Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Tiaras Bücherzimmer

Bewertungen

Insgesamt 367 Bewertungen
Bewertung vom 27.09.2022
Cornwall-Küsse im kleinen Cottage
Lind, Christiane;Lindon, Cara

Cornwall-Küsse im kleinen Cottage


ausgezeichnet

Melissa ist ziemlich ausgepowert. In der Werbeagentur wird sie von ihrem Chef nur ausgenutzt, ihr Freud vergisst ständig ihre Verabredungen, hat nur noch seinen Wasserballsport im Kopf und auch ihre Freundinnen sieht sie immer weniger, da jede nur an ihre eigene Karriere denkt.
Da trifft es sich gut, dass Eleonora, Melissas Patentante Hilfe auf dem Tierschutzhof braucht.
Obwohl Melissa der Stadtmensch schlechthin ist und sie sich überhaupt nicht vorstellen kann, jemals von London wegzuziehen, beginnt sie trotzdem ihr Leben zu überdenken und ob sie so überhaupt noch weitermachen will.
Zudem gibt es ja auch noch Jake, der ebenfalls auf dem Tierschutzhof arbeitet und der ihr Herz gefährlich höher schlagen lässt ...
Ich habe die Zeit in Cornwall wieder so sehr genossen, Cara Lindon versteht es meisterhaft, dem Leser ein absolutes Wohlgefühl zu vermitteln.
Die Autorin erschafft stets nette Charaktere, die einem sehr ans Herz wachsen. Melissa muß man einfach mögen. Ich konnte so mit ihr mitfühlen, wie sie schon fast vor einem Burnout steht und ihr die Auszeit so gut tut.
Auch Jakes ruhige Art mochte ich sehr und wie er immer sofort zur Stelle ist, wenn seine Hilfe benötigt wird.
Mit Eleonore und ihren verrückten Katzenladies konnte ich viel schmunzeln und wer Tiere mag, den mag ich auch.
Auch hier wird die Tierliebe wieder ganz groß geschrieben und ich konnte herzhaft lachen, wenn Melissa aus dem Schlaf gerissen wurde, weil wieder mal die Gänse und der Kater um die Hofherrschaft kämpften.
Aber es geht nicht nur um den Tierschutz, es wird auch das Thema Plastikfrei aufgegriffen, was mir sehr gefallen hat.
Aber es ist nicht immer alles eitel Sonnenschein, denn aufeinmal brechen ständig Eleonores Tiere aus und gefährden die Leute auf der Straße. Was ist da nur los?
Fazit: Wieder eine rundum sehr gelungene Wohlfühlgeschichte, die einen wie eine warme Decke umhüllt.
Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil, der Ende Januar 2023 erscheinen wird.
Auch diesen Teil empfehle ich von Herzen gerne weiter und vergebe 5/5 Sterne.

Bewertung vom 09.09.2022
If You Fly (eBook, ePUB)
Cherubim, Any

If You Fly (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ich war schon so gespannt, wie es mit Maggie und John weitergeht. Ob sie sich überhaupt je wiedersehen?
Für Maggie ist es einfach viel zu gefährlich, mit John befreundet zu sein.
Alle sind traurig, dass er sie wieder verlassen musste. Bonnie gibt ihrer Mutter die Schuld dafür und büxt wiedermal aus. Doch wer sie dann nach Hause zurückbringt, lässt Maggies Blut in den Adern gefrieren.
Denn es ist kein geringerer als Iron, der ebenfalls ein Mafiosi ist und der Feind von John. Um ihre Kinder zu schützen, muss sich Maggie auf ein gefährliches Spiel einlassen.

Ich bin schon richtig süchtig nach den Büchern der Autorin. Auch hier habe ich vor lauter Spannung oftmals das Atmen vergessen.
War der 1. Teil schon so genial, doch hier hat die Autorin nochmal eins draufgelegt. Denn er ist an Dramatik, Spannung und überraschenden Wendungen nicht zu überbieten.
Ich liebe den Schreibstil der Autorin sehr, er ist so flüssig und fesselnd, die Seiten fliegen nur so dahin und viel zu schnell ist man am Ende.
Fazit: Für mich ist Any Cherubim eine begnadete Autorin, die mit jedem Buch immer noch besser wird.
Ich kann diese Dilogie von Herzen weiterempfehlen und alle ihre Bücher haben es auf meine Jahresbestenliste geschafft.

