Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Solara300 / Blogger bei Bücher aus dem Feenbrunnen
Wohnort: 
Contwig
Über mich: 
Ich liebe es zu lesen und zu schreiben und bin mit Leidenschaft Buchblogger. Bücher aus dem Feenbrunnen http://fantastikbooks.blogspot.de/

Bewertungen

Insgesamt 1465 Bewertungen
Bewertung vom 08.06.2022
Die Stadt der Leser (eBook, ePUB)
Tidevand, Greta

Die Stadt der Leser (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ein guter Plan ist das A und O.

Theorie und Praxis.
Genau das muss Sophie lernen um in der Gesellschaft der Leser als Steinflüsterin nicht unterzugehen. Denn ihre Aufträge sind gefährlich und der Plan Nicholas zu befreien nicht ungefährlich.
Dabei bemerkt Sophie immer mehr das Felix sie nicht kalt lässt und versucht aus ihrem Gefühlswirrwarr schlau zu werden.

Meine Meinung

Ich muss ja gestehen das diese Reihe zu meinen Buch-Highlights gehört.
Fantastische Story, die mich auch wieder in Band drei absolut begeistern konnte.
Nun bin ich nach dem Cliffhanger am Ende von Band drei gespannt wie es wohl in Band vier und somit dem Finale der Quadrologie weitergehen wird.

Aber noch kurz möchte ich auf die Protagonisten eingehen.
Sophie hat sich von Band eins bis zu diesem Band gewaltig verändert und wie ich finde absolut zum positiven.
Die Protas die man hier kennenlernt gewinnen immer mehr an Tiefe und Geheimnisse die Stück für Stück entschlüsselt werden machen Lust auf mehr und ja, ich habe die Story in einem Rutsch inhaliert.
Denn der Schreibstil von Greta Tidevand ist süchtig machend gut und vor allem eines: Bildhaft.
Ich wäre für eine Verfilmung dieser mega genialen Story die mein Leserherz höher springen lässt.

Bewertung vom 06.06.2022
Ruf des Windes / Falcon Peak Bd.2
Wolz, Heiko

Ruf des Windes / Falcon Peak Bd.2


ausgezeichnet

Eine schwierige Entscheidung steht bevor …

Der 14-jährige Kendrick weiß nun mehr über seine Vergangenheit, auch wenn das mit seiner Mutter immer noch im Dunkeln schwebt.
Aber bei all den neuen Erfahrungen seit Kendrick an die Mount Avelston School kam, ist auch sein Eifer ungebrochen mehr herauszufinden über die Bedrohung die er und seine Mitschülerin Ivy entdeckt haben, wie auch über seine Fähigkeiten.
Denn die Aves wollen eine Entscheidung für welche Seite sich Kendrick entscheiden wird.
Der Druck wächst und auch ein Problem das Kendrick immer wieder bemerkt. Es fällt ihm immer schwerer zwischen seiner Falkengestalt und der Menschengestalt zu wechseln. Nur was könnte das für ihn und seine Zukunft bedeuten?
Schwierige Entscheidungen liegen vor ihm …

Meine Meinung

Ich war schon beim ersten Band begeistert über die Idee zu der Mount Avelston School in der man Kendrick und seinen Vater wiedertrifft.
Kendrick erfährt an seiner neuen Schule von seinen magischen Fähigkeiten und ist begeistert mehr über die Aves zu lernen.
Allerdings stehen schwierige Entscheidungen an die man schon in Band eins mitbekam und die immer näher rücken.
Gleichzeitig versucht Kendrick mehr über das Biest, das im Höhlengefängnis erwacht ist, zu erfahren.

Ich liebe die Idee zur Fortsetzung die mich wieder bildhaft zu den Blacks und den Whites mitnehmen konnte.

Hier ist die Idee der Alves wieder sehr gut umgesetzt, wie auch die Weiterentwicklung der Protagonisten mit ihrer sehr gut ausgearbeiteten Charakteristika.

Eine tolle Fortsetzung die Lust auf Band drei macht, da noch einige Geheimnisse zu ergünden sind.

Bewertung vom 06.06.2022
Der Aufbruch / Keeper of the Lost Cities Bd.1
Messenger, Shannon

Der Aufbruch / Keeper of the Lost Cities Bd.1


ausgezeichnet

Was wäre, wenn du anstatt eines Menschen ein Elf wärst?

