Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: YviWa
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 19 Bewertungen
12
Bewertung vom 16.11.2016
Niemandsmädchen (eBook, ePUB)
Silber, Eva-Maria

Niemandsmädchen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Hochspannung im idyllischen Ostfriesland

Ein spannender Fall beschäftigt Kriminalkommissarin Hannah Adams und Staatsanwältin Leyla Zapatka. In einer nahegelegen Klinik brachte eine junge Frau ein kleines Mädchen zur Welt. Die Ärzte waren jedoch aufgrund des Zustandes der Kindesmutter äußerst alarmiert, da diese offensichtlich geistig verwirrt war und das Kind zu Beginn ablehnte. Als sie plötzlich mit ihrem Kind aus der Klinik verschwindet beginnt die rasante Suche.

Ein kleiner Nebenschauplatz ist der Ort Etzel in dem es zu einem Gasunglück gekommen ist. Für mich ist dieser Nebenschauplatz jedoch relativ uninteressant gewesen, auch wenn er sehr real dargestellt wurde. Eine feste Verbindung zur Gesamtgeschichte bestand jedoch nicht. (Außer das die Polizei auch hier sehr fest eingebunden war und daher die Kapazitäten gering waren).

Sehr begeistert war ich von der Beschreibung der Hauptfiguren. Sie wurden mit viel Liebe zum Detail dargestellt und wirkten dadurch äußerst real und mit Ecken und Kanten versehen. Leider erfolgte die Beschreibung der Hauptfiguren erst in der Mitte des Buches, ich hätte mir dies zu einem früheren Zeitpunkt gewünscht.

Ein Buch voller Hochspannung, dass sehr realistisch die Themenbereiche verdeckte Schwangerschaft, Kindeswohlgefährdung und Kindstötung behandelt. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, sollte jedoch aufgrund der brisants der Themen möglichst viele Leser erreichen.

Ein wunderschön gewähltes Cover das ich sehr gerne in mein Bücherregal stellen würde.

Zwei kleine Minuspunkte gibt es jedoch trotz spitzen Bewertung.
Leider ist dieses Buch bisher nur im EBook Format erhältlich und daher nichts für papierverwöhnte Leseratten. Außerdem ist es leider sehr kurzlebig, besonders als der Spannungsbogen seinen Höhepunkt erreicht hat, geht das Buch dann sehr schnell zu Ende und am Ende des Buches ist eine große Leseprobe für ein weiteres Buch und viel Werbung für andere Kaufempfehlungen. Dies fand ich persönlich sehr schade.

Trotzdem erhält dieses Buch meine volle Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 13.11.2016
Die Feder eines Greifs / Drachenreiter Bd.2
Funke, Cornelia

Die Feder eines Greifs / Drachenreiter Bd.2


ausgezeichnet

Dieses Buch ist ein wunderbares Weihnachtsgeschenk in diesem Jahr.
Es ist einfach zum träumen und entschwinden aus der Realität. Cornelia Funke schafft es schon nach wenigen Seiten den Leser in eine bunte Welt der Fabelwesen zu entführen und sie in die Geschichte mit einzubinden. Ich habe bis zur letzten Seite mit gezittert und konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen. Es lässt sich auch lesen, wenn man den ersten Teil der Drachenreiter noch nicht kennt, denn diesen habe ich erst im Anschluss meinem Wunschzettel hinzugefügt. Wieviel aus Teil eins in diesem Buch verraten wird, kann ich daher nicht beantworten.

Zum Inhalt:
Mimameidrs ist eine Zufluchtsstätte für alle Fabelwesen dieser Welt. Wenn sie in Not und Bedrängnis sind, können sie sich jederzeit bei Ben und Barnabas melden und bekommen umgehend Hilfe.
Eines Tages kommt es nun dazu, dass die letzten Pegasuse in Gefahr geraten und die Geburt der drei Fohlen durch den plötzlichen Tod der Mutter ausgeschlossen erscheint. Barnabas verständig sofort alle wichtigen Personen des Dorfes und es wird beraten wie dem Pegasus geholfen werden kann. Der Weg wird lang und steinig, besonders da er an dem größten Feind der Pegasuse den Greifen nicht vorbei führt.
Mehr werde ich an dieser Stelle nicht verraten, denn ihr müsst dieses Buch einfach gelesen haben.

Kleine Kritik:
Schwer fielen mir zeitweise, die sehr ausgefallenen Namen wie Anemos oder Guinever etc. im Kopf zu behalten, nachdem ich Ihnen jedoch Spitznamen verpasst habe, lies sich alles sehr flüssig lesen und ich hatte keine Probleme mehr mit der Zuordnung von Geschichten und Abfolgen.

