Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Solara300 / Blogger bei Bücher aus dem Feenbrunnen
Wohnort: Contwig
Über mich: Ich liebe es zu lesen und zu schreiben und bin mit Leidenschaft Buchblogger. Bücher aus dem Feenbrunnen http://fantastikbooks.blogspot.de/
Danksagungen: 98 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 1321 Bewertungen
Bewertung vom 15.06.2021
Erntejahre
Jardin, Izabelle

Erntejahre


ausgezeichnet

Ein Mosaik aus Facetten der Vergangenheit …

Genau solch ein Mosaik, bestehend aus vielen kleinen Puzzleteilchen versucht Bettina zusammenzusetzen.
Sie, die nach dem Krieg in eine zerissene Welt hineingeboren wurde ahnt, dass es vielmehr gibt, als sie von ihren Eltern erzählt bekam und macht sich auf Spurensuche.
Denn Bettina liebt es Geheimnisse aufzudecken und sich zu engagieren.
Ihr Traumberuf: Journalistin.
Dabei vergehen die Jahre und Bettina lernt Familiengeheimnisse kennen, ihre eigene Vergangenheit, als sie noch zu klein war um sich an jedes Detail zu erinnern und das sie für ihre Zukunft einen Schritt in die richtge Richtung gehen muss um all ihre Wünsche und Träume zu erfüllen.

Meine Meinung

Was für ein gelungenes Ende dieser fantastischen Familien-Saga.
Ich bin immer noch geflasht von den dramatischen und glücklichen Ereignissen, die man hier im dritten Band erfährt.

Hier geht es um Bettina, die Tochter von Eva, die ja in Band zwei die Hauptprotagonistin war. Sie, die sich von ihrer Familie abnabelte und dann leider den Kontakt zu ihnen verlor.
Dann Constanze, Evas Mutter und Bettinas Großmutter, blieb in der DDR und Bettina lernt im Jahr 1958 bei einer dramatischen Szene, was die Mauer, die ein Land teilte wirklich bedeutet.

Daraufhin wird man Zeitzeuge von der Wandlung der Länder.
Unter anderem von Deutschland und auch welche Vorkommnisse, die es in den letzten Jahren gegeben hatte, die Zukunft der Staaten veränderte.
Man wird dazu immer wieder mit der Überschrift und dem dazugehörigen Jahr wunderbar bildhaft mitgenommen in die Zeit der Erinnerung, die einem zeigt, wie es den einzelnen Protagonisten während ihrer Reise ergangen ist.

Hauptaugenmerk ist die Familie Warthenberg, die durch Generationen ihr Leben, ihre Liebe und ihre Zukunft offenlegt und einen mitnimmt in berührende herzergreifende Storys die mich mit allen drei Bänden begeistern konnte.
Ein gelungener Abschluss aus der Feder von Izabelle Jardin.

Bewertung vom 31.05.2021
Koalaträume
Brandis, Katja

Koalaträume


ausgezeichnet

Wenn ein Traum in Erfüllung geht!

Dann sind wir bei der Zootierpflegerin Juliane, die an einem Azubi-Austauschprogramm teilnehmen darf.
Für vier Wochen darf sie nach Down Under (Australien).
Ein Trip, der Juli wie ein Traum vorkommt, wenn da nicht ihr Azubi- Kollege Lars wäre mit dem sie sich gar nicht versteht.
Dabei warten auf sie in Australien vier interessante Wochen, mit tollen Eindrücken, im Wildlife Park The Ark- Coorey.
Hier lernt Juli nicht nur mehr über Koalas, Känguruhs und viele weitere interessante Tierarten, sondern lernt dabei auch den jungen Aboriginal Colin kennen. Colin fasziniert sie mit seiner Art und ruft in ihr Gefühle wach, die Juli seit dem Abflug in München gut verschlossen hält.
Denn Juli ist der Meinung, dass sie von der Liebe erst einmal kuriert ist und auf keinen Fall will sie sich nochmal neu verlieben, nach dem letzten Desaster mit ihrem Ex-Freund.

Meine Meinung

Ich liebe Themen über Arten- und Umweltschutz in Büchern.
Deshab war ich auch gespannt wie die Autorin Katja Brandis das Thema Artenschutz hier umsetzt und bin begeistert.

