Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: FantasyBookFreak
Danksagungen: 9 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 110 Bewertungen
Bewertung vom 29.10.2018
Vampire, die bellen, beissen nicht (eBook, ePUB)
Thomas, Christin

Vampire, die bellen, beissen nicht (eBook, ePUB)


sehr gut

„Vampire, die bellen, beißen nicht“ ist ein Einzelband von Christin Thomas. Dies war mein erstes Vampir Buch seit langem. Vielleicht lag es auch daran, das ich fast die Hälfte des Buch gebraucht habe, um in die Geschichte hineinzufinden.

Ich hatte gedacht das das Augenmerk viel mehr auf der Detekivarbeit liegt bei diesem Buch. Caitlyn hat ihren Fall mit Mr. Green viel zu schnell aufgedeckt, ich hätte mir dort gerne mehr Rätsel gewünscht, das hätte dem ganzen auch mehr Spannung verliehen in der ersten Hälfte. So plätschert die Story anfangs nur so vor sich hin.

Caitlyn ist ein interessanter und anfangs schwieriger Charakter, doch je näher man sie kennengelernt desto sympathischer wird sie einem. Ich hab ihre lustigen und sarkastischen Kommentare geliebt. Außerdem ist sie eine Protagonistin die nicht auf ihren Ritter in weißer Rüstung wartet um einen Kampf auszukämpfen

Bei Jonathan (Mr. Green) ist bis zum Schluss der Funke nicht ganz übergesprungen. Für mich lag es anfangs daran, dass Caitlyn ihn bis zur Hälfte des Buches immer noch mit Mr. Green angesprochen hat. Ich weiß nicht, für mich hat das eine Barriere geschaffen und ich konnte mich nicht voll und ganz auf ihn einzulassen und so ein Gefühl für ihn und sein Handeln zu bekommen. Außerdem war er mir einfach zu flach und unausgereift als Protagonist. Es hat ihm einfach an Tiefe gefehlt.

Die zweite Hälfte überzeugt hingegen mit interessanten und spannenden Aspekten, die einen dazu verleiten weiter zu lesen. Auch hier sorgt Caitlyn für einige lustige Szenen. Ich sag nur babyblauer Roller.

Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen. Auch die Ideen fand ich zu dem Buch gut.

Im Grunde ein tolles Vampirbuch für zwischendurch. Das zwar nicht mit neuen Ideen glänzen kann, aber dafür mit einer sympathischen und urkomischen Protagonistin und einem angenehmen Schreibstil. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Bewertung vom 04.06.2017
Die Herrschaft der Masken / Elias & Laia Bd.1 (4 Audio-CDs)
Tahir, Sabaa

Die Herrschaft der Masken / Elias & Laia Bd.1 (4 Audio-CDs)


ausgezeichnet

„Die Herrschaft der Masken“ ist der erste Teil der Elias & Laia Reihe von Sabaa Tahir. Dieses Buch wurde gehypt was das Internet hergab. Nicht nur in Amerika sondern auch nach erscheinen hier in Deutschland. Natürlich konnte ich mich diesem Hype nicht entziehen und so hab ich Elias & Laia auch mal ausprobiert und jetzt nachdem ich dieses Hörbuch beendet habe, kann ich den Hype verstehen. Gott dieses Buch hat mich nicht mehr losgelassen. Ich musste einfach immer weiter hören. Es ist einfach spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

Sabaa Tahir entführt einen hier in eine ganz besondere Fantasywelt, die sich von alle abhebt, die ich bisher kenne. Es ist ein Mix aus Römischen Reich und dem Orient. Viel der Charaktere haben lateinisch klingende Namen und das Regierungssystem erinnert stark an die Römer. Doch das ganze spielt in einer Wüstenlandschaft mit magischen Wesen, wie Ghulen, Ifrits und auch Dschinns finden ihre Erwähnung.

Das Buch wird aus Elias und Laias Sicht erzählt und ich bin froh das für das Hörbuch, zwei Sprecher gewählt wurden, das gab dem ganzen noch das Gewisse etwas für ein besonderes Hörerlebnis. Ich mochte Laia und Elias sofort. Sie sind außergewöhnliche Charaktere und ich hab immer ihrem nächsten aufeinander treffen hingefiebert und ich konnte einfach nicht genug kriegen von den beiden.

