Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Tulpe29
Wohnort: Lichtenstein
Über mich:
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 258 Bewertungen
Bewertung vom 12.12.2018
Immer diese Menschen
Paul, Annette; Sz.-Pöhls, Krisi

Immer diese Menschen


ausgezeichnet

Hier wird in unterhaltsamer Weise eine interessante Kurzgeschichte nach der anderen über mehrere verschieden Tiere erzählt. Wir werden als Leser dazu angeregt, den Umgang mit Tieren, insbesondere unseren Haustieren, einmal zu überdenken.
Wie fühlt sich ein Pony nach einem anstrengenden Arbeitstag mit weinig rücksichtsvollen und unbegabten, vielleicht auch falsch angeleiteten Reitschülern? Gefällt es kleinen Vögeln, Hamstern usw., in engen Käfigen dauerhaft eingesperrt zu sein? Mögen es Hund, Katze & Co., vermenschlicht zu werden?
Das Buch ist unterhaltsam und lehrreich zugleich, auch schön illustriert. Es kann sicher eine Hilfe sein, wenn die Anschaffung eines Tieres ansteht. Und auch in freier Natur sollten wir immer an die Tiere denken, deren Lebensraum sie ist,

Bewertung vom 12.12.2018
Ferdinand der letzte Weihnachtsdrache
Harings, Audrey

Ferdinand der letzte Weihnachtsdrache


ausgezeichnet

Rechtzeitig zur Adventszeit und pünktlich vor Weihnachten erschien dieses zauberhafte Buch. Es geht um einen einsamen Drachen, der keine Familie mehr hat, nur noch drei Dracheneier, aus denen seine kleinen Geschwister werden könnten. Aber wer soll sie ausbrüten?
Ferdinand schafft es nicht allein. Zum Glück trifft er bald neue Freunde, die pfiffige Fledermaus Hugo und das nette Huhn Hilde. Mit ihnen ist Hilfe in Sicht.
Die Kinder können wieder viel über Freundschaft und Zusammenhalt lernen. Nicht jeder findet in seiner Familie die Wärme und Geborgenheit, die er erhofft. Wer andere respektiert und ein Freund in der Not ist, kann sich meist auch auf seine Freunde verlassen, wenn er selbst jemanden braucht.
Ein rührendes, turbulentes und auch witziges Abenteuer mit lustigen Illustrationen und einer Botschaft zu Weihnachten.

Bewertung vom 10.12.2018
Rettung für Nori - Toni und Jonas als Tierschützer unterwegs
Echcharif, Lisa

Rettung für Nori - Toni und Jonas als Tierschützer unterwegs


ausgezeichnet

Wir sind begeistert von diesem interessanten und sehr einfühlsam geschrieben Buch. Es ist passend illustriert und mit vielen schönen Tierfotos versehen. Sehr angenehm finden wir auch die hochwertige Ausführung und Haptik.
Es geht um Freundschaft zwischen Kindern, aber auch zu Tieren. Früh muss jeder lernen, dass auch Tiere Lebewesen sind, die unseren Respekt verdienen und unsere Fürsorge. Haustiere sind nicht aus Stoff. Sie brauchen unsere dauernde Pflege und Zuneigung.
Auch das Thema Qualzucht wird behandelt, was ich sehr wichtig finde. So sollte sich jeder den Züchter seines Vertrauens eingehend betrachten und auch überlegen, ob es wirklich ein Zuchttier sein muss. Oft wäre es besser, einfach einer armen Kreatur aus dem Tierheim einen Chance und ein dauerhaftes Zuhause zu geben.
Ein lehrreiches Buch, nicht nur für Kinder und Tierfreunde.

Bewertung vom 09.12.2018
Und es wurde finster
Golling, Alexander Lorenz

Und es wurde finster


ausgezeichnet

Sehr spannend und überraschend geht es in diesem Regionalkrimi rund um Ingolstadt zu. Ein unglaubliches Verbrechen erschüttert die Umgebung. So etwas passiert in der Gegend in dem Ausmaß sonst nie. Die Polizei ist besonders stark gefordert. Nichts für schwache Nerven und empfindsame Gemüter. Aber der Protagonist schlägt sich tapfer und beißt sich förmlich durch, bis er an sein hart erkämpftes Ziel kommt.
Ein Krimi mit Gruselfaktor an dunklen Winterabenden, prima erzählt.

Bewertung vom 06.12.2018
Schöne Bescherung!
Lahayne, Olaf

Schöne Bescherung!


sehr gut

Hier wechseln sich weihnachtliche Kurzgeschichten mit christlichem Hintergrund und ohne ab. Manche sind zum Schmunzeln, andere bitter erst oder regen zum Nachdenken über verschiedene Themen an. Es sind keine schmalzigen, verkitschten oder rührseligen Geschichten, die erzählt werden, sondern solche wie mitten aus dem Leben.
Weihnachten ist nicht nur Konsumrausch und Gänsebraten, leuchtende Kinderaugen unter dem Baum und glitzernde Geschenke für alle. Auch das wird in diesem Buch mal näher beleuchtet.