Hier wird man mitgenommen nach Australien, zu einer Wildlife Station die den Tieren hilft, sie aufpäppelt oder ihnen einen neuen Lebensraum ermöglicht. Dass dies leider immer noch nötig ist, sieht man an den Beispielen, da es leider auch Menschen gibt, die es lieben Tiere zu quälen. Was in den Köpfen dieser Personen vorgeht weiß ich nicht, finde es aber umso wichtiger dagegen etwas zu tun.
Deshalb gefällt mir die Protagonistin Juli sehr gut, die einsteht für den Tierschutz und dabei Angst hat, dass sie wegen einem Fehler in ihrer Vergangenheit gemieden wird.
Dabei trifft sie auf den Aboriginal Colin, der auch eine Vergangenheit hat die ihn nicht loslässt.
Beide arbeiten zusammen.
Dabei geben sie ein gutes Team ab.
Nur Juli merkt sehr schnell, dass ihre Gefühle ein Problem darstellen könnten. Denn Verlieben möchte sie sich nicht.
Theorie und Praxis.

Ich liebe Storys die eine Geschichte erzählen, sei es hinter den Personen, dem Tierwohl oder auch wie man helfen kann, oder was es heißt in einem Wildlife Park zu arbeiten.
Die Autorin konnte mich hier mit einem bildhaften Schreibstil und einer gelungenen Story begeistern.

Bewertung vom 31.05.2021
The Equilibrium Chronicles
Gurenko, Melanie

The Equilibrium Chronicles


ausgezeichnet

Was wäre wenn ..

Wenn ein einfacher Auftrag etwas ans Licht bringt, das dir vorher verborgen war.
Was wäre, wenn Dämonen keine Geschichten wären, sondern Realität?
Was würdest du dann tun?
Hier lernt man die Huntress kennen, die ihr Leben in Vauxhall lebt und eigentlich nur ihren aktuellen Auftrag erledigen will, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre. Denn anstatt wie immer den Auftrag durchzuziehen gibt es unvorhergesehen Komplikationen und die Auftragsmörderin gerät in eine seltsame Welt hinein. Dabei ist sie gut in ihrem Job, allerdings gerät sie zwischen die Fronten eines Krieges, der schon seit Anbeginn der Zeit tobt.
Dabei stellt sich unweigerlich die Frage: Was wirst du tun, und vor allem auf wessen Seite wirst du stehen …

Meine Meinung

Gelungene Urban Fantasy in einem fantastischen Setting mit absolut genial interessanten Protagonisten deren Charakteristika faszinierend sind.

Ich liebe die Story.
Gründe gibt es dafür einige.
Erstens liebe ich Urban Fantasy und zweitens, die Auftragsmörderin die sich selbst Mia nennt gefällt mir.
Sie hat eine sarkastische Ader die mir absolut sympathisch ist. Dabei trifft sie bei ihrem letzten Auftrag auf ein Geheimnis von dem sie noch gar nichts ahnte. Denn sie ist weit mehr als eine Huntress und mit einem Satz verändert sich alles. Vor allem wenn man weiß, dass Dämonen sowas von real sind und ein Krieg tobt, bei dem du dir ziemlich schnell klar werden musst auf wessen Seite du stehen wirst.

Ich finde die Idee einer Auftragsmörderin die an sich schon Mega taff ist und ein Einzelgänger klasse. Dabei lernt Sel, dass Verbündete in diesem Krieg mehr als Hilfreich sein können.
Vor allem wenn man plötzlich Latein spricht und einen Exorzismus durchführen kann.

Die Autorin hat hier wieder eine Mega coole Story abgeliefert die nicht nur das Kopfkino ankurbelt, sondern einen auch neugierig auf mehr macht.
Für mich eines meiner Highlights im Urban Fantasy Bereich.

Bewertung vom 31.05.2021
Mit dir falle ich
Lindberg, Inka

Mit dir falle ich


ausgezeichnet

Bist du bereit ….

Genau diese Frage hätte sich die 22-jährige Robyn stellen sollen als sie auf Finn traf.
Finn Reichert, Schönling und ein Bad Boy Image vom feinsten.
Er, der ausgerechnet Robyn als Nachhilfelehrerin anstellt und ihre Hilfe braucht um beim nächsten Test nicht durchzufallen, hat eine Aura, der man sich schwer entziehen kann.
Robyn ist perplex, nimmt aber an, denn ihre Rechnungen neben dem Studium müssen bezahlt werden.
Mit was sie nicht rechnet ist, dass ausgerechnet dieser Kerl ihre Gefühlswelt auf den Kopf stellt.