Laia macht im Laufe des Buches eine starke Wandlung durch, vom dem ängstlichen Mädchen zu einer wirklich starken Frau, die sich jedoch wirklich selbst treu bleibt und ihrer Familie. Sie hat mich immer wieder überrascht und ich denke es wird noch sehr spannend mit ihr.

Elias ist nach außen hin stark und unnahbar, doch im Inneren hat er ein gutes Herz und das ist nicht selbstverständlich, wenn man erfährt wer seine Mutter ist.

Das Buch endet mit einem lauten Knall und ich kann verstehen, dass alle dem zweiten Teil sehr entgegen gefiebert haben um zu wissen wie es weiter geht. Der Schreibstil hat mir wirklich unglaublich gut gefallen und auch die beiden Sprecher haben ihre Arbeit wirklich sehr gut gemacht. Ich freue mich auf den nächsten Band.

Fazit

Ein außergewöhnliches Buch, das jetzt schon zu meinen Jaheshighlights gehört, weil es mich einfach immer wieder überrascht hat und einfach in seinen Bann gezogen hat. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 28.05.2017
Sid(e) Effects (eBook, ePUB)
Smith, Emma

Sid(e) Effects (eBook, ePUB)


sehr gut

„Sid(e) Effects – Lebe, als wenn es kein Morgen gibt“ ist der erste Teil des Sid(e) Effects Reihe von Emma Smith. Es war das erste Buch der Autorin für mich und ich muss sagen es hat mir gut gefallen und mich super unterhalten.

Sidney ist ein sympathischer Charakter und es macht einfach Spaß mit ihr die Geschichte zu erleben. Slim ist es besonderes, ihn mochte ich von Anfang an. Er ist wirklich der typische Rockstar, mit Groupies, Skandalen und vielem mehr. Wenn die beiden auf einander treffen ist es einfach toll. Obwohl die Story schon aus sehr viel hin und her besteht.

Auch die Nebencharaktere sind wirklich toll und runden die Geschichte noch ab. Das einzige was mich an diesem Buch wirklich gestört hat, war der fiese Cliffhanger am Ende des Buches, der war meiner Meinung nach wirklich nicht nötig. Es kam mir eher so vor, als würde man die Story jetzt wieder extra lang ziehen um noch einen zweiten Teil machen zu können. Naja ich lasse mich überraschen.

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Mit diesem Buch hat mich die Autorin wirklich neugierig auf ihre anderen Bücher gemacht und ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil dieser Reihe lesen und auch noch ihre anderen Geschichte ausprobieren.

Fazit

Ein guter Auftakt zu einem Zweiteiler meines Wissens nach, bei dem mir das Ende echt gar nicht gefallen hat, aber nichts desto trotz eine tolle Story und sympathische Charakter bietet. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

Bewertung vom 25.05.2017
Das Spiel des Grafen (Lisbetta 1) (eBook, ePUB)
Penninger, Tanja

Das Spiel des Grafen (Lisbetta 1) (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Entdecke eine neue Welt!

Als Lisbettas Herrin und beste Freundin Marjan erfährt, dass sie bald an einen Grafen von hohem Stand verheiratet wird, ist ihre Freude zunächst einmal groß. Schon lange hat sich die Adelstochter ausgemalt, welch attraktivem Mann sie einst gehören wird. Aber bereits beim ersten Treffen zeigt sich, dass ihr zukünftiger Gemahl so gar nicht ihren Vorstellungen entspricht. Lediglich ihre Dienerin Lisbetta ist von dem mysteriösen Fremden fasziniert, der seine Abende lieber am Schachbrett als in Gesellschaft verbringt. Durch einen geheimen Ort erfährt sie mehr über die Vergangenheit des Grafen und entdeckt, dass magische Wesen nicht nur in Büchern zu finden sind. Doch das wird ihr bald zum Verhängnis. Denn ehe sie sich versieht, spielt Lisbetta die Hauptrolle in einem Meer aus Lügen, Intrigen und dunkler Gefühle…

Meine Meinung

„Das Spiel des Grafen“ ist der erste Teil der Lisbetta Reihe von Tanja Penninger. Der Klappentext hat mich sofort bei diesem Buch angesprochen und ich muss es dann einfach haben. Ich muss ehrlich zu geben, ich hatte etwas anderes erwartet. Nichts desto trotz hat mir dieses Buch wirklich sehr gut gefallen.

