Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Tulpe29
Wohnort: Lichtenstein
Über mich:
Danksagungen: 11 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 494 Bewertungen
Bewertung vom 16.09.2020
Wenn das Licht gefriert, 2 MP3-CD
Klementovic, Roman

Wenn das Licht gefriert, 2 MP3-CD


ausgezeichnet

Zum Zerreißen gespannt sind die Nerven des Lesers bei diesem packenden Thriller, der atemberaubend spannend bis zur letzen Seite geschrieben ist. Wieder einmal gelingt es dem Autor, eine ganz besondere Stimmung aufzubauen, von Anfang an zu fesseln und zu begeistern.

Ein alter, leider immer noch nicht abgeschlossener Mordfall lässt die Hinterbliebenen des Opfers, die Nachbarschaft sowie natürlich die Polizei immer noch nicht ruhig schlafen. Wer war der Täter und warum? Vieles deutet darauf hin, dass ein alter, an Demenz erkrankter Mann damals der Mörder war. Aber ist es wirklich der Fall? Alles wird immer verworrener, rätselhafter und düsterer.

Tolle Lektüre für lange dunkle Herbstabende mit Gruseleffekt.

Bewertung vom 15.09.2020
Duschen und Zähneputzen - Was im Leben wirklich zählt
Atzorn, Robert

Duschen und Zähneputzen - Was im Leben wirklich zählt


ausgezeichnet

Mit großer Begeisterung habe ich diese interessante und lebendig erzählte, ehrliche und mit schönen Fotos ergänzte Biografie des bekannten Schauspielers gelesen.

Robert Atzorn berichtet auf sympathische Weise aus seinem ereignisreichen, turbulenten und erfolgreichen Leben. Dass nicht immer eitel Sonnenschein war, privat wie beruflich, wird auch nicht ausgespart. Aber er ist immer auf dem Boden geblieben, Gemeinsam mit seiner Familie konnte er alle Höhen und Tiefen meistern und jetzt seinen wohlverdienten Ruhestand genießen. Das sei ihm gegönnt, wenn es auch schade für die Zuschauer ist.

Sogar seine langjährige Ehefrau Angelika kommt zu Wort, was auch gut ins Buch passt und die Geschichte abrundet.

Durch diese Lektüre ist mir der lebensfrohe und bodenständige Schauspieler noch sympathischer geworden.

Bewertung vom 14.09.2020
Der Getreue des Herzogs
Wild, Johanna von

Der Getreue des Herzogs


ausgezeichnet

Dieses unterhaltsame und packende Buch erzählt die oft traurige Geschichte des Arztes Johannes im sechzehnten Jahrhundert. Von Geburt an nicht vom Glück verfolgt und auf Rosen gebettet, muss er lebenslänglich um sein privates Glück hart kämpfen. Und trotzdem bekommt er kaum einen Zipfel davon ab.

Beruflich sieht es da schon anders aus, er ist sehr kompetent und hilfsbereit, ein sehr guter Arzt für Arme und Reiche. Dieser Umstand kommt nicht nur ihm, auch vielen Kranken zugute, denn ein Arzt, der sein Fach versteht, kennt auch viele nützliche Leute. Und so einen Mediziner zu finden, war damals nicht einfach.

Johannes kämpft gegen viele Widerstände, um endlich eine Familie zu haben. Wird er es noch rechtzeitig schaffen?

Flüssiger Schreibstil, spannende Handlung und traurig-schöne Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat.

Bewertung vom 12.09.2020
Der Oleandermann
Günder-Freytag, Antonia

Der Oleandermann


sehr gut

So eine schöne Pflanze und so ein grausamer Protagonist! Den Oleandermann stellt man sich nach dem Cover und Titel dieses spannenden Krimis erst einmal ganz anders vor. Ein Gärtner vielleicht, der sich auf den so üppig blühenden Oleander aus südlichen Gefilden spezialisiert hat oder ein großer Fan dieser herrlichen Blüten, der sein Grundstück besonders gern und reich damit schmückt. Aber nichts davon trifft es wirklich. Es handelt sich um einen ganz gefährlichen Mann, der sich immer wieder an Personen rächt, die ihm einmal geschadet haben oder sonstwie im Weg sind. Grausam und unerbittlich ist er in seinem Tun, intelligent und verschlagen dabei.

Für manche seiner Untaten hat man als Leser sogar ein gewisses Verständnis, was eigenartig erscheinen mag. Aber auch seine Widersacher sind zum Teil keine Herzchen und unbeschriebenen Blätter. Haben sie darum aber gleich den Tod verdient?

Ein packender Krimi mit teilweise Gruseleffekt, gute Herbstlektüre in der dunkleren Jahreszeit.

Bewertung vom 11.09.2020
Paradeplatz
Russenberger, Andreas

Paradeplatz


ausgezeichnet

Es ist der pure Wahnsinn, was der Protagonist dieser spannenden und mitreißenden Geschichte auf dem Weg nach oben erlebt und auch selbst für seine steile Karriere tut. Sicher kein Einzelfall, wenn er es dabei auch oft übertreibt und Dinge tut, die wirklich abscheulich und grausam sind. Irgendwann gibt es für ihn keine Skrupel mehr. Sobald eine gewisse Grenze überschritten ist, schießt er über das Ziel hinaus, und es gibt kein Halten mehr. Unglaublich, aber manchmal doch sehr nah an der Realität, wie ich vermute.

Manches liegt an seiner etwas verkorksten Kindheit, aber alles kann man dieser auch nicht zuschreiben. Wer hat es nur immer leicht im Leben und das perfekte Elternhaus?