Die 12-jährige Sophie Foster liebt ihre Familie, auch wenn sie sich fehl am Platz vorkommt, aber das Gefühl das etwas nicht passt drängt sich ihr in letzter Zeit immer öfter auf.
Vor allem, da sie die Gedanken ihrer Mitmenschen hören kann. Ein Problem das Sophie versucht zu vertuschen, zumindestens bis bei einem Schulausflug der gutaussehende Junge namens Fitz auftaucht und ihr Leben gehörig durcheinanderwirbelt.
Denn Fitz weiß weshalb Sophie anders ist.
Sie ist kein Mensch sondern gehört zum Volk der Elfen.
Deshalb soll sie auch in die Elfenwelt ziehen.
Dort beginnt eine aufregende Zeit für sie, in der Geheimnisse auf sie warten.

Meine Meinung

WOW ….
Das ist ein genialer Auftakt der mich diese aufregende Story in einem Rutsch inhalieren ließ.

Hier trifft man auf ein junges Mädchen, das anders ist.
Dieses Anders sein, man kennt es von der Realität, wird nicht gerne gesehen von manchen Mitschülern und deshalb wird Sophie wegen ihrer Intelligenz zum Beispiel gemobbt.
Ein Thema, das leider immer noch aktuell ist.

Sophie lernt man schnell kennen.
Sie versucht nicht aufzufallen, da ihr ihre Fähigkeiten peinlich sind. Dabei kann sie sogar Gedanken hören. Zumindestens bis sie auf den gutaussehneden mysteriösen Jungen Namens Fitz trifft.
Fitz, den man hier kennenlernt gefällt mir.
Er hat eine beschützende Art an sich die ich klasse finde.

Dann die Info das Sophie anders ist da sie zu der Elfenwelt gehört.
Jubelsprünge auf der einen Seite da sie endlich weiß warum sie anders ist und Panik, da sie nicht in die Menschenwelt gehört.
Ich fand das toll beschrieben, wie Sophie sich fühlt anhand der neuen Erkenntnisse, wie sie aber auch lernt loszulassen und einen Neuanfang zu wagen.

Dann die Elfenwelt.
Holla die Waldfee, das war mega gut beschrieben und ich war von Anfang bis Ende bildhaft mitten drin. Ich hoffe wirklich das die Reihe verfilmt wird.
Die Protagonisten sind klasse ausgearbeitet worden mit ihren Charakteristikas die mich begeistern konnten und gleichzeitig ist das Buch so genial geschrieben.

Wer jetzt denkt der Schulwechsel war das Highlight, der irrt.
Hier trifft Sophie auf Intrigen und Gefahren mit denen sie erst einmal umgehen muss.
Ich liebe die Spannung, die Geheimnisse und die Gefahren die auf Sophie warten.

Ich freue ich jetzt auf die komplette Reihe, da ich ja wissen will wie es mit Sophie, und ihren Freunden weitergeht.

Bewertung vom 06.06.2022
Wen der Rabe ruft / Raven Cycle Bd.1
Stiefvater, Maggie

Wen der Rabe ruft / Raven Cycle Bd.1


sehr gut

Bist du bereit dich deinem Schicksal zu stellen?

Wenn es nach der 16-jährigen Blue Sargent geht nicht.
Denn Blue denkt, dass die Prophezeiung die sie seit ihrer Jugend verfolgt nicht wahr sein kann. Zumindestens nicht bis zum Markustag, dem vierundzwanzigsten April des Jahres in dem sie von Gansey erfährt.
Dem Jungen den sie auf dem Friedhof wahrnehmen konnte.
Dem Jungen der ihr vorhergesagt wurde. Denn ihn zu sehen bedeutet für Blue nur eines: Entweder ist er ihre wahre Liebe oder sie hat ihn getötet.
Obwohl die Prophezeiung an die Blue nicht mehr glauben wollte genau das besagt.
Blue wird den Jungen töten in den sie sich verliebt.
Geschockt und neugierig will Blue mehr erfahren und gerät so in einen Strudel voller Geheimnisse inmitten einer uralten Magie, die ihr Schicksal zu steuern scheint.

Meine Meinung

Ich war ja schon mega neugierig auf diese gehypte Story und somit habe ich mir gleich mal Band eins vorgenommen.