Tanja Penninger entführt einen in eine historisch anmutende Fantasy Welt in der es früher Drachen gab, diese aber längst ausgestorben sind und sie nun nur noch religös verehrt werden. Durch das ganze Buch zieht sich eine düstere Stimmung. Die dem ganzen meiner Meinung nach noch etwas mehr Spannung verleiht, weil man möchte wirklich herausfinden, was in der Vergangenheit alles geschehen ist mit dieser Welt und den Menschen dort.

Lisbetta ist ein interessanter Charakter. Sie sieht die Welt so wie sie ist: kalt, hart und schlecht. Ja manchmal war sie mir fast schon ein wenig zu schwarzseherisch aber ich mochte sie einfach. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band in dem wir hoffentlich endlich mehr über Lisbetta und ihre Vergangenheit erfahren werden. Außerdem möchte ich einfach wissen wie es mit dem Grafen weitergeht.

Der Graf. Ja er ist einfach nicht so greifbar für mich. Ich kann ihn einfach nicht einschätzen. Ich hatte mir bei ihm diesen typischen männlichen Hauptcharakter vorgestellt als ich den Klappentext gelesen habe, doch die Autorin hat mir hier ein Schnippchen geschlagen. Ich hoffe wir erfahren endlich im zweiten Band mehr über ihn.

Das Buch hat ein paar Wendungen die mich wirklich überrascht haben und die Spannung zieht sich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite.

Der Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich war sofort drin in der Geschichte und ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.

Fazit

Ein super Auftakt zu dieser Reihe, die doch ihren ganz eigenen Charme hat und einfach mal aus diesem 08/15 Fantasy Roman ausbricht und einen in eine Fantasy Welt entführt, in der es ziemlich düster zu geht. Ich freue mich auf Band 2. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 07.05.2017
Verführt / Calendar Girl Bd.1
Carlan, Audrey

Verführt / Calendar Girl Bd.1


ausgezeichnet

12 Monate, 12 Männer und 1 Million Dollar!

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten. Er liegt im Krankenhaus, weil er seine Spielschulden nicht begleichen konnte. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei einer Agentur an und lässt sich als Begleitung buchen. Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat. Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals – leichtverdientes Geld! Und der Liebe hat Mia sowieso abgeschworen. Als sie ihrem ersten Kunden, dem Hollywood-Autor Wes Channing, gegenübersteht, ist schnell klar: Zwischen den beiden knistert es gewaltig. Vor ihnen liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Doch Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr Januar.

Erster Satz

„Wahre Liebe gibt es nicht.“

Meine Meinung

„Calender Girl – Verführt – Januar, Februar, März“ ist der erste Teil der Calender Girl Reihe von Audrey Carlan. Um diese Reihe wurde ja viel Wirbel gemacht, nicht nur auf Instagram sondern sogar im Fernsehen gab es dazu Werbespots. Dem entsprechend konnte auch ich mich dieser Reihe auch nicht entziehen.

Anfangs war ich ein wenig skeptisch ob mir die Geschichte zusagen würde. Doch ich muss sagen nach nur wenigen Seiten war ich komplett drin in der Geschichte. Ich mochte Mia von Anfang an und sie und Wes haben mich einfach verzaubert. Es hat einfach alles gepasst und dem entsprechend war der Januar ziemlich schnell vorbei.

Zum Ende jedes Monats erfährt man mit Mia wer der Kerl für den nächsten Monat ist.Dementsprechend war ich ziemlich gespannt auf Alec. Die Story an sich um Alec und Mia war toll, war mal etwas komplett anderes, das er Maler oder eher gesagt Künstler ist. Das gab einen kleinen Blick in die Kunstszene. Doch irgendwie war Alec nicht ganz mein Typ. Er und die Geschichte war okay, konnte mich aber leider nicht ganz so faszinieren wie der Januar.

