Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Solara300 / Blogger bei Bücher aus dem Feenbrunnen
Wohnort: Contwig
Über mich: Ich liebe es zu lesen und zu schreiben und bin mit Leidenschaft Buchblogger. Bücher aus dem Feenbrunnen http://fantastikbooks.blogspot.de/
Danksagungen: 67 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 834 Bewertungen
Bewertung vom 20.06.2018
Witchborn
Bowling, Nicholas

Witchborn


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Wir befinden uns mitten in England im Jahr 1577.
Zu der Zeit also, wo die Hexenjagd noch in vollem Gange war.
Genau das, muss auch die 14- jährige Alyce feststellen, nachdem der Hexenjäger John Hopkins und sein Getreuer Caxton, Alyce Mutter bei lebendigem Leib auf dem Scheiterhaufen verbrennen.
Hopkins ist hinter dem Mädchen her und Alyce weiß sich keinen Rat, außer der Flucht.
Mit dem Brief ihrer Mutter, kann sie zum Glück auch entkommen, auch wenn die Verfolger ihr dicht auf den Fersen sind. Aber schon bald muss Alyce feststellen, das sie auf der Suche nach John Dee, in den Krieg zweier Frauen gerät. Die keine geringeren als Königin Elisabeth und Mary Stuart sind.

Die Frage nach dem warum beginnt und weshalb man es ausgerechnet auf sie abgesehen hat.


Cover
Ich finde es Düster und es passt. Vom Blutroten Ton, bis hin zu dem gefiederten Freund auf der Krone, stellt man sich unweigerlich die Frage was dahinter steckt.
Schreibstil

Der Autor Nicholas Bowling hat einen Düsteren und lebendigen Schreibstil, der das Kopf Kino von Anfang an anlaufen lässt. Zum einen wird man gleich zu Anfang in die spannende Reise der 14- jährigen Alyce mitgenommen.
Die Szenerie passt hervorragend und ist bildlich sehr gut beschrieben wie ich finde, bis hin zu den Protagonisten, die mit ihrer ganz eigenen Charakteristika der Geschichte Leben einhauchen.
Man erfährt viele Informationen, die sich langsam und stückweise, zu einem Ganzen ergeben. In dieser Zeit ist man immer wieder gespannt, was wohl Alyce passieren wird.
Ich muss sagen diese Spannung, zieht sich wunderbar bis durchs ganze Buch und auch wenn das größte Geheimnis gelüftet ist, gibt es da noch einiges, das einen Hoffend auf eine Fortsetzung zurücklässt.
Den auch wenn das Buch ins sich abgeschlossen ist, könnte man daraus auch noch eine zweiten Teil fertigen. ;)
Meinung

Wenn Deine Reise beginnt…

Dann sind wir bei der 14-Jährigen Alyce Greenliefe. Die sich nach der grausamen Ermordung ihrer Mutter, auf der Flucht befindet.
Sie wird nicht nur in London völlig entkräftet in eine Anstalt gesteckt, bis sie kurzfristig fliehen kann, sondern muss sich auch mit dem Hunger und dem Tod öfter als ihr lieb auseinandersetzen.

Zum Glück begegnet sie dem jungen Solomon, der ihr nicht nur zur Seite steht, sondern sie bei der Wirtin Mrs. Thomson abliefert.
Die freut sich das sie Alyce helfen kann, auch wenn sie nicht ahnt, wer Alyce auf der Spur ist. Denn die Hexenjäger wurden von Mary Stuart, der Königin der Schotten beauftragt, Alyce lebend zu ihr zu bringen.

Mary Stuart zettelt eine Intrige aus ihrer Gefängniszelle an gegen Königin Elisabeth. Mit hilfe schwarzer Magie versucht sie Alyce habhaft zu machen. Dabei schreckt sie vor nichts zurück. Alyce ist schockiert und versucht ihr aus dem Weg zu gehen. Was ihr auch ganz gut gelingt. Aber was sie nicht ahnt ist, das der Betrug von vielen Seiten kommen kann.

Für mich ist Alyce in ihrem Alter, eine taffe junge Frau, die sich zwar in der Kräuterkunst auskennt und auch ein paar Infos im Bereich der Magie hat und diese hier gut umsetzen kann. Aber, die auch Misstrauisch und kämpferisch sein kann. Man erlebt, wie sie sich wandelt und das nach dem erlebten, und trotzdem in ihre Zukunft sieht.

Dazu die Nebencharaktere die man hier kennenlernt wie Solomon oder zum Beispiel Hopkins, sind sehr gut ausgearbeitet.
Fazit

Eine Düster und Atmosphärische Geschichte, die einen in ihren Bann zieht!

Geheimnisse und die Frage nach ihrer Bestimmung erwarten Alyce.