Düster atmosphärisch sind die ersten Wörter die diesen geheimnisvollen Auftakt schon gut beschreiben. Man wird mitgenommen in eine faszinierende Story, die spannend ist und man sich die Frage stellt wie Blues Schicksal aussehen wird.

Sie, der Verstärker der Familie hat nicht die hellseherischen Fähigkeiten ihrer Familie geerbt wie es scheint, zumindestens bis sie selbst einen Geist sieht. Dieser Geist ist ein Aglionby Junge der zu den berüchtigten Raven Boys gehört und genau dieser Junge scheint ihr ab da immer öfter über den Weg zu laufen.
Nur kann dieser Junge den sie gesehen hat ihre wahre Liebe sein und könnte sich somit die Prophezeiung bewahrheiten und Blue ihn umbringen?
Blue weiß es nicht und die Frage ob und wie stürzt sie in ein Gefühlschaos. Dabei scheint sich etwas seltsames zu ereigenen, denn nicht nur Blues Prophezeiung, sondern seltsame Vorkommnisse brauen sich unter den Raven Boys und Blue zusammen die ihrer aller Schicksale verändern werden.

Ich liebe geheimnisvolle Storys, die mich in ihren Bann ziehen können und genau das war hier bei diesem gelungenen Auftakt der Fall.
Ich bin gespannt wie es weitergehen wird.

Bewertung vom 06.06.2022
No Escape - Insel der Toten
Hohlbein, Wolfgang;Schumacher, Jens

No Escape - Insel der Toten


ausgezeichnet

Finde einen Weg um zu Überleben …

Ein Ausflug mit einer hochmodernen Yacht die in ein Chaos stürzt aus dem es nur einen Ausweg gibt.
Sich vor dem Unwetter auf eine Insel zu retten.
Unbewohnbar? Das ist hier die Frage.
Gemeinsam mit den anderen Überlebenden wird die Insel erkundet.
Nur was wäre wenn du gar nicht so alleine bist wie angenommen?

Meine Meinung

Mega genialer Lesespaß.
Ich liebe …
Betonung, liebe diesen mega gut ausgearbeiteten Rätsel-Thriller der einen mitnimmt auf eine einsame verlassene Insel, wie es auf den ersten Blick scheint.
Aber Vorsicht!
Wer denkt die Schiffbrüchigen wären sicher, der irrt.
Hier wird man mitgenommen auf spannende Rätsel und interessante Entscheidungen.

Dazu Protagonisten die mit ihrer sehr gut ausgearbeiteten Charakteristika nicht unterschiedlicher sein könnten.

Sehr cooler interaktiver Escape Spaß zum mitmachen.
Da hat mir mehr als einmal der Kopf gequalmt.

Dazu das gelungene Cover und die Illustrationen die den nötigen Flair passend zur Mystery Story liefern und die Kombi ist perfekt.

Finde ich klasse umgesetzt und ist ein absolut gelungener Buchtipp!

Bewertung vom 16.05.2022
Das verratene Herz / Die vier Göttergaben Bd.2
Hasse, Stefanie

Das verratene Herz / Die vier Göttergaben Bd.2


sehr gut

Kann es möglich sein den Fluch zu brechen?

Diese Frage stellen sich Malenas Freunde nach ihrer Verwandlung zur eiskalten Princepa.
Sie, deren Gefühle anscheinend verschwunden sind, will Krieg, wie es scheint und ist drauf und dran den Frieden endgültig zu zerstören.
Nur wenn die Freunde die vier Göttergaben vereinen können sie Malena vielleicht aufhalten.
Eine Zeit in der jeder Funke Hoffnung willkommen ist erwartet das Reich Alania.

Meine Meinung

Im zweiten Band der Romantasy-Dilogie nimmt uns die Autorin mit in eine dunkle Zeit die Alania bevorsteht.
Denn Princepa Malena erfüllt den Fluch der auf ihrer Ahnenreihe lastet in dem sie all ihrer Gefühle beraubt ist und ein eiskaltes Herz zu besitzen scheint.

Nur was kann man tun, wenn man zu dem ehemals geliebten Menschen nichts mehr durchdringt?
Genau, ein Plan muss her. Das weiß der Soldat Aries, genauso wie Princep Valerian, die Heilerin Taipa und Cheveyo.
Sie alle gefallen mir wieder sehr gut. Ihre Entwicklung von Band eins bis zu Band zwei ist gut umgesetzt. Wobei mir die Gespräche zwischen den Kapiteln manches mal zu langatmig waren.

