Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Jürgen Janke
Wohnort: Paderborn
Über mich: Ich spiele sehr gerne und oft Brettspiele. Außerdem bin ich für einzelne Verlage als Erklärer / Promoter unterwegs, was jedoch nicht meine Bewertungen beeinflußt, sondern nur etwas die Spiele bestimmt die ich bewerte bzw. kenne. Meine Filmbewertungen halte ich mit Absicht kurz, um nicht zu viel zu verraten.
Danksagungen: 117 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 138 Bewertungen
Bewertung vom 21.04.2012
Stoppt das Euro-Desaster!
Otte, Max

Stoppt das Euro-Desaster!


ausgezeichnet

Dieses Buch ist ein "must have read!" für jeden der sich über Geld und wie die Finanzwelt / Politik damit umgeht Gedanken gemacht hat und resigniert nach Stunden des Aufregens die Flügel gestreckt hat. Wir haben Recht! Und auch wenn wir nicht viel machen können, wir müssen anfangen es zu verstehen. Und genau das will dieses Buch!

Mehr davon!!

10 von 10 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.01.2012
Babys (OmU)
Mari,/Hattie,

Babys (OmU)


ausgezeichnet

Ein Film der komplett ohne ein einziges Gesprochenes Wort auskommt. Die Bilder sagen einfach alles.
Es geht um Babies aus vier komplett unterschiedlichen Regionen dieser Erde und ihre ersten Lebensjahre. Für mich war es erstaunlich wie stark Babies sich an ihre Umgebung anpassen können und wie groß die Unterschiede doch sind.
Ein sehr schöne Film, vor allem für Eltern, die ihre eigenen Erfahrungen als fünftes Element in den Film einfließen lassen können.

Für mich als "frischen" Papa ein super Film.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.01.2012
Super Size Me (2 DVDs)

Super Size Me (2 DVDs)


ausgezeichnet

Ganz klar ein "Must have seen!" Diese Doku zeigt drastisch auf, wie "gesund" das Essen bei McDonalds & Co. ist. Natürlich wird auch übertrieben, aber die Kernaussage ist nachvollziehbar und ich denke richtig. Gesund is(s)t einfach anders.
Und wie sehr das Marketing dieser Firmen mich schon im Würgegriff hat, merke ich nun, weil ich trotzdem ständig Hunger auf den Kram habe seit dem Film.

Bewertung vom 06.01.2012
Abacus ABA09111 - Anno Domini: Süden, Schätzspiel, Quizspiel

Abacus ABA09111 - Anno Domini: Süden, Schätzspiel, Quizspiel


sehr gut

Anno Domini folgt trotz der unzähligen Varianten die es gibt, immer dem gleichen Prinzip. Die Spieler bekommen Karten auf denen Ereignisse beschrieben sind. Nun muss man reihum immer eine dieser Karten ablegen bzw. in die bereits ausliegende Kartenreihe einfügen, so dass die abgelegten Ereignisse eine Reihe bilden die besten Falls ihrem zeitlichen Eintreten entsprechen. Der Clou ist, dass die Jahreszahlen hinten auf der Karte und damit für die Spieler unsichtbar vermerkt sind und die Karten erst umgedreht werden, wenn ein Spieler denkt, dass die derzeitige Reihe einen Fehler (in der zeitlichen Abfolge) hat.
Hat er Recht muss der Spieler vor ihm (egal ob dieser den Fehler verursacht hat oder nicht) Karten nachziehen. War die Reihe richtig muss der Spieler, der daran gezweifelt hatte Karten nachziehen.
Wer keine Karten mehr auf der Hand hat UND nicht direkt nach seiner letzten ausgelegten Karte zu Recht angezweifelt wurde, hat gewonnen.

Fazit: Ein gutes Spiel für zwischendurch, auch wenn ich nicht der Wissensspielfanatiker bin. Für Kinder wird es denke ich schwierig die Ereignisse einzusortieren. Ich denke aber, ein so geartetes Spiel gehört in jeden gut sortierten Spieleschrank, zumal es so schön kompakt ist, dass man es gut auf Reisen mitnehmen kann.