Bewertung vom 01.09.2022
Der Duft der Kirschblüten
Schmidt, Rosalie

Der Duft der Kirschblüten


ausgezeichnet

"Der Duft der Kirschblüten" ist der 1. Teil der Kirschblüten-Saga von Rosalie Schmidt.
Von der ersten Seite an konnte mich die Geschichte begeistern und ich habe sehr mit Clara Winterfeld mitgefiebert.
Sie ist ihrer Zeit weit voraus und ich habe sie sehr bewundert, wie sie sich nie hat unterkriegen lassen.
Sie hatte es wahrlich nicht leicht. Obwohl sie den Teehändler Akeno liebt, geht sie wegen ihrer Familie und um das Teehaus zu retten, eine Vernunftehe mit ihrem Jugendfreund Franz ein.
Wie nicht anders zu erwarten war, wird Clara nicht glücklich. Doch es besteht ein Ehevertrag, dem sie sich nicht entziehen kann.
Die Autorin hat einen sehr einfühlsamen Schreibstil. Ich fühlte mich mit Clara und auch Akeno so verbunden und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Was mir auch sehr gefallen hat, ich konnte soviel interessantes über Tee, vor allem den grünen Tee lernen. Auch hier beschreibt Rosalie Schmidt alles so anschaulich, ich hatte ständig Lust auf Tee und konnte sämtliche Teemischungen riechen und auf der Zunge spüren.
Auch die Teezeremonie habe ich sehr genossen und kann überhaupt nur schwärmen, wie sehr mir diese Geschichte gefallen hat.
Fazit: Die Autorin stammt selber aus einer Teehändlerfamilie und man merkt, wieviel Herzblut in ihrer Geschichte steckt.
Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten, vergebe 5/5 Sterne und empfehle das Buch von Herzen gerne weiter.

Bewertung vom 31.08.2022
Du in meiner Nähe / Firefly Creek Bd.3
Kaliner, Lilian

Du in meiner Nähe / Firefly Creek Bd.3


ausgezeichnet

Was für eine tolle Fortsetzung.
Diesmal ging es um John und Erin. John war bisher ja als Griesgram bekannt, der immer muffelig und schlecht gelaunt war. Aber hier hat man gesehen, dass er auch anders kann.
Es war so schön zu lesen, was für eine besondere Freundschaft die beiden schon von klein auf verbunden hat.
Diesmal trifft es Erin ganz besonders schlimm, ihr Vater stirbt plötzlich und nun steht sie mit der Farm ganz alleine da. Dann verliebt sie sich auch noch in den Banker Will. Doch ist er der richtige für sie?
Lilian Kaliner hat es auch diesmal wieder geschafft, mich von der ersten Seite an ans Buch zu fesseln.
Ich liebe ihren Schreibstil, liebe überhaupt die ganze Familie Bennett, den Schlagabtausch zwischen den Brüdern und Harry und wie sie immer, egal was ist, zusammenhalten.
Aber auch die Frauen haben eine besondere Verbindung zueinander und ich wäre sehr gerne ein Teil dieser tollen Familie.
Die Autorin sorgt auch immer für genügend Spannung, die Rivalität zwischen Richard und Harry droht zu eskalieren und aufeinmal sind sowohl Silverwood als auch Erins Farm in Gefahr.
Fazit: Eine absolut tolle Reihe, mit einer spannenden Handlung und ganz besonderen Charakten. Diese Reihe muss man einfach lesen, daher bekommt auch John und Erins Geschichte 5/5 Sterne.