Hier wird man mitgenommen in einen Zwiespalt der Gefühle, in Intrigen, Liebe und Hoffnung.
Hoffnung auf ein gutes Ende.

Auch Caldea finde ich hier wieder gelungen und auch die Suche nach einer Lösung.
Die für alle Beteiligten wichtiger denn je ist.
Denn die Zeit läuft und ein Krieg muss verhindert werden.

Die Reihe ist eine tolle Romantasy Dilogie die mir gefallen hat.

Bewertung vom 16.05.2022
Der verbotene Wunsch / Die vier Göttergaben Bd.1
Hasse, Stefanie

Der verbotene Wunsch / Die vier Göttergaben Bd.1


sehr gut

Kann ein Fluch wirklich der Wahrheit entsprechen?

Gemurmelte Gerüchte und Angst, wie Abscheu und soagr Hass ist Malena gewohnt in den Augen mancher zu erblicken.
Nur weshalb, erschliesst sich ihr nicht ganz. Denn warum sollte ihre Ahnenreihe der Darias verflucht sein?
Weshalb ausgerechnet sie, die sich nichts sehnlicher wünscht als ein gemeinsames Volk.
Das Frauen und Männer nicht mehr getrennt leben müssen.
Das ihr Ziehbruder Valerian und sie endlich das beenden das durch gemurmelte Ängste zur Wirklichkeit wurde.
Aber ….
Was wäre ….
Wenn die Gerüchte nicht nur einem Hirngespinst enstprungen sind und Malena sich schon bald mit etwas konfrontiert sieht das es eigentlich nicht geben dürfte.
Was wäre dann?

Meine Meinung

Ich liebe Romantasy das schon mal vorneweg und genau hier wurde ich mitgenommen in einen fantastischen Auftakt der mich in seinen Bann ziehen konnte.
Hier trifft man auf interessante Völker und Protagonisten.
Wie Kronprinzessin Malena und Kronprinz Valerian.
Die nächsten Princeps und Princepa.
Beide wachsen Zusammen wie Geschwister auf, obwohl die Männer und Frauen innerhalb des Palastes getrennt leben müssen.
Ein Zustand der für Malena nicht mehr tragbar ist. Sie sehnst sich nach Gleichheit und Freihheit und kann sich nicht vorstellen warum man diese unnötige Kluft weiterhin aufrecht erhalten sollte.
Dann Valerian, der seiner Ziehschwester recht gibt bis er etwas schockierendes erfährt das seinen Wunsch verändert.

Ich liebe die Idee und vor allem diese verschlungenen Pfade auf die uns die Autorin hier mitnimmt.
Kann Liebe ein Fluch sein? Das ist eine gute Frage und kann man sich aus einem Fluch befreien?
Ich liebe die Szenen die Idee und vor allem die Protagonisten die mich mitfiebern liesen bis zur letzten Seite und ich bin gespannt nach dem Cliffhanger wie es in Band zwei weitergehen wird.

Bewertung vom 10.05.2022
Gladiator's Love. Vom Feuer gezeichnet
Lionera, Asuka

Gladiator's Love. Vom Feuer gezeichnet


ausgezeichnet

Ein freies Leben …

Genau das wünscht sich die 19-jährige Vantyr Aeryn, die seit Jahren nicht mehr frei ist.
Genau genommen seit dem Tag wo ihre Magie der Vantyr durch ein Brandmal unterdrückt wurde und sie zur Sklavin geformt wurde. Zu einer Gladiatorin, die ihr Leben für das Gold eines machthungrigen Herrn namens Graecus aufs Spiel setzten muss um zu überleben.
All das weiß Aeryn, doch die Erkenntnis nie wieder aus diesem Strudel der Hilflosigkeit ihres Seins zu entfliehen lässt sie einen Entschluss fassen. Aber dann taucht Cato auf und bringt ihren Entschluss ins Wanken.
Er, der Leibwächter eines Arenabetreibers ist anders und scheint mit ihr verbunden zu sein.
Und genau diesem Geheimis muss Aeryn auf die Spur kommen, denn davon hängt beider Leben ab wie es scheint.

