Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Tulpe29
Wohnort: Lichtenstein
Über mich:
Danksagungen: 19 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 622 Bewertungen
Bewertung vom 19.09.2021
Salzburger Rippenstich
Eigner, Katharina

Salzburger Rippenstich


ausgezeichnet

Mord im vorweihnachtlichen Salzburg, wie ist denn sowas möglich?

Die sonst so idyllisch gelegene, für ihre süßen Nockerl bekannte, bei Touristen so beliebte Stadt macht nun Schlagzeilen der ganz anderen Art.

Mit nur kurzen Abständen geschehen gleich mehrere Morde, jeder auf recht ungewöhnliche Weise. Gibt es jetzt eine ganze Mordserie, und wenn ja, was steckt dahinter?

Die neugierige Arzthelferin Rosmarie und ihre Freundin Vroni, eine Lehrerin durch und durch, machen sich auf die Suche und Miss Marple Konkurrenz. Dabei sind sie wohl ebenso erfolgreich wie sie und geraten nicht nur einmal selbst in Gefahr. Aber was ist das schon, wenn man solche Erfolge verbuchen kann?

Sehr amüsant bringt das mutige wie pfiffige Ermittlerduo mehr Abwechslung und Schwung in den sonst eher öden Alltag, der nur durch ewig gleiche Arbeit und Familie geprägt ist.

Ein Krimi der etwas anderen, sehr humorvollen Art, den ich sehr gern und schnell gelesen habe.

Bewertung vom 17.09.2021
Das Kreuz des Pilgers / Pilger Bd.1
Schier, Petra

Das Kreuz des Pilgers / Pilger Bd.1


ausgezeichnet

Ich bin wieder einmal begeistert von diesem spannenden historischen Roman, der in bewährter Petra-Schier- Manier zu begeistern weiß.

Er entführt die Leser ins 14. Jahrhundert, eine Zeit voller Unwissen, Aberglauben, verlogener, falscher Moral und diverser, leider noch unerforschter Krankheiten. Eine harte Zeit, vor allem für die ärmeren Schichten der Bevölkerung.

Aber die verschiedenen, teils liebenswerten, teils verachtungswürdigen oder auch bedauernswerten Protagonisten meistern trotzdem, mehr oder minder, das ihnen vom Schicksal zugedachte Leben.

Es geht manchmal brutal zu, aber so waren eben die damaligen Zeiten. Man möchte nicht tauschen, trotz der vielen Widrigkeiten heutzutage.

Schön, wieder einiges über frühere Zeiten zu erfahren und dabei noch so gut unterhalten zu werden.

Bewertung vom 15.09.2021
Wenn die Schatten sterben
Gasser, Christof

Wenn die Schatten sterben


ausgezeichnet

Ein lesenswertes Buch über deutsche und Schweizer Vergangenheit zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges und danach, verbunden mit einigen rätselhaften Kriminalfällen. Einer davon liegt schon länger zurück, ein zweiter Fall stammt aus jüngerer Vergangenheit. Interessant und ziemlich spektakulär sind sie beide.

Zwei unterschiedliche Protagonistinnen zu verschiedenen Zeiten erleben teils unglaubliche Dinge, die sie lieber nicht erlebt hätten und sie auch nach Jahren oder Jahrzehnten immer wieder einholen.

Spannende Unterhaltung ist garantiert.

Bewertung vom 14.09.2021
Giftrausch / Colossa Bd.2
Esch, Hendrik

Giftrausch / Colossa Bd.2


sehr gut

Anwalt Paul Colossa hat es nicht leicht, denn als Anwalt kann er sich seine Mandanten nicht aussuchen, und gerade sein aktueller, sonst sehr lukrativer Fall, bringt ihn oft an seine Grenzen und bis darüber hinaus.

Ein skurriler, etwas verpeilter und verschrobener Typ, den man anfangs auch für älter hält, als er in Wirklichkeit ist, der geborene Pechvogel. Aber beruflich klappt doch einiges, wenn auch nicht immer nach Plan und oft eher unkonventionell, kein Vergleich mit Anwälten, die man sonst so kennt.

Unterhaltsam und amüsant, teils spannend und sehr kreativ geschrieben finde ich das Buch.

Bewertung vom 10.09.2021
Die Klamottenbande
Rau, Micha;ShemArts

Die Klamottenbande


ausgezeichnet

Lustig geschrieben und witzig, sehr kindgerecht illustriert ist dieses Büchlein für Kinder im Vorschul- oder frühen Schulalter. Es beschreibt die Situation zu Hause, wenn Kinder nicht aufräumen wollen. Irgendwann reicht es den Kleidungsstücken. Sie tun sich zusammen und proben den Aufstand im Kinderzimmer. Das ist so erfolgreich, dass letztendlich alle ihren Vorteil davon haben. Kind, Mama und auch die einzelnen Sachen sind froh über die gelungene Aktion.