Bewertung vom 05.12.2018
Im Land der Kangaroos
Traut, Miriam

Im Land der Kangaroos


ausgezeichnet

Innerhalb kürzester Zeit habe ich diese mitreißenden Schilderungen der jungen Autorin verschlungen. Australien ist für mich das Traumziel überhaupt. Ein Land voller Naturwunder, Sonne, interessanter Geschichte, seltener Tiere und auch freundlicher, herrlich relaxter Menschen.
Nur zu gut kann man die große Sehnsucht der Protagonisten nach diesem wundervollen Kontinent nachvollziehen und fühlt sich oft mitten im Geschehen. Lebendig, flüssig und locker ist der Schreibstil, wie ein angenehmer Plauderton.
Sehr gut bringt Miriam Taut dem Leser das traumhafte Land, seine manchmal kurios erscheinenden Sitten und Gebräuche näher. Nach der Lektüre möchte sicher jeder gern die Koffer packen und sich ins Abenteuer stürzen.
Ein gelungenes Buch, von den es ja möglicherweise irgendwann eine Fortsetzung geben wird, denn die Autorin ist nun ständig in aller Welt unterwegs. Mich würde es freuen.

Bewertung vom 05.12.2018
CanGu und die wilden Bienen
Harings, Audrey

CanGu und die wilden Bienen


ausgezeichnet

Und wieder haben die tierischen Freunde alle Pfötchen voll zu tun, denn neue Herausforderungen warten schon auf sie. Diesmal gilt es, den Ratten in der Kanalisation zu helfen und endlich die Katzenmutter der armen kleinen Simba zu finden. Das ist schwierig genug, aber mit vereinten Kräften doch irgendwie zu schaffen, oder?
Die pfiffigen Katzen und Hunde bekommen noch Hilfe vom alten Kumpel Hopsi, einem lustigen Eichhörnchen, sowie den nützlichen Bienen, und los geht das nächste spannende Abenteuer.
Freundschaft und Zusammenhalt in schweren Zeiten sind eben alles, auch im Tierreich. Es gibt genug böse Menschen, wie auch hier, die mal einen Denkzettel für ihre Untaten brauchen. Wenigstens in diesem turbulenten Buch klappt es.

Bewertung vom 05.12.2018
Vespasian: Das Schwert des Tribuns (ungekürzt) (MP3-Download)
Fabbri, Robert

Vespasian: Das Schwert des Tribuns (ungekürzt) (MP3-Download)


sehr gut

Sehr interessant und spannend ist diese historische Geschichte erzählt. Man lernt noch dazu und erfährt viel über die damaligen harten Zeiten. Vieles ist heute kaum noch vorstellbar, denn es ging enorm grausam zu, nicht nur im Krieg und im Kampf.
Für zart besaitete Gemüter ist das Hörbuch eher nichts, denn man sieht die zahlreichen Grausamkeiten förmlich vor sich, schlimmer als in manchem Horrorfilm.
Ein guter Einblick in das Leben eines jungen Kriegers. Viel Wissenswertes erfährt man über vergangene Zeiten in Europa.

Bewertung vom 28.11.2018
Advent, Advent … (MP3-Download)
Blaes, Renate

Advent, Advent … (MP3-Download)


ausgezeichnet

Heiter-besinnlich geht es zu in diesen unterhaltsamen Geschichten rund um die Vorweihnachtszeit und das eigentliche Fest. Weihnachten ist immer wieder mit sehr hohen Erwartungen und Träumen verbunden, die sich oft nicht oder nur teilweise erfüllen. Streit unterm Baum ist genauso möglich wie bittere Tränen über einen kürzlich erlittenen Verlust oder eine herbe Enttäuschung.
Mancher wird sich oder die Seinen in den mit angenehmer Sprecherstimme erzählten Kurzgeschichten wiedererkennen.
Vorfreude- schönste Freude oder auch wirklich frohe Weihnachten, nichts ist ausgeschlossen. Eigentlich liegt es doch an jedem selbst, was er aus den alljährlich verordneten Feiertagen macht.
Bei allem Stress nur nicht den Humor vergessen! Den kann auch der Weihnachtsmann nicht bringen, dieses schöne Hörbuch aber schon.

Bewertung vom 28.11.2018
Ich, Mina aus der Gärtnerstraße
Bienwald, Susanne

Ich, Mina aus der Gärtnerstraße


ausgezeichnet

Unterhaltsame Kurzgeschichten aus der Sicht eines kleinen Mischlingshundes aus Hamburg kann man hier lesen. Mina berichtet über ihre oft eigenartigen Mitbewohner, zwei erwachsene Menschen und einen kampfeslustigen Kater, der gern sein Revier verteidigt, vor allem gegen Mina.
Oft gibt es skurrile, lustige und auch ernste Alltagssituationen für Mensch und Tier, die es gemeinsam zu meistern gilt. Manche Aufregung hält das Leben in der Gärtnerstraße für den kleinen Hund bereit. Aber dank ihrer Rudelführerin Susanne wird irgendwann alles wieder gut. Außerdem sind da auch noch einige freundliche Nachbarn, die Mina ihr Hundeleben verschönern.
Mal Hund bei der Autorin sein, das wünscht sich jetzt sicher mancher Leser.