Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Atomteil
Wohnort: 
Berlin

Bewertungen

Insgesamt 544 Bewertungen
Bewertung vom 12.06.2024
Stolz und Vorurteil
Austen, Jane;Kühn, Claudia

Stolz und Vorurteil


ausgezeichnet

Die Gestaltung des Covers finde ich wunderschön. Die Farben sind gut gewählt und der Zeichenstil ist passend zur Geschichte. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt und der Aufbau des Covers ist harmonisch.



Der Klassiker von Jane Austen wurde in einer Graphic Novel gestaltet, ich war gespannt auf die Umsetzung und bin begeistert. Kurz zum Inhalt, Elizabeth Bennet hat 4 Schwestern. Ihre Mutter ist immer in der Sorge, ihre Mädchen zu verheiraten, natürlich soll die Heirat die Mädchen finanziell absichern. Da ist es ein wunderbarer Zufalle, dass in das benachbarte Anwesen Netherfield Mr. Bingley und der sehr attraktive Mr. Darcy einziehen. Doch bereits beim ersten Tanz denkt Lizzy, dass sie nie für so einen arroganten und stolzen Mann wie Mr. Darcy Gefühle haben kann, oder?

Der Klassiker hat durch die Graphic Novel nochmal einen neuen und interessanten Blickwinkel bekommen, geeignet für Lesemuffel. Für Jane Austen Fans ist dieses Buch ein absolutes Muss!

Bewertung vom 12.06.2024
Unter Wasser ist es still
Dibbern, Julia

Unter Wasser ist es still


ausgezeichnet

Der Titel hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht, die Gestaltung des Covers finde ich sehr harmonisch. Die Hintergrundfarben passen gut zum Bild der Häuser. Die Haptik des Hardcover Buches finde ich sehr ansprechend.

In der Geschichte geht es um Maira. Man erfährt bereits am Anfang, dass es ein traumatisches Erlebnis in ihrer Jugendzeit gegeben hat. Das Buch spielt in zwei Zeitebenen, einmal Maira als Kind/Jugendliche und als Erwachsene. Sie lebt in Frankfurt und hat nur wenig Kontakt zu anderen, sie ist eher introvertiert und arbeitet als Restauratorin, deren Besitzer und seine Frau haben Maria geholfen. Sie soll das Geschäft der beiden übernehmen, da sie aber Geld dafür benötigt, beschließt sie ihr geerbtes Haus an der Ostsee zu verkaufen. Da sie es damals fluchtartig verlassen musste möchte sie erneut hinfahren um Abschied zu nehmen und so beginnt ihre Reise nach Soeterhoop und zu sich selbst. Wie war ihre Kindheit, die sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren besten Freunden Anne und Jasper erlebt hat wirklich? Und wie viel Schuld trägt Maira in sich?

Das Buch hat mich bereits ab den ersten Seiten gefesselt. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen. Ich mochte die unterschiedlichen Charaktere sehr. Das Buch hatte ein paar überraschenden Wendungen, die mir gut gefallen haben. Das Ende fand ich passend, ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 12.06.2024
Der verschwundene Zauberer
Wallenborn, Benjamin

Der verschwundene Zauberer


ausgezeichnet

Ich kenne die Buchreihe bereits und war neugierig auf das neue Abenteuer. Das Cover passt perfekt in die Reihe. B-OB, Line und Benny sind gut dargestellt und auf dem Cover gibt es bereits viel zu entdecken. Das Format und die Haptik des Hardcover Buches finde ich sehr ansprechend.

In dieser Geschichte erleben die drei Weltenbummler ein Abenteuer in Großbritannien. Aus den Innenseiten gibt es einmal einen Überblick über die bereits erschienen Bücher und Länder und eine interessante Karte über die Großbritannien-Reise.

B-OB und die Kinder haben etwas neues für sich entdeckt. Zauberei - die vielen Tricks und Kniffe gefallen ihnen sehr, da kommt es sehr gelegen, als B-OB von seinen Freunden Alfie und Milo berichtet, die berühmtesten Magier in London! Keine Frage, da müssen die drei unbedingt hin! Unterwegs gibt es einige interessante Dinge über Großbritannien. Angekommen treffen die drei auch wirklich auf die Zauberer, doch dann ist Milo verschwunden und es beginnt eine spannende Suche. Die vielen wunderbaren Orte wurden sehr detailliert und faktenreich erklärt, Orte wie Stonehenge und Liverpool aber auch Nessie darf in diesem Buch natürlich nicht fehlen. Und vielleicht kommen sogar Außerirdische vor...

Die Mischung aus Geschichte und spannenden Fakten über Großbritannien haben mir sehr gut gefallen. Das Abenteuer war wirklich spannend und interessant, das miträtseln hat Freude bereitet. Die Illustrationen haben die Geschichte toll unterstützt und waren toll gestaltet.