5 von 5 Sternen

Bewertung vom 19.06.2018
Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1) (eBook, ePUB)
Bell, Valeria

Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1) (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Im Königreich Andonia, scheint die Dunkelhit zu regieren, die seit dem Unheil des Magiers Fenrir ins Land einzog.
Einzig eine Heirat mit der Königstochter Skyler hält ihn noch vom Thron fern.
Skyler weiß das sie ihr Volk beschützen will, aber zuerst einmal muss sie fliehen.
Bei dieser Flucht allerdings verliert sie ihr Gedächtnis und erfährt erst Monate danach was ihre Aufgabe sein soll. Denn sie konnte ihre Träume in der Zeit nicht wirklich verdrängen und die Wahrheit will ans Licht. Nachdem das Böse ihre Ziehschwester entführt, heißt es handeln. Hilfe bekommt sie von einem mysteriösen fremden Namens William.

Cover
Das Cover gefällt mir vorne drauf sehr gut und passt zum Inhalt. Es zeigt für mich die junge Königstochter mit dem Schloss im Hintergrund.




Schreibstil

Die Autorin Valerie Bell hat hier eine sehr interessante Geschichte verfasst, die einen gleich rasant mitnimmt in die Flucht der Königstochter. Dazu passt finde ich der Gedächtnis Verlust, wie auch ihr Gefühl wenn etwas nicht zu stimmen scheint.
Die Idee mit dem Waldläufer und seinen Gefährten finde ich Klasse. Sei es jetzt von dem Lichtgeist Baldur oder Zodiac der Eule. Zu gut einfach und ich glaube, da wäre ich auch sprachlos gewesen.
Ich muss gestehen, dass ich nach dem Ende sehr gespannt bin wie es weitergeht und vor allem, was jetzt als nächstes passieren wird. Man fiebert schon mit und versucht sich einige Szenarien vorzustellen, aber letztendlich freu ich mich sehr auf Band zwei.

Meinung

Wenn Flucht die einzig richtige Entscheidung ist.

Dann sind wir bei der 19- jährigen Skyler, die nach dem Tod ihrer Eltern, über das Königreich Andonia herrschen sollte.
Wenn das Wörtchen “wenn” nicht wäre.

Denn mittlerweile hat das Böse nicht nur Einzug ins Land gehalten, sondern will Skyler zur Frau. Die Rede ist von dem dunklen Magier Fenrir, der sich so den Thron sichern will.

Skyler bleibt nur die Flucht und nach einem dramatischen Sturz verliert sie ihr Gedächtnis.
Das einzige sind des Nachts die seltsamen Träume, die sie heimsuchen, seit sie seit Monaten bei einem guten Paar unterkam, die sie behandeln wie ihre eigene Tochter.
Selbst Leandra, die Tochter des Paares wird für Sky, wie Skyler auch genannt wird, wie eine kleine Schwester.

Allerdings passieren eines Abends dramatische Ereignisse, die alles wieder ins Licht holen und den Nebel von Sky vertreiben. Denn nicht nur das der Waldläufer William auftaucht, verschwindet auch Leandra.
Vor Kummer und Sorge getrieben, will Sky antworten und die bekommt sie in der Form, sich ihrer Bestimmung zu stellen und ihre Schwester eventuell zu retten.

Gemeinsam mit William macht sie sich auf den Weg das Böse zu besiegen, nur wird ihr das gelingen.

Für mich toll beschrieben, wie sich Skyler verändert im Laufe ihrer Reise und reift.
Sie ist zwar manches Mal kurz Ängstlich, aber sie versucht sich immer selbst zu motivieren oder anzutreiben. Ihr Stolz und ihr Mut gefallen mir und auch die Stärke die sie erlangt. Denn das ist, wie man im Kampf gegen die Dunklen Mächte sieht dringend nötig.

Fazit

Absolut gelungener und spannender Auftakt!
Eine Reise die nicht nur alles verändern könnte, sondern die vor allem Dich verändert.

Die Reihe

– Band 1: Die Magie der Königreiche. Das verlorene Königreich
– Band 2: Die Magie der Königreiche. Der Kampf um die Krone

Diese Reihe ist abgeschlossen.

5 von 5 Sternen

Bewertung vom 18.06.2018
Monstermagie (eBook, ePUB)
Rosenbecker, Lisa

Monstermagie (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Als Inhaberin des Monsters & Glues ist Leah Tag und Nacht beschäftigt.
Zum einen, da sie versuchen will es genauso weiterzuführen, wie der erst vor kurzem verstorbene Mr. Lambers, und zum anderen, da ihr die kleinen Monster am Herzen liegen.
Allerdings taucht mitten am Tag, ein mysteriöser Fahrer auf mit einem überraschenden Brief von dem Leiter der Privatschule von Bwystfilewood.
Leah ist gespannt was der Leiter Mr. Waystone von ihr möchte, weiß sie doch nur, das sich Mr. Lamberts und Mr. Waystone gekannt hatten aus der Zeit wo Mr. Lamberts an der Schule arbeitete.