Bewertung vom 26.08.2022
Die kleine Bücherei der Herzen (eBook, ePUB)
Schikorra, Jana

Die kleine Bücherei der Herzen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Hier habe ich mich gleich in das süße Cover verliebt. Als ich dann auch noch gesehen habe, dass es um Bücher geht, wusste ich, dass ich das Buch lesen muss.
Ich hätte niemals gedacht, dass mich hier so eine wundervolle Geschichte voller Tiefe erwartet.
Der Schreibstil ist unglaublich schön und poetisch. Ich habe mir soviele Stellen markiert und immer wieder gelesen, weil ich sie so besonders fand.
Doch um was geht es? Katherine erbt von ihrer Tante Fiona ein Haus in Howth, einer irischen Kleinstadt. Dort angekommen erfährt sie erst, dass es sich um ein ganz besonderes Haus handelt. Es ist dort nämlich eine kleine Bücherei angesiedelt. Die-Rainbow-Hearts-Library.
Kate wird von den netten Dorfbewohnern sehr herzlich aufgenommen und erfährt auch sogleich das Geheimnis um diese Bücherei.
Es befinden sich Briefe oder Botschaften zwischen den Buchseiten, die die Bewohner dort verstecken können, wenn sie etwas bedrückt oder beschäftigt.
Alleine diese Idee fand ich schon so schön. Doch darf auch die Liebe nicht fehlen. Kate lernt den Fotografen Cadan kennen und auch die Liebe zwischen den beiden fand ich besonders schön.
Auch die Charaktere, allen voran Doran, fand ich sehr gelungen und hätte sie alle am liebsten persönlich kennengelernt.
Fazit: Für mich war dies eine ganz besondere Wohlfühlgeschichte, die einfach nur wunderschön zu lesen war und einen alles um sich herum vergessen lässt.
Ich freue mich sehr, dass es weitere Geschichten zu dieser besonderen Bücherei geben wird.
Für so wundervolle Lesestunden kann ich nur 5/5 Sterne vergeben und das Buch von Herzen gerne weiterempfehlen.

Bewertung vom 20.08.2022
If You Fall (eBook, ePUB)
Cherubim, Any

If You Fall (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Wir lernen Maggie kennen, die von ihrem Mann verlassen wurde und nun mit ihren beiden Kindern bei ihrer Tante wohnt.
Trotzdem hat sie es nicht leicht. Die Schulden erdrücken sie, den Kindern fehlt der Vater und auch die Tante verhält sich manchmal seltsam. Doch Maggie kämpft wie eine Löwin um das Wohl ihrer Familie.
Nach einem Streit mit ihrer Tochter Bonnie findet sie diese im Schuppen und bei ihr liegt ein schwerverletzter und bewaffneter Mann. Aus den Nachrichten weiß sie, dass es sich um den Mafioso John handelt, der dem berüchtigten Donatelli Clan angehört und von der Polizei wegen Mordes gesucht wird ...
Wie immer schafft es Any Cherubim mich nach ein paar Zeilen an ihre Geschichten zu fesseln und mich ganz tief mit den Charakteren verbunden zu fühlen.
Ich konnte die Zweifel von Maggie nachvollziehen, die sie John gegenüber verspürt, denn immerhin prallen hier zwei total gegensätzliche Welten aufeinander.
Doch schnell merkt sie, dass John ganz anders ist und beginnt ihm zu vertrauen.
Auch ich mochte John sehr und habe mich gefreut, seine weiche und familiäre Seite zu entdecken.
Doch von Anfang an ist klar, diese Liebe kann keine Zukunft haben und schon bald wird die ganze Situation zu brenzlig und John muss Maggie wieder verlassen.
Ich liebe es, dass sich die Autorin immer etwas ganz besonderes für ihre Geschichten einfallen läßt. Hier war es der süße Hasi, der sich sogar in Johns Herz geschlichen hat. Herzhaft lachen konnte ich mit Tante Edda, die genau meinen Humor hat.
Durch den lockeren und sehr flüssig zu lesenden Schreibstil bin ich nur so durchs Buch geflogen, welches von Seite zu Seite immer spannender wurde.
Fazit: Eine emotionale Geschichte voller Spannung, die einen nicht mehr loslässt.
Für mich war es wieder ein absolutes Highlight, was weit mehr als 5 Sterne verdient und ich kann die Bücher der Autorin nur allen ans Herz legen.