Der März hat dann alles über den Haufen geworfen. Damit hatte ich nun gar nicht gerechnet. Aber dieser Monat hat einfach Spaß gemacht. Die Geschichte war einfach toll zu lesen. Außerdem habe ich in diesem Monat meinen Wes Moment bekommen und das hat es einfach noch abgerundet. Tony ist schon einfach toll, aber seine Familie ist zum Niederknien ;)

Die Idee zu der Reihe gefällt mir immer besser und ich bin sehr auf die nächsten Bände gespannt. Der April scheint wirklich sehr interessant zu werden. Auch die verschiedenen Orte die man in diesem Buch bereist mit Mia, gibt dem ganzen noch den gewissen Touch.

Der Schreibstil ist einfach unglaublich gut und ich war nach nur wenigen Seiten in der Geschichte drin und konnte einfach nicht mehr auf hören zu lesen.

Fazit

Ein großartiger Auftakt zu einer Reihe, die sehr viel Lesespaß verspricht. Und ich freue mich schon auf die nächsten Bände und Männer ;) Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 27.02.2017
Rockersklavin / Rocker Bd.1
Wylde, Joanna

Rockersklavin / Rocker Bd.1


ausgezeichnet

„Rockersklavin – Ein unanständiges Angebot“ ist der erste Teil der Reapers MC Reihe von Joanna Wylde. Seit Sons of Anarchy bin ich im absoluten Rocker-Fieber. Ich habe mittlerweile schon unzählige Bücher gelesen, die einen nicht so gut, die anderen einfach phänomenal. An Joanna Wylde kommt man einfach nicht vorbei wenn man MC Bücher liebt. In Amerika ist sie das Aushängeschild was dieses Genre angeht. Und ich kann jetzt nachdem ich dieses Buch gelesen habe, auch verstehen warum. Denn sie schafft es auch starke und selbstbewusste Frauen mit einzubinden, nicht immer diese armen und verschreckten Lämmchen, die Angst haben vor dem bösen Rocker.

Marie hat viel mitgemacht in ihrem Leben und vergöttert ihren Bruder über alles und würde auch alles für ihn tun. Sie war mir einfach super sympathisch, besonders da sie die Situationen meist einfach so nimmt wie sie kommen und sie einfach das Beste daraus macht.

Horse ist Anfangs schwer zu durchschauen, aber das macht das Buch nur noch spannender, immer wieder etwas neues an ihm zu entdecken. Er und Marie ergänzen sich einfach super und knistern zwischen ihnen fühlt sich einfach echt an und nicht so erzwungen.

Die Spannung zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite, so das man das Buch nicht weglegen kann, bis es schließlich zum Ende hin in einem lauten Knall endet. Und so wie es aussieht sich sogar noch mit in das nächste Buch zieht. Ich bin sehr gespannt wie es mit den Reapers weitergeht. Es sind einige interessante Charaktere dabei, dir mir wirklich sofort ans Herz gewachsen sind.

Der Schreibstil ist gut, obwohl ich finde das die Übersetzung manchmal ein wenig unglücklich gewählt worden ist. Man kommt so manchmal einfach aus dem Lesefluss, deswegen werde ich leider einen halben Stern abziehen.

Das Cover ist meiner Meinung nach einfach scheußlich. Ich finde die amerikanischen einfach passender. Ich meine wer hätte nicht gerne einen halb nackten Mann nur mit Kutte bekleidet. Aber nun gut. Aber ich muss auch sagen, lasst euch nicht von diesem bescheuerten Titel „Rockersklavin“ abschrecken. Dieses Buch geht viel weiter und tiefer als es der Titel beschreibt.

Fazit

Ein gelungener Auftakt zu einer Reihe, der sehr viel Potenzial hat eine meiner Lieblingsreihe im MC Genre zu werden. Ich habe mich wirklich in die Charaktere und auch in die Ideen der Autorin verliebt. Ich bin sehr gespannt, was sie noch so alles an Überraschungen für mich hat. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 19.02.2017
Nachtschwärmer / Call it Magic Bd.1 (eBook, ePUB)
Otis, Laini; Dylan, Cat

Nachtschwärmer / Call it Magic Bd.1 (eBook, ePUB)


gut

Das Rockgirl und der Gentleman!

