Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Silke
Wohnort: Erfurt
Über mich: Ich lese so ziemlich alles was mir in die Finger kommt (im Moment hauptsächlich Krimis, Thriller, Liebesschnulzen a'la Nora Roberts und Erfahrungsberichte) und habe überall wo ich hingehe ein Buch dabei. Aber leider kann ich nicht so schnell lesen, wie es meine Leidenschaft für Bücher zulassen könnte. Außerdem schaue ich mit meinem Freund auch sehr gerne und oft DVDs...
Danksagungen: 144 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 1084 Bewertungen
Bewertung vom 07.12.2008
Liebesmärchen in New York
Roberts, Nora

Liebesmärchen in New York


ausgezeichnet

Zuerst wieder das Zitat der Rückseite:

„Gekonnt gezeichnete Gefühle, liebenswerte Charaktere – kein Wunder, dass Millionen Fans nicht genug von Nora Roberts bekommen können.“
The Best Reviews


Wie ich finde wieder mal ein echt schönes Buch von Nora Roberts. Diesmal ist ein einzelnes ohne Fortsetzung...

Ich bin wie immer echt begeistert. Die Bücher haben alles was ein Buch braucht, eine gute und mitreißende Geschichte wie sie heute echt passieren kann oder könnte. Natürlich auch wie bei Nora Roberts gewohnt, eine Portion Spannung und die Liebegeschichte an sich nicht zu vergessen.

Mehr wie Klasse kann ich gar nicht sagen.

Viel Spaß beim Lesen!
Silke aus Erfurt

3 von 11 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.10.2008
Während Du schliefst...

Während Du schliefst...


ausgezeichnet

Kurze Zusammenfassung für euch alle:

Die einsame Lucy jobbt am Fahrkartenschalter der Chicagoer S-Bahn. Eines Tages rettet sie dem gut aussehenden Peter Callaghan das Leben. Im Krankenhaus wird sie versehendlich für die Verlobte des im Koma liegenden Mannes gehalten, sogar Peters Familie nimmt ihr den Schwindel ab und schließt sie in ihr Herz – nur Peters Bruder Jack ist skeptisch...

Hier die für mich wichtigsten und bekanntesten mitwirkenden Schauspieler:

Sandra Bullock als Lucy E. Moderatz
Bill Pullman als Jack Callaghan
Peter Gallagher als Peter Jack Callaghan
Peter Boyle als Ox Callaghan
Jack Warden als Saul
Glynis Johns als Elsie
Micole Mercurio als Midge Callaghan
Jason Bernard als Jerry Wallace
Michael Rispoli als Joe Fusco Jr.


Ich finde diesen Film echt super. Er ist zwar schon ganz schön alt aber immer wieder schön an zu sehen. Es ist eine Komödie und ich muss sagen, man kann manchmal echt lachen. Aber ich find das mit dem Unfall nicht so lustig, aber gut...

Sehe immer wieder gerne Filme mit Sandra Bullock immer mal wieder sehr gerne...

Viel Spaß beim Ansehen!
Silke aus Erfurt

2 von 10 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.10.2008
Wild Things

Wild Things


ausgezeichnet

Erst mal eine kleine Zusammenfassung:

Hat der Lehrer Sam Lombardo (Matt Dillon) seine Schülerin Kelly Van Ryan (Denise Richards) vergewaltigt? Oder will sich eine verwöhnte Göre rächen, weil er sie abgewiesen hat? Detective Duquette (Kevin Bacon) beginnt widerwillig zu ermitteln und stößt dabei auf das kiffende Hippiegirl Suzie (Neve Campbell), das Lombardo bald ebenfalls beschuldigt. Was zunächst wie ein intrigantes Spiel zweier berechnender Girlies aussieht, entpuppt sich bald als mörderischer Plan voller Gier, Neid und Lügen, bei dem niemand, wirklich niemand das ist, was er auf den ersten Blick zu sein scheint...

Hier noch die mitwirkenden Schauspieler:

Matt Dillon als Sam Lombardo
Kevin Bacon als Ray Duquette
Neve Campbell als Suzie Toller
Denise Richards als Kelly Van Ryan
Bill Murray als Ken Bowden
Theressa Russell als Sandra Van Ryan
Daphne Rubin – Vega als Gloria Perez
Robert Wagner als Tom Baxter
Jeff Perry als Bryce Hunter


Von diesem Film bin ich echt begeistert. Die Handlung ist der Hammer und ohne die wäre der Film nicht das was er ist. Ich möchte aber nicht zuviel verraten, da man ihn selbst gesehen haben muss.