Bewertung vom 19.08.2022
Schwesternbande / Die Fabrikantinnen Bd.1
Lindberg, Sarah

Schwesternbande / Die Fabrikantinnen Bd.1


ausgezeichnet

Wir treffen hier auf zwei sehr unterschiedliche Schwestern. Anni, die jüngere ist sehr unbeschwert und nimmt das Leben eher von der leichten Seite, während Emmi eher still und verantwortungsbewusst ist.
Auf einem Fest lernen sie den Fabrikantensohn Emil kennen und für Emmi ist es Liebe auf den ersten Blick.
Doch leider verliebt sich Emil unsterblich in Anni. Die beiden heiraten und bald darauf ist Anni schwanger.
Doch dann schlägt das Schicksal grausam zu. Aber auch hier ist es wieder Emmi, die ihrer Schwester helfend beisteht und sich ihrem Schicksal fügt ...
Sarah Lindberg, hat einen sehr emotionalen und berührenden Schreibstil, der einem die damaligen Begebenheiten sehr Nahe bringt.
Obwohl Anni manchmal recht naiv ist und Emmi oft ihre liebe Mühe mit ihr hatte, mochte ich beide Schwestern sehr gerne. Auch Emil hat mir vom Charakter her sehr gut gefallen, für ihn steht das Glück seiner Frau immer an erster Stelle.
Aber Emmi ist mir richtig ans Herz gewachsen, stets ist sie für andere da und stellt ihre eigenen Wünsche ganz hinten an. Daher hat mich ihr Schicksal und als dann auch noch der Krieg ausgebrochen ist, ganz besonders getroffen.
Fazit: Eine hochemotionale Geschichte über zwei Schwestern und ihre starke Bindung zueinander.
Von mir gibt es eine große Leseempfehlung und 5/5 Sterne. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.

Bewertung vom 13.08.2022
Der Hai im System
Palm, Kurt

Der Hai im System


ausgezeichnet

Wir treffen auf drei Menschen, die sich noch nie gesehen haben, deren Leben aber trotzdem miteinander verknüpft ist.
Franziska Steinbrenner ist Lehrerin und hat es endlich geschafft, das Sorgerecht für ihre Tochter zu bekommen. Jedoch hat sie Angst vor der Reaktion ihres depressiven Mannes.
Philipp Hoffmann ist Polizist, verheiratet und seine Frau erwartet ein Baby. Er wird von seiner Ex-Geliebten erpresst, die kompromittierende Fotos von ihm hat.
Und wir treffen auf einen Mann, der auf Rache sinnt und ein Sturmgewehr mit 42 Kugeln neben sich liegen hat ...

Der Thriller wird abwechselnd zwischen den Protagonisten erzählt und jeder Abschnitt endet immer mit einem Cliffhänger, was es einem unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen.
Meisterhaft versteht es Kurt Palm, den Leser unter ständiger Hochspannung zu halten.
Der Schreibstil ist sehr fesselnd, teilweise recht derb und sehr flüssig zu lesen.
Alle Charaktere sind sehr ausdrucksstark und wir tauchen tief in ihre Gedankenwelt ein.
Ich habe das Buch mit angehaltenem Atem durchgesuchtet, man wartet ständig, wann die Bombe platzt und zum Schluß ist man einfach nur noch fassungslos.

