Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Darja Behnsch 'Schriftstellerin'
Wohnort: Stadt Bergen
Über mich: Ich bin die Autorin von "Mariposa", "Des Engels Hure", "Diagnose: Schizophasie" und "Obsession, Sinnenrausch & Bella Donna". Ich schreibe erotische Romane/Erotikthriller...
Danksagungen: 57 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 158 Bewertungen
Bewertung vom 16.01.2009
Gehorche mir!
Jansen, Nina

Gehorche mir!


ausgezeichnet

Ein faszinierender Roman!

Gehorche mir! ist nicht nur ein klasse Titel, die Story an sich ist einfach faszinierend. Nina Jansen hat eine herrliche Art, die Dinge zu beschreiben. Die humorvollen Unterhaltungen der Protagonisten fand ich faszinierend. Die Ironie, die man zwischen den Zeilen lesen konnte, war einfach herrlich. Was mir persönlich am besten gefallen hat: als gerade Celia die "andere Seite" der Lust kennen und lieben gelernt hat. Und man kann nicht leugnen, dass man gern mal mit ihr getauscht hätte... ;-) Die erotischen Szenen waren wundervoll beschrieben. Nina Jansen hat mit Celia einen einzigartigen Charakter geschaffen, sie war von all den Protagonisten diejenige, mit der man sich am besten identifizieren konnte. Das Buch besticht nicht nur durch die prickelnden, erotischen Szenen, nein, es war auch überaus spannend geschrieben. Gehorche mir! ist ein tolles Buch, das man unbedingt lesen sollte, um Nina Jansens wundervolle Welt kennenzulernen. Für mich war es Lesegenuss pur! Darja Behnsch, Autorin
Darja Behnsch 'Schriftstellerin' aus Stadt Bergen

7 von 11 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.12.2008
Die Vampirloge Condannato
Henke, Sandra; Dirks, Kerstin

Die Vampirloge Condannato


ausgezeichnet

Einfach nur genial!

Ich war abartig begeistert von dieser Trilogie! Schreibstil, Fantasie, Erotik... alles hat zu 100% gepasst. Das Buch ist einfach nur genial! Darja Behnsch, Autorin
Darja Behnsch 'Schriftstellerin' aus Stadt Bergen

13 von 15 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.12.2008
Rendezvous mit dem kleinen Tod
Lirot, Eva

Rendezvous mit dem kleinen Tod


ausgezeichnet

Toller Titel! Klasse Roman!

Ich habe das Buch von meiner Schwester geschenkt bekommen, die es vor einiger Zeit beim Stöbern entdeckt hat und total begeistert war. Und das mit recht! Dieser Krimi baut auf sehr guten Recherchen auf. Und der Gedanke 'was, wenn es so etwas wirklich mal gibt?' begleitet einen das ganze Buch über. Was, wenn es sie wirklich irgendwann mal gibt? Diese Sexdroge, die einem einen unglaublichen Orgasmus bescheren soll? Wer weiß, ob die Welt dann nicht aus den Fugen gerät... ;-) Wie dem auch sei, hier mehr zu verraten, wäre eine Sünde an diesem unglaublich guten Krimi. Er ist absolut spannend geschrieben und er lässt einen nicht mehr los. Erst wenn man auf der letzten Seite angekommen ist, legt man das Buch wieder aus der Hand. Eva Lirot hat eine besonders schöne Gabe, die Dinge in Worte zu fassen. Ein klasse Roman, geschrieben von einer klasse Autorin! Mehr davon. Darja Behnsch, Autorin
Darja Behnsch 'Schriftstellerin' aus Stadt Bergen

Bewertung vom 29.12.2008
Frauen,die nach Schinken stinken
Juckel Henke

Frauen,die nach Schinken stinken


ausgezeichnet

Einzigartiger Titel!

Der Titel hat mich neugierig gemacht. Ich muss gestehen, im ersten Augenblick habe ich da an etwas anderes gedacht... ;-)
Also habe ich mir das Buch gekauft und wurde angenehm überrascht. Der Roman ist nicht nur absolut spannend, sondern auch sehr witzig geschrieben. In der heutigen Zeit ist der berufliche Abstieg nichts Ungewöhnliches. Bedauerlicherweise kenne ich einige Fälle (meine beste Freundin eingeschlossen), die wie Sylvia eine Stelle annehmen mussten, mit der sie so gar nicht glücklich waren; nur so überraschend geendet wie in dieser Story haben sie natürlich nicht...
Der Schreibstil des Autors Juckel Henke hat mir sehr gut gefallen! Das Buch kann man gut in einem Rutsch durchlesen. Es ist sehr fließend geschrieben. Ich habe mich auf alle Fälle köstlich amüsiert und es gleich als Weihnachtslektüre für meine besten Freunde gekauft. Darja Behnsch, Autorin
Darja Behnsch 'Schriftstellerin' aus Stadt Bergen

