Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: KerMeliest
Wohnort: Berlin
Über mich:
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 38 Bewertungen
Bewertung vom 10.01.2022
Ein Hauch von Amerika
Grill, Petra

Ein Hauch von Amerika


ausgezeichnet

Ein Hauch von Amerika ist ein wunderbares Buch, welches auch ohne TV Serien Kenntnis spannend lesen lässt!

Es ist die Geschichte eines Dorfes in Deutschland (West) in der Nachkriegszeit. Die US Armee hat einen ihrer Standorte hier und die Dorfbewohner bekommen durch sie nach Jahren der Entbehrung und des Krieges einen Hauch von Freiheit und Amerika.

Der Roman spielt in zwei Zeitebenen, in der Vorkriegszeit um 1933 und in der Nachkriegszeit 1951.

schon nach ein paar Seiten war ich gefangen in der Geschichte und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Charaktere sind lebendig beschrieben und meist sehr sympathisch.

Man sollte nicht unbedingt mit der TV-Serie im Kopf an dieses Buch gehen, ist zwar die Geschichte die gleiche, aber aus anderen Blickwinkeln geschildert.

Wer sich auf diesen Roman einlässt, bekommt eine Portion Geschichte, Liebe, Rassismus, Freundschaft, Politik, Träume und Hoffnungen geschenkt.
ich hatte viel Spaß beim lesen und gebe eine klare Lesermpfehlung! 5 von 5 Sternen - und die Hoffnung auf eine Fortsetzung..

Bewertung vom 18.12.2021
Revolution der Träume / Wege der Zeit Bd.2
Izquierdo, Andreas

Revolution der Träume / Wege der Zeit Bd.2


ausgezeichnet

Durch das Brandenburger Tor auf dem Cover angezogen, wanderte das Buch ohne grosse Überlegung in meinen Besitz, und ich habe es nicht bereut!
Revolution der Träume spielt 1918/19 in Berlin. Die Zeit der Veränderung, kurz nach dem ersten Weltkrieg. Die Zeit des Kaiserreiches ist vorbei, viele Menschen leben in Armut und dennoch haben alle Hunger nach Vergnügen. Das Berlin dieser Zeit war allerseits beliebt und dem Auto ist es gelungen mich komplet in die Geschichte zu ziehen.
Die drei Hauptprotagonisten wurden wohl im ersten Teil durch den Krieg getrennt, ( Die Schatten der Welt habe ich nicht gelesen, aber es hat mir keinen Nachteil gebracht) und in diesem Buch finden sie wieder zueinander. Jeder von ihnen hat seine schreckens Erlebnisse zu bewältigen, und neue Pläne für die Zukunft geschmiedet.
Wir lernen hier das Leben dieser Zeit, den Untergrund und die sich zuspitzenden Ereignisse kennen.

Ich hoffe sehr auf eine Vortsetzung und werde mir die Wartezeit mit dem ersten Band vertreiben! 5 Sterne von 5

Bewertung vom 16.12.2021
Der Sucher
French, Tana

Der Sucher


sehr gut

Cal Hooper, ein ehemaliger Cop aus Chicago, wandert nach Irland aus um die Ruhe und Natur zu geniessen. Er möchte seinen verfrühten Ruhestand mit schönen Dingen begehen, ohne die schrecklichen Verbrechen die seinen einstigen Arbeitstag füllten.
Doch es dauert nicht lange, da fühlt er sich auf seinem neuen Anwesen beobachtet.
Eines Tages taucht ein Kind bei ihm auf, welches misstrauisch erscheint, aber langsam zutrauen zu Cal bekommt.
In der Nachbarschaft werden einige Schafe bestialisch ums Leben gebracht und ehe Cal es sich versieht, steckt er mitten in Ermittlungen. Dadurch macht er sich aber unter den Einheimischen nicht nur Freunde.

Ein spannender Roman, welchen ich allerdings nicht in einem Rutsch durchlesen konnte. Kein wirklicher Pageturner, dennoch spannend geschrieben. Die kalte Atmosphäre der Insel kommt sehr gut rüber und man fängt fast an zu frieren wenn man Cal bei seinen Ermittlungen ins Moor begleitet.
Das Ende ist schlüssig, aber ich hatte mir ein anderes erhofft, weswegen mit ein Stern zur vollen Punktzahl fehlt.
Von mir 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle die es spannend mögen!