Allerdings ist dieses zusammenreffen nicht das einzige wie Leah feststellen muss. Denn der gutaussehende Blake, der ein Schüler von Mr. Waystone ist, taucht bei ihr auf und versucht ihr zu helfen. Den auf einmal haben es mehrere Personen auf sie abgesehen und sie befindet sich mit ihren Monstern in größter Gefahr.

Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut, mit dem Cover das im insgesamten von Schuppen überzogen ist und geichzeitig eine Art weiße Träne in der mitte hervorschimmert. Es passt mit den Tieren aus der Tinte und vom ganzen Design her sehr gut zum Inhalt.

Schreibstil

Die Autorin Lisa Rosenbecker hat hier eine wundervolle und sehr interessante Geeschichte verfasst, mit einer sehr taffen jungen Frau, die man hier nicht nur kennenlernt, sondern die man auch in Herz schliesst.
Zum einen hat Leah, mit ihren Neunzehn Jahen schon einiges durchgemacht und auch wenn man es ihr nicht gleich ansieht, hat sie eine enorme innere Stärke.

Sie ist veratwortungsbewusst und Liebevoll und wenn es um ihre Monster geht, kann sie zur Löwenmutter werden. Dabei sind auch die Monster zu gut. Ich konnte mir die Geschichte mit dem lebendigen Schreibstil sehr gut bildlich vorstellen und wäre sofort im Film, wenn er verfilmt werden würde.
Zum einen finde ich die Art, wie Leah die Monster vermittelt super und auch ihre Wünsche und Träume. Hier wird allles zu einem wunderbaren Ende zusammegewoben das mir sehr gut gefallen hat und das ich nur weiterempfehlen kann.

Meinung

Wenn Du stark sein musst …

Dann sind wir bei der 19- jährgen Leah Mint, die mittlerweile das Geschäft Monsters & Glue leitet, nachdem der vorherige Besitzer und Leahs ehemaliger Chef Mr. Lamberts vor zwei Wochen verstorben ist.

Leah versucht alles, um den Monstern gutes zu tun und freut sich. Denn sie sind nicht nur ausgestoßene oder verlassene Monster, sondern sie sind ihr ans Herz gewachsen. Gemeinsam erleben sie nicht nur Glückmomente, wen eines der Monster, in eine gute Pflegefamilie kommt, sondern auch Filmnächte und vieles mehr. Dabei achtet Leah das es ihnen immer gut geht.

Nach einem Gespräch mit dem Schulleiter Mr. Waystone, der ehemlalige Chef von Mr. Lamberts, versucht Leah das ganze abzuhacken. Allerdings gelingt ihr das nicht, nachdem bei ihr eingebrochen wurde und ihr Blake ein Schüler der Privatschule zu hilfe kommt, den sie erst bei dem Gespräch mit Mr. Waysone traf.

Geschockt aber auch interessiert, bekommt Leah heraus, was es mit Blake auf sich hat und warum er ihr Helfen will. Allerdings scheint er mehr als ein Geheimnis zu haben.

Fazit

Eine tolle Geeschichte die mich verzaubert hat!
Ereignisse und jede Menge Aufregung kommen auf Leah und ihre Monster zu.
5 von 5 Sternen

Bewertung vom 17.06.2018
Finde, was du liebst / SoulSystems Bd.1 (eBook, ePUB)
Summer, Vivien

Finde, was du liebst / SoulSystems Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Nach dem vierten Weltkrieg gibt es auf dem Mars Kolonien, die reich besiedelt sind.
Das SoulSytem fungiert auf dem Mars als das System, mit dem es möglich ist, für jeden den passenden Beruf und den passenden Partner zu finden.

Ella weiß das, und doch möchte sie selbst bestimmen in wenn sie sich verliebt. Aber als Tochter des Polizeichefs muss sie aufpassen. Denn die Wächter beobachten jedes Gespräch und achten darauf, das man sich nicht mit Männern unterhält, die einem nicht von dem eigenen Test, der SoulSystem Incorp. vorgeschlagen wurden.

Dabei ist Ella sicher, dass sie nicht anders kann, als ihr ein ungewöhnlicher und mysteriöser junger Mann das Leben rettet und Se ihn unbedingt wiedersehen will.


Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut und ist ein Eyectacher mit dem jungen Mädchen vorne darauf, das für mich Ella darstellt, die mitten im System versucht einen Ausweg zu finden.

Schreibstil

Die Autorin Vivien Summer hat hier einen fantastischen Auftakt erschaffen, der mich begeistert hat.
Sei es jetzt von der Idee und auch von den Protagonisten.
Man merkt hier das Gefühlschaos und die Konflikte, in denen sich manche befinden. Denn nicht jeder ist mit der Ordnung, wie sie erzwungen wird einverstanden. Ich würde das gruselig finden und bin gespannt wie es weitergeht, nach dem Cliffhanger und den Ereignissen.


Meinung

Ein Leben das man sich aussuchen kann ….

