Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
dreamlady66

Bewertungen

Insgesamt 128 Bewertungen
Bewertung vom 27.09.2022
Mutig sein. Glücklich werden.
Gedat, Alexander

Mutig sein. Glücklich werden.


ausgezeichnet

Der Autor Alexander Gedat beschreibt in seinem Buch seinen eigenen Lebensweg...
Wenn man die acht Kapitel gelesen hat, die in kurzen Abschnitten erläutert und beschrieben werden, regt Vieles zum Nachdenken an.
In Eigenverantwortung hat der Autor wichtige Entscheidungen getroffen, die ihn persönlich glücklich gemacht haben.
Man kann das Buch als Ratgeber ansehen und versuchen, selbst Erkenntisse daraus zu schliessen...

Mut. Fleiß, Entschlossenheit und Disziplin, so sagt Alexander Gedat, sind wichtiger als Talent.

Der Ratgeber liest sich flüssig, gar verständlich. Der gewählte Schreibstil ist einfach gut zu lesen.
Deshalb vergebe ich hierfür gerne eine Leseempfehlung mit vollen 5*, merci!

Bewertung vom 28.07.2022
Das Letzte, was du hörst
Winkelmann, Andreas

Das Letzte, was du hörst


ausgezeichnet

Ein Podcast, der begeistert, süchtig macht - und tötet
Hier gibt der Bestsellerautor dem Bösen eine ganz eigene Stimme...

Lehn dich zurück. Höre diese Stimme. Vergiss deinen Alltag, den Job, den Ärger, die Sorgen. Vertrau dich völlig diesen Worten an. Sie sind nur für dich bestimmt. Aber Vorsicht: Wenn du einmal angefangen bzw. gefangen bist in dieser speziellen Welt, dann gibt es kein Entkommen mehr. Diese Stimme, die für dich wie Balsam klingt, oh ja, sie ist das Letzte, was du hörst...

Puh, Sarah ist süchtig nach "Hörgefühlt", ihrem Lieblingspodcast. Sie liebt diese ganz besondere Stimme von Marc Maria Hagen einfach! Dann diese Worte, die so tröstend daherkommen - ja, sie kann bald an Nichts anderes mehr denken bzw. ihre Zeit für nichts Anderes nutzen...leider ahnt sie nicht, was für ein schwarzer Abgrund sich hinter diesen weichen Worten auftut und, wie grausam gar abgefahren es hinter den Kulissen abgeht...aber, das ist erst der Anfang...
Krass, perfide, brutal, pervers, grausam und abgrundtief böse, dazu mit einem stetigen GänsehautFeeling - was für ein neuer Pageturner aus der Feder eines Meisters seines Fachs mit 13 WahnsinnsKapiteln. Mirgefiels bombastisch gut ❤

Kein Buch für schwache Nerven, dafür für lange LeseNächte!
Absolut empfehlenswert dank der verschiedenen PerspektivWechsel und einem unerwarteten Ende...
Danke, denn genauso geht German Thrill vom AllerFeinsten!

Bewertung vom 28.07.2022
Venezianische Feindschaft
Gesing, Daniela

Venezianische Feindschaft


ausgezeichnet

Commissario Luca Brassoni ermittelt

In einem Juweliergeschäft in Venedig wird bei Übergabe von wertvollen Schmuckstücken ein Wachmann erschossen und der Inhaber verletzt.
Der Commissario und sein Team kommen bei der Ermittlung darauf, dass der Vater des Inhabers vor Jahren ebenfalls überfallen und getötet wurde.
Sollte es hier einen Zusammenhang geben...?

Die Autorin Daniela Gesing beschreibt in 50 Kapiteln anschaulich diese Geschichte in der Lagunenstadt. Die Charaktere der Protagonisten wirken authentisch und der SpannungsBogen hält auch bis zum Schluss, da sich die Aufklärung sehr umfangreich zu den Tätern und Verdächtigen ergab.

Alles in allem ein spannender, wendungsreicher und mit viel italienischem Flair geschriebener Krimi, detailliert dazu, den ich gerne als lesenswert weiter empfehle.
Meine Bewertung erfolgt mit 5*!

Bewertung vom 21.05.2022
Verheizte Herzen
Crossan, Sarah

Verheizte Herzen


ausgezeichnet

Die Autorin hat einen Roman geschrieben, der in 5 Teilen die Liebesgeschichte von Ana und Connor erzählt.
Sie ist deswegen so interessant, weil ihre Liebe geheim gehalten wurde und durch den plötzlichen Tod Connors Ana keinem ihre Trauer und Leiden mitteilen kann.
Da Ana auch noch beruflich als Anwältin und Testamentsvollstreckerin agieren soll, bekommt sie Kontakt mit der Ehefrau. Was sich da aufstaut,erfährt der Leser in Versen und Passagen...