Meine Meinung

Ich bin begeistert über diese interessante Story die mich in ihren Bann ziehen konnte.
Hier lernt man eine junge Studentin kennen, die versucht ihr Leben anders als ihre Mutter zu Leben. Sie versucht ihr Studium zu schaffen und gleichzeitig Geld zu verdienen, mit Nachhilfe und Aushilfsjobs um über die Runden zu kommen. An ihrer Seite, Sir Lancelot ihr Hamster. Wenn es nach ihr geht der einzig wahre Freund neben Mia, ihrer besten Freundin.
Warum einen Mann … wenn man einen Hamster hat.

Aber, dann wird sie für Nachhilfe gebucht.
Dieser Kerl der Nachhilfe will ist arrogant, gutausssehend, extremst von sich überzeugt und absolut launisch … und macht Robyn immer neugieriger.
Dabei ist Robyn kein Mensch der gerne andere Menschen an sich heranlässt.
Zwischen den beiden scheint es zu knistern, aber kann das wirklich gut gehen?

Ich liebe die Idee zur Story.
Über das Erleben von Gefühlen, dem Drang jemanden zu gefallen und vor allem, die Selbsterkenntnis einfach man selbst zu sein und sich fallen zu lassen bei dem, den wir lieben.

Bewertung vom 31.05.2021
Eine geheime Akademie / Tale of Magic Bd.1
Colfer, Chris

Eine geheime Akademie / Tale of Magic Bd.1


ausgezeichnet

Ein Leben ohne Bücher …

Für Brystal Evergreen unvorstellbar, liebt sie es doch in die Welt des geschriebenen Wortes abzutauchen. Das Problem im Südlichen Königreich ist allerdings, dass es Frauen verboten ist zu lesen.
Frauen sollen sich darauf konzentrieren zu Heiraten, eine gute Hausfrau und Mutter zu sein.
Grausige Vorstellung mit der Brystal sich nicht anfreunden kann.
So kommt es, wie es kommt und Brystals Vater verstösst sie, als auch noch herauskommt das Brystal zaubern kann. Denn Magie ist noch schlimmer als lesen.
Zum Glück wird Brystal an einer magischen Akademie aufgenommen die alles verändern kann.
Hier triffft Brystal auf ihr Schicksal.
Denn es gibt gute und böse Magie. Die Frage ist, wirst du den Kampf zwischen Licht und Schatten bestehen?

Meine Meinung

Hier bin ich begeistert von dem fantastischen Auftakt aus der Feder von Chris Colfer.
Hier lernt man ein junges Mädchen kennen, das mit seinen vierzehn Jahren wissbegierig und sehr schlau ist. Brystal liebt Bücher, das Wissen das darin enthalten ist und kann nicht verstehen, warum Frauen nicht lesen sollen.
Nur Männer und auch die Söhne werde unterstützt, während die Frauen nur für den Haushalt gut sind.

Eine Ungerechtigkeit, da wäre ich am liebsten ins Buch gehüpft.
Umso mehr hat mich gefreut, das Brystal sich nicht einschüchtern lässt und trotzdem liest.
Dabei erfährt sie tolle neue Einsichten und wird leider auch erwischt.
Sie wird verurteilt von einem Richter und ihrem Vater, der auch ein Richter ist, in ein schäbiges Haus zu gehen weit weg von zuhause wo man lernt nicht aufmüpfig zu sein.
Grausig und leider ein Bild das in den Königreichen herrscht. Ist man nicht gefügig wird man bestraft.
Dazu kommt zum Glück dass Brystal gerettet wird und an die magische Akademie geht.

Ich bin begeistert von der Leiterin Madame Weatherberry, die mir sehr gut gefällt. Sie will endlich eines klar stellen. Magie ist nicht gleich Hexerei und eröffnet eine Akademie, in der Menschen mit einer besonderen Begabung lernen können damit umzugehen, anstatt von einem Mob gejagt zu werden oder sogar getötet.

Ich finde die Vorurteile gegen andere sehr gut dargestellt, denn genau das gibt es immer noch, auch mit anderen Themen. Hier beschäftigt sich der Autor mit Gleichheit, Unterdrückung und unsinnigen Gesetzen die nur einem etwas bringen. Der Regierung selbst.

Ich liebe die Idee, aber auch die geniale Umsetzung die mich bildhaft in ihren Bann ziehen konnte und freu mich jetzt auf die Fortsetzung.
Und ja, dieser Band ist in sich abgeschlossen, aber man will unbedingt mehr erfahren.

