Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Feelina666
Wohnort: Hamburg
Über mich:
Danksagungen: 11 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 46 Bewertungen
Bewertung vom 10.03.2019
Das Licht in meiner Dämmerung
Saxx, Sarah

Das Licht in meiner Dämmerung


ausgezeichnet

Eleonore Zander hat nach einem brutalen Banküberfall ihren Zwillingsbruder verloren und ist jetzt selber auf der Flucht. Dort trifft sie auf Ethan McConnor, der zurückgezogen in den Wäldern der Rocky Mountains lebt. Er bietet ihr Zuflucht an, als er sie schwer traumatisiert auf einer Landstraße findet. Ethan ist mit seiner rauen Art und seinem wilden Aussehen nicht gerade vertrauenerweckend, doch schon bald entwickelt sich bei beiden eine Tiefe Zuneigung zueinander. Ethan öffnet sein Herz und möchte Eleonore um jeden Preis beschützen, notfalls mit seinem Leben.

„Das Licht in meiner Dämmerung“ von Sarah Saxx ist eine spannende und sehr emotionale Geschichte, die nicht nur das Herz erwärmt sondern auch einen großen Spannungsbogen hat.
Die Charaktere der Geschichte sind glaubhaft und authentisch dargestellt und gerade Ethan mit seiner rauen Art schreckt zwar zunächst etwas ab, aber man merkt schnell das eigentlich etwas anderes dahinter steckt und das gerade Ethan eine wunderbare Seele hat. Auch Eleonore, die furchtbares durchmachen musste, lässt sich nicht so schnell unter kriegen und punktet mit ihrer freundlichen und liebenswürdigen Art.
Der Schreibstil ist angenehm und flüssig gehalten und man ist ziemlich schnell in der Geschichte drin und kann sie nur schwerlich wieder aus der Hand legen.

Eine wirklich tolle Geschichte mit viel Gefühl, Dramatik und Spannung, die ich wirklich sehr gerne weiterempfehle.

Bewertung vom 10.03.2019
Weil es Liebe ist
Lauren, Christina

Weil es Liebe ist


ausgezeichnet

Holland Bakker ist Mitte 20 und jobbt eher erfolglos als T-Shirtverkäuferin im Theater. Ihr großes Highlight ist der talentierte und gut aussehende Straßenmusiker Calvin, für den sie fast täglich einen Umweg fährt, nur um ihn spielen zu hören. Das sie dann aber schon bald ihre Wohnung und ihr Leben mit Calvin teilen würde, damit hätte Holland niemals gerechnet und der Grund dafür ist auch noch ziemlich unromantisch, zumindest am Anfang…

„Weil es Liebe ist“ vom Autoren-Duo Christina Lauren ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mit wunderbaren Charakteren, einer tollen Story und viel Gefühl absolut überzeugt.
Alleine die beiden Hauptcharaktere, Holland und Calvin, sind wunderbare Persönlichkeiten, die sich auf ein Abenteuer einlassen, die sie beide in große Schwierigkeiten bringen kann und den Leser ziemlich schnell an das Buch fesselt.
Die Beziehung die sich dann ziemlich bald zwischen den beiden entwickelt ist so wunderschön und frisch und frei, das ich persönlich mit dem Seufzen gar nicht mehr aufhören konnte.
Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten und wird aus der Sicht von Holland erzählt. Ist man erst mal in der Geschichte drin, so kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Man fiebert, freut und weint mit den Charakteren mit und hofft natürlich auf einen guten Ausgang der Geschichte.

Ich habe es sehr genossen dieses Buch zu lesen und kann es allen nur wärmstens empfehlen, die dieses Genre gerne lesen.

Bewertung vom 24.02.2019
Liebes Kind
Hausmann, Romy

Liebes Kind


ausgezeichnet

Seit über 14 Jahren hält er sie gefangen. Weit ab von der Zivilisation in einer Hütte im Wald. Zwei Kinder hat sie ihm geboren. Ihr Tagesablauf ist genau festgelegt und es gibt feste Zeiten für Mahlzeiten und Toilettengänge. Sie unterrichtet seine Kinder und bringt sie abends ins Bett. Er geht arbeiten und beschützt seine Familie vor der Welt da draußen. Aber wegnehmen kann sie ihm sowieso keiner, denn niemand weiß, wo sie sind…