Das Buch eignet sich perfekt zum Vorlesen oder selber entdecken, ich empfehle es auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 12.06.2024
Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke
Macedonia, Manuela

Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke


ausgezeichnet

Das Cover hat mich sofort angesprochen und ich war neugierig auf das Buch. Die Gestaltung des Covers finde ich interessant, die Kombination aus Titel und Zeichnung finde ich passend. Das Hardcover Buch hat eine sehr ansprechende Haptik.

Wie funktioniert unser Gehirn? Und was passiert, wenn wir an Bewegungsmangel leiden? Eine spannende Frage, die die Autorin Dr. Manuela Macedonia beantwortet. Anhand von Fallbeispielen und Thesen erläutert sie detailliert und gut verständlich die verschiedenen Prozesse und Auswirkungen. Die farblichen Markierungen im Text haben mir geholfen, genauso wie die Illustrationen. Ein spannendes Thema, was toll erklärt wurde. Ich bin wirklich motiviert mehr Bewegung in meinen Alltag zu integrieren. Das Buch ist eine wirklich Bereicherung für mich, ich empfehle es auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 10.06.2024
Mordsschnitzel
Moshammer, Ulrike

Mordsschnitzel


ausgezeichnet

Das Cover finde ich passend zum ersten Band, mit gefällt der Titel sehr. Ich war gespannt auf den zweiten Band der Reihe und wurde nicht enttäuscht.

Valerie betreibt mit ihrem Mann zusammen ein Hotel in Bad Gastein. Die Stimmung der Einheimischen ist aufgeheizt, die traditionsreiche Seilbahn soll eingestellt werden und dann kommt auch noch ein zwielichtiger Investor ins Spiel. Gut das Bernhard Lederer sich für die Bewohner und die Natur einsetzt. Zudem feiert auch im Hotel von Valerie und ihrem Mann Vikor seinen 70. Geburtstag, es. gibt sogar ein paar Überraschungsgäste seine Ex-Frau taucht überraschend auf und auch seine zwei Kinder, die wenig Kontakt zu ihm hatten sind angereist. Leider wird Bernhard in der Nacht erschlagen. Wer hatte ein Motiv? Auch wenn Valerie jedem in ihrem Umfeld versprochen hat, sich nicht wie im ersten Band in Gefahr zu bringen, ermitteln sie und ihre beste Freundin Nora wieder auf eigene Faust. Sie müssen sich beeilen, denn der Mörder hat es noch auf jemand anderen abgesehen,,,

Auch diesen Fall fand ich wieder spannend und und unterhaltsam. Valerie und Nora sind einfach ein tolles Team, ihre Ermittlungsarbeit gefällt mir sehr. Auch die Nebencharaktere fand ich interessant. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 10.06.2024
Das Versagen der Pahdora (eBook, ePUB)
de Laar, Alessa

Das Versagen der Pahdora (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet. Der grüne Rauch und auch die Schale passen perfekt zum Thema des Buches. Der Titel ist gut gewählt und hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht. Ashbury hat eine eigene Ordnung und Umgang mit Tätern, diese Fälle werden "versteigert" und derjenige, der sie kauft erhält die Möglichkeit Schuld oder Unschuld zu präsentierten, dabei benötigt man Pahdora, Quell der Magie.Sobald die Schuld eines Täters anerkannt wurde, wird dessen Seele gespalten und seine körperliche Hülle dient dann dem Opfer oder dessen Familie.

Der junge Adlige Garth ersteigert so einen Kriminalfall und als er eine Lesung durch Pahdora durchführen möchte gelingt es ihm nicht. Er wurde vergiftet, gemeinsam mit dem gespaltenen Leibwächter Flyn und seinem Diener Erro. Sie sind einem sehr großen Verbrechen auf der Spur und geraten mehr als einmal in Gefahr.

Die Geschichte hat mich sofort gefesselt, der Schreibstil war sehr gut zu lesen. Die Charaktere wurden detailliert beschrieben. Besonders Erro hat mir gut gefallen. Die vielen Ideen die in diesem Fantasy umgesetzt wurden haben mich wirklich begeistert. Die Mischung aus Fantasy und Krimi war einfach genial, ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

Bewertung vom 10.06.2024
Weil das noch nicht alles ist
Grote, Nicola

Weil das noch nicht alles ist


ausgezeichnet

Das Cover finde ich sehr interessant und toll gestaltet. Die Illustrationen haben eine wichtige Bedeutung in der Geschichte und der Titel passt perfekt.