Wir haben das Buch gern gelesen und sicher auch noch etwas gelernt, oder, Mädels?

Bewertung vom 07.09.2021
Mord im Wendland
Kroon, Klaas

Mord im Wendland


ausgezeichnet

Dieser packende Regionalkrimi aus dem eher beschaulichen, aber manchmal auch mörderischen Wendland, lässt den Leser nicht mehr los und beschäftigt ihn auch über die Lesezeit hinaus noch. Das Thema hinter Mord und Totschlag ist sehr spannend und unterhaltsam, sodass man sich kaum noch entziehen kann. Es wirft viele Fragen auf. Wäre sowas heute wirklich noch möglich, oder wird in Wahrheit alles so akribisch überwacht in unserem Alltag, dass einiges schnell auffallen würde?

Wahnsinn, was sich oft im Verborgenen abspielt, und keiner will hinterher etwas gemerkt haben. Verschließt die sonst so durchorganisierte Gesellschaft nicht doch zu oft die Augen vor der Realität? Greift sie zu selten und dann noch im falschen Moment ein?

Ein tolles, lesenswertes Buch mit Lokalkolorit und mehreren Denkanstößen.

Bewertung vom 03.09.2021
Die Salbenmacherin und der Fluch des Teufels
Stolzenburg, Silvia

Die Salbenmacherin und der Fluch des Teufels


ausgezeichnet

Und wieder konnte man mit Olivera und den Ihren mitleiden, mitfiebern und sich am Ende doch noch über ein gutes Ende freuen.

Die Protagonisten sind schon zu guten alten Bekannten geworden. Als Leser durfte man ein langes, sehr aufregendes, oft trauriges, mal heiteres Stück ihres Lebensweges mit ihnen gehen. Das alles war sehr unterhaltsam, auch lehrreich, denn diese Bücher sind alle toll recherchiert und warten nebenbei noch mit viel Wissenswertem aus der damaligen Zeit auf.

Der Schreibstil ist angenehm unkompliziert und so gut zu lesen, dass die Lektüre leider immer viel zu schnell beendet ist.

Es waren, wie immer, schöne Lesestunden und eine ereignisreiche Geschichte, die mitreißt.

Bewertung vom 31.08.2021
Ich bin Luis! (eBook, ePUB)
Dörnhofer-Neumann, Karin

Ich bin Luis! (eBook, ePUB)


sehr gut

Sehr turbulent, ereignisreich und auch spannend ist diese Geschichte für junge Leser. Protagonistin Mila sieht sich plötzlich dazu gezwungen, in die Rolle eines Lausbuben zu schlüpfen und wird quasi über Nacht zu Luis. Der Grund dafür ist nachvollziehbar, denn bei dem , was sie vorhat, darf Mila nicht erkannt werden. Die Veränderung ist verblüffend. Lange Zeit merkt niemand etwas.

Mila erlebt mit zwei im Grunde gutmütigen Kleinkriminellen, einem Zirkus und noch ganz anderen Leuten ein aufregendes Abenteuer, das sie nie vergessen und aus dem sie viel lernen wird.

Fast nichts ist wie es scheint, man soll nicht von Äußerlichkeiten auf die inneren Werte schließen...Ja, das gibt es noch einiges, aber das soll jeder Leser selbst herausfinden.

Bewertung vom 30.08.2021
Young Detectives
Schlüter, Andreas

Young Detectives


ausgezeichnet

Sehr gern haben wir dieses spannende wie unterhaltsame und auch lehrreiche Buch über vier pfiffige, sehr mutige junge Hobbydetektive gelesen.

Das umtriebige Kleeblatt erlebt in ein einem Eliteinternat Unglaubliches und geht den Dingen gemeinsam auf den Grund. Dabei gibt es manche gefährliche Situation, denn die Schüler haben es zum Teil mit wirklich gewieften Profis zu tun. Allerdings sind die Freunde nicht umsonst hochbegabt. Das beweisen sie nun und können damit viel Gutes für einige Leute und letztendlich auch die Allgemeinheit tun.

Die Lektüre hat uns in den verregneten Ferien gute, sinnvolle und prima Unterhaltung beschert.

Bewertung vom 29.08.2021
Süßgift
Winkler, Bernhard

Süßgift


sehr gut

Es war sehr aufregend und unterhaltsam, die junge Kommissarin Ricarda bei der Aufklärung von mehreren Todesfällen und dem Kampf gegen Filz und Klüngel zu begleiten. Ihre Hartnäckigkeit hat sich am Ende zum Glück gelohnt, aber was wäre wohl mit Mördern und ihren Handlangern geworden, wenn es sie nicht gegeben hätte? Man mag es sich nicht ausmalen.

Spannende Lesestunden um eine so idyllische Region mit ihren zahlreichen Marillenbäumen, die süße , aber auch durchaus gefährliche Früchte tragen.

Und man lernt noch dazu, denn einiges über das beliebte Obst wusste ich vorher noch nicht.