Genau dieses Leben hat die junge Elisabeth Raphael kurz auch Ella genannt nicht.
In ihrem Fall ist es anders.
Weshalb fragt ihr euch vielleicht? Nun ja, Ella wuchs auf dem Mars auf und lebt mit ihrem Vater und ihrer Stiefmutter seitdem in der Lincoln, Northern Association.
Ihr Vater ist ein hohes Tier als Polizeichef und ihre Stiefmutter arbeitet im Geheimdienst. Beide legen Wert darauf, dass ihre Tochter den passenden Partner findet nach ihrem Test.

Denn im Jahr 2316 wird der Partner mithilfe der SoulSystem Incorp. gefunden. Drei stehen jedem zur Auswahl mit denen man sich treffen kann.
Ich muss sagen es ist gruselig, den wie bei Ella ist es so, dass sie einen geheimnisvollen jungen Mann trifft Namens River, der ihr sogar das Leben rettet und doch darf sie das nicht vom Gesetz her. Denn man könnte sie bestrafen, indem man sie als Ausgestoßene auf die Erde zurückschickt.

Die Erde ist mittlerweile nach den dramatischen Kriegen nicht mehr in den Lage sich zu heilen und verfällt.
So eine Ausgestoßene will Ella nicht sein, aber sie ist auch ein Rebell und hört sehr gerne auf ihr Herz und ihr Gefühl. Denn das rät ihr ihren eigenen Weg zu gehen.

Das gefällt mir sehr gut an Ella, das sie lernt, dass man sich auch wehren muss, und hinterfragen. Das hatte sie zwar schon bei ihrem Ex- Freund Jordan, aber mit River ist es anders. Er scheint ihr etwas zu verschweigen, wie auch ihre Eltern.
Stückweise kommen Wahrheiten ans Licht die Ella nie für möglich gehalten hätte.

Fazit

Ein gelungener Auftakt der Lust auf mehr macht!

Gefühle die nicht sein dürfen, und eine Zukunft, die man selbst übernimmt, erwarten Ella.

Die Reihe

– Band 1: SoulSystems. Finde, was du liebst
– Band 2: SoulSystems. Suche, was dich rettet
– Band 3: SoulSystems. Erkenne, was du bist
– Band 4: SoulSystems. Fühle, was in dir brennt
– Band 5: SoulSystems. Bekämpfe, was dich zerstört (August 2018)

5 von 5 Sternen

Bewertung vom 17.06.2018
Juwelenglanz / Camp der drei Gaben Bd.1
Dutter, Andreas

Juwelenglanz / Camp der drei Gaben Bd.1


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Bei der 17- Jährigen Fleur Bailey dreht sich alles um ihre Sicherheit.
Sei es jetzt in Bezug auf Freunde, oder das sie kein normales Teenager Leben führen darf.

Denn laut ihren Eltern, die strenge Vorschriften voraussetzen, wie das sie Fleur gleich nach der Schule abholen, oder das sie nicht allein unterwegs sein darf. Ist es für Fleur, als wenn sie in einem goldenen Käfig wohnen würde. Wobei ihre Eltern sie sehr lieben und ihr alle Wünsche erfüllen.

Was Fleur bis zu einem besonderen Abend allerdings nicht geahnt hat, nachdem sie 17 – Jahre alt wurde ist, das sie entführt wird. Tausend Fragen schießen ihr durch den Kopf. Aber keine davon befassst sich damit, dass sie ausgerechnet in einem Ausbildungscamp für übernatürliche Begabte erwachen würde.


Cover
Für mich zeigt es Fleur die im Wald steht und sich ziemlich verloren vorkommt. Dazu die Lichtverhältnisse, die das ganze unwirklich und gleichzeitig Träumerisch beschreiben.


Schreibstil

Der Autor Andreas Dutter hat hier eine tolle Story verfasst, die mich nicht nur begeistert mitgenommen hat zu der noch ahnungslosen Fleur, sondern die sich auch verändert. Sie wird stärker, taffer und lernt sich nicht nur mit ihren Fähigkeiten auseinanderzusetzen, sondern auch mit ihren Gefühlen.
Gefällt mir sehr gut und auch die restlichen Protagonisten mit ihrer Charakteristika. Ich freu mich jetzt schon auf Band zwei.
Meinung

Ein Moment der alles verändert …

Genau dieser Momet spielt sich in Baileys Elternhaus ab. Ihre Eltern werden überfallen und Fleur wird entführt. Schockiert und voller Angst findet sie sich in einem Camp wieder mit mehreren anderen Jugendlichen, die alle total relaxt scheinen. Jedenfalls wenn man von einer Entführung ausgeht.

Nur Fleur stellt schon sehr bald fest, das zum Beispiel Fabienne, die sie dort kennenlernt, freiwillig da ist und sich freut. Denn hier werden nicht nur die eigenen magischen Fähigkeiten getestet und trainiert, sondern auch zum Schutz der Menschheit ganze Gruppen formiert.