Der Film hält was die Schauspieler versprechen, soviel ist klar.

Viel Spaß beim Ansehen.
Silke aus Erfurt

1 von 9 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.10.2008
Wild Things

Wild Things


ausgezeichnet

Erst mal eine kleine Zusammenfassung:

Hat der Lehrer Sam Lombardo (Matt Dillon) seine Schülerin Kelly Van Ryan (Denise Richards) vergewaltigt? Oder will sich eine verwöhnte Göre rächen, weil er sie abgewiesen hat? Detective Duquette (Kevin Bacon) beginnt widerwillig zu ermitteln und stößt dabei auf das kiffende Hippiegirl Suzie (Neve Campbell), das Lombardo bald ebenfalls beschuldigt. Was zunächst wie ein intrigantes Spiel zweier berechnender Girlies aussieht, entpuppt sich bald als mörderischer Plan voller Gier, Neid und Lügen, bei dem niemand, wirklich niemand das ist, was er auf den ersten Blick zu sein scheint...

Hier noch die mitwirkenden Schauspieler:

Matt Dillon als Sam Lombardo
Kevin Bacon als Ray Duquette
Neve Campbell als Suzie Toller
Denise Richards als Kelly Van Ryan
Bill Murray als Ken Bowden
Theressa Russell als Sandra Van Ryan
Daphne Rubin – Vega als Gloria Perez
Robert Wagner als Tom Baxter
Jeff Perry als Bryce Hunter


Von diesem Film bin ich echt begeistert. Die Handlung ist der Hammer und ohne die wäre der Film nicht das was er ist. Ich möchte aber nicht zuviel verraten, da man ihn selbst gesehen haben muss.

Der Film hält was die Schauspieler versprechen, soviel ist klar.

Viel Spaß beim Ansehen.
Silke aus Erfurt

Bewertung vom 01.10.2008
Wild Things

Wild Things


ausgezeichnet

Erst mal eine kleine Zusammenfassung:

Hat der Lehrer Sam Lombardo (Matt Dillon) seine Schülerin Kelly Van Ryan (Denise Richards) vergewaltigt? Oder will sich eine verwöhnte Göre rächen, weil er sie abgewiesen hat? Detective Duquette (Kevin Bacon) beginnt widerwillig zu ermitteln und stößt dabei auf das kiffende Hippiegirl Suzie (Neve Campbell), das Lombardo bald ebenfalls beschuldigt. Was zunächst wie ein intrigantes Spiel zweier berechnender Girlies aussieht, entpuppt sich bald als mörderischer Plan voller Gier, Neid und Lügen, bei dem niemand, wirklich niemand das ist, was er auf den ersten Blick zu sein scheint...

Hier noch die mitwirkenden Schauspieler:

Matt Dillon als Sam Lombardo
Kevin Bacon als Ray Duquette
Neve Campbell als Suzie Toller
Denise Richards als Kelly Van Ryan
Bill Murray als Ken Bowden
Theressa Russell als Sandra Van Ryan
Daphne Rubin – Vega als Gloria Perez
Robert Wagner als Tom Baxter
Jeff Perry als Bryce Hunter


Von diesem Film bin ich echt begeistert. Die Handlung ist der Hammer und ohne die wäre der Film nicht das was er ist. Ich möchte aber nicht zuviel verraten, da man ihn selbst gesehen haben muss.

Der Film hält was die Schauspieler versprechen, soviel ist klar.

Viel Spaß beim Ansehen.
Silke aus Erfurt

0 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.10.2008
Der Staatsfeind Nr. 1

Der Staatsfeind Nr. 1


ausgezeichnet

Erst mal eine kleine Zusammenfassung:

Robert Clayton Dean (Will Smith), Ein junger Staranwalt in Washington D.C., gerät ahnungslos in Besitz eines Videos, das einen Top-Beamten (Jon Voight) des mächtigen US-Geheimdienstes NSA mit einem Politischen Mord in Verbindung bringt. Ohne Motive oder Hintergründe zu kennen, gerät der Jurist plötzlich ins Visier skrupelloser NSA-Agenten, die mit allen Mitteln modernster High-Tech-Überwachung sein Leben zerstören. Dean verliert seinen Job, seine Frau und seinen guten Ruf: Seine gesamte Identität! Ganz auf sich allein gestellt und ins Bodenlose stürzend, Flüchtet er vor seinen Gegnern. Bis ihm der im Untergrund arbeitende Überwachungsexperte BRILL (Gene Hackman) die Augen öffnet. Erst widerwillig, dann aber entschlossen startet dieser mit Dean einen Gegenangriff, der in einem furiosen Showdown endet...