Meine Meinung

Ein Leben als Sklave, kein Traum, sondern harte brutale Realität in Aeryns Leben.
Sie, die als Gladiator ihr Leben bei Kämpfen in sengender Hitze austragen muss hasst die Arena.
Die Arena, die ihre Magie pulsieren lässt, die aber im Zaum gehalten wird und sich wie ein wildes Tier in Aeryn aufbäumen will um die Freiheit zu inhalieren.
Eine Freiheit die ihr ihr Herr nicht zugestehen will und sie mit einem Siegel auf der Haut unter Verschluss hält. Denn für das etureische Reich ist Blut eine Sportart in deren Herz man sich kämpfen muss um einer ihrer Lieblinge zu werden.

Ein Blutiges Spiel das Aeryn hasst und verabscheut.
Genauso wie ihre Mentorin Kallidra, die wie sie eine Vantyr ist und sich im Alter bewusster ist wie nie, das sie irgendwann zu alt fürs kämpfen in der Arena sein wird. Zu alt für ihr Leben auf eine würdevolle Weise zu verteidigen.
Genau diese Gedanken treffen Aeryn und sie weiß, das es Zeit wird zu handeln als Stillschweigend zu erdulden.

Ich liebe die Idee einer jungen Frau die Angst hat.
Angst vor ihrer Zukunft.
Angst alleine dazustehen und Angst den nächsten Schritt zu wagen.
Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt. Zu Anfang von Aeryns Sichtweise aus und dann später aus Catos der auf Aeryn trifft die ihn fasziniert und neugierig macht. Ich liebe die Annäherung der beiden und auch wie sie sich beide durch ihr Kennenlernen verändern.

Sehr coole Idee und vor allem bildhafte Umsetzung.

Bewertung vom 10.05.2022
Mehr, als du denkst
Overbeck, Maja

Mehr, als du denkst


ausgezeichnet

Wenn dich eine Überraschung erwartet …

Dann sind wir bei der 35-jährigen Marie die Geburtstag hat.
Ihr Mann Leo hat deshalb einen spontanen Überraschungtrip für sie parat ohne ihr zu verraten wohin die Reise geht.
Angekommen in der wildromantischen Natur einer abgelegenen Berghütte passiert genau das. Eine Überraschung die so gar nicht nach Maries Geschmack ist. Denn voller Freude und Kinderfrei erhofft sie sich mit ihrem Schatz Zeit zu zweit die so dringend nötig wäre. Da kommt auch schon Leos Verwandschaft um die Ecke. Von den Eltern bis hin zu der Schwester. An sich kein Problem, wenn da nicht die kleine Hoffnung auf Zweisamkeit zerstört worden wäre. Zum Glück taucht Maries beste Freundin Charly auf, während Leo entweder mit seiner Familie schäckert oder ans Handy geht wenn es um seinen Job in Berlin geht. Ein beschäftigter Businessman durch und durch.
Bei all dem Chaos taucht aber dann jemand auf der Marie komplett aus der Bahn wirft. Nik, der beste Freund von Leo und der Mann der Marie schon vor zehn Jahren begegnet ist und die beiden sich seitdem nie wieder gesehen haben. Denn beide haben eine Vergangenheit.

Meine Meinung

Ich war gespannt auf Maja Overbecks neueste Story, nachdem mich ihr letzter Band schon begeistern konnte.
Hier trifft man wieder auf einen bildhaften Schreibstil kombiniert mit einem tollen Setting und interessanten Protagonisten.

Marie gefällt mir, auch wenn sie am Anfang zu oft schweigt. Probleme sieht, aber sie hinnimmt.
Genauso ergeht es auch Leo wenn man ihn sieht.
Er, der seit zehn Jahren mit Marie verheiratet ist und Zwillinge hat lebt sein Leben in Berlin während Marie mit den Kids in München wohnt.
Zeit zu zweit ist sehr selten denn auch in seiner Freizeit scheint Leo für seine Firma immer erreichbar zu sein.
Marie freut sich deshalb auf den Kurztrip. Ja, so schnell kann aus Freude Frust werden.
Ausgerechnet seine Familie anstatt die von Marie einzuladen ist ja schon krass, aber dann noch an ihrem Geburtstag.
Hui …. da wäre ich auch ausgerastet. Denn als wäre dies nicht schon der Überraschungsgau, kommt es das Leo am Geburtstag von Marie arbeiten muss. Aber, wer jetzt denkt Marie hätte ein Problem mit der Familie irrt.
Nicht die Familie stellt ihre Gefühlswelt auf den Kopf, sondern Nik, der nach zehn Jahren wieder auftaucht und nicht nur Leos bester Freund ist, sondern auch für Marie da war. Damals an ihrem Geburstag vor zehn Jahren.