Bewertung vom 31.05.2021
Stealing Your Heart
Siskind, Kelly

Stealing Your Heart


ausgezeichnet

Ein neuer Auftrag …

Genau den bekommt Clementine Abernathy von Lucien, ihrem Chef und Mentor der ihr alles beibrachte was sie für ihren speziellen Job braucht.
Denn Clementine beraubt die Reichen um den Armen zu helfen.
Bei ihrem neuesten Auftrag musss sie Elvis finden und macht sich auf die Reise nach Whichway wo sie Jack trifft.
Ausgerechnet Jack, der ihre Gefühlswelt völlig auf den Kopf stellt und sie mehr verwirrt als für ihren Auftrag gut wäre.
Nur was wäre wenn Gefühle stärker sind als alle Aufträge der Welt …

Meine Meinung

Ich liebe das Farbzusammenspiel vom Cover das ich extremst gut getroffen finde. Dazu ein Titel der neugierig macht. Ich war gespannt wie die romantische Komödie von der Autorin Kelly Siskind umgesetzt wurde und ich liebe den bildhaften Schreibstil in Kombi mit der modernen Robin Hood Variante.

Hier lernt man Clementine kennen, die denkt es wäre unerlässlich sich von allem und jedem fern zu halten wegen ihrer Aufträge und ihrem Beruf. Und ihr Mentor Lucien sieht es auch lieber.
Dabei läuft ihr ausgerechnet bei ihrem neuesten Auftrag eine Sahneschnitte über den Weg der auch Clementine nicht kalt lässt. Was das gute daran ist, ist, das ausgerechnet dieser Sonnyboy der Erbe Jack ist, dem sie das Gemäde stehlen soll, das ihr neuster Auftrag ist.
Dabei kommt sie Jack näher als für ihre Gefühlswelt gut ist.

Ich liebe das Knistern, den Aufruhr der Gefühlswelt und vor allem die Idee. Ich musste hier wirklich mehr als einmal grinsen und Clemetine entwickelt sich weiter und sieht auch über den Horizont hinaus.

Tolle Story die ich in einem Rutsch inhaliert hatte und die ich jedem der romantische Komödien liebt empfehlen kann.

Bewertung vom 31.05.2021
Sanguis Corvi - Das Blut des Raben
Loup, Jess A.

Sanguis Corvi - Das Blut des Raben


ausgezeichnet

Wenn dich der Wunsch nach Rache antreibt …

Dann sind wir bei Krayan Batur, der im Jahr 1543, nach einer Reise die ihn an seine körperlichen Grenzen bringt, bei einer seltsamen Mühle landet.
Der Müller dort will Krayan als Schüler, und somit geht Krayan einen Pakt ein, von dessen Folgen er noch nichts ahnt zu diesem Zeitpunkt.
Denn der Müller lehrt seine zwölf Schüler mit strenger Härte Zauberei. Der Preis ist Blut. Blut die die dunklen Mächte brauchen um weiter ihr Werk voranzutreiben.
Krayan, der in der Mühle Krabat getauft wird erlebt die Hölle und gleichzeitig lernt er eines.
Der Tag der Rache wird kommen.
Jahre später …
Krayan kehrt ihm Jahr 1555 zum Ort des Grauens zurück. Denn er hat nach seinen Streifzügen als Soldat einiges erlebt und hat sich in vielem verbessert.
Er ist hier um Rache zu nehmen an seinen Brüdern, an seiner Liebe und allem was ihm einst etwas bedeutet hat. Dafür will er den Müller und seine Machenschaften ein für alle mal auslöschen. Nur wird er das schaffen, wenn er sich bei seinen Vorbereitungen verliebt?
Denn er, der einst der Liebe abgeschworen hat, merkt das man nie …nie sagen sollte.

Meine Meinung

Ich bin ein Fan von Märchenadaptionen, vor allem wenn sie wie hier Mega gut Neuinterpretiert wurden.

Hier gefällt mir sehr gut das Cover, das mir als erstes auffiel. Das düstere, fast magisch anmutende Farbzusammenspiel mit dem Raben ist hervorragend gelungen und macht Lust auf die Story.

Dann zum Inhalt.
Hier war ich gleich zu Beginn mitten in der Story.
Man wird in die dunklen Tiefen der Verzweiflung mitgenommen in dem sich der damals im Jahr 1543 junge 16-jährige Krabat befindet.
Inmitten der Einöde, geplagt von Schmerzen ist er froh über eine Unterkunft. Er, der sein einstiges Zuhause durch den Krieg verlor. Ausgerechnet er, trifft auf den Müller und die seltsame Mühle, die beim lesen schon Gänsehaut auslöste.
Genau hier lernt man die anderen Schüler kennen, ihre Angewohnheiten, die Freundschaft, aber auch die Angst wer der nächste sein wird.
Denn es gibt immer ein Opfer.