Hier noch die mitwirkenden Schauspieler:

Will Smith als Robert Clayton Dean
Gene Hackman als Brill
Jon Voight als T. Brian Reynolts
Lisa Bonet als Rachel Banks
Regina King als Carla Dean
Stuart Wilson als Congressman Albert
Loren Dean als Agent Hicks
Barry Pepper als Agent David Pratt
Ian Hart als Bingham
Jake Busey als Krug


Das ist wieder ein echt guter und spannender Film mit Will Smith. Ich finde, er wird von Film zu Film immer besser. Filme mit Will Smith die wie ich finde unschlagbar sind, sind: „I am Legend“ und „Streben nach Glück“.

In einem Moment hast du alles und im nächsten nichts mehr... und du weißt nicht warum und wieso. Wie schnell man doch ohne zu ahnen seine Identität verlieren kann?

Sehr spannender Film mit super Schauspielern. Hier gibt es auch ein Wiedersehen mit Lisa Bonet bekannt aus der „Bill Cosby Show“ in der Rolle der Denise.

Viel Spaß beim Ansehen.
Silke aus Erfurt

0 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.10.2008
Der Staatsfeind Nr. 1 (Special Edition)

Der Staatsfeind Nr. 1 (Special Edition)


ausgezeichnet

Erst mal eine kleine Zusammenfassung:

Robert Clayton Dean (Will Smith), Ein junger Staranwalt in Washington D.C., gerät ahnungslos in Besitz eines Videos, das einen Top-Beamten (Jon Voight) des mächtigen US-Geheimdienstes NSA mit einem Politischen Mord in Verbindung bringt. Ohne Motive oder Hintergründe zu kennen, gerät der Jurist plötzlich ins Visier skrupelloser NSA-Agenten, die mit allen Mitteln modernster High-Tech-Überwachung sein Leben zerstören. Dean verliert seinen Job, seine Frau und seinen guten Ruf: Seine gesamte Identität! Ganz auf sich allein gestellt und ins Bodenlose stürzend, Flüchtet er vor seinen Gegnern. Bis ihm der im Untergrund arbeitende Überwachungsexperte BRILL (Gene Hackman) die Augen öffnet. Erst widerwillig, dann aber entschlossen startet dieser mit Dean einen Gegenangriff, der in einem furiosen Showdown endet...

Hier noch die mitwirkenden Schauspieler:

Will Smith als Robert Clayton Dean
Gene Hackman als Brill
Jon Voight als T. Brian Reynolts
Lisa Bonet als Rachel Banks
Regina King als Carla Dean
Stuart Wilson als Congressman Albert
Loren Dean als Agent Hicks
Barry Pepper als Agent David Pratt
Ian Hart als Bingham
Jake Busey als Krug


Das ist wieder ein echt guter und spannender Film mit Will Smith. Ich finde, er wird von Film zu Film immer besser. Filme mit Will Smith die wie ich finde unschlagbar sind, sind: „I am Legend“ und „Streben nach Glück“.

In einem Moment hast du alles und im nächsten nichts mehr... und du weißt nicht warum und wieso. Wie schnell man doch ohne zu ahnen seine Identität verlieren kann?

Sehr spannender Film mit super Schauspielern. Hier gibt es auch ein Wiedersehen mit Lisa Bonet bekannt aus der „Bill Cosby Show“ in der Rolle der Denise.