Nichts liebt die 25-jährige Eliza mehr als ihre Nachtschichten als Radiomoderatorin des alternativen Musiksenders Shine-a-light. In diesen Momenten gibt es nur sie, die Musik, ein paar wenige Zuhörer – und seit kurzem einen mysteriösen, aber charmanten Anrufer, der geradewegs ihre Gedanken zu lesen scheint. Der smarte Morgan würde hingegen alles tun, um der mentalen Verbindung mit der hippen Radiomoderatorin zu entgehen. Denn eine solche Verbindung kann für Morgan als Wesen seiner Art nur eins bedeuten: Eliza ist seine Auserwählte und damit die Frau, an die er für immer gebunden sein wird. Dabei gilt es in seiner Vampirgemeinschaft als niederträchtig, Gefühle für eine Menschenfrau zu hegen…

Meine Meinung

„Call it Magic“ ist der erste Teil der Nachtschwärmer Reihe von Cat Dylan. Ich muss gleich vorab sagen, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte. Obwohl wirklich Potenzial bei den Charakteren und bei der Idee dagewesen wären. Ganz ehrlich das Buch hat mich einfach nur von Anfang an genervt.

Ich mein wie Eliza und Morgan immer wieder aufeinander treffen und sie sich einfach von einem Wildfremden küssten lässt. Das war mir einfach alles viel zu gekünstelt und zu sehr gewollt. Es hatte für mich nichts romantisches mehr. Die Charaktere wurden einfach in diese gestellten Szenen hineingepresst, ob das jetzt gepasst hat oder nicht.

Auch Eliza war mir mit ihren 25 Jahren zu naiv. Sorry aber in dem Alter erwarte ich einfach eine gewisse Reife. Und nicht das ihr hier dann plötzlich zum ersten Mal auffällt, als ihre Mutter ihr ihr großes Geheimnis erzählt, das ihre Mutter gar nicht altert. Ich mein wenn das einem Mädchen mit 16 oder 17 erst auffällt, ist das ja schon seltsam, aber da kann ich noch auf die jugendliche Naivität verweisen, aber mit 25 Jahren. Puhh, ne sorry.

Auch das Drama mit dem „Wir können nicht zusammen sein!“ zum Ende des Buches, war einfach abgedroschen.

Der einzige Lichtblick in diesem Buch war Morgan. Ihn mochte ich wirklich. Obwohl ich mir wirklich mehr Momente mit ihm gewünscht hätte. Besonders als dann noch seine Freunde aufgetaucht sind, mit denen er zusammen in einem Haus wohnt. Seine Freunde haben mich wirklich neugierig gemacht. Aber ich werde wahrscheinlich trotzdem nicht die nächsten Teile lesen.

Der Schreibstil war okay und es gab auch ein paar lustige Momente, aber kurz gesagt es war einfach nicht meins.

Fazit

Ein Auftakt zu einer Reiher, der mich von der ersten bis zur letzen Seite nicht überzeugen konnte. Die weibliche Protagonistin ist einfach nur nervig und unrealistisch. Auch ihre Freunde sind nicht besser. Obwohl der männliche Protagonist wirklich Potenzial gehabt hätte, es hier aber nicht voll ausgeschöpft wurde. Daher gibt es von mir gut gemeinte 3 Sterne. 1 für die Idee, 1 für Morgan und 1 für seine wirklich gelungenen Freunde.

Bewertung vom 29.01.2017
Die Monster, die ich rief / Monsterjäger Bd.1
Correia, Larry

Die Monster, die ich rief / Monsterjäger Bd.1


ausgezeichnet

„Die Monster, die ich rief“ ist der erste Teil der Monster Hunter Reihe von Larry Correia. Das Buch interessiert mich schon seit es erschienen ist. Denn ich hab den Klappentext gelesen und beim zweiten Satz hatte ich mich das Buch schon. Doch dieses Buch ist echt ein Klopper was die Seitenzahl betrifft, deswegen hat es jetzt so lange gedauert, bis ich ich endlich an dieses Buch herangetraut habe. 22 Stunden dauert das Hörbuch ist also eine ganze Menge.

Doch trotz allem hat mich das Buch wirklich in seinen Bann gezogen. Es hat einfach Spaß gemacht Owen bei seinem Abenteuer zu begleiten. Owen ist echt was ganz besonderes. Er ist stark, männlich und groß, aber auch ziemlich unsicher was Frauen angeht. Da ist er einfach putzig wie er sich windet und verhaspelt.