Denn die Enchanter wie die Begabten heißen, sollen die Menschen vor den Gestaltwandlern schützen.
Fleur muss so viel Infos erst einmal verdauen, und wird gleich in ihre erste Prüfung hineinkatapultiert und findet heraus, dass sie eine Spirit ist, Eine Spirit mit Telekinetischen Fähigkeiten.
Für mich ein gelungener Einstieg, der Lust auf mehr macht.
Zum einen da Fleur absolut behütet wurde und dann in ein Abenteuer hineingezogen wird, das sie meistern muss. Dabei gefällt mir Theo sehr gut.
Er ist geheimnisvoll und doch gleichzeitig sehr interessant. Da er und Fabienne zu Fleurs Gruppe dazu kommen, geht es auch gleich rund. Trainieren ist angesagt.


Fazit

Ein toller Einstige den ich nur empfehlen kann!

Wenn Dein Leben ab jetzt aus Training besteht, sind wir bei Fleur Bailey, einem Spirit angelangt.

Die Reihe

– Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz
– Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer

5 von 5 Sternen

Bewertung vom 15.06.2018
Elfenblüte
Knoll, Julia Kathrin

Elfenblüte


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Lilly ist fasziniert von der Welt Alahrians, die er ihr erzählt.
Zum einen, da er sie selbst vermisst, die Anderswelt und zum anderen, da ihn seine Erinnerungen dahin zurücktragen.
Alahrian ist froh jemanden wie Lilly getroffen zu haben. Eine die ihn versteht und gleichzeitig mit dem er sich aussprechen kann. Lilly ist außer Morgan jemandem, dem er vertraut. Bis auf einen Punkt. Er fürchtet sich dafür, für Lilly nicht gut genug zu sein und ihrer nicht würdig und zieht sich immer öfter zurück. Bis Lilly versteht was da passiert, erfährt sie noch mehr Geheimnisse und etwas uraltes Böses erwacht im Dorf.


Cover

Das Cover ist wie schon von Band eins sehr gelungen und erstrahlt hier in einem Rotton der ins Rosa wechselt und das ganze wieder faszinierend leuchten lässt.
Schreibstil

Die Autorin Julia Kathrin Knoll hat einen wundervollen Schreibstil, den sie hier wieder unter Beweis stellt. Zum einen, geht es wieder spannend weiter und ich liebe es zu lesen wie sich die Protagonisten annähern und auch wieder entfernen.
Für mich spiegelt das ihr innerstes wieder, und ist für mich nachvollziehbar.
Lilly hat sich weiterentwickelt wie auch die anderen, und doch muss jeder nicht nur mit den Aktuellen Situationen und den dazugehörigen Gefühlen zurechtkommen, sondern wie im Fall von Morgan und Alahrian auch noch mit ihrer Vergangenheit, die bis tief in Mittelalter zur Inquisition zurückführt und hier sehr gut umgesetzt wurde.
Meinung

Wenn eine Bedrohung bevor steht …

Dann sind wir bei Lilly, die mittlerweile mehr als glücklich im Bayerischen Wald lebt.
Leider versteht sie Alahrian nicht immer, versucht sich aber in seine Geschichte einzufinden, die er ihr Stück für Stück erzählt. Dabei scheint er aber etwas Wichtiges auszulassen.

Nur Lilly weiß immer noch nicht warum. Sie merkt das er denkt, dass sie zu gut für ihn wäre und ist ratlos.
Bis Morgan ihr davon berichtet, was sich zu Zeiten der Inquisition zugetragen hat und welch Frevel Alahrian damals vorgeworfen wurde.

Alahrian weiß, das er nicht perfekt ist und doch wünscht er sich nichts sehnlicher als Lilly zu küssen und sie auf ewig als seine große Liebe an seiner Seite zu wissen. Doch er ist im Moment zu Zwiegestalten. Zum einen da schon bald Beltane bevorsteht und er mit Morgan nicht nur das Tor unter dem Pfahl bewachen muss und zum anderen da ihn Geheimnisse aus seiner Vergangenheit belasten.

Nur kann er diese Zweifel überwinden und für die Liebe kämpfen …
Fazit

Für mich eine gelungene Fortsetzung und ein Klasse Abschuss!

Die Reihe

– Elfenblüte: Der Wald der Schatten
– Elfenblüte: Das Tor unterm Berg
5 von 5 Sternen

Bewertung vom 15.06.2018
Elfenblüte
Knoll, Julia Kathrin

Elfenblüte


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Die 17- jährige Lillian Rhiannon ist nicht gerade begeistert, nachdem ihr Vater und ihre Stiefmutter ihr mitteilen, dass sie von Hamburg in den Bayerischen Wald ziehen.

Denn für Lilly, wie sie mit Spitznamen heißt, gibt es dort nichts was sie begeistern würde, denkt sie. Aber kaum im Viechtacher Land angekommen, ändert sich Lillys Einstellung und sie findet es gar nicht so verkehrt. Vor allem, nachdem sie den geheimnisvollen Alahrian kennenlernt und nichts mehr so ist, wie es war für Lilly.
Alahrian scheint nicht nur sehr gutaussehend, sondern weiß auch sehr viel. Allerdings scheint er auch ein Geheimnis zu hüten.