Sarah Crossan hat durch ihren flüssigen und fesselnden Schreibstil eine tolle Geschichte geschrieben, die mich echt begeistert hat, weil sie ein aussergewöhnliches Werk darstellt.
Gerne vergebe ich hierfür 5*!

Bewertung vom 24.04.2022
Ein haariger Fall / Kommissar Pfote Bd.4
Reider, Katja

Ein haariger Fall / Kommissar Pfote Bd.4


ausgezeichnet

Der Polizeihund Pepper ist wieder im Einsatz...
Was für ein tierisches LeseVergnügen...
Begleite Kommissar Pfote bei seinem nächsten Fall -
Lustiger Kinderkrimi zum Vorlesen und ersten Selberlesen ab 6 Jahren...dank Katja Reider!

Danke an Rezensiere Exklusiv! für diese aussgewöhnliche RezensionsExemplar aus dem Loewe Verlag und im besonderen BuchFormat per Hardcover, mit 80 Seiten, erschienen am 09.03.2022.
Die wunderbaren durchgängig farbig-gestalteten Illustrationen wurden von Dirk Hennig verfasst und gefielen mir ausserordentlich gut.

Das Kinderbuch und Fall 4 bereits für ein eingespieltes Duo mit festem Papier und einer perfekten LeseSchrift lässt sich wunderbar aufsaugen.
Viel Preis/Leistung wird hier angeboten dank Optik und Haptik, einfach sehr gut gelöst.

Perfekt auch gleich zu Beginn die Vorstellung der Protagonisten.
Der neue haarige Fall um eine verschwundene EdelKatze war genau meins (als Felinenfan), wurde in 5 Kapitel aufgeteilt und liest sich sehr rasant - aus der Sicht von Pepper, dem sympathischen Polizeihund, erzählt. Man erfährt auch so - ganz neben - viel Wissenswertes zur Polizeiarbeit bzw. die Arbeit mit Polizeihunden.

Dies ist der gemeinsame Fall # 2 bereits für ihn und sein Herrchen ähm Schutzpolizisten Paul.
Man kann als Leser so schön miträtseln, gar mitfiebern, aber puh, was für ein Ende...überzeugt Euch gerne selbst!
Ah, eine Rätselfrage gibt es auch noch zu lösen und ganz am Ende befinden sich Hinweise auf die Vorgängerbände.

Für mich ein mehr als stimmiges GesamtPaket, für das ich gerne und uneingeschränkt 5* vergebe.
Bin schon ganz neugierig, gar aufgeregt auf die nächsten Pepper-Fälle :)

Bewertung vom 24.04.2022
Blutzeilen
Franz, Franziska

Blutzeilen


ausgezeichnet

Ein hochspannender Krimi

Die mir bereits bekannte und sehr geschätzte Autorin beginnt in ihrer Geschichte mit einem Leichenfund, und zwar verschwindet nach einer Lesung in der Alten Oper der Autor Mike Mikkels.
Eine Nachricht erfolgte kurze Zeit später an seine Ehefrau Mirjam mit der Drohung, dass ihr Mann stirbt, wenn sie die Polizei einschaltet...

Man ist gespannt, we sich die Story weiter entwickelt, was war genau geschehen?
Der Spannungsbogen baut sich gut auf. Ist es vielleicht Neid unter den Autoren?

Die Schreibweise von Franziska Franz ist so spannend, dass man von dem Weiterlesen des Buches einfach nicht loskommt. Es werden ganz geschickt Wendungen und Fallen gelegt, die aber nicht zum Ziel führen, so dass ein Mitraten erfolglos verläuft. Und, solche Arten von Krimis liebe ich!

Mein Fazit:
Ein Lob an die Autorin, die mit ihrem Schreibstil mich - mal wieder - total begeistern konnte und ich gerne eine LeseEmpfehlung für dieses hochspannende Buch mit vollen 5* vergebe!

Bewertung vom 24.04.2022
Letzter Ausstieg Saar
Demme-Zech, Marion

Letzter Ausstieg Saar


ausgezeichnet

Die mir bereits bekannte und sehr geschätzte Autorin Marion Demme-Zech hat einen humorvollen Saar-Krimi geschrieben.
Die 279 Seiten und dazu die immer betitelten Kapitel haben mir - als Leser - sehr gut gefallen.

Durch die vielen Wendungen und Abwechslungen kam definitiv Spannung auf.
Allerdings hat das Ende mich überrascht.
Die Protagonisten wirkten auf mich authentisch, obwohl doch sehr verschieden. Und, oho, der Hund Gümther reizt zum Schmunzlen, allemal und eine klasse Idee!

Alles in allem ein fesselndes Buch, das mich bis zum Schluss hin wirklich gut unterhalten hat!
Daher vergebe ich sehr gerne eine LeseEmpfehlung mit vollen 5*!

Bewertung vom 24.04.2022
Die Engel von Berlin
Lucas, Hanna

Die Engel von Berlin


ausgezeichnet

Die Zeit des 2. Weltkrieges

Dieser historische Roman beschreibt die Zeit von 1931 - 1945 und die Freundschaft von zwei Freundinnen.
Die eine in London, die andere in Berlin. Beides Grossstädte, die eine furchtbare und entbehrungsreiche Zeit durchlebten...

Die Autorin Hanna Lucas beschreibt auf 349 Seiten, wie sich die beiden Freundinnen einbringen, z.B. Kindertransporte werden versteckt, sie sollen vor Deportation gerettet werden, immer unter Einsatz auch des eigenen Lebens.
Trotz unterschiedlicher Charaktere bilden sie ein einheitliches Bild, das bewundernswert ist.

Die authentischen Beschreibungen von Hanna Lucas haben mich sehr berührt. Gefreut habe ich mich zu lesen, dass Martha nach Kriegsende zurück nach Berlin kam, um ihre Freundin Annegret zu suchen und beim Aufbau von Berlin zu helfen. Das ist eine wahre Freundschaft, so wie wir jetzt der ukrainischen Bevölkerung helfen, weil dort wieder ein Krieg ausgebrochen ist.

Gerne bewerte ich das stimmige Gesamtpaket mit vollen 5* und vergebe hierfür eine Leseempfehlung!

Bewertung vom 24.04.2022
Merano mortale
Florin, Elisabeth

Merano mortale


ausgezeichnet

Ich kenne die Autorin bereits durch einen Titel aus der Reihe um Commissario Pavarotti - nun war ich gespannt, wie sie dieses neue Gespann um Ispettore Emmenegger sowie seine junge, fesche und sehr gut-agierende Kollegin Eva Marthaler hier aufwartet...und, was soll ich sagen? Einfach ein tolles ErmittlerDuo, auch mit viel privatem Input, was ich mag und bei mir viele Pluspunkte sammeln konnte.

Nicht alleine das Cover lässt schon viel SüdtirolFlair erahnen, nein, dank einem wunderbar flüssigen, harmonischen, sehr gut auf den Punkt gebrachten und wachen Schreibstil lässt sie uns direkt teilhaben am perfiden Geschehen und die doch sehr emotional-geladene Geschichte beginnt sogleich mit einer Leiche...
Keine Sekunde kam Langeweile auf, eher im Gegenteil, ich flog förmlich durch die Seiten, dazu die diversen Kapitel, immer mit perfekt ausgewählten Überschriften skizziert, was mich sehr neugierig stimmte.
Zudem wurden verschiedene Schauplätze hier vorgestellt, an Rasanz und Brisanz kaum zu überbieten.

Die so unterschiedlich agierenden Protagonisten wurden sehr menschlich und extrem persönlich dargestellt, zudem viel Verwirrspiel vom Feinsten - das mich doch immer neugieriger machte...viele Fragen im Hinterkopf kreuzten meinen Leseweg.

Liebe Elisabeth, ja, Du hast mich als Leser wirklich überzeugt - von Anfang bis Ende aber auch mittendrin :)
Ein rundherum stimmig-zusammengeschnürtes GesamtPaket mit einem ganz besonderen, hohen SpannungsBogen, sowie unvorhersehbaren Ende, das mich einfach flashte.
Wow, was für ein Buch - könnte mir hiervon auch sehr gut eine Verfilmung vorstellen.

Absolut verdient für dieses kreative Zauberwerk vergebe ich gerne volle 5* mit einer LeseEmpfehlung.

Viva Alto Adige!

Bewertung vom 24.04.2022
Schwarze Roben
Gregg, Stefanie;Schenke, Paul

Schwarze Roben


sehr gut

Die renommierte Anwaltskanzlei Bartelsen & Partner startet mit einem Bus zum Betriebsausflug. Noch in der Tiefgarage wird der Bus in die Luft gesprengt. Kiel erlebt ein Bombenattentat...

Das mir bereits bekannte und geschätzte Autoren-Duo beschreiben in den kurzen 34 Kapiteln, wie sich die beiden, Staatsanwältin Elena Karinoglous und Hauptkommissar Sven Fricke mit ihrem 2. gemeinsamen Fall beschäftigen und somit auf dunkle Geheimnisse stossen. Beruflich sind Beide ein unschlagbares Team, aber, wie sieht es im privaten Umgang miteinander aus? Bahnt sich da etwas an...?
Die Protagonisten kommen interessant und authentisch daher.

Ein wirklich fesselnder Plot, der uns Leser mitfiebern lässt.
Allerdings entpuppt sich zum Schluss ein Täter, mit dem man nicht gerechnet hat.