Fazit: Ein Meisterwerk über die menschliche Psyche und ihre Abgründe.
Ich vergebe 5/5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 10.08.2022
Liebe funkelt apfelgrün
Mai, Pauline

Liebe funkelt apfelgrün


ausgezeichnet

Das war bereits der dritte Roman, den ich mit großer Begeisterung von Pauline Mai gelesen habe.
Ich liebe einfach ihren unbeschwerten und liebevollen Schreibstil, der einem die schönsten Lesestunden beschert.
Ihre Protagonisten sind so lebendig, man hat das Gefühl, man braucht nur die Hand auszustrecken und kann sie berühren.
Mila möchte man sofort zur Freundin haben. Sie ist stets gut gelaunt, obwohl sie großen Liebeskummer hat. Da kommt ihr ein Tapetenwechsel in Schottland gerade recht. Kurzer Hand nimmt sie ein House-Sitting Angebot in Applemore an. Allerdings hat sie es mit der Dorfgemeinschaft, die ihr von Anfang an skeptisch gegenüber steht, nicht gerade leicht.
Doch Mila wäre nicht Mila, wenn sie sich davon unterkriegen ließe. Als leidenschaftliche Bäckerin backt sie einfach Brot für alle und bietet es zum Tausch an.
Als sie dann auch noch Finley kennenlernt, fühlt sie in Applemore schnell heimisch ...
Ich habe mich auch in Applemore verliebt, welches ich mir durch die bildhaften Beschreibungen so schön vorstellen konnte.
Zu gerne hätte ich ja Alistair und Elsbeth kennengelernt, die beiden sind einfach nur zum Knuddeln.
Da ich auch liebend gerne mein Brot selber backe, lief mir regelmäßíg bei Milas Backkünsten das Wasser im Mund zusammen.
Es war so schön Mila zu begleiten, wie sie sich immer heimischer fühlt und mit der Dorfgemeinschaft zusammenwächst.
Fazit: Eine herzerwärmende Wohlfühlgeschichte, mit sehr liebenwerten Charakteren, die für manche Überraschung sorgen.
Zum Schluß möchte ich noch das tolle Cover erwähnen, was wunderbar zu den anderen Bänden passt und sofort gute Laune verbreitet.
Für dieses ganz besondere Leseerlebnis vergebe ich sehr gerne 5/5 Sterne und eine unbedingte Empfehlung.
Ich freue mich schon sehr auf eine weitere Geschichte der Autorin.

Bewertung vom 05.08.2022
Was die Hoffnung bringt
Herzog, Kristina

Was die Hoffnung bringt


ausgezeichnet

Nachdem mir Band 1 so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf die Fortsetzung gefreut. Ich wurde auch nicht enttäuscht und auch diese Geschichte hat mich wieder sehr berührt.
Während es in Band 1 hauptsächlich um Hannahs Wunsch Medizin zu studieren und die Freundschaft zum Zimmermädchen Alma ging, erleben wir in Band 2 eine sehr schwere Zeit. Wir befinden uns im Jahr 1931, die Familie geht wieder nach Berlin zurück. Hannah übernimmt die Praxis ihres Großvaters und ihr Mann führt das Familienunternehmen weiter. Nur Lucie kann sich mit der neuen Heimat zunächst gar nicht anfreunden. Erst als sie auf den Nachbarsjungen Paul trifft, beginnt sie sich in Berlin einzuleben. Doch bei seinen Eltern ist sie nicht gerne gesehen und die Lage spitzt sich für Juden immer mehr zu ...
Mittlerweile fühle ich mich selbst schon als ein Teil der Familie und habe daher umso mehr mitgelitten, als auch Hannah und Daniel immer mehr den Anfeindungen ausgesetzt sind.
Lucie habe ich sehr bewundert, für ihr junges Alter ist sie schon sehr reif und wächst über sich hinaus. In Paul hat sie einen Seelenverwandten gefunden und ich war so gespannt, ob ihre Liebe eine Zukunft hat.
Aber wir erleben nicht nur schlimme Zeiten, auch Alma und ihr Mann spielen hier wieder eine große Rolle.
Ich mag den einfühlsamen Schreibstil der Autorin sehr, man versinkt in der Geschichte und vergißt alles um sich herum.
Man merkt einfach wieviel Herzblut die Autorin in ihre Geschichten steckt.
Fazit: Auch dieser Teil bekommt von mir 5/5 Sterne und eine große Leseempfehlung.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich noch mehr über Lucie und ihre Familie lesen könnte.