Lilly ist Neugierig und so kommen sich die beiden näher …


Cover

Das Cover ist wieder ein gelungener Eyecatcher mit einer jungen Frau vorne drauf, die mitten im Wald zu stehen scheint und fast wartend einem entgegen blickt. Dazu das wunderschöne Licht, das sich überwiegend im Blau, der Kraft des Waldes spiegelt.

Schreibstil

Die Autorin Julia Kathrin Knoll hat hier eine interessante und wundervolle Liebesgeschichte verfasst, die nicht nur mit den Rückblenden, sondern auch mit der aktuellen Situation sehr gut dargestellt wurde.
Ein absoluter Außenseiter und die neue an der Schule.
Beide scheinen in ihrer eigenen Welt zu leben und doch füreinander bestimmt zu sein. Dabei lernt man beide kennen und erfährt mehr über ihre Wünsche, Träume und auch über vergangenes.
Für mich entwickelt sich nicht nur die Geschichte, sondern auch die Protagonisten mit ihrer ganz eigenen und sehr interessanten Charakteristika.

Meinung

Ein Umzug der alles verändert …

Genau das steht der 17- jährigen Lillian Rhiannon bevor. Denn ihre Familie will unbedingt in den Bayrischen Wald ziehen. Lilly ist nicht davon begeistert, ist es doch ihr Wunsch Pianistin zu werden wie ihre Mutter. Ihr Vater und ihre Stiefmutter wissen das und doch finden sie den Umzug vom Großstadtleben in die ruhige Umgebung auf dem Land ihre bessere Wahl.

Lilly ist verzweifelt und gleichzeitig auch Neugierig was sie hier erwartet.

Sie trifft nicht nur auf Anna- Maria, die Bürgermeister Tochter, die in ihre Klasse geht, sondern auch auf einen Klassenkameraden der ihr nicht mehr aus dem Kopf geht.

Alahrian, ist nicht nur überirdisch schön, sondern hat auch etwas Unnahbares. Lilly fühlt sich zu ihm hingezogen und würde sehr gerne mehr über ihn erfahren, aber er scheint seine Geheimnisse gut zu bewahren.

Morgan, sein Bruder ist das genaue Gegenteil von Alahrian und ein absoluter Bad Boy mit einem Rockstar aussehen, das dem seines Bruders in nichts nachsteht.

Allerdings ist er eigen und hat seine eigenen Regeln.

Für Lilly, beginnt hier eine aufregende Zeit wie ich finde. Zum einen nicht nur welche Geheimnisse sie herausfindet, sondern auch zum anderen wie die beiden miteinander umgehen.

Gefällt mir sehr gut.

Fazit

Absolut gelungene wundervolle Fantasy Liebesgeschichte die mich immer weder in ihren Bann ziehen kann.


5 von 5 Sternen

Bewertung vom 13.06.2018
So brauch ich Gewalt
Mühlsteph, Stefanie

So brauch ich Gewalt


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

In London im Jahr 1837 lebt und arbeitet die 21- Jährige Megan unter dem Decknamen Black Widow.
Sie ist eine der beste Auftragskillerinnen der Sealgear. Die Organisation, die mit ihren Morden und Intrigen die Machtverhältnisse so für sich zu nutzen weiß.
Megan weiß, das sie keine andere Chance hat ihre Eltern zu rächen und bleibt dabei. Bei einem heiklen neuen Auftrag, muss Megan aufpassen, denn sie soll eine wichtige Person beschützen und wird so zum Spielball mächtiger Gegner.
Cover

Das Cover fand ich sehr interessant mit dem Hintergrund von London und den zwei Frauen, die man Schemenhaft darauf erkennen kann und bei beiden sind ihre Waffen abgebildet. Dazu der Titel, der wie ich finde Neugierig macht in dem Farbton, rot wie Blut.


Schreibstil

Die Autorin Stefanie Mühlsteph hat hier eine spannende und vor allem interessante Geschichte verfasst, über die Machtvollen Intrigen, die nicht nur die verschiedenen Organisationen beeinflussen, sondern auch die Regierung.
Dabei sind die Auftrags Mörderinnen der Sealgair, nur Mittel zum Zweck und das ist ihnen auch bewusst.
Sie sind ein Spielball Mächtiger.
In diesem Fall, haben wir hier zwei unterschiedliche Auftragskillerinnen, die nicht unterschiedlicher sein könnten.
Die eine präzise und korrekt und die andere etwas planloser, aber nicht minder effektiv. Das Zusammenspiel und die brenzligen politischen Situationen gefallen mir und es fühlt sich beim Lesen wie ein Schachspiel an. Man ist gespannt was der nächste Zug sein wird.