Ich kann gleich sagen die Monster hier, ob Vampir, Werwolf oder Zombies sind wirkliche Monster. Das hier sind nicht die romantischen Versionen an die wir uns so gewöhnt haben. Nein hier geht es wirklich zur Sache. Und das war einfach mal wieder erfrischend für mich, dass das Böse, auch wirklich seinen Namen verdient.

Der Autor hat sich wirklich eine sehr spannende und mitreißende Geschichte ausgedacht und er ist auf jeden Fall immer für Überraschungen gut. Jedes Mal wenn ich dachte nun den vollkommen Überblick um das ganze Chaos aus Bösewichten zu haben, zaubert er wieder es hervor. Das alles dreht und einen staunend zurück lässt.

Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Besonders da in diesem Buch auch der Humor nicht zur kurz kommt. Es gibt wirklich Stellen, da musste ich lauthals loslachen.

Doch einen Minuspunkt hab ich leider, das sind die vielen militärischen Ausdrücke was Waffen und Munition angeht. Sorry egal wie oft er erwähnt das das dies diese besondere Munition oder diese eine Waffe sie so und so von der anderen Unterscheidet. Sorry ich kann mir die Waffen einfach nicht vorstellen, da ich diesbezüglich einfach keine Vorkenntnisse habe. Die viele Fachsimpelei stört manchmal.

Fazit

Ein super spannender und interessanter erster Teil, die ich mir auf jeden Fall noch genauer ansehen werde und ich bin sehr gespannt wie es in den nächsten Bänden weiter gehen wird. Denn so wie dieses Buch endet, muss ich einfach ganz schnell mit dem nächsten Band weiter machen. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 08.01.2017
Chaoskuss / Chaos Bd.1 (eBook, ePUB)
Sporrer, Teresa

Chaoskuss / Chaos Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Chaos pur!

Das Leben der 17-jährigen May wäre so viel einfacher, wenn sie sich nur mit den typischen Teenie-Problemen herumschlagen müsste. Doch May ist nicht wie die anderen – sie ist eine Hexe. Und trotzdem muss sie an ihrer Schule das normale Mädchen spielen. Immerhin ist sie nicht das einzige übernatürliche Wesen dort, weshalb es neben dem alltäglichen Highschoolwahnsinn auch Stress mit nervigen Vampiren, streitlustigen Walküren oder unzufriedenen Dämonen gibt. Aber dann lädt Noah – ein Mensch! – sie auf eine Halloweenparty ein und plötzlich scheint doch ein bisschen Normalität in Mays Leben einzukehren. Aber nicht für lange…

Meine Meinung

„Chaoskuss“ ist der erste Teil der Chaos Reihe von Teresa Sporrer. Ihre Rockstar Reihe, mit ihrem unverwechselbarem Humor, konnte mich schon vollends von der Autorin überzeugen. Deswegen musste ich natürlich auch ihre neue Reihe lesen. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Die Autorin nimmt den Leser mit in die Welt, der Hexen, Vampire, Walküren und Götter. Besonders die ägyptischen Götter und ihre Sagen spielen hier eine wichtige Rolle. Was ich wirklich eine richtig coole Idee finde. Endlich mal andere Götter, als immer die griechischen.

May muss man einfach mögen. Ich liebe ihren Sarkasmus und ihre Art einfach. Sie ist einem sofort sympathisch. Besonders ihr Flughund Kurt hat es mir angetan. Mit ihm hat die Autorin wirklich etwas ganz besonderes geschaffen.

Natürlich kommt die Liebe auch nicht zu kurz, doch sie spielt nicht den großen Mittelpunkt in diesem Buch, was ich mal ganz erfrischend fand.

Der Schreibstil ist einfach super gut zu lesen. Einfach locker und leicht, passend zur Story.

Fazit

Ein guter Auftakt einer besonderen Reihe, der auf jeden Fall Lust auf mehr macht. Ich bin sehr gespannt, wie es in den nächsten Bänden weiter gehen wird. Wer ihre Rockstar Reihe mochte, wird auch von dieser Reihe begeistert sein. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.