Sehr schön fand ich, die äußerst detaillierten Beschreibungen der Personen und Umgebungen, hierbei kann ich mir sehr gut vorstellen, dass dies die Fantasie der lesenden Kleinen anregt und sie zu zauberhaften gemalten Bildern aktivieren kann.

Insgesamt erhält dieses Buch von mir 5 von 5 Sternen und meine absolute Leseempfehlung. Ich werde es selbst zu Weihnachten verschenken, da es einfach sooo schön ist. :-)

Bewertung vom 22.09.2016
Wunderbare Möglichkeiten
Mai, Manfred

Wunderbare Möglichkeiten


ausgezeichnet

Ansichtssache... Aber unbedingt lesenswert

Maximilian ist ein etwas anderer Junge. Er spielt nicht gerne Fußball, sondern ließt gerne Bücher und auch seine sprachliche Ausdrucksweise weicht manchmal etwas von den Kindern seines Alters an.
Maximilians bester Freund Yasin ist ein ganz normaler Junge, der es immer wieder schafft Maximilian auf die Erde zurück zu holen. Yasin ist jedoch auch der Auseinandersetzung von Maximilian mit der Welt gewachsen und betrachtet mit ihm unter anderem gemeinsam seine eigene Situation als Trennungskind. Eigentlich wünscht er sich einen Vater, aber keinen der Stress macht. Hierzu entwickeln sie ihre ganz eigenen Theorien.
Immer wieder muss Maximilian den Satz hören "dafür bist du noch zu jung, das verstehst du noch nicht". Jedoch sollten sich meines Erachtens viele Erwachsene ein Beispiel an der Betrachtungsweise nehmen, denn so falsch wie sie häufig verstanden wird, ist sie garnicht. Als Beispiel hierfür möchte ich folgenden Ausschnitt aus dem Buch zitieren:
"Weil die Leute immer mehr haben wollen, müssen sie den ganzen Tag arbeiten. Wären sie mit weniger zufrieden, müssten sie auch weniger arbeiten und hätten mehr Zeit zum Leben."


Fazit:
Mich erinnert dieses Buch zum einen an die Betrachtungsweisen des "kleinen Prinzen" aber auch an "Hectors Reisen". Wer diese Bücher mag, der wird auch die "wunderbare Möglichkeiten" mit Maximilian von Manfred Mai lieben.
Insgesamt erhält das Buch von mir 5 Sterne und ein kleines Minus. Dieses Minus allerdings nur aufgrund der sehr geringen Seitenzahl und des daher leider nur sehr kurzweiligen Lesevergnügens.
Von Außen betrachtet, ist das Buch durch das geprägte Frontcover und den strukturierten Außendruck sehr hochwertig gestaltet. Auch die Außenseiten fallen aufgrund der blauen Färbung auf. Ein wirklich sehr liebevoll gestaltetes Buch, dass nicht nur von jungen Erwachsenen gelesen werden sollte.

Bewertung vom 10.01.2016
Die Nacht schreibt uns neu
Atkins, Dani

Die Nacht schreibt uns neu


sehr gut

Ein Roman zwischen Himmel und Erde...

Dani Atkins begeistert den Leser in ihrem neuen Roman "Die Nacht schreibt und neu" mit einer Geschichte zwischen Himmel und Erde. Trauer, Verzweiflung, Romantik, Freundschaft und viele tolle Dialoge, auf das sollte sich der Leser beim Kauf dieses Buches einstellen.

Emma ist die Hauptdarstellerin dieses Buches. Ihr Leben läuft nicht ganz so, wie sie sich es wünschte. Am Abend Ihres Junggesellinnen Abschiedes verunfallen sie und ihre besten Freundinnen schwer mit dem Auto. Ihre beste Freundin Amy verstirbt bei diesem Unfall und nix ist mehr wie vorher. Durch den Unfall tritt ein fremder Unbekannter in ihr Leben, ihr Lebensretter Jack. Emma baut im weiteren Verlauf eine ganz besondere Verbindung zu Jack auf und gerät in eine Achterbahn der Gefühle.

Und plötzlich verändert sich das Leben.... Und nix ist mehr wie es einmal war.

Eine absolut tolle Geschichte, mit vielen tollen liebevoll gestalteten Hintergrundspielorten. Der Schreibstil der Autorin ist einfach, locker und flüssig und der Leser kann sich sofort in die Geschichte hinein ziehen lassen.

Leider ist das Ende des Buches ein wenig schnell und unliebevoll herbei geführt, ohne es noch weiter auszuschmücken, daher erhält das Buch einen Punkt Abzug in der Gesamtwertung.
Insgesamt erhält dieser Roman von mir 4 von 5 glanzvollen Punkten und eine klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 01.01.2016
Mit Liebe gewürzt
Andrews, Mary Kay

Mit Liebe gewürzt


ausgezeichnet

Spannung, Romantik und viele tolle Dialoge- Ein Buch das den Leser aus dem Alltag entführt

Das neue Buch "mit Liebe gewürzt" von Mary Kay Andrews entführt den Leser ab der ersten Seite in die bunte Welt des Fernsehbusiness direkt an den Drehort einer spannenden Kochshow rund um die Hauptdarstellerin Regina Foxton.

Gina ist eine junge aufstrebende Köchin, die erfolgreich ihre Kochshow "Fresh Start" gestaltet und moderiert. Immer mit dabei ist ihr Chef Scoot. Scoot ist nicht nur ihr Chef, sondern auch ihr Liebhaber. Doch leider ist das Business sehr hart und Gina muss eine Reihe von negativer Erfahrungen machen. Ihr Beziehung mit Scoot gestaltet sich als äußerst schwierig, außerdem wird ihre Sendung plötzlich abgesetzt und sie steht vor dem nichts... Wenn da nicht das Angebot mit dem Kochduell gegen Tate Moddy (einem weiteren sehr bekannten Koch) wäre, und so nimmt das Schicksal seinen Lauf und die Spannung in Ginas Leben steigt.

Mehr werde ich an dieser Stelle nicht verraten, denn dieses Buch muss man einfach gelesen haben.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfach und fliesend gehalten und es ist ein wahres Vergnügen durch die Seiten zu fliegen. Dieses Buch hat es immer wieder geschafft, dass ich bereits nach zwei Kapiteln den Alltag vollständig ausgeblendet hatte und am liebsten das Buch garnicht aus der Hand gelegt hätte.

Knapp 500 Seiten die sich lohnen, und wie im Flug vergehen.
Dieses Buch erhält von mir glänzende 5 Sterne.

Bewertung vom 11.11.2015
Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich (Restexemplar)
Jaud, Tommy

Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich (Restexemplar)


ausgezeichnet

Lies es, und lass den Alltag hinter dir...

"Einen Scheiß muss ich" heißt es in dem neuen Bestseller "Ratgeber" von Tommy Jaud. Jaud knüpft in seinem neuen Roman an seine bisherigen Erfolge kann. Sein neuer Hauptdarsteller heißt Sean Bummel. Sean lässt, wie bereits früher Simon, sein altes Leben zurück und nimmt seine bisherigen Angewohnheiten genauestens unter die Lupe. Hierbei stellt er fest, viele Gewohnheiten sind einfach überflüssig und er muss einen Scheiß.

Sean beschließt das stärkste Bier zu brauen und seine Lieblingsfernsehsender zu abonnieren und einfach sein Leben zu genießen, denn viele Zwänge des Alltags sind für ihn einfach überflüssig. Wozu brauchen wir eine ToDo Liste, wenn wir sie sowieso nicht erledigen, da ist es doch viel sinnvoller eine Liste zu entwerfen mit Sachen die wir eh nicht erledigen. Wozu müssen wir Erfolg im Beruf haben, wenn wir auch ohne diesen im Leben voran kommen und uns dadurch einigen Stress ersparen können?

Jaud erzählt Mitten aus dem Leben des Sean Bummel und der Leser wird sich sicherlich an der ein und anderen Stelle deutlich wiedererkennen und mit einem Lächeln auf den Lippen die einzelnen Kapitel verschlingen.

Tommy Jauds Schreibweise ist wie gewohnt sehr einfach und verständlich. Da es sich bei diesem Buch um einen Ratgeber aus der Sicht von Sean Bummel handelt, wird dieser immer wieder durch kleinere Bilder und Checklisten aufgepeppt.

Insgesamt hat mir dieses Buch wieder sehr gut gefallen und es war eine gelungene Flucht aus dem Alltag mit vielen Momenten zum Lachen und Schmunzeln.
Für dieses tolle Lesevergnügen gibt es daher 5 von 5 Sternen.

Bewertung vom 09.06.2015
Nur einen Horizont entfernt
Spielman, Lori Nelson

Nur einen Horizont entfernt


ausgezeichnet

Zwei Steine die das Leben verändern...

Der Leser wird von Lori Nelson Spielman in ihrem neuen Buch "Nur einen Horizont entfernt" in die Welt der berühmte TV Moderatorin Hannah Farr entführt.
Hannah ist als Trennungskind aufgewachsen und bringt daher eine sehr vorbelastete Geschichte mit, in der sie sich durch ihre Eltern in einem massiven Loyalitätskonflikt befand, sich in diesem jedoch auf die Seite ihres Vater positioniert.
Später holt sie dies jedoch ein und sie bereut vieles aus der Vergangenheit.

Eines Tages bekommt Hannah von einer ehemaligen Mitschülerin zwei Steine und einen Entschuldigungsbrief geschickt. Sie wird aufgefordert einen Stein an die Absenderin zur Vergebung zurück zu senden, dem zweiten Stein soll sie einen weiteren hinzufügen und diese wiederum an eine Person weiterschicken die sie um Vergebung bitten möchte. Hannah denkt sofort an ihre Mutter und ihre ganze Vergangenheit holt sie wieder ein. Sie macht sich auf den langen und beschwerlichen Weg, ihre Mutter um Vergebung zu bitten.

Auch in Hannahs Alltag läuft derzeit nicht alles glatt. Sie ist in einer Beziehung mit dem Bürgermeister der Stadt, außerdem wird ihr eine neue Kollegin für Ihre Sendung präsentiert und auch eine Bewerbung bei einem anderen Fernsehsender nimmt einen ganz anderen Verlauf als erwartet.

Lori Nelson Spielman schreibt sehr detailliert und mit einer besonderen Liebe für ihre Figuren. Sie beschreibt sie so lebendig, dass der Leser sie fast beidem Spaziergang auf der Straße wieder erkennen kann.
Ein sehr bewegender Roman über die Macht zweier Steine und was sie im Leben bewegen können. Dieses Buch erhält meine absolute Leseempfehlung, da ich es von der ersten Seite an nicht aus der Hand legen konnte und regelrecht mit den Figuren mitgelitten habe, sowie mit Ihnen in verschiedenen Kurzurlauben war.

2 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 30.04.2015
Umweg nach Hause
Evison, Jonathan

Umweg nach Hause


ausgezeichnet

Umweg nach Hause

Verrückter Roadtrip- der Barrieren des Lebens

Das Buch "Umweg nach Hause" von Jonathan Evison hat mich im ersten Moment an "ziemlich bester Freunde" erinnert.
Um so tiefer man jedoch in die Geschichte abtaucht, erkennt man, dass es keinesfalls ein "Abklatsch" dieses Buches ist, denn es steckt eine ganz eigene Geschichte dahinter, die ich nochmals bewegender fand.

Die beiden Hauptfiguren sind Ben und Trevor.
Ben hat eine traurige Lebensgeschichte hinter sich und versuchte sich dann mit einem Kurs in häuslicher Pflege wieder auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren. Auf diesem Weg lernt er auch den an MS erkrankten Jungen Trevor kennen, der sein Leben überwiegen zu Hause verbrachte und mit Vorliebe die Wetternachrichten schaute und jeden Donnertag Sportschuhe kaufte und Fish und Chips aß.
Trevor wuchs alleine bei seiner Mutter auf, die ihn m.E. teilweise überbehütete, da sich sein Vater schon früh nach der Diagnose MS zurück zog und keinen Kontakt zu seinem Sohn hielt.
Trevor sehnte sich zum einen nach seinem Vater, hasste ihn jedoch auch für seine Reaktion und lies ihn dies ihm Buch mehrmals deutlich spüren.
Auf Jobsuche kam Ben eines Tages zu Trevor und wurde seit dem sein Begleiter. Doch auch Bens Lebensgeschichte verfolgt ihn immer wieder und erschüttert ihn.

Nach vielen Wetterberichten und einer selbstgestalteten Karte von Amerika machen sich dann beide Männer gemeinsam auf den Weg auf eine lange Reise zu großen Sehenswürdigkeiten und zum Abschluss zu Trevors Vater. Diese Reise entsprach natürlich nicht den Vorstellungen von Trevors Mutter, jedoch schafften sie es sie zu überzeugen. Doch die Fahrt wird weiterhin nicht ganz Barrierefrei bleiben. Und auch Trevors Vater stellte sich das Leben im Rollstuhl anders vor.

Mehr werde ich an dieser Stelle nicht wiedergeben, denn der Leser muss dieses Buch einfach selbst erfahren.
Insgesamt ist es sehr flüssig und einfach geschrieben und besitzt viel Humor, jedoch auch sehr viel Realität welche die Grenzen und Abgründe des Lebens aufzeigt.

Das Cover ist in einem sehr schönen Blau gestaltet, sodass es im Bücherregal sofort ins Auge sticht. Es ist einfach gestaltet, aber auch sehr aussagekräftig.

Insgesamt erhält dieses Buch von mir 5 Sterne und sollte unbedingt gelesen werden.

12