Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Franziska
Wohnort: Bermatingen
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 10 Bewertungen
Bewertung vom 30.01.2017
Wetterschmöcker / Kommissar Eschenbach Bd.5
Theurillat, Michael

Wetterschmöcker / Kommissar Eschenbach Bd.5


ausgezeichnet

Spannend wie immer! Auch die ersten vier Bände von Kommissar Eschenbach habe ich verschlungen, aber dieser Krimi ist nicht nur spannend, sondern auch lehrreich und überaus packend und bewegend. Die Tote an der Sihl bringt den Kommissar auf einen Konzern in den Kanton Schwyz, der im internationalen Rohstoffhandel tätig ist und auf die Wetterschmöcker im Muothatal. Was haben die beiden gemeinsam? Drei einzelne Erzählstränge werden kunstvoll miteinander verbunden.
Das Lesen einfach absolut wert!

Bewertung vom 24.11.2016
Girl on the Train
Hawkins, Paula

Girl on the Train


sehr gut

Zum Inhalt wurde bereits viel geschrieben und ich kann zu meinen Vorgängern nichts hinzufügen. Also kurz und schmerzlos:
- Die Erzählweise baut seine eigene Spannung auf, die Informationen erhält der Leser immer mal wieder ist auch nicht schlecht und die drei unterschiedlichen Ich-Erzählerinnen macht es auf alle Fälle lesenswert. Mal was anderes.
- Die Brutalität der Personen, teils auch verbal gegen die alkoholkranke Rachel, sind wahnsinnig gut beschrieben und gehen unter die Haut
- Teilweise dauert es jedoch viel zu lang, bis man in der Story mal weiter kommt. Das ist ein wenig nervig.
- Der Untertitel "Du kennst sie nicht, aber sie dich" ist auch irreführend und stimmt nachher mit der Geschichte nicht überein.

Alles in allem jedoch ein gelungenes Buch.

Bewertung vom 07.10.2016
Die Tochter des Samurai
Massey, Sujata

Die Tochter des Samurai


sehr gut

Wie immer ein sehr gutes Buch über Rei Shimura, die wie immer irgendwie in einen Mordfall verwickelt ist. Spannend mehr über den Alltag aus Japan und deren Sitten zu erhalten.
Einen kleinen Minuspunkt gibt es für das manchmal sehr kitschige Geplänkel zwischen ihr und ihrem Verlobten. Sonst sehr zu empfehlen.

Bewertung vom 24.09.2016
Die Betrogene
Link, Charlotte

Die Betrogene


gut

Das Buch startet mit dem grausamen Mord an Richard Linville, ein Polizist in Pension. Seine Tochter Kate Linville, Polizistin bei Scotland Yard, kehrt daraufhin zurück um den Mord an ihrem Vater aufzudecken. DCI Caleb Hale versucht sie über die Erkenntnisse der Polizei, die recht gering sind, zu unterrichten, ohne, dass sie zu viel erfährt. Kate Linville, obwohl mit starken Problemen behaftet, recherchiert bald auf eigene Faust, was der Polizei nicht gerade entgegen kommt. Sie entdeckt einen weiteren Mord und gibt dem Fall noch mehr Rätsel auf.

Die zweite, parallele Geschichte dreht sich um den Drehbuchautor Jonas Crane, seine Frau und deren Adoptivsohn Sammy. Um einem Burnout entgegen zu wirken, möchte die Familie Urlaub in der Einöde machen. Sie werden von Sammys natürlicher Mutter aufgesucht, im Schlepptau ihr krimineller Freund. Sie suchen Unterschlupf, da nach dem Freund gefahndet wird im Zusammenhang mit dem Mord am ehemaligen Polizisten.

Beide Geschichten sind auf ihre Art spannend, haben aber eigentlich nicht sooo wirklich viel miteinander zu tun. Charlotte Link gelingt es wie immer, dass der Mörder bis zur letzten Minute nicht bekannt wird. Leider ist ihr der richtige Spannungsbogen diesmal nicht so gut gelungen wie bei den anderen Büchern. Die Verknüpfung beider Erzählstränge ist ein wenig banal. Trotz alledem ist Charlotte Links Beschreibung der dunklen Seite von Menschen, manchmal unerklärbaren Problemen der Wahnsinn. Dies gelingt nur wenigen Autoren. Daher 3 Sterne.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 28.08.2016
Noch ein Tag und eine Nacht
Volo, Fabio

Noch ein Tag und eine Nacht


weniger gut

Leider nicht wirklich gut. Die Geschichte um Michela und Giacomo plätschert vor sich hin, hat keine grösseren Höhepunkte und ergießt sich in Selbstdarstellung des Protagonisten (Giacomo) wie gut und toll und romantisch er doch ist. Langweilig. vielleicht höchstens zum lesen am Strand. Schade, da wäre mehr gegangen.

Bewertung vom 11.03.2016
Das Alphabethaus
Adler-Olsen, Jussi

Das Alphabethaus


gut

Drei Sterne für den Handlungsbogen, der mich das Buch ein paar Mal wieder vorziehen liess. Sehr spannend. Punktabzug gibts für die Sprache, noch nicht wirklich ausgereift (eben halt ein Erstlingswerk) und die teilweise verwirrendenund unlogischen Stellen. Dennoch gut.

Bewertung vom 26.04.2011
Laugenweckle zum Frühstück / Pipeline Praetorius Bd.1
Kabatek, Elisabeth

Laugenweckle zum Frühstück / Pipeline Praetorius Bd.1


gut

Ja ganz nett - im Zug oder am Strand ist das Buch ganz nett - am Witzigsten sind die Schwäbischen Ausdrücke! Auch die "Story" ist ganz nett, aber es ist schon übertrieben, dass ALLES was möglich ist, der Dame passieren muss und natürlich gibts ein Happy End - halt so ein Frauenroman in dem es um IHN finden geht und nebensächlich auch noch ein wenig um die Arbeitsuche...

Bewertung vom 28.01.2011
Das Buch von Blanche und Marie
Enquist, Per Olov

Das Buch von Blanche und Marie


sehr gut

Das Buch von Blanche und Marie ist ein einzigartiges Buch über die Freundschaft zwischen zwei Frauen, über die Liebe und vor allem aber geschichtlich sehr interessant.
Per Olov Enquist hat die Gabe, in seinen Büchern die Charaktere seiner Hauptfiguren so gut zu beschreiben, dass man sich selbst als Teil der Geschichte fühlt!

Bewertung vom 18.08.2008
Inge und Mira
Fredriksson, Marianne

Inge und Mira


sehr gut

Ein guter Roman, der nicht nur die Freundschaft zweier Frauen erzählt, sondern einem auch die Geschehnisse in Chile zu Zeiten Pinochets näher bringt!
Sehr gut gelungen!
Hutter aus Bermatingen

Bewertung vom 30.01.2008
Zwei außer Rand und Band

Zwei außer Rand und Band


ausgezeichnet

Bud Spencer und Terence Hill sind wie immer unschlagbar! Lustig, witzig und spritzig ist der Film für alle, die Schlägereien gepaart mit Wortwitz mögen. Einfach spitze!
H