TIPP: Beim Umdrehen der Karten nicht jedes Ereignis noch einmal ansehen bzw. die Jahreszahlen damit verbinden. So bleibt das Spiel länger spannend, weil man sich die Jahreszahlen schlechter merken kann.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 06.01.2012
Abacusspiele 9984 - Anno Domini: Schweiz

Abacusspiele 9984 - Anno Domini: Schweiz


sehr gut

Anno Domini folgt trotz der unzähligen Varianten die es gibt, immer dem gleichen Prinzip. Die Spieler bekommen Karten auf denen Ereignisse beschrieben sind. Nun muss man reihum immer eine dieser Karten ablegen bzw. in die bereits ausliegende Kartenreihe einfügen, so dass die abgelegten Ereignisse eine Reihe bilden die besten Falls ihrem zeitlichen Eintreten entsprechen. Der Clou ist, dass die Jahreszahlen hinten auf der Karte und damit für die Spieler unsichtbar vermerkt sind und die Karten erst umgedreht werden, wenn ein Spieler denkt, dass die derzeitige Reihe einen Fehler (in der zeitlichen Abfolge) hat.
Hat er Recht muss der Spieler vor ihm (egal ob dieser den Fehler verursacht hat oder nicht) Karten nachziehen. War die Reihe richtig muss der Spieler, der daran gezweifelt hatte Karten nachziehen.
Wer keine Karten mehr auf der Hand hat UND nicht direkt nach seiner letzten ausgelegten Karte zu Recht angezweifelt wurde, hat gewonnen.

Fazit: Ein gutes Spiel für zwischendurch, auch wenn ich nicht der Wissensspielfanatiker bin. Für Kinder wird es denke ich schwierig die Ereignisse einzusortieren. Ich denke aber, ein so geartetes Spiel gehört in jeden gut sortierten Spieleschrank, zumal es so schön kompakt ist, dass man es gut auf Reisen mitnehmen kann.

TIPP: Beim Umdrehen der Karten nicht jedes Ereignis noch einmal ansehen bzw. die Jahreszahlen damit verbinden. So bleibt das Spiel länger spannend, weil man sich die Jahreszahlen schlechter merken kann.

Bewertung vom 06.01.2012
Abacusspiele 9061 - Anno Domini: Österreich

Abacusspiele 9061 - Anno Domini: Österreich


sehr gut

Anno Domini folgt trotz der unzähligen Varianten die es gibt, immer dem gleichen Prinzip. Die Spieler bekommen Karten auf denen Ereignisse beschrieben sind. Nun muss man reihum immer eine dieser Karten ablegen bzw. in die bereits ausliegende Kartenreihe einfügen, so dass die abgelegten Ereignisse eine Reihe bilden die besten Falls ihrem zeitlichen Eintreten entsprechen. Der Clou ist, dass die Jahreszahlen hinten auf der Karte und damit für die Spieler unsichtbar vermerkt sind und die Karten erst umgedreht werden, wenn ein Spieler denkt, dass die derzeitige Reihe einen Fehler (in der zeitlichen Abfolge) hat.
Hat er Recht muss der Spieler vor ihm (egal ob dieser den Fehler verursacht hat oder nicht) Karten nachziehen. War die Reihe richtig muss der Spieler, der daran gezweifelt hatte Karten nachziehen.
Wer keine Karten mehr auf der Hand hat UND nicht direkt nach seiner letzten ausgelegten Karte zu Recht angezweifelt wurde, hat gewonnen.

Fazit: Ein gutes Spiel für zwischendurch, auch wenn ich nicht der Wissensspielfanatiker bin. Für Kinder wird es denke ich schwierig die Ereignisse einzusortieren. Ich denke aber, ein so geartetes Spiel gehört in jeden gut sortierten Spieleschrank, zumal es so schön kompakt ist, dass man es gut auf Reisen mitnehmen kann.

TIPP: Beim Umdrehen der Karten nicht jedes Ereignis noch einmal ansehen bzw. die Jahreszahlen damit verbinden. So bleibt das Spiel länger spannend, weil man sich die Jahreszahlen schlechter merken kann.

Bewertung vom 06.01.2012
Abacusspiele 9022 - Anno Domini: Münzen

Abacusspiele 9022 - Anno Domini: Münzen


sehr gut

Anno Domini folgt trotz der unzähligen Varianten die es gibt, immer dem gleichen Prinzip. Die Spieler bekommen Karten auf denen Ereignisse beschrieben sind. Nun muss man reihum immer eine dieser Karten ablegen bzw. in die bereits ausliegende Kartenreihe einfügen, so dass die abgelegten Ereignisse eine Reihe bilden die besten Falls ihrem zeitlichen Eintreten entsprechen. Der Clou ist, dass die Jahreszahlen hinten auf der Karte und damit für die Spieler unsichtbar vermerkt sind und die Karten erst umgedreht werden, wenn ein Spieler denkt, dass die derzeitige Reihe einen Fehler (in der zeitlichen Abfolge) hat.
Hat er Recht muss der Spieler vor ihm (egal ob dieser den Fehler verursacht hat oder nicht) Karten nachziehen. War die Reihe richtig muss der Spieler, der daran gezweifelt hatte Karten nachziehen.
Wer keine Karten mehr auf der Hand hat UND nicht direkt nach seiner letzten ausgelegten Karte zu Recht angezweifelt wurde, hat gewonnen.

Fazit: Ein gutes Spiel für zwischendurch, auch wenn ich nicht der Wissensspielfanatiker bin. Für Kinder wird es denke ich schwierig die Ereignisse einzusortieren. Ich denke aber, ein so geartetes Spiel gehört in jeden gut sortierten Spieleschrank, zumal es so schön kompakt ist, dass man es gut auf Reisen mitnehmen kann.

TIPP: Beim Umdrehen der Karten nicht jedes Ereignis noch einmal ansehen bzw. die Jahreszahlen damit verbinden. So bleibt das Spiel länger spannend, weil man sich die Jahreszahlen schlechter merken kann.

Bewertung vom 06.01.2012
Abacusspiele 09101 - Anno Domini: Im Osten

Abacusspiele 09101 - Anno Domini: Im Osten


sehr gut

Anno Domini folgt trotz der unzähligen Varianten die es gibt, immer dem gleichen Prinzip. Die Spieler bekommen Karten auf denen Ereignisse beschrieben sind. Nun muss man reihum immer eine dieser Karten ablegen bzw. in die bereits ausliegende Kartenreihe einfügen, so dass die abgelegten Ereignisse eine Reihe bilden die besten Falls ihrem zeitlichen Eintreten entsprechen. Der Clou ist, dass die Jahreszahlen hinten auf der Karte und damit für die Spieler unsichtbar vermerkt sind und die Karten erst umgedreht werden, wenn ein Spieler denkt, dass die derzeitige Reihe einen Fehler (in der zeitlichen Abfolge) hat.
Hat er Recht muss der Spieler vor ihm (egal ob dieser den Fehler verursacht hat oder nicht) Karten nachziehen. War die Reihe richtig muss der Spieler, der daran gezweifelt hatte Karten nachziehen.
Wer keine Karten mehr auf der Hand hat UND nicht direkt nach seiner letzten ausgelegten Karte zu Recht angezweifelt wurde, hat gewonnen.

Fazit: Ein gutes Spiel für zwischendurch, auch wenn ich nicht der Wissensspielfanatiker bin. Für Kinder wird es denke ich schwierig die Ereignisse einzusortieren. Ich denke aber, ein so geartetes Spiel gehört in jeden gut sortierten Spieleschrank, zumal es so schön kompakt ist, dass man es gut auf Reisen mitnehmen kann.

TIPP: Beim Umdrehen der Karten nicht jedes Ereignis noch einmal ansehen bzw. die Jahreszahlen damit verbinden. So bleibt das Spiel länger spannend, weil man sich die Jahreszahlen schlechter merken kann.

Bewertung vom 06.01.2012
Abacusspiele 9031 - Anno Domini: Namen des Gesetzes

Abacusspiele 9031 - Anno Domini: Namen des Gesetzes


sehr gut

Anno Domini folgt trotz der unzähligen Varianten die es gibt, immer dem gleichen Prinzip. Die Spieler bekommen Karten auf denen Ereignisse beschrieben sind. Nun muss man reihum immer eine dieser Karten ablegen bzw. in die bereits ausliegende Kartenreihe einfügen, so dass die abgelegten Ereignisse eine Reihe bilden die besten Falls ihrem zeitlichen Eintreten entsprechen. Der Clou ist, dass die Jahreszahlen hinten auf der Karte und damit für die Spieler unsichtbar vermerkt sind und die Karten erst umgedreht werden, wenn ein Spieler denkt, dass die derzeitige Reihe einen Fehler (in der zeitlichen Abfolge) hat.
Hat er Recht muss der Spieler vor ihm (egal ob dieser den Fehler verursacht hat oder nicht) Karten nachziehen. War die Reihe richtig muss der Spieler, der daran gezweifelt hatte Karten nachziehen.
Wer keine Karten mehr auf der Hand hat UND nicht direkt nach seiner letzten ausgelegten Karte zu Recht angezweifelt wurde, hat gewonnen.

Fazit: Ein gutes Spiel für zwischendurch, auch wenn ich nicht der Wissensspielfanatiker bin. Für Kinder wird es denke ich schwierig die Ereignisse einzusortieren. Ich denke aber, ein so geartetes Spiel gehört in jeden gut sortierten Spieleschrank, zumal es so schön kompakt ist, dass man es gut auf Reisen mitnehmen kann.

TIPP: Beim Umdrehen der Karten nicht jedes Ereignis noch einmal ansehen bzw. die Jahreszahlen damit verbinden. So bleibt das Spiel länger spannend, weil man sich die Jahreszahlen schlechter merken kann.