Meinung

Ein neuer Auftrag wartet …

Genau den hat Megan, die als Black Widow bekannt ist bekommen. Sie soll jemanden Schützen und muss dafür in die Trickkiste greifen.
Denn sie ist nicht die einzige Auftragsmörderin. Da ist auch noch Abigail, deren Spitzname Hawk ist unterwegs. Beide effektiv und tödlich und beide sind mitten drin im Reigen um die politischen Intrigen Londons.

Denn für die Geheim Organisation mit dem Namen Sealgair zählt nur Macht und Kontrolle über die Unterwellt Londons.
Dabei hat Scotland Yard alle Hände zu tun, die mysteriösen Mordfälle aufzuklären und die Schuldigen zu suchen.

Gefällt mir sehr gut die Idee und auch, dass das Ganze im Jahr 1837 spielt.
Im modernen hätte mir diese Geschichte nicht so gut gefallen. Das Ambiente und die Zeit harmonieren sehr gut mit den Eistelllungen und den Mörderinnen die hier ihren Job erledigen.




Fazit

Interessante Story die mich fesseln konnte.
Zwei Auftrags Killerinnen und die Suche nach der Wahrheit.




5 von 5 Sternen

Bewertung vom 10.06.2018
Alles, was ich mir wünsche (eBook, ePUB)
Taus, Ina; Prudent, Maya

Alles, was ich mir wünsche (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Eine unvergessliche Nacht, in der sich alles verändert.
In dieser Nacht haben sich sechs Freunde geschworen, wenn sie achtzehn sind, sich wiederzusehen und gemeinsam eine Silvesterparty ohne Eltern zu feiern.
Jahre danach ist Amy Harper, das Küken der Gruppe erst achtzehn geworden und die Freunde wollen sich wirklich in einer Hütte in Breckenwidge in den Bergen Colorados treffen und gemeinsam feiern.

Jeder hat sich über die Jahre verändert. Nachdem Even Holm mit seiner Zwillingsschwester Nora ankommt bleibt ihm sprichwörtlich die Luft weg. Den vor ihm steht nicht mehr die kleine 12- Jährige Amy mit Zahnspange, sondern eine wunderhübsche Frau.
Immer noch schockiert über seine eigenen Gedanken und auch das sie sich so verändert hat, versucht er mit der Situation zurechtzukommen, aber immer wieder wandern seine Gedanken zu Amy. Die allerdings weiß auch nicht was sie von Even halten soll. Zum einen, war sie schon immer in ihn verliebt und zum anderen rät ihr jeder davon ab. Und nicht nur dass. Amy weiß, das Even kein Mann ist für eine langfristige Beziehung und sehr viele Bekanntschaften schon gehabt hat.

Nur was soll Amy tun wenn ihre Gefühle für Even Achterahn fahren …

Cover
Das Cover gefällt mir sehr gut, mit den zwei auf dem Cover die sich verliebt küssen und das unter dem Nachthimmel, wo die Feuerwerkskörper abgefeuert werden. Sehr passend.

Schreibstil

Die Autorinnen Ina Taus und Maya Prudent haben hier eine wundervolle romantische Liebesgeschichte verfasst, die mich begeistert hat. Sei es jetzt von der Freundschaft bis hin zum dem Schwur und dem aufeinandertreffen.

Sie haben sich lange nicht gesehen und doch ist da die richtige Chemie zwischen allen, auch wenn die Fetzen fliegen. Aber das passt dazu und zeigt mir dass sie einander wichtig sind.

Dazu die Liebesgeschichte und das knistern zwischen Evan und Amy. Das ich nur selbst zu gut kenne und das ich sehr gut nachvollziehen kann. Für mich auf alle Fälle wundervoll und ich hab es in einem Rutsch durchgelesen.

Meinung

Ein wichtiges Treffen steht an …

Genau das weiß auch Amy und versucht sich von ihrem Freund zu verabschieden, der sie am liebsten für sich hätte an Silvester.
Amy ist froh dem ganzen entkommen zu können. Denn eigentlich ist sie nur mit ihrem besten Freund mittlerweile zusammen, da er sich das gewünscht hat.

Aber da hat sie nicht wieder mit ihren aufeimenden Gefühlen für Evan gerchnet, den die sind noch lange nicht vorüber.
Amy weiß nicht wie sie sich ihm gegenüber verhalten soll, vor allem da Lin, die auch mit von der Partie ist schon längst weiß, das Amy schon immer in Evan verliebt war.

Amy ist schockiert aber versucht sich von Evan fernzuhalten. Nur mit was Amy nicht gerechnet hätte war, dass ausgerechnet Evan sich nicht von Amy fernhalten will und kann. Er scheint sie mit anderen Augen zu sehen und stürzt sie ein Gefühlschaos, von dem er auch nicht verschont bleibt.

Evan wollte seit einem Erlebnis, nie wieder eine feste Freundin. Nur als er Amy sah, die etwas in ihm berührte, kann er sich nicht mehr von ihr fernhalten.
Allerdings ist das wesentlich schwieriger, den ihre Freunde wollen nicht das Even mit Amy allein ist, geschweige das er ihr zu nah kommt. Schließlich sehen sie Amy immer noch als Küken, das es zu beschützen gilt. Dabei lassen sie außer Acht, das Amy mittlerweile erwachsen ist und ihre eigenen Entscheidungen treffen möchte.