In dieser Geschichte geht es um die 56 jährige Hanna, sie hat es wirklich nicht einfach. Ihre Familie findet ihr Urlaubsüberraschungsidee alles andere als toll und dann verliert sie nicht ihren Job, da sie altersmäßig einfach nicht mehr in das Hotelbild passt. Ihre Ehe mit Martin war auch schon mal liebevoller, Dank einer TV-Doku kommt ihr ein verwegener Plan, sie möchte mit ihrem alten Fahrrad von Hannover nach Paris radeln, schlappe 809 km! Da wird sie von ihrer Familie mehr als belächelt und doch wagt Hanna diesen Schritt. Auf ihrer Reise begegnet sie nicht nur interessanten Charakteren, sie überwintert immer wieder körperliche und emotionale Grenzen, sie wächst über sich hinaus und lernt auch sich selbst besser kennen. Ihre Beziehung zu Martin wird dabe auch etwas intensiver beleuchtet und Hanna steht für sich und ihrer Interesse ein.

Der Schreibstil war für mich sofort packend und interessant. Hanna war eine so herzlich erfrischende Persönlichkeit und die Reiseetappen wurden wunderbar beschrieben. Ich hätte sie gerne noch weiter auf ihrer Reise begleitet. Ein wunderbarer Wohlfühlroman, ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 10.06.2024
Idefix und die Unbeugsamen - Zoff auf dem Forum
Uderzo, Albert;Goscinny, René

Idefix und die Unbeugsamen - Zoff auf dem Forum


ausgezeichnet

Das Cover passt perfekt in die Reihe. Ich kenne Idefix und seine Freunde bereits und war gespannt auf das neue Abenteuer. Die Illustrationen sind einfach herrlich.

In diesem Band geht es um Dertutnix. Er ist genervt von Idefix Befehlston und möchte einfach auf dem Marktplatz seine geliebten Würstchen essen. Es kommt zum Streit und die Unbeugsamen trennen sich. Das nutzt Monalisa, die Katze des Generals Labienus, aus und schmiedet einen gemeinen Plan. Zuerst sieht alles danach aus als ob dieser aufgeht aber dann.....

Die Geschichte war wieder sehr humorvoll und spannend, die Charaktere gefallen mir alle sehr. Das Thema Freundschaft und Verzeihen stand diesmal im Mittelpunkt. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 10.06.2024
Alles, was wir fühlen
Fisher, Nicole

Alles, was wir fühlen


ausgezeichnet

Das Cover finde ich einfach wunderschön die Kombination aus Hintergrundfarbe, Kolibri und Blüten passt einfach perfekt. Der Titel ist gut gewählt und hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht.

In der Geschichte geht es um Lisa, sie lebt mit ihrem Mann Fabian und dem gemeinsamen Sohn Mika in einem schönen Haus. Eigentlich könnte alles perfekt sein, doch auf einer Party lernt Lisa Ben kennen. Und irgendwie ist da diese Anziehung, doch beide haben einen bewegten Hintergrund und Lisa möchte an ihrer Ehe festhalten. Es ist ein Auf- und Ab an Emotionen, ich habe mit den Charakteren mitgefiebert. Ob es vielleicht Glück am Ende geben darf?
Der Schreibstil war sehr gut lesbar und hat mich sofort gefesselt. Die Charaktere wurden facettenreich beschrieben. Die Szenen wurden sehr detailliert beschrieben. Der Roman war wirklich tiefgründig und hat mir sehr gut gefallen. Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.

Bewertung vom 10.06.2024
Flamingo Paradies
Pulina, Frank

Flamingo Paradies


ausgezeichnet

Was für ein wunderschönes Cover! Die Farben und die Illustration sind total harmonisch und der Titel ist passend. Das Hardcover Buch hart eine sehr schöne Haptik.

In der Geschichte geht es um die 6 jährige Aju, sie lebt auf einer Insel zwischen dem Indischen und Pazifischen Ozean. Ihren Vater kennt sie nicht und ihr Mutter ist gestorben, sie lebt bei ihrer Oma Helde. Das Leben auf der Insel ist nicht einfach, Aju würde gerne zur Schule, jedoch muss sie bereits schwer arbeiten. Als ein Junge mit seinen Eltern auf die Insel kommt ändert sie einiges für das kleine Mädchen. David und Aju freunden sich an und so kommt es, dass Aju gemeinsam mit David zur Schule geht. Doch bleibt David für immer bei ihr? Oder reist er mit seinen Eltern weiter? Und was ist mit Aju´s Mutter? Kann es sein, dass sie vielleicht doch nicht lebt?
Was für eine emotionale und berührende Geschichte. Die Beschreibung der Insel und deren Bewohner hat mir besonders gut gefallen. Der Schreibstil war treffend und leicht zu lesen. Mir ging die Geschichte ans Herz Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter.