu kommt die Geschichte von Sola und Assail, die doch relativ schnell sehr intim wird, obwohl Assail weiterhin sein wahres Ich vor ihr verbirgt, um ihr nicht ein weiteres Trauma zuzufügen. Besonders aufhellend ist in diesem Zusammenhang Solas Großmutter, die ziemlich schnell gestandene Vampire wie Kinder ausschauen lässt. Einfach köstlich.

Zum Ende geht auch die Dramatik um Trez, iAm und Selena in die nächste Runde. Trez sehnt sich so sehr nach der Auserwählten, obwohl ihm klar ist, dass er ihr nicht würdig ist. Zudem holt ihn sein Schicksal schlagartig ein und ihm wird klar, dass es keine Möglichkeit zur weiteren Flucht gibt.
Hier bin ich besonders gespannt, wie es mit den Brüdern weitergeht, da sie mir doch sehr ans Herz gewachsen sind.

Einfach unglaublich spannend, zumal nun deutlich wird mit welch perviden Plan die Glymra den König stürzen will.

Bewertung vom 19.09.2015
Blutfluch / Rachel Morgan Bd.13
Harrison, Kim

Blutfluch / Rachel Morgan Bd.13


ausgezeichnet

Rachel unterstützt Ivy bei einem Auftrag, bei dem es um Vampire geht. Schnell wird deutlich, dass auch Ivy auf der Abschussliste steht. Die Untoten sind empört, dass Rachel immer noch keinen Weg gefunden hat, die Untoten mit ihren Seelen zu verbinden. Nun wollen sie Rachel unter größerem Druck setzen. Denn nun geht es um das Leben von Ivy.

Auch privat ist es nicht einfach. Trent hat seinen gesamten Einfluss unter den Elfen, sowie den größten Teil seines Vermögens und seines guten Rufes verloren. Schuld daran ist die Beziehung zu Rachel, einem Dämon.

Auch die Dämonen möchten mit Rachel nichts mehr zu tun haben, denn schließlich ist sie in der Lage Elfenmagie zu benutzen, etwas, dass die Dämonen mehr als alles andere hassen.

Doch schon bald müssen sämtliche Differenzen über Bord geworfen werden.

Durch einen Zauber gelangen die Oberflächendämonen und die Dämonen in die Realität, wo sie Angst und Schrecken verbreiten. Zahlreiche Vampire begehen Sonnenselbstmord und die Schuld dafür bekommt Rachel.

Daraufhin verübt Landon einen Zauber, der die Vampire retten und die Oberflächendämonen und Dämonen ins Jenseits verbannen soll.
Ein Zauber, der mächtig schief geht und sämtliche Magie vernichtet.

Eine spannende Geschichte bis zum Ende, mit vielen Wendungen unter den Charakteren. Tolle Entwicklungen der Protagonisten und viele Fragen, die beantwortet werden konnten.

Leider ist dies nun das Ende und ich bin sehr traurig, die liebgewonnenen Charaktere nun zu verabschieden. Leider bleiben noch einige Fragen unbeantwortet und gerade am Ende der Geschichte, wurde vieles komprimiert. Ich hätte mir noch viel spannendes um die Hollows vorstellen können.

Bewertung vom 09.09.2015
Im Bann des Jägers / Bund der Schattengänger Bd.9
Feehan, Christine

Im Bann des Jägers / Bund der Schattengänger Bd.9


sehr gut

Die Geschichte um Kane und Rose deutete sich ja schon in den vorherigen Bänden an.
Auf einem Einsatz ist Kane mehr als erstaunt, als er seine Rose dort entdeckt, nach der so lange gesucht hat. Während des Einsatzes kommt es zu Komplikationen und Kane und Rose müssen seperat fliehen.
Während dieser Zeit bringt Rose ihr gemeinsames Kind zur Welt und beide entdecken, was es bedeutet eine Familie zu haben und was sie füreinander empfinden.

Schließlich gelingt es Kanes Einheit zu ihnen zu stoßen und sie zu befreien. Doch dabei wird Kane schwer verwundet und nur dank Roses Fähigkeiten gelingt es ihr ihn zu retten.

Daraufhin wird das Leben der gesamten Gruppe im Lagerhaus beschrieben und es wird deutlich wie schwer es Rose fällt Vertrauen zu den anderen Mitgliedern zu fassen, obwohl sie Kanes Familie sind.
Doch durch einen Zwischenfall lernt Rose Vertrauen zu fassen und sich wie ein Mitglied der Familie zu fühlen.

Alles in allem eine schöne Geschichte, die einen weiteren Blick auf die Mitglieder des Schattengänger Teams gibt.
Etwas schade ist es, dass man immer einzelne Mitglieder der jeweiligen Teams kennen lernt ohne das ein Team durchgegangen wird.
Zudem könnte der Kontakt der einzelnen Schattengänger Teams auch stärker untereinander sein, weil man die einzelnen Charaktere doch sehr lieb gewonnen hat.

Bewertung vom 05.09.2015
Leichte Beute / Lions Bd.3
Aiken, G. A.

Leichte Beute / Lions Bd.3


ausgezeichnet

Bisher der beste Teil dieser Reihe.
Die beiden Hauptcharaktere Sissy Mae und Mitch waren aus den vorherigen Bänden schon bekannt.
Dieser Teil beginnt dort wo der letzte aufhörte, nämlich auf der Hochzeit und endlich hat man die Möglichkeit detaillierte Informationen zu erhalten.
Nachdem Sissy Mae zu betrunken ist, kümmert sich Mitch um sie. Beide verbindet nämlich eine tiefe Freundschaft. Allerdings wird Mitch schwer verletzt, da ein hohes Kopfgeld auf ihn ausgesetzt ist. Um ihn zu beschützen kehrt Sissy in ihre Heimatstadt zurück und steht vor zahlreichen Schwierigkeiten.

Dieses Buch glänzt mit seinem Humor und Sarkasmus. Beide Charaktere stehen sich in nix nach und es wird deutlich, wie schwer es ist, sich um einen männlichen Löwen zu kümmern. Zudem kommen ungeahnte Talente von Sissy Mae zum Vorschein.

Alles in allem ein wunderschönes Buch, welches dem Leser einen weiteren Einblick in die Welt der Gestaltwandler gibt. Zudem kommen viele bisher unbekannte Details über die bisherigen Charaktere zum Vorschein und es wird deutlich, dass die Wölfe deutlich cooler, als die Löwen sind.

Bewertung vom 29.08.2015
Auf den letzten Biss / Chicagoland Vampires Bd.10
Neill, Chloe

Auf den letzten Biss / Chicagoland Vampires Bd.10


sehr gut

In diesem Band geht es vorderrangig um einen Mörder, der sich Tarotkarte zum Vorbild genommen hat und um Ethans Bewerbung für die Position als Anführer des Greenwich Präsidiums.
Zum einen erfährt der Leser nun, wer sich alles auf die Position des Nachfolgers bewirbt und welche Aufgaben zu absolvieren sind.
Parallel dazu wird die Situation in Haus Cadogan noch dadurch dramatisiert, dass ein Mörder zu fassen ist, der in rasender Geschwindigkeit mordet.

Alles in allem spannend. Gravierende Veränderungen in der Welt der Vampire deuten sich an und auch die Beziehung zwischen Ethan und Merit gelangt auf eine ganz andere Ebene.

Etwas frustriert bin ich vom Ende, weil sie etwas ungeheures ankündigt und es noch so lange dauert, bis der Folgeband erscheint.