Bewertung vom 11.12.2021
TRUE CRIME DEUTSCHLAND 3 (eBook, ePUB)
Langenscheid, Adrian; Rickert, Benjamin; Löschmann, Stefanie

TRUE CRIME DEUTSCHLAND 3 (eBook, ePUB)


sehr gut

Diese wahren Geschichten lassen sich super lesen, der Schreibstiel ist flüssig und verständlich. Einige Fälle kennt man vielleicht noch aus den Nachrichten, aber nicht so detailiert wie hier beschrieben.

Mich haben ab und zu die Sprünge der Jahre verwirrt, deswegen ziehe ich einen Punk ab. Ansonnsten bekommt man hier ein spannendes Buch welches ich empfehlen kann wenn man nicht ausschliesslich blutige Kriminalgeschichten lesen möchte. Zwar sind einige Kapitel durchaus fürchterlich (was an der Brutalität der Täter liegt- nicht am Autor- , dennoch finden sich auch 'ganz normale' Verbrechen.

Mir hat das lesen gefallen und ich kann das Buch guten Gewissens weiterempfehlen!

Bewertung vom 11.12.2021
Die Ullsteinfrauen und das Haus der Bücher
Rygiert, Beate

Die Ullsteinfrauen und das Haus der Bücher


sehr gut

Die Ullsteinfrauen und das Haus der Bücher ist ein flüssig geschriebener Roman aus der 1920ern. Als Berlinerin die in der Nähe der Ullsteinhauses aufgewachsen ist, fand ich diese Geschichte besonders spannend.
Es ist die Geschichte einer selbstbewussten, selbstbestimmten Frau und einer Liebe die von der Familie des Geliebten nicht akzeptiert ist.
Die Ullstein Familie war strikt gegen diese Verbindung und Intriegen, Eifersucht, Missgunst- all das ist in spannder Forn geschrieben. Der Roman ist voller Liebe, ohne kitschig zu sein, voller Beschreibungen ohne zu langweilen. Ich habe das Buch sehr gern gelesen, wenn mich auch eigentlich das Cover nicht zu Kauf annimiert hätte, wären des nicht die Ullsteins gewesen um die es geht.
Das Titelbild erscheint mir persönlich sehr kitschig, doch in dieser Art erscheinen ja zur Zeit eine Menge historischer Romane bekannter Persönlichkeiten. Das hat bestimmt auch einen Wiedererkennungseffekt.
Man sollte sich also durch das Cover nicht abschrecken lassen, der Roman ist auf jeden Fall lesenswert und spannend. Von mir vier Sterne, Kaufempfehlung

Bewertung vom 07.12.2021
Die falsche Zeugin
Slaughter, Karin

Die falsche Zeugin


ausgezeichnet

Endlich wieder ein Buch von Karin Slaughter! Das Cover hat mich schon komplett angezogen, und nach dem Klappentext war klar das ich das Buch kaufe.
und dann?
Was für ein Anfang! Schon von dem ersten Kapitel an wird der Leser / die Leserin in die Irre geführt! Das Buch überrascht an vielen Stellen und ich konnte es kaum aus der Hand legen!

Was ist vor über zwanzig Jahren geschehen nachdem der Prolog beendet wurde? Ist man erstmal soweit gekommen, dann möchte man eigentlich nur noch lesen.

Die Handlung ist so real und zeitgemäss, die Pandemie, die Mund-Nasen-Schutzmasken, die Abstandsregeln ect.
Das hatte ich bis jetzt in noch keinem Buch gelesen. Entweder Corona wird gar nicht erwähnt, oder ist ein Virus aus der Vergangenheit. Nicht jedoch hier. Im vorliegendem Buch erkennt der Leser / die Leserin in einigen Situationen den neuen Alltag wieder und das macht das gelesene irgendwie noch realer.
Es kommen bedrohliche Szenen vor, die Stimmungen kommen sehr gut rüber und wer schon andere Bücher der Autorin gelesen hat wird hier nicht enttäuscht werden!
Die Charaktere sind toll ausgearbeitet, Menschen wie aus der Nachbarschaft- einige sympatisch, andere nicht, von mir fünf Sterne und eine glatte Kaufempfehlung! Auch für Leute, die noch nichts von der Autorin gelesen haben, ein grossartiger Thriller!

Bewertung vom 10.11.2021
Das Leben, ein großer Rausch / Die Polizeiärztin Bd.2
Sommerfeld, Helene

Das Leben, ein großer Rausch / Die Polizeiärztin Bd.2


ausgezeichnet

Es ist 1922. Polizeiärztin Magda Fuchs ist frisch verheitatet und lebt in den wilden zwanzigern in Berlin.
Dort betreut sie hauptsaechlich Prostituierte und Kinder die Opfer von Gewalt geworden sind.