14 von 14 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.12.2008
Das Zeichen / Kushiel Bd.1
Carey, Jacqueline

Das Zeichen / Kushiel Bd.1


ausgezeichnet

Mal ein etwas anderer Fantasy Roman! Am Anfang hat man sich schon etwas schwer getan, bis man in die Welt von Phedre eingeführt wurde. Aber nach, sagen wir mal, 50 Seiten war man plötzlich mitten im Geschehen und die Anfangsschwierigkeiten vergessen. Die Autorin hat sehr viel Liebe ins Detail gesteckt; das habe ich sehr geschätzt und es hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war fließend und die erotischen Szenen, wenn auch ein bisschen hart, fand ich sehr ansprechend. Und das Motto: liebe, wie es euch gefällt, hat mir ausgesprochen zugesagt... ;-) Phedre war durch ein Zeichen gebrandmarkt, Schmerz mit Lust zu verbinden (deshalb wurde sie von ihren Freiern später auch sehr begehrt). Es war schön, Phedre von Klein auf durch ihr Leben zu begleiten... Es gäbe an dieser Stelle einfach zu viel zu erzählen, deshalb schlage ich vor: wer mehr erfahren will, sollte 'Kushiel Das Zeichen' selbst lesen. Ein schöner Auftakt zu etwas Großem und es erwarten einen einige Überraschungen, die man so nicht erwartet hat. Ein Fantasy Roman der etwas anderen Art!
Darja Behnsch 'Schriftstellerin' aus Stadt Bergen

5 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.12.2008
Die Tochter des Goldsuchers
Roberts, Nora

Die Tochter des Goldsuchers


ausgezeichnet

Sehr romantisch!

Dieser Roman ist wie ein alter Western Film aus den 60ern. Die haben mich schon als Kind fasziniert. Vor allem weil sie einem immer eine heile Welt vorgespielt haben, obwohl das ja in Wirklichkeit bedauerlicherweise nicht so war. Was mit den Indianern passiert ist, war mehr als grausam; aber das passte in die damaligen romantischen Westernfilme eben nicht rein, also waren immer die Indianer die Bösen und die Weißen die Guten. Deshalb hatte es Jake auch nicht ganz so einfach... zur Geschichte: auf dem Weg in den Wilden Westen wird Sarah von Jake gerettet, wieso und warum, werde ich euch nicht verraten. Als sie dann an ihrem Ziel ankommt, muss sie aber feststellen, dass nicht alles so ist, wie man es ihr gesagt hat. Sie versucht nun alles alleine zu meistern und da ist ja auch noch Jake, der ihr zur Seite steht. Und es dauert nicht lange, bis ihr Herz für diesen Mann schlägt...
Ja, das ist schon richtig. Diese Liebesgeschichte ist sehr vorhersehbar, aber das waren die alten Western-Filme ja auch. Und genauso wie sie waren, haben sie mir ja auch gefallen. Andere mögen's kitschig finden, ich finde es ist ein Stück Nostalgie. Nora Roberts hat einen mit ihrer wunderbaren Welt im Wilden Westen verzaubert und eine herrliche Liebesgeschichte präsentiert. Dieser Roman ist so richtig zum Träumen und Dahinschmelzen. Und welche Frau hätte sich nicht von Jake retten lassen? Darja Behnsch, Autorin
Darja Behnsch 'Schriftstellerin' aus Stadt Bergen

3 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.12.2008
Das Foto-Kamasutra
Foxx, Randi

Das Foto-Kamasutra


ausgezeichnet

Tolle Anschaffung!

Nicht nur die Bilder/Stellungen sind sehr ansprechend, es wird auch richtig aufregend, wenn man sie mal ausprobiert... ;-)

Das Foto-Kamasutra ist eine wirklich tolle Sache! Nichts für Anbeter der Missionarsstellung, aber sicherlich etwas für Liebesrauschsüchtige, die jederzeit dazu bereit sind, ihr Liebesleben durch neue Stellungen frisch & lebendig zu halten... ;-) Darja Behnsch, Autorin
Darja Behnsch 'Schriftstellerin' aus Stadt Bergen

21 von 30 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.