Ich liebe die verschiedenen Perspektivwechsel zwischen Marie und Nik, wie auch die Einteilungen von Heute und Damals. Man bekommt einen sehr guten Eindruck was damals passierte und wie die Gefühle und Erinnerungen die beiden einholen.
Dazu das schwierige Verhältnis einer Ehe, die hier thematisch sehr gut dargestellt wurde.

Eine interessante Geschichte aus der Feder der Autorin.

Bewertung vom 03.05.2022
A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia / Das Reich von Sonande Bd.1
Brown, Roseanne A.

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia / Das Reich von Sonande Bd.1


ausgezeichnet

Zwei Menschen, ein Schicksal ….

Wirst du bereit sein alles zu tun um deine Schwester zu retten?
Diese Frage muss sich unweigerlich der junge Malik stellen, dessen Schwester in Gefahr gerät und nur ein Ausweg beibt. Er soll Königin Karina töten.
Ein Menschenleben gegen ein anderes.
Dazu muss er sich ins Solstasia-Turnier einschleichen, denn nur hier hat er die Möglichkeit nah genug an Karina zu kommen
Zur gleichen Zeit im Königreich Sonade stellt sich Karina die Frage wie sie eine gute Königin werden soll nach all dem Drama das es in ihrem Leben bis jetzt gab. Dabei ist Karina gerade mal siebzehn Jahre alt.
Sie verfolgt deshalb den Plan ihre Mutter ins Leben zurückzuholen und will dem Sieger des anstehenden Festes die Hand versprechen, denn sie will den neuen König töten um ihre Mutter mit diesem Ritual wiederzubeleben.
Zwei Menschen deren Schicksalsfäden zueinander finden, die Frage ist nur, was werden sie tun wenn sie aufeinandertreffen?

Meine Meinung

Ich liebe genial gestaltete Cover die mich sofort in ihren Bann ziehen können.
Genau solch ein Buchschätzchen habe ich hier, das nicht nur ein absolut gelungener Eyecatcher ist, sondern auch noch einen Farbschnitt hat.

Hier sieht man für mich die junge Königin Karina finde ich.
Beim zweiten Band sieht man dann Malik, jedenfalls würde ich es so interpretieren.

Hier trifft man auf eine Welt die kurz vor einer Erneuerung steht.
Nicht nur das das Fest des Soltasia Turniers bevorsteht, wo sich sieben Champions treffen um das nächste Zeitalter einzuläuten merkt Karina, wie sie immer weiter weg vom Hof leben möchte.
Sie will weder Prinzessin noch zukünftige Königin sein. Allerdings wird dieser Plan schneller zunichte gemacht als sie hätte erahnen können. Ihre Mutter kommt auf tragische Weise ums Leben und Karina muss als neue Königin regieren.
Ein schwieriges Unterfangen da die Trauer überwiegt und die Frage wer hinter dem Tod ihrer Mutter steckt und vor allem warum.
Karina versucht einen Weg zu finden ihre Mutter zu retten aus den Fängen des Todes und will dafür ein altes Ritual benutzen.

Gleichzeitig kommt der junge Malik mit seinen beiden Schwestern in die Stadt. Alle drei flohen aus ihrer Heimat und wollen sich hier eine neue Existenz aufbauen. Aber durch einen Zufall gelangen sie in die Hände eines Bösen Geistes der einen Deal mit Malik macht. Ein gefährliches Spiel beginnt in dem nicht nur Gefühle, Intrigen und Freundschaft verborgen sind.

Ich liebe das Setting und muss gestehen, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe.
Zu neugierig war ich auf den ersten Band und das zu recht.
Hier hat mich die Autorin mit sehr gut ausgearbeiteten Charakteren begeistern können die mich in ihren Bann zogen. Die abwechselnden Perspektivwechsel von Malik und Karina sind dabei sehr gut eingebunden, so das man immer genau weiß, was der andere von den zwei gerade denkt oder fühlt.
Dazu eine Story mit deren Ende ich so in Band zwei nicht gerechnet hätte und der mich neugierg macht.
Ich bin gespannt wie es weitergehen wird.