Es ist das zweite Buch einer Trilogie und dieses Buch kann auf jeden Fall am ersten Werk der Autorin mithalten!
Der Spannungsbogen ist von der ersten Seite an zu spüren und ich habe wieder mit Magda mitgefiebert! Die Personen kommen alle real rüber, einige sympatisch, andere nicht.
Schon jetzt freue ich mich auf den dritten Band, und kann allen denen die gern Krimis lesen und/oder auch gern etwas vom Glaemmer der 20er und deren Schattenseiten lesen möchte diese Reihe ans Herz legen!
Man kann das Buch auch prima ohne Vorkenntnisse lesen, aber wegen der tollen Geschichte sollte man vielleicht trotzdem erst Teil 1 lesen.

Von mir 5 Sterne, also volle Punktzahl!

Bewertung vom 03.11.2021
Reality Show
Freytag, Anne

Reality Show


ausgezeichnet

Das Buch die Reality Show von Anne Freytag ist eine gut gelungende Dystophie die schon verdammt nah an der Realitaet kommt.

Ich bin sehr begeistert von den Schreibstil und konnte das Buch kaum aus den Haenden legen.

Kurze, knackige Kapitel verleiten zum schnellen durchlesen und wer die Mischung aus Roman und Thriller mit einer Prise Zukunftsvision mag, wird hier auf seine Kosten kommen!

Die deutsche Regierung soll gestürzt werden und in den Staaten herrscht wieder Donald Trump. Es ist der Heilige Abend und eine Gruppe Aktivisten hat einige bedeutende, wichtige Leute in ihren Haeusern eingesperrt und mit einer liveübertragung möchten sie deren Vergehen öffentlich machen.

Die Richter sind die Fernsehzuschauer, das kann nur ein guter Romanstoff sein.

İch habe es sehr gern gelesen und kann das Buch mit fünf Sternen weiter empfehlen!

Bewertung vom 03.11.2021
Die ersten Bewerbungen für Schüler und Studierende (eBook, PDF)
Schrammel, Tamara

Die ersten Bewerbungen für Schüler und Studierende (eBook, PDF)


ausgezeichnet

Besser geht es nicht!
Der vorliegende Ratgeber für Schüler und Studierende ist das Beste was ich zu diesem Thema lesen konnte! Keine umfangreichen und zeitaufwenigen Suchen mehr im Internet, hier ist alles gebündelt in einem Buch nachzulesen!

Mit zwei Abiturienten im Haus stellt sich grade bei mir die Frage nach dem Danach als grösste Herausvorderung meiner Kinder an! Umso besser ist es hier wirklich gut recherchierte und eine sehr umfangreiche Hilfe in den Haenden zu halten!

Das Buch ist in viele Themen gegliedert, und es wird sogar für ein Gap Jahr Hilfe geboten.

Bewerbungen waehrend der Schulzeit, waehrend des Studiums, der Bewerbungsprozess und die Unterlagen,Au-Pair, Work and Travel, und vieles mehr wird anschaulich beschrieben!

Für mich eine ganz klare Kaufempfehlung und am Besten waere es wenn das Buch in den zehnetn Klassen zum Einsatz kommt! Vielleicht ein guter Tipp für Lehrer die das Bewerbungen Schreiben im Unterricht durchnehmen.

Bewertung vom 16.09.2021
Die verschwundenen Studentinnen
Michaelides, Alex

Die verschwundenen Studentinnen


sehr gut

»Die verschwundenen Studentinnen«, ist der zweite Psychothriller von Bestseller-Autor Alex Michaelides.

Da das erste Buch des Autoren mein absolutes Lesehighlight des letzten Jahres war, freute ich mich schon sehr auf Die verschwundenen Studentinnen.

Ich wurde nicht enttaeuscht! Das Buch ist sehr spannend geschrieben und viele Irrwege lassen den Leser/in bis zum Schluss grübeln wer denn nun der Taeter ist.

Ich hatte bis zur Auflösung keine Ahnung und das macht für mich ein gutes Ende aus!

Zum Inhalt:

(Auszug aus dem Netz)

Am College in Cambridge wird eine Studentin brutal ermordet. Ihre Kommilitonin Zoe bittet ihre Tante, die Traumatherapeutin Mariana Andros, um Hilfe, weil sie einen ungeheuren Verdacht hegt.



Der Klappentext und das Cover haben mich sofort interessiert und wem das erste Buch gefallen hat und wer sich nicht von griechischer Mytologie abschrecken laesst, der/die ist mit diesem Psychothriller sicher gut unterhalten.

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne und ich kann es empfehlen!