Viel Spaß beim Ansehen.
Silke aus Erfurt

0 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.10.2008
Der Staatsfeind Nr.1, 1 Blu-ray Disc

Der Staatsfeind Nr.1, 1 Blu-ray Disc


ausgezeichnet

Erst mal eine kleine Zusammenfassung:

Robert Clayton Dean (Will Smith), Ein junger Staranwalt in Washington D.C., gerät ahnungslos in Besitz eines Videos, das einen Top-Beamten (Jon Voight) des mächtigen US-Geheimdienstes NSA mit einem Politischen Mord in Verbindung bringt. Ohne Motive oder Hintergründe zu kennen, gerät der Jurist plötzlich ins Visier skrupelloser NSA-Agenten, die mit allen Mitteln modernster High-Tech-Überwachung sein Leben zerstören. Dean verliert seinen Job, seine Frau und seinen guten Ruf: Seine gesamte Identität! Ganz auf sich allein gestellt und ins Bodenlose stürzend, Flüchtet er vor seinen Gegnern. Bis ihm der im Untergrund arbeitende Überwachungsexperte BRILL (Gene Hackman) die Augen öffnet. Erst widerwillig, dann aber entschlossen startet dieser mit Dean einen Gegenangriff, der in einem furiosen Showdown endet...

Hier noch die mitwirkenden Schauspieler:

Will Smith als Robert Clayton Dean
Gene Hackman als Brill
Jon Voight als T. Brian Reynolts
Lisa Bonet als Rachel Banks
Regina King als Carla Dean
Stuart Wilson als Congressman Albert
Loren Dean als Agent Hicks
Barry Pepper als Agent David Pratt
Ian Hart als Bingham
Jake Busey als Krug


Das ist wieder ein echt guter und spannender Film mit Will Smith. Ich finde, er wird von Film zu Film immer besser. Filme mit Will Smith die wie ich finde unschlagbar sind, sind: „I am Legend“ und „Streben nach Glück“.

In einem Moment hast du alles und im nächsten nichts mehr... und du weißt nicht warum und wieso. Wie schnell man doch ohne zu ahnen seine Identität verlieren kann?

Sehr spannender Film mit super Schauspielern. Hier gibt es auch ein Wiedersehen mit Lisa Bonet bekannt aus der „Bill Cosby Show“ in der Rolle der Denise.

Viel Spaß beim Ansehen.
Silke aus Erfurt

1 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.10.2008
Der Staatsfeind Nr. 1

Der Staatsfeind Nr. 1


ausgezeichnet

Erst mal eine kleine Zusammenfassung:

Robert Clayton Dean (Will Smith), Ein junger Staranwalt in Washington D.C., gerät ahnungslos in Besitz eines Videos, das einen Top-Beamten (Jon Voight) des mächtigen US-Geheimdienstes NSA mit einem Politischen Mord in Verbindung bringt. Ohne Motive oder Hintergründe zu kennen, gerät der Jurist plötzlich ins Visier skrupelloser NSA-Agenten, die mit allen Mitteln modernster High-Tech-Überwachung sein Leben zerstören. Dean verliert seinen Job, seine Frau und seinen guten Ruf: Seine gesamte Identität! Ganz auf sich allein gestellt und ins Bodenlose stürzend, Flüchtet er vor seinen Gegnern. Bis ihm der im Untergrund arbeitende Überwachungsexperte BRILL (Gene Hackman) die Augen öffnet. Erst widerwillig, dann aber entschlossen startet dieser mit Dean einen Gegenangriff, der in einem furiosen Showdown endet...

Hier noch die mitwirkenden Schauspieler:

Will Smith als Robert Clayton Dean
Gene Hackman als Brill
Jon Voight als T. Brian Reynolts
Lisa Bonet als Rachel Banks
Regina King als Carla Dean
Stuart Wilson als Congressman Albert
Loren Dean als Agent Hicks
Barry Pepper als Agent David Pratt
Ian Hart als Bingham
Jake Busey als Krug


Das ist wieder ein echt guter und spannender Film mit Will Smith. Ich finde, er wird von Film zu Film immer besser. Filme mit Will Smith die wie ich finde unschlagbar sind, sind: „I am Legend“ und „Streben nach Glück“.

In einem Moment hast du alles und im nächsten nichts mehr... und du weißt nicht warum und wieso. Wie schnell man doch ohne zu ahnen seine Identität verlieren kann?

Sehr spannender Film mit super Schauspielern. Hier gibt es auch ein Wiedersehen mit Lisa Bonet bekannt aus der „Bill Cosby Show“ in der Rolle der Denise.

Viel Spaß beim Ansehen.
Silke aus Erfurt

0 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.