„Liebes Kind“ von Romy Hausmann ist seit langem mal wieder ein richtig guter Psychothriller, der mir eine Gänsehaut nach der anderen beschert hat. Das geniale an dieser Geschichte, sie beginnt dort, wo die meisten Thriller enden.
Geschrieben wird das Buch aus drei verschiedenen Sichtweisen, deren Charaktere alle in diesen grausamen Fall integriert sind. Die Sichtweise der kleinen Tochter war besonders spannend. Der Schreibstil ist sehr gut gelungen und man hat tatsächlich das Gefühl von einem Kind zu lesen, auch wenn so manche Art und Weise des Kindes mir eine ziemliche Gänsehaut verursacht hat.
Mit den vielen Irrungen und Wirrungen, die den Leser immer wieder auf eine falsche Fährte führen fällt der Spannungsbogen nicht ein einziges Mal. Erst nach und nach erfährt der Leser, was wirklich in der Hütte Geschehen ist und wer der Täter ist. Man weiß bis zu Letzt nicht, was wirklich hinter allem steckt, die Geschichte nimmt immer wieder überraschende Wendungen, womit man einfach nicht gerechnet hat.

Ein unglaublich guter Psychothriller mit absolutem Gänsehautcharakter. Dieses Buch kann man einfach nicht aus der Hand legen.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 18.02.2019
Allee unserer Träume
Gerold, Ulrike; Hänel, Wolfram

Allee unserer Träume


gut

Berlin, Anfang der 50er Jahre. Die Stadt ist vom Krieg noch schwer gezeichnet, doch die Lebenslust der Menschen erwacht. Die junge Architektin Ilse hat einen Traum, sie will die Stadt wieder neu aufbauen und so will sie am Wettbewerb zum Bau der Karl-Marx-Allee in Ostberlin teilnehmen. Ihre Pläne werden auch tatsächlich ausgewählt, aber ihr Mann erpresst sie mit einem Geheimnis aus ihrer Vergangenheit und gibt ihre Pläne für seine aus. Schwer enttäuscht fasst Ilse einen Entschluss und kämpft für ein freies Leben und den richtigen Mann an ihrer Seite.

„Allee unserer Träume“ von Ulrike Gerold und Wolfram Hänel ist eine gelungene Mischung aus Zeitgeschichte und Unterhaltung.
Ilse wächst wohlbehütet auf und ist die Tochter eines Architekten, weshalb sie schon in jungen Jahren die Liebe zu diesem Beruf entdeckt und trotz Krieg und aller Widerstände wird Ilse dann auch tatsächlich Architektin.
Der Roman hat einen flüssigen und einfachen Schreibstil und man kommt recht zügig durch die Geschichte, die in mehrere Zeitabschnitte unterteilt ist.
Der Spannungsbogen ist stets konstant und es fällt schwer das Buch aus der Hand zu legen.
Die einzelnen Charaktere sind authentisch dargestellt, allerdings fiel es schwer sich in die Personen richtig reinzuversetzen, die Beschreibungen sind mir persönlich einfach nicht tief genug gewesen. Zudem hatte ich das Gefühl, das der Schluss dann doch sehr abrupt kam, als hätten die Autoren alles erzählt und nun müsste schnell ein Ende her.

Trotz allem ist es eine tolle Geschichte, mit spannendem geschichtlichen Hintergrund, die fesselt und gut erzählt ist.

Bewertung vom 04.02.2019
The One Best Man
Rayne, Piper

The One Best Man


sehr gut

Victoria ist mit ihrer Tochter nach ihrer Scheidung zurück zu ihrer Mutter gezogen, um sich um sie zu kümmern. Den Männern, vor allem den erfolgreichen Anwälten hat sie mehr oder weniger abgeschworen. Doch dann trifft sie Reed Warner wieder, der sie sofort an alle ihre Fehler erinnert. Fest entschlossen sich von Reed fernzuhalten, lehnt Victoria sämtliche Annäherungsversuche von Reed ab, doch Reed akzeptiert kein Nein und Victoria fällt es schon bald schwer nicht mehr an ihn zu denken. Doch Reed ist nicht nur Anwalt sondern war auch noch Trauzeuge bei ihrer Hochzeit und der beste Freund ihres Exmannes.

„The One best Man“, vom Autoren-Duo Piper Rayne ist ein gelungener Liebesroman, mit viel Charme und tollen Charakteren.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen und man ist sofort in der Geschichte drin. Die Charaktere sind sehr gut gelungen, durchaus authentisch und selbst der Ex-Mann von Victoria hat Züge an sich, die durchaus sympathisch sind.
Die Geschichte hat einen typischen Liebesroman-Charakter und lädt absolut dazu ein abzuschalten und zu genießen.
Eine durch und durch gelungene Liebesgeschichte, angenehm zu lesen, zum schmunzeln und abschalten.

Bewertung vom 15.01.2019
Zwischen uns die Sterne
Sivec, Tara

Zwischen uns die Sterne


sehr gut

Sie waren die besten Freunde: seit Cameron als kleines Mädchen, Everett und Aiden kennenlernte, waren sie unzertrennlich. Getroffen haben sie sich immer in ihrem geheimen Baumhaus um dort ihre Wünsche auf Papiersterne zu schreiben und dort zu verstecken. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Zwischen Cameron und Everett herrscht Funkstille und so erfährt Everett erst spät von Aidnens Tod und schafft es nicht rechtzeitig zu seiner Beerdigung. Cameron fühlt sich von ihm in ihrer dunkelsten Stunde alleine gelassen, doch als er dann plötzlich wieder vor ihr steht, erinnert sie sich an die tiefen Gefühle und ihrer Sehnsucht nach ihm. Aber ist es dafür nicht schon zu spät?

„Zwischen uns die Sterne“ von Tara Sivec ist eine schöne Liebesgeschichte, die dazu einlädt zu träumen und abzuschalten.
Die Protagonisten sind authentisch dargestellt und man begleitet sie als Leser gerne auf ihrem Weg durch die Geschichte. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig gehalten und es wird abwechselnd aus Sicht von Cameron und Everett erzählt. So kann sich der Leser gut in beide Charaktere hineinversetzen. Auch schön sind die Rückblicke in die Vergangenheit der Protagonisten.
Die Geschichte erinnert daran, wie wichtig es ist, an seine Träume zu glauben und wie wertvoll die Freundschaft ist.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit viel Gefühl für Herz und Seele.

Bewertung vom 15.12.2018
Rachewinter / Evelyn Meyers & Walter Pulaski Bd.3
Gruber, Andreas

Rachewinter / Evelyn Meyers & Walter Pulaski Bd.3


ausgezeichnet

Mehrere Männer, erfolgreich, reich und im besten Alter, werden auf mysteriöse Weise getötet. Und alle haben sie sich vorher mit der gleichen Frau getroffen. Doch diese bleibt unbekannt. Das erkennen auch Walter Pulaski in Leipzig und Evelyn Meyers in Wien, die beide in den Fällen ermitteln. Doch im Gegensatz zur Polizei, ermitteln die beiden hartnäckig in diesen Fällen, müssen aber bald erkennen, das sie nur gemeinsam zur Lösung kommen. Der Täter ist aber raffinierter als sie denken und spielt auch bald mit ihnen ein gefährliches Spiel.

„Rachewinter“ von Andreas Gruber ist ein fantastischer Thriller, der den Leser ziemlich schnell in seinen Bann zieht.
Die Hauptcharaktere sind durchweg positiv gelungen und sie kommen sehr authentisch rüber. Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, zudem gibt es zwei Handlungsstränge, die am Ende gekonnt zusammengefügt werden.
Bis zum Schluss bleibt es äußerst spannend und es gibt die ein oder andere Wendung im Buch, mit der man als Leser so nicht gerechnet hätte.

Ein wirklich gelungener Thriller, der fesselt und überrascht, bis zum Schluss.

Bewertung vom 11.12.2018
Cole & Autumn – A San Francisco College Romance (eBook, ePUB)
Bößel, Christiane

Cole & Autumn – A San Francisco College Romance (eBook, ePUB)


gut

Cole Matthews ist ein erfolgreicher Footballspieler und hat ein Stipendium für die San Francisco State Universität. Zudem liebt Cole Frauen und hat nicht zu knapp, eine Affäre nach der anderen. Doch dann lernt er auf einer Party Autuumn kennen und ist sofort von ihr fasziniert. Doch Autumn zeigt nicht wirklich Interesse, hat sie doch von Männern, gerade von Sportlern, eigentlich die Nase voll. Doch Cole gibt nicht so schnell auf und möchte ihr beweisen, dass mehr in ihm steckt, als nur ein Footballspieler.

Von der Geschichte von Cole und Autumn hatte ich nicht wirklich viel erwartet. Sie sollte mich eigentlich nur gut unterhalten, und das hat sie.
Es ist eine nette kleine Liebesgeschichte, zwischen zwei Collegstudenten, die beide ihr Päckchen zu tragen haben und nach langem hin und her dann doch irgendwie ihr Ziel erreichen.
Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Cole und Autumn erzählt. Die Dialoge sind nicht besonders anspruchsvoll, passen wohl aber ganz gut zum Studentenleben. Im großen und ganzen weiß man bei diesen Buch ziemlich schnell womit man es zu tun hat.

Ich hatte nicht wirklich viel erwartet deshalb bin ich auch nicht wirklich enttäuscht. Ich wurde ganz gut unterhalten, aber wirklich berührt oder mitgenommen hat mich diese Geschichte leider nicht.

Bewertung vom 06.12.2018
Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen! / Helikopter-Eltern Bd.2
Greiner, Lena; Padtberg-Kruse, Carola

Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen! / Helikopter-Eltern Bd.2


ausgezeichnet

Wer kennt sie nicht, die Eltern, die mit ihren Ansichten so machen Lehrer oder Erzieher zur Weißglut treiben oder die mit angeblich ganz schrecklichen Diagnosen die Notaufnahme blockieren. In diesem Buch werden einige Anekdoten aus dem Leben von Helikoptereltern erzählt, die einen nicht nur zum schmunzeln bringen, sondern auch mächtig mit dem Kopf schütteln lassen.

Als ich dieses Buch anfing zu lesen dachte ich, Oh wie toll etwas für die Lachmuskeln, doch zum Ende hin war ich zum Teil regelrecht schockiert über so manche Taten oder Äußerungen, der sogenannten Helikoptereltern, die doch angeblich nur das beste für ihr Sprösslinge wollen. Dabei erreichen sie doch mit ihren Aktionen, die im Grunde zum Teil nur noch peinlich sind genau das Gegenteil. Erziehen sie doch so ihre Kinder zu Erwachsenen ohne Selbstbewusstsein und schüren die Angst davor etwas selber zu versuchen.
Das Buch ist sehr gut aufgebaut und ließt sich einfach und flüssig. Es wird einem nicht einmal langweilig und man fliegt nur so durch die Seiten.

Ein unglaublich erschreckendes Buch, das einen zwar auch zum Lachen bringt, aber vor allem mit dem Kopf schütteln lässt.

Bewertung vom 04.12.2018
Dein Bild für immer
Hanel, Julia

Dein Bild für immer


ausgezeichnet

Für Sophie ist nichts mehr so wie es einmal war. Starb ihr Verlobter Maximilian, doch kurz vor ihrer Hochzeit bei einem Verkehrsunfall. Als sie dann Flugtickets nach Bali in Händen hält, die eigentlich als Hochzeitsreise geplant waren, ist Sophie hin und her gerissen und skeptisch. Doch dann besteigt sie doch alleine das Flugzeug nach Bali. Doch dort erwartet sie bereits der erste Schock: Maximilians Platz wurde neu vergeben, an einen jungen Fotografen. Als die beiden sich nach der Landung auf Bali wieder begegnen, beschließt Sophie Niklas auf seiner Fototour über die Insel zu begleiten. Und auch sie hat eine Mission, verteilt sie doch über all auf der Insel Fotos von Maximilian. So fängt Sophie an nach und nach ihre große Liebe loszulassen, und Niklas wird ihr immer wichtiger. Doch ist sie schon bereit für eine neue Liebe?

"Dein Bild für immer" von Julia Hanel ist ein wundervoller und tiefgreifender Roman der sofort ans Herz geht.
Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten und wird abwechselnd aus Sicht von Sophie und Niklas erzählt. So bekommt der Leser einen sehr guten Einblick in das Gefühlsleben der beiden und kann so mit fühlen und mit fiebern ob beide ihr Träume auf Bali finden.
Beide Charaktere sind sehr realitätsnah und es fällt nicht schwer sich in die Lagen der beiden zu versetzten.
Ebenfalls fantastisch gelungen sind die Beschreibungen der wundervollen Insel. Die Autorin hat es mit ihren gelungen Beschreibungen geschafft dem Leser Land und Leute näher zu bringen und man fühlte sich beim lesen regelrecht ins Tropen Paradies versetzt.

Ein durchaus gelungener Roman, mit tollen Charakteren, wundervollen Beschreibungen von Land und Leuten und einer tiefgreifenden Geschichte, die ans Herz geht.