Eine interessante Zeit beginnt, in der sich nicht nur Amy und Even weiterentwickeln, deren Perspektiven wir hier haben, sondern wo auch ihre Freunde lernen das sie nicht immer alles kontrollieren können und vor allen Dingen dürfen..

Sehr gelungen und ich freu mich schon auf mehr von den beiden.

Fazit

Sehr empfehlenswerte und romantische Story!

Liebe und andere Katastrophen.


5 von 5 Sternen

Bewertung vom 10.06.2018
Meja Meergrün und das versunkene Schiff
Lindström, Erik Ole

Meja Meergrün und das versunkene Schiff


ausgezeichnet

Kurzbeschreibung

Meja Meergrün, die kleine Nixe, ist mal wieder in eine Debatte mit ihrer Kümmerkröte Padson vertieft, da sie es nicht einsehen möchte in die Schule zu gehen.
Schließlich erwarten sie im Meer viele Abenteuer und auch neue Freunde, die man vielleicht retten muss.
Aber Padson ist gewissenhaft und kann sie schließlich doch noch dazu überreden, die Muschelkiste mit der Lehrerin Frau Bläck zu besuchen.
Nur dort angekommen ist niemand da. Seltsam und noch viel seltsamer, das die ganze Klasse inklusive Lehrerin nicht aufzufinden ist. Das bedeutet nur eines, einen neuen Fall den es aufzuklären gilt.

Meja macht sich mit ihren Freunden auf Spurensuche …

Cover

Für mich ein sehr gelungenes farbenfrohes Cover, das für mich nicht nur die Unterwasserwelt und Meja sehr gut widerspiegelt, sondern hervorragend zum Inhalt und zum Titel passt. Ein Eyecatcher, wie eigentlich alle Teile der Reihe.
Illustrator Wiebke Rauers.


Schreibstil

Der Autor Erik Ole Lindström, hat hier wieder eine wundervolle Geschichte verfasst, die nicht nur begeistert, sondern auch aufzeigt, das man sich auf Freunde und auch auf Meja verlassen kann. Auch wenn das Meermädchen manches Mal zu gerne widerspricht, hat sie das Herz auf dem rechten Fleck und das weiß auch ihre Kümmerkröte Padson. Dazu der flüssige bildhafte Schreibstil, der mit den Illustrationen, einfach nur sehr gelungen ist und das Kopf Kino läuft. Ich freu mich auf den nächsten Band, den mein Patenkind liebt diese Geschichten und mir macht es auch Spaß sie zu lesen und zu erfahren was Meja als nächstes erwartet.






Meinung

Wenn ein Fest bevorsteht…

Dann sind wir in der Unterwasserstadt Lyckhav, wo die kleine Nixe Meja Meergrün mit ihrer Kümmerkröte Padson lebt.
Mejas Eltern, sind noch auf Forschungsreise und wissen, das sie in Padson einen strengen aber liebevollen Lehrer haben, der auf ihre kleine Meja aufpasst.
Nur Padson hat mit Meja alle Hände voll zu tun. Denn die liebe Nixe, will noch immer nicht in die Schule und auch nicht mit anderen brav lernen. Meja weiß nicht, was sie in der Schule soll, wenn sie viel lieber mit ihren Freunden unterwegs ist und Abenteuer erleben will. Padson kann sich zwar durchsetzen, aber das deshalb gleich ein neuer Fall auf Meja zukommt, der gelöst werden muss, damit hätte die Kümmerkröte nun wirklich nicht gerechnet.

Die Schulklasse, mit der Lehrerin Frau Bläck ist einfach so verschwunden.
Das Fest steht an um den Winter zu verabschieden. Dazu entwirft Frau Bläcks Klasse wundervolle Dekoration, die sie nahe der Schiffswracks bekommen. Allerdings die Klasse, scheint nicht vor dem Feld gestoppt zu haben, sondern war unterwegs zu den Schiffswracks bis sich ihre Spur verliert.

Meja und ihre Freund wissen, das sie nicht ohne erwachsenen da rein dürfen und zum Glück hilft Padson, der sich auch so langsam Sorgen macht.
Für mich wieder ein spannendes Abenteuer mit der kleinen Meja, die zwar ihren Dickkopf hat aber ansonsten mit ihren Freunden, unter anderem dem Delphin Caspar den sie gerettet hat, oder Brillo der Kugelfisch, wie auch Bollarbi die freche Kegelrobbe, oder ihre sprechender kleiner Seestern mit Magie Lille. Sie alle machen die Clique perfekt und gefallen mir.
Fazit

Wieder ein gelungener Band der Reihe und für mich deshalb absolut empfehlenswert!
Freundschaft und Abenteuer erwarten unsere Freunde …

5 von 5 Sternen