Hier gefällt mir das Setting, die Stimmung, aber auch der Kampfgeist der von Krabat ausgeht.
Dann wird man von der Vergangenheit des Jahres 1543 in die Gegenwart 1555 katapultiert und man lernt Krayan kennen, der Jahre als Soldat verbracht hat und an den Ort zurückkehrt der ihm Alpträume beschert. Hier will er endgültig den Müller töten.
Dabei trifft er auf Gefühle die er für immer begraben hatte.
Zumindenstens dachte er das.

Ich liebe die Wandlung von Krayan/ Krabat.
Sein Plan, die Idee und seinen Kampfgeist wie auch die Weiterentwicklung seiner Charakteristika haben mir sehr gut gefallen.
Sehr cool und vor allem wieder absolut bildhaft von der Autorin Jess A. Loup umgesetzt.

Bewertung vom 31.05.2021
Gemma. Sei glücklich oder stirb
Richter, Charlotte

Gemma. Sei glücklich oder stirb


ausgezeichnet

Was wärst du ohne Glück …

Ein Pechvogel.
Denn im Jahr 2105 gilt es glücklich zu sein, wenn man nicht sterben will.
Weshalb das?
Im Jahr 2025 schlug etwas auf der Erde ein, das man seither den Glanz nennt.
Der Glanz der sich zehntausend Meter über den Köpfen der Menschen befindet und die Sonne und den Mond verdeckt und dabei scheint, als wenn er ein regenbogenfarbenes Licht wäre.
Dieser Glanz allerdings, tötet jeden, der in die schwarze Zone abrutscht innerhalb von 72 Stunden.
Für Gemma, die mit ihrem Arkanit, das sie als Kette trägt immer überprüfen kann wie ihr Zustand gerade ist, eine schwere Prüfung. Obwohl sich ihr Arkanit auf Gold befindet, was die Stufe eins darstellt.
Nur das alleine fällt ihr manches Mal immer schwerer, denn sie will ihren Vater retten, der sich Richtung schwarz befindet.
Er, der immer für sie da war und mit ihren gerade mal sechzehn Jahren in Quarantäne musste.
Gemma ist sich sicher, das sie ihn retten kann, wenn sie als Protektor in der Akademie aufgenommen wird.
Allerdings hat sie nicht damit gerechnet das ausgerechnet sich dort ihr Schicksal erfüllen wird.
Denn dort lernt sie nicht nur Keno kennen, der als Testperson dort verweilt, sondern kommt auch hinter Geheimnisse die alles verändern könnten.

Meine Meinung

Ich bin Megaaaa … begeistert von der Story, der Idee dahinter und der Fantastisch bildhaften Umsetzung.
Ich habe die Seiten weggesuchtet.
Hier trifft man auf eine total veränderte dystopische Welt in der die 16-Jährige Gemma Degano lebt.
Sie, die taffer ist als sie selbst weiß, will ihren Vater retten, denn sein Arkanit ist dunkler geworden, was ein sehr schlechtes Zeichen ist, denn bei der Farbe schwarz stirbt die Person, da sie nicht mehr glücklich ist. Eine grausame Vorstellung, nur durch positve Vibrationen zu leben und zu atmen. Sobald Negativität von dir ausgeht kommt man in Quarantäne. Ich muss sagen ich war schockiert über den Glanz, der das anrichtet und gleichzeitig neugierig.
Man lernt Gemma kennen, die ihren Plan durchziehen will, eine gute Protektorin zu werden um ihren Vater zu retten. Dabei hat Gemma Geheimnisse wie sie ihr Goldenes Licht behält.

Dann lernt man den geheimnisvollen Keno Reed kennen, der selbst als Testperson im Forschungszentrum festgehalten wird. Beide lerrnen das alle Gefühle zu einem dazugehören und vor allem das es Geheimnisse gibt die keiner offenbahrt haben möchte, vor allem nicht die, die an der Macht sitzen.

Ich liebe die Entdeckung wie die Welt nach solch einem Zwischenfall ist, wie man für sich einsteht und kämpft und vor allem wie man hinterfrägt und selbst etwas unternimmt.
Hier steht Freundschaft, wie die Liebe zum Leben und auch das Vertrauen in sich selbst, in die eigenen Fähigkeiten und dem eigenen Willen genauso an erster Stelle, wie die Trauer, die Wut oder die Angst zu versagen.
Für mich eine Story die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Bewertung vom 31.05.2021
Try & Trust / Soho-Love Bd.2
Tramountani, Nena

Try & Trust / Soho-Love Bd.2


ausgezeichnet

Wenn deine Mauer zu bröckeln beginnt …

Dann sind wir bei Mathilda Wakefield, die Psychologie studiert.
Sie, die angehende Psychologin versucht ihrer besten Freundin zu helfen in dem sie manches Mal übers Ziel hinausschiesst.
Vor allem wenn es um das Thema Männer geht.
Für Mathilda gilt, das man keinem … Betonung liegt … KEINEM Mann vertrauen sollte.
Männer manipulieren und wollen sich nur ihre Vorteile raussuchen. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich das Mathilda nichts von dem neuen Freund hält. Bryony dagegen ist begeistert von Anthony Sinclair.
Anthony weiß nicht warum Mathilda ihn so hasst, aber sie ist jemand der seine Fassade bröckeln lässt, wie er ihre.
Nur wenn die beiden aufeinandertreffen sprühen die Funken und ein Wortgefecht entbrennt.
Können sich beide entschliessen ihre Fassade fallen zu lassen wenn Mathilda sich überwindet und sich nackt von Anthony malen lässt, im Deal das er Briony in Ruhe lässt …
Oder kommen dann ganz andere Geheimnisse ans Licht.
Geheimnisse die tief in der Vergangenheit beider schlummern.

Meine Meinung

Begeistert … Das ist eindeutig das erste Wort das mir hier einfällt.
Ich liebe die Idee und die bildhaft gelungene Umsetzung der Soho-Love- Reihe.
Wie auch schon im ersten Band trifft man auf altbekannte Charaktere die mir schon ans Herz gewachsen sind.

Dabei bekommt man mit, wie es Mathilda in diesem Band ergeht und vor allem, was sie und Anthony in ihrer Vergangenheit schlummern haben.
Ich liebe es hinter die Fassade zu blicken, in die Seele der zwei Protagonisten die sich weiterentwicklen und sich selbst hinterfragen, genauso wie die Gefühle die sie immer wieder versuchen zu verdrängen.

Dazu ein tolles Setting und tolle Freunde einer WG, die einen in ein wundervolles weiteres Abenteuer des Lebens mitnehmen.
Dazu das Thema Kunst, das mich selbst fasziniert und begeistert und ich absolutes Kopfkino hatte, sind für mich hier sehr gut mit eingearbeitet worden.

Bewertung vom 31.05.2021
Remember
Terrell, Romy

Remember


ausgezeichnet

Was wäre wenn ….

Wenn du dich nicht erinnern kannst. Genau so ergeht es Mia, die noch immer unter ihrem Gedächtnisverlust leidet.
Dabei gerät sie wegen den illegalen Geschäften ihrer Brüder in die Schußlinie der Organisation, die vor nichts zurückschreckt.
Ryan, ein Mann dessen Vergangenheit ihn zu quälen scheint, hilft Mia immer wieder, ob sie will oder nicht und rettet so ihr Leben.
Obwohl Mia sich am Anfang gegen die Hilfe von Ryan wehrt.
Was beide nicht ahnen ist, dass sie mehr gemeinsam haben als sie denken.

Meine Meinung

Dieses Buch wurde mir wärmstens empfohlen und ich muss sagen … zum Glück.
Was für ein genialer Auftakt.

Hier lernt man zwei Protagonisten kennen, die beide mit ihrer Vergangenheit in der Gegengwart zu kämpfen haben und gleichzeitig durch verschiedene Ereignisse aufeinandertreffen.

Ryan denkt, er würde nur einem Auftrag folgen, wobei er sich beim ersten Zusammentreffen nicht vorstellen kann, weshalb ihm soviel an Mia zu liegen scheint.
Mia will ihre Ruhe und merkt sehr schnell, das die Ruhe und die Gefühle die Stückweise hochkommen ihre Erinnerungen zurückbringen, so grausam diese auch sein mögen.

Ich liebe den bildhaften Schreibstil, dieses Knistern, die Geheimnisse und vor allem das komplette Setting.
Spannend von Anfang bis Ende wirft es immer wieder Fragen auf und man fiebert mit, hofft und bangt bis zur letzten Seite.
Sehr cool und ich freu mich schon auf mehr aus der Feder der Autorin.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.