Ein toll geschriebener Roman mit viel Tiefgang und Empathie für einen Täter, der auch Opfer ist, sehr zu empfehlen.

Bewertung vom 10.09.2020
Arthurs wildes Hundeleben
Abidi, Heike

Arthurs wildes Hundeleben


ausgezeichnet

In dieser witzigen, sehr unterhaltsamen und mit Empathie für unsere Haustiere geschriebenen Geschichte geht es um Arthur, der sich schon immer sehnlichst einen Hund wünscht. Als er sich dem Ziel schon sehr nahe glaubt, passiert etwas ganz Verrücktes und Unglaubliches. So hatte er sich das Hundesitting nicht vorgestellt, ebenso Lucky, der liebenswerte Vierbeiner.

Kann Arthur noch einmal alles in geregelte Bahnen lenken und Lucky vielleicht auch dauerhaft behalten? Spannung bis zum Schluss und viele Turbulenzen erwarten den tierlieben Leser, unterstützt von lustigen Karikaturen.

Bewertung vom 07.09.2020
ELBFANG (MP3-Download)
Wollschlaeger, Nicole

ELBFANG (MP3-Download)


ausgezeichnet

Diesmal gibt es einen besonders gruseligen Fall zu lösen, bei dem auch mancher Polizist noch nach jahrelanger Tätigkeit noch Gänsehaut bekommt und wieder weiß, was Angst ist.

Mysteriös und wirklich ungewöhnlich ist schon der Anfang, und es wird allmählich immer gruseliger und spannender. Niemand kann sich einen Reim auf diese Ereignisse machen, und es bleibt auch nicht bei einem Verbrechen. Die erfahrenen Ermittler haben noch nie Ähnliches erlebt oder gehört. Sie müssen alles geben und mit vereinten Kräften den oder die Täter überführen. Eine wirkliche Herausforderung mit verblüffenden Enthüllungen.

Für unvergessliche, Angst einflößende und unterhaltsame Lesestunden ist dieser Krimi bestens geeignet.

Bewertung vom 06.09.2020
Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen
Bernard, Caroline

Fräulein Paula und die Schönheit der Frauen


ausgezeichnet

Sehr schön erzählt, informativ und sehr emotional ist die Geschichte von Paula und ihrer Familie, die in der Nachkriegszeit in Deutschland spielt. In Hamburg geht es nach dem Krieg und den ersten schweren Hungerjahren endlich wieder aufwärts für die Bevölkerung. Sicher ist noch längst nicht alles so, wie es später noch wurde, aber das Schlimmste ist nach dem Krieg erst einmal überstanden.

Auch die junge Paula und ihre Schwestern erobern sich die Welt, sortieren ihr Leben neu und schöpfen neue Hoffnung auf ein besseres Leben. Paula erarbeitet sich mit viel Engagement und Fleiß den Job ihres Lebens und hilft auch ihrer Familie damit. Nur mit dem Mann fürs Leben klappt es noch nicht so richtig. Wird sich auch dieses Problem schnell lösen lassen? Erst einmal muss sie viele Umwege gehen. Dann erscheint ein Lichtstreif am Horizont.

Ein tolles Buch, das ich empfehlen kann.

Bewertung vom 01.09.2020
Die Münsterland-Detektive / Ein falscher Hengst?
Stroot, Anja

Die Münsterland-Detektive / Ein falscher Hengst?


ausgezeichnet

Endlich ist das von uns ersehnte neue Buch über die Münsterland-Detektive da und auch wieder ein Volltreffer. Die jungen Nachwuchsermittler haben auch diesmal voll zu tun, denn es geht um ein ganz besonderes Pferd. Sowie sie Unrecht und Betrug wittern, sind sie nicht mehr zu halten und ermitteln mit vereinten Kräften solange, bis der Täter gefunden ist. Ehrlichkeit und Kameradschaft sind für das umtriebige Team noch sehr wichtig. Nur wenn alle zusammenhalten, wird von ihnen die schwere Aufgabe gemeistert und jeder Fall geklärt.

Bei manchen Dingen lohnt es sich, in Ruhe zweimal hinzusehen, denn nicht alles ist, wie es anfangs scheint. Das zeigt sich auch hier wieder deutlich.

Spannend und altersgerecht erzählt, finden wir auch dieses Buch prima und erwarten bald ein neues Abenteuer der munteren und tapferen Kinder.

Bewertung vom 28.08.2020
Die Salbenmacherin und der Stein der Weisen / Die Salbenmacherin Bd.5
Stolzenburg, Silvia

Die Salbenmacherin und der Stein der Weisen / Die Salbenmacherin Bd.5


ausgezeichnet

Und wieder gibt es eine sehr spannende und unterhaltsame Fortsetzung der so informativen wie packenden und gut recherchierten Olivera- Reihe.

Als Leser kann man sich sehr gut in die damalige Zeit hineinversetzen und erfährt ganz nebenbei noch viel über diese längst vergangene Epoche.

Auch diesmal erlebt die warmherzige, heilkundige und gebildete Protagonistin Olivera diverse gefährliche Situationen und Abenteuer, die sie wohl lieber nicht erlebt hätte. Aber schwer war das Leben damals und oft mehr als gefährlich.

Mit der tatkräftigen Hilfe einiger Freunde, die man meist schon aus den anderen Bänder kennt, gelingt es der Hauptperson glücklicherweise, das meiste Unglück gerade noch abzuwenden.

Ich habe dieses toll geschriebene Buch wieder sehr gern gelesen und kann es nur empfehlen.