Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: martin
Wohnort: Leipzig
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 3 Bewertungen
Bewertung vom 17.11.2010
Fleisch ist mein Gemüse
Strunk, Heinz

Fleisch ist mein Gemüse


weniger gut

Ich war auf der Suche nach einer unterhaltsamen Lektüre für das Wochenende, doch habe ich sie in "Fleisch ist mein Gemüse" nicht gefunden.
Während ich für gewöhnlich aus der Bandbreite von Oliver Uschmann, über Uwe Timm bis zu Ralf Rothmann wähle, dachte ich zuerst das Buch passt gut in diese Regalreihe. Der Humor sprach mich jedoch nicht wirklich an. Ständiges Gejammere über Kindheits- und Jugenderinnerungen sind nicht das, was ich in meiner Freizeit lesen will. Einen gekonnten Sprachwitz kann und möchte ich dem Buch nicht absprechen, aber der Soundtrack für diese Landjugend fand nicht den Weg in meine Ohren.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 17.11.2010
Deutsche Geschichte von 1871 bis zur Gegenwart
Zolling, Peter

Deutsche Geschichte von 1871 bis zur Gegenwart


ausgezeichnet

Peter Zollingers "Deutsche Geschichte" ist mir nach einem Besuch des Deutschen Historischen Museums in Berlin das erste Mal aufgefallen und hat mich sofort angesprochen.
Der Versuch Geschichte möglichst lebendig nachzustellen ist ohne Frage gelungen. Von der Reichsgründung bis Angela Merkel wird Geschehenes so erzählt, dass die Lektüre immer interessant und spannend bleibt. Für mich hat sich diese Weise bewährt, da es mir half Eckdaten und Zusammenhänge besser im Gedächtnis zu behalten.
Sicherlich bekommt man als Schüler an einer deutschen Schule die Landesgeschichte oft genug vor die Nase gesetzt, doch selten geschieht dies so informativ und einprägsam, wie in dem Werk von Peter Zollinger. Besonders für das jüngere Publikum sollte sich die Lektüre empfehlen und geschichtliches Allgemeinwissen aufwecken und diesmal auch im Kopf fest setzen.
Ein Buch, das ich gerne in meinem Regal stehen sehe, da man es sowohl von Anfang bis Ende durchlesen, aber auch als Nachschlagewerk nutzen kann.

Bewertung vom 17.11.2010
Kommunikationswissenschaft
Beck, Klaus

Kommunikationswissenschaft


ausgezeichnet

Dieses Buch wurde uns von einem Professor als Begleitlektüre für das Modul "Einführung in die Kommunikations- und Medienwissenschaft" empfohlen. Ich bin dieser Empfehlung nachgegangen und habe es nicht bereut.
Die Gestaltung des Buches ist absolut gelungen. Man findet sich schnell zurecht und die durchgängige Verwendung der Zusatzfarbe trennt verschiedene Informationen klar ab. Auch Schaubilder erleichtern das Verständnis. Es eignet sich ohne Frage perfekt als Arbeitsbuch, da ausreichend Zeilenabstand und breite Ränder Raum für eigene Bemerkungen, Ideen und Querverweise lassen.
Inhaltlich führt das Buch mit angenehmer fachlicher Tiefe an das breite Feld der Kommunikationswissenschaft. Nachdem Grundbegriffe und Basistheorien geklärt werden, widmet sich der zweite Teil verschiedenen Forschungsfeldern und Teildisziplinen der Kommunikationswissenschaft. Zu jedem Thema finden sich auch hilfreiche Literaturhinweise und weitere Leseempfehlungen.
Für das Studium sehr hilfreich wird das Werk durch kapitelabschließende Übungsfragen.